schließen

Loginbox

Trage bitte in die nachfolgenden Felder Deinen Benutzernamen und Kennwort ein, um Dich einzuloggen.


  • Username:
  • Passwort:
  •  
  • Bei jedem Besuch automatisch einloggen.


  •  

Information


Hinweis nach EU Cookierichtlinie
Diese Seite verwendet Cookies, um den Login und ungelesen Markierungen zu verwalten. Mit dem surfen auf dieser Seite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mit der Option ganz unten auf der Seite "Cookies von diesem Forum entfernen" kannst Du alle Cookies, die von diesem Forum gesetzt wurden, von Deinem Computer entfernen lassen.  

schließen

Antwort schreiben auf Ashbury - Endless Skies



Themeninformationen
  • Username:
  • Titel:

Beitrag

Guestuser
 
Fett Kursiv Unterstrichen Durchgestrichen   Zitat Code   Liste Spezielle Liste   Links ausgerichtet Zentriert Rechts ausgerichtet Blocksatz     Schriftfarbe Hintergrundfarbe Schriftart Schriftgröße     Tiefgestellt Hochgestellt Smilies
Bild Bild mit Textumfluss links Bild mit Textumfluss rechts Textfluss an dieser Stelle neu setzen   Link einfügen E-Mail Adresse einfügen   interne Sprungmarke einfügen Link zu einer Sprungmarke einfügen   MP3 Video Flash     Spoiler Horizontale Linie
alles markieren Textfeld verkleinern Textfeld erweitern
Toolbox
BBCode in diesem Beitrag interpretieren
Smilies in diesem Beitrag umwandeln
Links in diesem Beitrag automatisch erkennen
Visueller Bestätigungscode
Die Visuelle Bestätigung hilft dabei automatische Spambots und Scripte von den Diensten dieses Forums abzuhalten. Derartige Scripte sind normalerweise nicht in der Lage den untenstehenden Code zu erkennen. Bitte geben Sie also in das untenstehende Feld die Buchstaben und Zahlen ein, die Sie in dem Bild erkennen können oder beantworten Sie die angezeigte Frage.
Visueller Bestätigungscode:
Code hier eingeben:

Die letzten Beiträge in diesem Thema

Ziggy offline
DJ
 
Danke Xanadu!
Ein Freund von mir schwärmt maßlos vom legendären Auftritt der Band beim "Keep it true - Festival"!
Nun kommst du noch mit deiner appetitanregenden Vorstellung...
Wie sollte ich da widerstehen? :-P

LG, Ziggy
 
xanadu offline
Toningenieur
 
@badMoon; Wie ich schon schrieb: "....wer straighten harmonischen Hardrock hören will....."
Von Metal war nicht die Rede.
Hardrock ist nicht gleich Metal :-P

@Leslie: Absolut, Musik ist Geschmacksache. Man kann darüber diskutieren aber nicht streiten ://

Gerade in diesem Genre bzw Jahren gab es viele solcher unbekannten Hardrockbands die wirklich tolle Alben herausgebracht hatten.
Und was mich am meisten freut, dass diese Bands teilweise bei jungen Headbanger/-innen ein kleines Revival erleben.
Bei uns gibt es sogar einen Verein "Bavarian Metalheadz" die jährlich ein solches MetalFestival veranstalten und regen Zulauf verzeichnen.

@all: Danke für die nette Worte
 
Tom Cody offline
Labelboss
 
Vielen Dank für die informative und sehr detaillierte Vorstellung dieses schönen Albums. Es ist auch aus meiner Sicht genauso, wie du es beschrieben hast.

Ich bin seinerzeit über das Cover zu dem Album gelangt. Es hat in der Tat für mich etwas Besonderes und Anziehendes.

Wird Zeit, daß ich es auch mal wieder auflege!

Well done, Achim! ://
 
Leslie offline
Produzent
 
habe jetzt mal da reingehört - ist ganz nett - aber für mich ist das nicht relevant - und der Heavy Metal der 80er Jahre war Judas Priest, Iron Maiden und Co - aber mit Metal haben deine Ashbury nix zu tun...

ich könnte ja jetzt sagen : gefällt mir bestens - dem ist aber nicht so 8)

na gut - es ist wie alles in der Music subjektiv - aber du hast dir mit dem Beitrag viel Mühe gegeben ://
 
Mr. Upduff offline
Produzent
 
...gefällt mir (wie Deine Rezi) auch ausgesprochen gut...nur den Heavy Matal suche ich vergeblich...
 
badMoon offline
Produzent
 
Metal - nichts für mich. Dennoch hat mich Deine Rezi neugierig gemacht. Irgendwo war zu lesen "vorallem die Stimme ähnelt leicht Ian Anderson, ". Da ich dem Verfasser natürlich nicht alles glaube, ging es gleich zu dem angepriesenen Soundschnipsel. Und siehe da - das war dann auch mein erster Gedanke.

Wenngleich mich das Genre Metal erst einmal abschreckt, habe ich doch weitere Stücke angetestet. Besonders gut gefiel mir der Song

Endless Skies

Also, Achim - danke für die schöne und neugierig machende Rezi. Treffend und mit persönlicher Note beschrieben, ist das tatsächlich eine Empfehlung für die "echten" Metalhörer. Ob ich in die Riege aufsteige, bleibt abzuwarten. Zumindest könnte dies mein Vorzeigealbum werden 8)
 
xanadu offline
Toningenieur
 


Selten hat mich ein Album so überrascht und mitgerissen.
Es wurde mir von einigen jungen Metalheadz empfohlen und als absolute Kultband angepriesen. Tatsächlich spielt diese Band immer wieder auf den "echten" Metal Festival und begeistert die Headbangers.
Die Rede ist von der Band Ashbury und ihren 83er Debut „Endless Skies“

Schon das schöne, mystische Cover fällt ins Auge und man hat das Gefühl es ist was besonderes. Laut Randy Davis dem Kopf der Band: »Das Cover bildet die Schöpfung ab, die Entscheidung, die wir alle zu treffen haben. Die Zeichnung bezieht sich explizit auf den ersten Song der Platte: ›The Warning‹. Der Prophet warnt die Menschheit darin, nicht den falschen Weg einzuschlagen und sich von Gier und dem Bösen an sich fernzuhalten.«

Also geht es gleich los mit The Warning, aus einem kurzem spährischen Klocken-Intro entspringt ein messerscharfes Duell der Lead und Rhytmusgitarren, das sich mit dem harmonischen Gesangsteil in die tiefen dess straighten Gitrarrenrock hineinfährt.
Dies ist zugleich das Geheimniss dieses Album. Die besondere intime private Atmosphäre der Aufnahme. Es ist eine reine Eigenproduktion der 2 Davis Brüder aus Austin/Texas die ihren eigenen klaren Sound gefunden hatten.
Ähnlichkeiten mit Wishbon Ash und den rockigen Tull muss die Band sich gefallen lassen, vorallem die Stimme ähnelt leicht Ian Anderson, obwohl Randy hier seine eigene Note aufdrückt.
Bei Twilight kommt (wahrscheinlich) hörenswert eine klassische Ausbildung von Randy Davis zu tragen, ein instrumentales akustischer Zwischensong, genau wie dem elektrischen No Mourning.
Vengeance hat einen ordentlichen Hardrock Riff und fetzt vor sich hin. Madman der beste Song vom Album wird erst gezupft, geht in einer wunderschönen gesangliche Melodie über in einem ohrwurmwürdigen Refrain.
Im brüderlichen Sinne sind das homogene Zusammenspiel der Rhytmus- (Ron Davis) und des hervorragenden Solist. Im ähnlichen Stil sind die Feuerzeug Hymne Hard Fight, oder das Mystery Man. Der Abschluss bildet die epische Ballade Endless Skies.
Ashbury nahmen erst 2004 ihr 2. Album Something Funny Going On auf.

Endless Skies besticht durch den natürlichen besonderen guten Sound, das Händchen für gute Melodie im instrumentalen sowie Gesanglichem. Die einfache Songstrukturen werden aufgelockert durch die auf den Punkt genauen schnell gespielten Solis und die leichte Rhytmusänderungen.
Der stabile, nichtauffallende Drummer Johnny Ray macht seinen Job gut.
Wer auf straighten harmonischen Hardrock steht, sollte sich die 40 Minuten Zeit nehmen um Endless Skies zu genießen.
Es lohnt sich !!!

Ashbury - Endless Skies (full Album)

1 The Warning 3:59
2 Take Your Love Away 3:49
3 Twilight 1:46
4 Vengeance 4:04
5 Madman 5:46
6 Hard Fight 4:20
7 No Mourning 2:44
8 Mystery Man 5:30
9 Endless Skies 7:36
 


Cookies von diesem Forum entfernen  •  FAQ / Hilfe  •  Teamseite  •  Impressum   |  Aktuelle Ortszeit: 20.02.2018 - 02:36