schließen

Loginbox

Trage bitte in die nachfolgenden Felder Deinen Benutzernamen und Kennwort ein, um Dich einzuloggen.


  • Username:
  • Passwort:
  •  
  • Bei jedem Besuch automatisch einloggen.


  •  

Information


Hinweis nach EU Cookierichtlinie
Diese Seite verwendet Cookies, um den Login und ungelesen Markierungen zu verwalten. Mit dem surfen auf dieser Seite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mit der Option ganz unten auf der Seite "Cookies von diesem Forum entfernen" kannst Du alle Cookies, die von diesem Forum gesetzt wurden, von Deinem Computer entfernen lassen.  

schließen

Antwort schreiben auf Hell - Teufelswerk (2009)



Themeninformationen
  • Username:
  • Titel:

Beitrag

Guestuser
 
Fett Kursiv Unterstrichen Durchgestrichen   Zitat Code   Liste Spezielle Liste   Links ausgerichtet Zentriert Rechts ausgerichtet Blocksatz     Schriftfarbe Hintergrundfarbe Schriftart Schriftgröße     Tiefgestellt Hochgestellt Smilies
Bild Bild mit Textumfluss links Bild mit Textumfluss rechts Textfluss an dieser Stelle neu setzen   Link einfügen E-Mail Adresse einfügen   interne Sprungmarke einfügen Link zu einer Sprungmarke einfügen   MP3 Video Flash     Spoiler Horizontale Linie
alles markieren Textfeld verkleinern Textfeld erweitern
Toolbox
BBCode in diesem Beitrag interpretieren
Smilies in diesem Beitrag umwandeln
Links in diesem Beitrag automatisch erkennen
Visueller Bestätigungscode
Die Visuelle Bestätigung hilft dabei automatische Spambots und Scripte von den Diensten dieses Forums abzuhalten. Derartige Scripte sind normalerweise nicht in der Lage den untenstehenden Code zu erkennen. Bitte geben Sie also in das untenstehende Feld die Buchstaben und Zahlen ein, die Sie in dem Bild erkennen können oder beantworten Sie die angezeigte Frage.
Visueller Bestätigungscode:
Code hier eingeben:

Die letzten Beiträge in diesem Thema

semi offline
Kassettenhörer
 
Zitat geschrieben von Mr. Upduff

...der ganz alte Harry war aber auch ein Teufelskerl...


Hab den Laden immer gemocht muss ich sagen...Im Neuen war ich bis dato aber noch nicht...
 
Street66 offline
Toningenieur
 
oha, eben mal auf der Tube angehört...ist nichts für meine Ohren
 
Mr. Upduff offline
Produzent
 
...der ganz alte Harry war aber auch ein Teufelskerl...
 
semi offline
Kassettenhörer
 
Der Helmut....:D Habe ihn früher ganz gerne mal im Harry Klein in München gehört. Da war es aber noch das alte Harry Klein...
 
radiot offline
DJ
 
K & D sowie Andrea Parker gibt es bei mir auch. Allerdings werden diese Schienen nicht mehr so oft befahren.

radiot grüßt! 8)
 
Floyd Pink offline
DJ
 
Ich finde das prima, dass hier auch über solch loungiges Zeug geschrieben wird. Muss doch auch mal wieder meine ollen Sachen von K & D, Andrea Parker, Thievery Corporation, Terranova und Co. rausholen. Die DJ Kicks Reihe fand ich klasse damals und eine neue DJ Hell müsste ich direkt auch mal antesten.
 
Mr. Upduff offline
Produzent
 
...interessiert hier zwar keinen nicht die Hölle...in der heutigen SZ auf der Seite 3 ein schönes ganzseitiges Portrait des DJs...

...und sein viertes Album ist grad erschienen...da werde ich mal reinlauschen...
 
Mr. Upduff offline
Produzent
 
... das war eben die Referenz CD zum Ersthören meines neuen Subwoofers...Teufel - sind da Bässe drin... und die Musik im Hintergrund ist noch immer richtig klasse...
 
Moniek offline
DJ
 
Hmmmm...? mal anhören ;-))
 
Mr. Upduff offline
Produzent
 
...herr kruder (s.a. oben) lief grad mit dorfmeister...und das ist nach dieser eierschauckelei und einer glassigen abwaermeinlage nun echt die hoelle...
 
Mr. Upduff offline
Produzent
 
Hier übrigens noch der (wohl gewollte) Bezug zu "historischen" Covern von Grace Jones:
 
Mr. Upduff offline
Produzent
 
Zitat geschrieben von hmc
Brian Ferry?

Ja!

Zitate von Herrn Hell:

„Ich traf ihn in einem Londoner Studio und spielte ihm meine Sachen vor. Er war freundlich, aber reserviert. Erst als er ein Stück von mir und P. Diddy hörte, taute er auf und stellte mir sein unveröffentlichtes Fragment ,U Can Dance' zur Verfügung. Dass er es mir für meine Platte freigab, ist die bislang größte Auszeichnung für mich.“

Quelle: http://diepresse.com/home/kultur/popco/475803/index.do

"Ich hätte nie für möglich gehalten, dass es einmal soweit kommt. Dass wir uns im original Roxy-Music-Studio treffen und über Musik philosophieren. Das war schon ein ganz besonderer Moment in meinem Leben. Der Kontakt kam eigentlich anlässlich des Remix-Albums von Roxy Music zustande. Neben Leuten wie M.A.N.D.Y. und Tiefschwarz sollte eigentlich auch ich einen Remix anfertigen. Eine große Ehre, für mich, ist Brian Eno einer der größten Produzenten aller Zeiten. Und in dem Meeting mit Bryan Ferry und dessen Sohn, der ein wichtiger Vermittler war, weil er viel in Clubs geht und mich auch schon Auflegen gehört hat, hab ich Bryan dann so ein paar Sachen von mir vorgespielt. Eher etwas getragene, melancholische Sachen, von denen ich dachte, die passen ganz gut zu Roxy Music. Da gab es aber wenig Begeisterung. Dann hab ich ihm Sachen vorgespielt, die ich für Puff Daddy gemacht habe, und das fand er dann sensationell, sowas wollte er auch gerne haben. Und er hat mir dann den bislang unveröffentlichten und in den Neunzigern entstandenen Song „U Can Dance“ zur Verfügung gestellt. Ich hab’ dann einzig und allein die Stimme verwandt. Meine Version gefällt ihm sehr, und im Moment kämpfe ich noch um das Clearing, damit es auf mein Album darf. Das ist wirklich ein Lebenstraum, so einen Song zu machen."

Quelle: http://www.raveline.de/story/in-teufels-kuche/hell.html

Der Song ist gleich der erste im obigen Anhörlink (Autoplay nach dem Anklicken)!
 
hmc offline
Produzent
 
Brian Ferry?
Das klöingt nicht schlecht und ab dem Moment wo der Schmusehansl die Backe hält sogar gut.
Die Keys mag ich, auch Electronic Germany kommt gut. Moderne Beats mit einem an Kraftwerk erinnernden Sound.
Es scheint noch soooo viel zu geben, das ich noch erkunden kann/müsste.
 
hmc offline
Produzent
 
Super Neugierigmacher Herr Upduff.
Da werde ich gleich näher einsteigen, muss aber erst abwarten, bis die liebe Else mein Büro verlassen hat.
 
freaksound offline
Toningenieur
 
kann es mir akustisch zwar noch nicht vorstellen, aber neugierig bin ich schon mal :daumen:
 
Mr. Upduff offline
Produzent
 
Hell - Teufelswerk

Ein angegrauter Kraftwerk-Tangerine Dream-Eroc-Can-Neu!-70er-Elektronik-Verteran kommt in die House-Techno-Ambient-Hölle nahe bei Ibiza.

Ihm graust es fürchterlich.

Der Confroncier dieser Hölle, der ehemalige DJ Hell – ebenfalls schon in den besten End-40er-Jahren - kommt und begrüßt ihn überaus freundlich:
"Herzlich willkommen hier in meiner Hölle. Ich führ Dich mal so ein wenig herum - dann weißt Du, was hier neuerdings so gespielt wird."

Er nimmt den Krauter an die Hand und führt ihn vor eine Tür, hinter der in einem Club namens „Electronic Germany" zur Freude der jungen Menschen auf dem „Dancefloor“ tanzbare elektronische Musik und auch leise sphärische Klänge des 21. Jahrhunderts gespielt werden .
"Was ist den das? Irgenwie kommen mir die Klänge bekannt vor – „Rhythmus-Klangbaustein-Elektronik“- das hätte ich nun gar nicht so erwartet!"
„Ja, das wird hier bei uns nun Tag und Nacht gespielt!“


Die Beiden gehen weiter.

Wieder an einer Tür. Dieses Mal ertönt sogar Gesang dahinter.
"Diese Stimme kenne ich doch!“
"Das ist Herr Ferry! Er hat mit letztens ein bisher unveröffentlichtes Gesangsfragment zur Bearbeitung geschenkt!“
„Und dahinten singt sogar jemand auf einer silberen Maschine einen Hawkwind-Titel!"
„Ja – ein Song aus meiner Jugend!“


Der Krauter denkt sich:
"Mensch - daß so mir ein neumodisches Teufelswerk gefallen würde, hätte ich nun wirklich nicht gedacht!"
Er ist außer sich vor Freude und verliert so langsam seine Scheuklappen auf den Ohren.

Zum Abschluss des Rundgangs kommen Beide wieder an eine Tür.
"Und was versteckt sich dahinter?"
Herr Hell öffnet die Tür und dahinter erblickt man eine ergraute Menschenmenge, die in einer ewig sich widerholenden Klangschleife gefangen ist und im scheinbar in Marmor gemeißelten Stillstand endlos verharrt! Im Hintergrund ist „The Angst“ noch leise aus dem Nachbarclub zu hören. Ein vergilbter Kalender an den Wand zeigt den 31.12.1979 an.

Der mittlerweile erleuchtete Krauter springt völlig angeekelt und voller Panik zurück.
"Was Herr Geier ist denn DAS????"
"Tja",
antwortet ihm darauf der Herr Hölle und schließt die Tür wieder,
"Das ist für die Ewig-Gestrigen...die wollen es halt nicht anders…“

(frei nach einem uralten Witz)

In der Elektro-Hölle ist nach Dekaden mal wieder der Teufel los! Nichts wie hin!

Line Up:

DJ Hell – Mixing (1/1+1/3+2/1-2/8), Vocals (1/5)
Peter Kruder – Programming (1-1), Mixing (1/1+2/1-2/8), Synthesizer (1/1+2/2), Acoustic Guitar (2/2), Electronic Drums / Rhythm Machine (2/2), Effects (2/2)
Bryan Ferry – Vocals (1/1)
Christian Prommer – Synthesizer (1/1+2/2), Mixing (2/1+2/3-2/8), Programminmg (2/2), Drum Programming (2/2), Vocals (2/2), Effects (2/2)
P. Diddy - Vocals (1/3)
Anthony Rother - Vocals (1/5)
Roberto Di Gioia - Synthesizer (1/1+2/2), Electric Guitar (2/2), Acoustic Guitar (2/2), Electric Piano / Wurlitzer (2/2), Human Beatbox (2/2), Vocals (2/2)
Billy Ray Martin - Additional Vocals (2/8)
Marsmobil – Featuring (2/8)

Tracks:

CD 1. "Night"
1.1 U Can Dance Featuring Backing Vocals By Bryan Ferry (9:45)
1.2 Electronic Germany (8:02)
1.3 The DJ Feat. P. Diddy (8:18)
1.4 The Disaster (10:25)
1.5 Bodyfarm2 (7:13)
1.6 Hellracer (6:09)
1.7 Wonderland (9:28)
1.8 Friday, Saturday, Sunday (9:20)

CD 2. "Day"
2.1 Germania (9:16)
2.2 The Angst & The Angst Pt 2 (13:17)
2.3 Carte Blanche (0:59)
2.4 Nightclubbing (2:15)
2.5 I Prefer Women To Men Anyway (5:01)
2.6 Action (Interlude) (0:41)
2.7 Hell's Kitchen (8:27)
2.8 Silver Machine (5:32)

Anhörlink in voller Länge:

Hell - Teufelswerk
 


Cookies von diesem Forum entfernen  •  FAQ / Hilfe  •  Teamseite  •  Impressum   |  Aktuelle Ortszeit: 18.11.2017 - 10:56