schließen

Loginbox

Trage bitte in die nachfolgenden Felder Deinen Benutzernamen und Kennwort ein, um Dich einzuloggen.


  • Username:
  • Passwort:
  •  
  • Bei jedem Besuch automatisch einloggen.


  •  

Information


Hinweis nach EU Cookierichtlinie
Diese Seite verwendet Cookies, um den Login und ungelesen Markierungen zu verwalten. Mit dem surfen auf dieser Seite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mit der Option ganz unten auf der Seite "Cookies von diesem Forum entfernen" kannst Du alle Cookies, die von diesem Forum gesetzt wurden, von Deinem Computer entfernen lassen.  

schließen

Höstsonaten - The Rime of the Ancient Mariner



badMoon offline
Produzent
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY 
Alter:
Beiträge: 12228
Dabei seit: 06 / 2008
Private Nachricht
Betreff: Höstsonaten - The Rime of the Ancient Mariner  -  Gepostet: 11.09.2012 - 23:02 Uhr  -  
Pizza und Pasta, Amalfi und viel Sonne, Sergio Leone und Paolo Conte - klar, das kann nicht alles aus den italienischen Landen sein. So ist mir vor einigen Wochen eine Band in die Quere gekommen, deren fünf Alben, die mittlerweile im Regal stehen, ich hier nach und nach besprechen möchte. Den Anfang macht also die in uriger Teestube bei Tee, Kuchen und sonniger Aussicht belauschte Scheibe:

Höstsonaten - The Rime of the Ancient Mariner

Konzeptalbum - Progrock / Retroprog - Italien 2012



[Die Band]

FABIO ZUFFANTI: Bass guitar, Moog Taurus Bass Pedals
LUCA SCHERANI: Mellotron, Minimoog, Korg Sigma, Hammond organ, Gran Piano, Fender Rhodes, Wurlitzer, Accordion, Mandolin
MAURIZIO DI TOLLO: Drums
MATTEO NAHUM: Lead Guitar, Acoustic & Classical Guitar
SYLVIA TRABUCCO: Violin
JOANNE ROAN: Flute
EDMONDO ROMANO: Bagpipe, Soprano sax, Percussion, Bodhran, Recorders
ALESSANDRO CORVAGLIA: Lead Vocals on Part I
CARLO CARNEVALI: Recitative and Vocals on Part I
DAVIDE MERLETTO: Lead Vocals on Part II
MARCO DOGLIOTTI: Lead Vocals on Part III
SIMONA ANGIOLONI and ALESSANDRO CORVAGLIA: Lead Vocals on Part IV

[Die Songs]

Prologue 07:00
Part One 12:26
Part Two 09:09
Part Three 16:52
Part Four 13:30

Dieses Konzeptalbum vertont eine Ballade des britischen Dichters Samuel Coleridge, welche er 1798 verfasste. Der Text wurde im Album vollständig übernommen.

Wikipedia:
"The Rime of the Ancient Mariner wird oftmals als ein Bild für Sünde und Vergebung gesehen; dafür sprechen zahlreiche Anspielungen innerhalb der Ballade (etwa die Wiederauferstehung des Seefahrers). Auch wird gemutmaßt, dass die Ballade autobiografische Züge beinhaltet. Zur Zeit der Niederschrift der Ballade fühlte sich Coleridge sehr einsam, was er in vielen Briefen beklagt und man somit mit der Einsamkeit vergleichen kann an der auch der Seefahrer in der Ballade fast verzweifelt.
Die Geschichte selbst könnte inspiriert worden sein durch die Fahrten von James Cook, der einige Jahre zuvor eben die südlichen Gefilde der Erde erkundete, denn einer von Coleridges Mentoren William Wales segelte auf dem Flaggschiff von Cook als Astronom mit."


Der Prologue leitet die CD instrumental ein. Nach einem dramaturgisch gut aufgebauten Spannungsbogen wird der Opener zunächst zurückhaltend, vorwiegend von Hammond und Mandoline, getragen, bis sich nach und nach eine Vielzahl von Instrumenten einmischen, um diesem Track mächtig einzuheizen. Ohne Übergang, bei Konzeptalben üblich, schließt sich "Part One" nahtlos und direkt mit Gesang an. Der Song bietet mit seinen vielen Tempiwechseln und verschiedensten Instrumenten eine Vielfalt an Abwechslung. Allein der Gesang - dem Text angepasst zwischen betörendem Flüstern und hilferufendem Schreien - lässt die Stimmung der Vorlage erahnen. Treibende Gitarrenläufe lassen melancholischen Melodieläufen oft den Vortritt, um dann wieder kräftig mitzuspielen und den Sänger tatkräftig zu unterstützen. Viele aus dem Off auftauchende Nebengeräusche sorgen für weitere Abwechslung.

So wie Part One endet, beginnt Part Two: das Echolot wird aufgegriffen, Meeresrauschen wird langsam von Gitarrentönen begleitet, wie ein Geschichtenerzähler bringt DAVIDE MERLETTO seinen Text leise und unaufdringlich. Wunderschöne Flötenpassagen bringen viele tragende Momente in den Song, der immer wieder von heftigen Gesangs- und Gitarrenpassagen vorangetrieben wird.

Eine kleine Überraschung erlebte ich in "Part Three": ganz kurz hatte ich, etwa bei 05:45, ein Deep Purple - Deja Vu. Da rotzt rotzfrech eine Orgel in die Lauscher, dass man für einen Moment der Meinung sein könnte, hier ist Mr. Lord am Werk. Eine Hommage an die Band? Egal - der Moment ist schnell vorbei und wird durch die direkt folgenden Disharmonien aufgehoben, jedoch, ...folgt in diesem Song doch tatsächlich noch der ein oder andere DP-Urschrei. Hier allerdings wäre es fehl am Platze zu meinen, es wird abgekupfert. Dieses Gefühl kommt bei dem gesamten Album nicht auf - ein völlig eigenständiges Werk wird hier abgeliefert. ByTheWay - dieser Track bietet sich prächtig für eine nächste "Dreierpack"-Sendung in unserem MZ On Air an und steht hierfür bereits auf der Merkliste.

Den Schluss dieser CD bildet "Part Four", mit 13:30 das für mich homogenste Stück dieser Scheibe - was die vorangegangenen Songs in keinster Weise abwerten soll. Mandoline und Piano untermalen in wunderbarer Weise die glasklare Stimme der Sängerin SIMONA ANGIOLONI. Auch hier setzen nach und nach immer mehr Instrumente ein und tragen die melancholische Stimmung gemeinsam mit der Sängerin über die gesamte Spielzeit.

Insgesamt betrachtet wird hier ein rundes Album vorgelegt, welches durch den Abwechslungsreichtum verschiedener Sänger, vielseitiger Instrumentierung und wunderbaren Tempiwechseln in keinem Moment Langeweile aufkommen lässt. Meiner Meinung nach wurde die textliche Vorlage musikalisch hervorragend umgesetzt. Und die Tatsache, dass die Ballade aus insgesamt sieben Parts besteht, lässt vermuten und die Hoffnung aufkommen, dass ein Nachfolgealbum erwartet werden darf.

[Verpackung und Booklet]

Die CD wird im Digipack ausgeliefert. Die CD ist noch einmal in einer sep. Schutzhülle eingelegt, sodass sie beim Einschieben in das Digipack nicht beschädigt werden kann. Das beigefügte Booklet ist liebevoll und aufwendig gestaltet. Schöne Illustrationen runden die abgedruckten Songtexte fein ergänzend ab.

[Hörprobe]

RIME OF THE ANCIENT MARINER CHAPTER ONE
Käse immer unten.
Dieser Post wurde 4 mal bearbeitet. Letzte Editierung: 24.03.2016 - 13:06 Uhr von badMoon.
nach unten nach oben
Triskell offline
Labelboss
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: keine Angabe  Berlin
Alter: 59
Beiträge: 30694
Dabei seit: 04 / 2006
Private Nachricht
Betreff: Re: Höstsonaten - The Rime of the Ancient Mariner  -  Gepostet: 11.09.2012 - 23:06 Uhr  -  
(Mein) Schnuffie ist wieder da. :mrgreen:
Was bleibt, ist die Musik.
nach unten nach oben
badMoon offline
Produzent
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY 
Alter:
Beiträge: 12228
Dabei seit: 06 / 2008
Private Nachricht
Betreff: Re: Höstsonaten - The Rime of the Ancient Mariner  -  Gepostet: 11.09.2012 - 23:11 Uhr  -  
Zitat geschrieben von Triskell
(Mein) Schnuffie ist wieder da. :mrgreen:


...dieser Beitrag hatte keine fachliche Relevanz

:whistle:
Käse immer unten.
Dieser Post wurde 1 mal bearbeitet. Letzte Editierung: 12.02.2013 - 23:21 Uhr von badMoon.
nach unten nach oben
Triskell offline
Labelboss
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: keine Angabe  Berlin
Alter: 59
Beiträge: 30694
Dabei seit: 04 / 2006
Private Nachricht
Betreff: Re: Höstsonaten - The Rime of the Ancient Mariner  -  Gepostet: 11.09.2012 - 23:44 Uhr  -  
Zitat geschrieben von badMoon
Zitat geschrieben von Triskell
(Mein) Schnuffie ist wieder da. :mrgreen:


...dieser Beitrag hatte keine fachliche Relevanz

:troete:


Du weisst es, ich weiss es.... :roll: Gut, das keiner das lesen wird. :wink:
Was bleibt, ist die Musik.
nach unten nach oben
Triskell offline
Labelboss
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: keine Angabe  Berlin
Alter: 59
Beiträge: 30694
Dabei seit: 04 / 2006
Private Nachricht
Betreff: Re: Höstsonaten - The Rime of the Ancient Mariner  -  Gepostet: 11.09.2012 - 23:46 Uhr  -  
By the Way. Werde mal reinlauschen. :daumen:
Was bleibt, ist die Musik.
nach unten nach oben
Stattmeister offline
Toningenieur
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY  Meinerzhagen
Alter: 53
Beiträge: 6700
Dabei seit: 08 / 2009
Private Nachricht
Betreff: Re: Höstsonaten - The Rime of the Ancient Mariner  -  Gepostet: 12.09.2012 - 07:47 Uhr  -  
Na endlich! Der Wolle entdeckt den guten Italo-Prog. Wurde aber auch Zeit. :)

Schöne Rezi und willkommen zurück! In der Tat stehen die Höstsonaten auch noch auf meinem Einkaufszettel. Bisher habe ich nur 2 Hörproben als MP3 von denen.
To live without my music would be impossible to do - "Music", John Miles.
nach unten nach oben
Scoot offline
Produzent
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: keine Angabe  SOest
Alter: 58
Beiträge: 10600
Dabei seit: 04 / 2011
Private Nachricht
Betreff: Re: Höstsonaten - The Rime of the Ancient Mariner  -  Gepostet: 12.09.2012 - 10:23 Uhr  -  
Moin, Ihr Zwei.... :wink:
Schöne Rezi, die mich schon wieder sehr reizt..!

Ähmm, was gabs denn da oben für Kuchen..??? :Koch1
"Kühe grasen nicht, sie sprechen mit der Erde"
- Piet Klocke -
nach unten nach oben
badMoon offline
Produzent
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY 
Alter:
Beiträge: 12228
Dabei seit: 06 / 2008
Private Nachricht
Betreff: Re: Höstsonaten - The Rime of the Ancient Mariner  -  Gepostet: 12.09.2012 - 12:43 Uhr  -  
Zitat geschrieben von Stattmeister
Na endlich! Der Wolle entdeckt den guten Italo-Prog. Wurde aber auch Zeit. :)

Schöne Rezi und willkommen zurück! In der Tat stehen die Höstsonaten auch noch auf meinem Einkaufszettel. Bisher habe ich nur 2 Hörproben als MP3 von denen.


@Stattmeister

Bedankt für das Welcome-Back.

Kleiner Einkaufstipp, sofern Du nicht bereits eine günstige Quelle gefunden haben solltest:

Ich habe die CDs bei Amazon Italien bestellt. Dort waren die Scheiben um annähernd die Hälfte preiswerter, als ich sie bei den mir sonst bekannten Quellen bekommen hätte. Das Bestellen ist absolut simpel: mit den bei Amazon.de hinterlegten Anmeldeinfos (Nutzername und Kennwort) einloggen, und sofort kann geordert werden, alle bei Amazon.de hinterlegten Infos sind auch dort gültig.

Ein kleiner, mich sehr ärgernder Punkt: in Japan erscheinen die CDs oft mit Bonus-Tracks oder gar als Doppel-CD. Hier sind diese wohl gar nicht oder nur sehr schwer und teuer zu bekommen.
Käse immer unten.
nach unten nach oben
caramel offline
DJ
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: keine Angabe 
Alter:
Beiträge: 4200
Dabei seit: 02 / 2010
Private Nachricht
Betreff: Re: Höstsonaten - The Rime of the Ancient Mariner  -  Gepostet: 12.09.2012 - 14:52 Uhr  -  
Zitat geschrieben von Scoot
Moin, Ihr Zwei.... :wink:
Schöne Rezi, die mich schon wieder sehr reizt..!

Ähmm, was gabs denn da oben für Kuchen..??? :Koch1

Servus Scoot, auf dem Bild sind die Überreste eines Kirsch-Schmandkuchens und eines Blaubeer-Käsekuchens zu sehen. BadMoon musste sich schwer beeilen, das Bild hinzukriegen.... eine Sekunde später war der Kuchen wech..........

hmmmmm, der war soooo lecker.... viel besser als Höstson.... :grins:
nach unten nach oben
Scoot offline
Produzent
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: keine Angabe  SOest
Alter: 58
Beiträge: 10600
Dabei seit: 04 / 2011
Private Nachricht
Betreff: Re: Höstsonaten - The Rime of the Ancient Mariner  -  Gepostet: 12.09.2012 - 15:04 Uhr  -  
Zitat geschrieben von caramel
Zitat geschrieben von Scoot
Moin, Ihr Zwei.... :wink:
Schöne Rezi, die mich schon wieder sehr reizt..!

Ähmm, was gabs denn da oben für Kuchen..??? :Koch1

Servus Scoot, auf dem Bild sind die Überreste eines Kirsch-Schmandkuchens und eines Blaubeer-Käsekuchens zu sehen. BadMoon musste sich schwer beeilen, das Bild hinzukriegen.... eine Sekunde später war der Kuchen wech..........

hmmmmm, der war soooo lecker.... viel besser als Höstson.... :grins:


Hallo Frau C.
Das habe ich mir schon gedacht, das dort die Kuchen nicht nur lecker, sondern vor allen Dingen auch bestimmt "gehaltvoll" sind.... :D

Schön, das Ihr Euch meldet.
Angenehme weitere Erholung wünscht Euch der Scoot.. :wink:
"Kühe grasen nicht, sie sprechen mit der Erde"
- Piet Klocke -
nach unten nach oben
Klemperer offline
Vinyljunkie
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: keine Angabe 
Alter:
Beiträge: 327
Dabei seit: 04 / 2011
Private Nachricht
Betreff: Re: Höstsonaten - The Rime of the Ancient Mariner  -  Gepostet: 14.09.2012 - 17:22 Uhr  -  
Schöne Rezension! Bei "höst" dachte ich, a ha, eine schwedische band, (steht Italien drüber, aber ich bin ja noch so klein :D). Die Rezension klingt klasse, und die Hörprobe auch. Da ich das laaaange Coleridge-Gedicht sehr mag, werd ich mir die Scheibe wohl zulegen.

Und bestimmt postet Ihr beiden hier noch das Rezept des Kirsch-Schmandkuchens und auch des anderen....(mjamm)

Mal kurz bei amazon.it nachgeschaut - da war wohl jemand schneller^^ - "La ricerca "höstsonaten" non coincide con alcun prodotto.". Ich hab da auch schon eingekauft, völlig problemlos, man kriegt danach nur alle paar Wöchelchen italienische werbemails, aber das klingt doch viel schöner, als mir dauernd den kindle auf deutsch anzuwerben :)
nach unten nach oben
badMoon offline
Produzent
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY 
Alter:
Beiträge: 12228
Dabei seit: 06 / 2008
Private Nachricht
Betreff: Re: Höstsonaten - The Rime of the Ancient Mariner  -  Gepostet: 14.09.2012 - 19:42 Uhr  -  
@Klemperer,

mit dem Kuchenrezept kann ich leider nicht dienen, vielleicht aber mit einer kleinen Info. Auf amazon.it scheinen die Scheiben mittlerweile teurer zu sein als zu dem Zeitpunkt, zu dem ich zugeschlagen hatte (so gab es dort bspw. die Höstsonaten - Autumnsymphonie für 9,73 Euros). Auf ebay gibt es mittlerweile Anbieter, bei denen günstiger zu ordern wäre.
Käse immer unten.
nach unten nach oben
dan offline
God's Monkey
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: keine Angabe 
Alter:
Beiträge: 6146
Dabei seit: 04 / 2006
Private Nachricht
Betreff: Re: Höstsonaten - The Rime of the Ancient Mariner  -  Gepostet: 14.09.2012 - 21:42 Uhr  -  
Hier gibt's die Scheiben zumindest günstiger, als bei AMAZON.DE:

http://www.justforkicks.de/res...id=0&lid=1
„Die Rockmusik hat 1974 ihren Höhepunkt erreicht. Das ist wissenschaftlich belegt!“(aus ner BBS-Kritik)
nach unten nach oben
badMoon offline
Produzent
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY 
Alter:
Beiträge: 12228
Dabei seit: 06 / 2008
Private Nachricht
Betreff: Re: Höstsonaten - The Rime of the Ancient Mariner  -  Gepostet: 14.09.2012 - 22:44 Uhr  -  
@dan

danke, prima Tipp.

Noch ein Hinweis für Interessierte: bitte sowohl nach Höstsonaten als auch nach Hostsonaten suchen. Die Truppe hat, soweit ich weiß, aus dem "ö" irgendwann ein "o" gemacht.
Käse immer unten.
nach unten nach oben
Triskell offline
Labelboss
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: keine Angabe  Berlin
Alter: 59
Beiträge: 30694
Dabei seit: 04 / 2006
Private Nachricht
Betreff: Re: Höstsonaten - The Rime of the Ancient Mariner  -  Gepostet: 14.09.2012 - 22:59 Uhr  -  
Zitat
soweit ich weiß, aus dem "ö" irgendwann ein "o" gemacht.



Smörrebröd, Smörrebröd röm, pöm, plopp!

:mrgreen:
Was bleibt, ist die Musik.
nach unten nach oben
badMoon offline
Produzent
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY 
Alter:
Beiträge: 12228
Dabei seit: 06 / 2008
Private Nachricht
Betreff: Re: Höstsonaten - The Rime of the Ancient Mariner  -  Gepostet: 06.10.2012 - 13:08 Uhr  -  
Kleiner Hinweis: am Montag gibt's ein Pröbchen auf die Lauscher. Wer oben "zwischen den Zeilen" lesen kann, weiß auch schon welches :roll:

http://www.musikzirkus.eu/viewtopic.php?t=20200
Käse immer unten.
nach unten nach oben
ForbiddenPlanet
 
Avatar
Betreff: Re: Höstsonaten - The Rime of the Ancient Mariner  -  Gepostet: 07.10.2012 - 14:44 Uhr  -  
Zitat geschrieben von badMoon
@Klemperer,

mit dem Kuchenrezept kann ich leider nicht dienen, vielleicht aber mit einer kleinen Info. Auf amazon.it scheinen die Scheiben mittlerweile teurer zu sein als zu dem Zeitpunkt, zu dem ich zugeschlagen hatte (so gab es dort bspw. die Höstsonaten - Autumnsymphonie für 9,73 Euros). Auf ebay gibt es mittlerweile Anbieter, bei denen günstiger zu ordern wäre.


Danke für die Rezi. Ich mag Zuffantis Projekte auch. Allerdings würde ich mir ab und an auch mal schroffere Ecken und Kanten wünschen.
Und Pursche, hab eben nachgeschaut: du hast da sicher in einem sehr günstigen Moment bei amazon.it zugeschlagen; inzwischen kostet das Teil da schlappe 19,40.
nach unten nach oben
nixe offline
Toningenieur
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: GERMANY  am Rande von NDS
Alter: 55
Beiträge: 7046
Dabei seit: 10 / 2015
Private Nachricht
Betreff: Re: Höstsonaten - The Rime of the Ancient Mariner  -  Gepostet: 25.03.2016 - 11:35 Uhr  -  
Zitat geschrieben von badMoon

Pizza und Pasta, Amalfi und viel Sonne, Sergio Leone und Paolo Conte - klar, das kann nicht alles aus den italienischen Landen sein. So ist mir vor einigen Wochen eine Band in die Quere gekommen, deren fünf Alben, die mittlerweile im Regal stehen, ich hier nach und nach besprechen möchte.


Welche fünf Alben wären das??? & ist das meine live dabei???
Tschüß
nixe



!!!I like Prog!!!

!!!Wenn die Sonne der Kultur niedrig steht, werfen selbst Zwerge lange Schatten!!!
nach unten nach oben
Guestuser
 
Avatar
Betreff: RE:  -  Gepostet: 26.01.2017 - 13:30 Uhr  -  
Hi there! If you experience difficulties with writing an excellent and powerful essay on "The Rime of the Ancient Mariner", you are welcome to review at least one of my favorite articles on this topic: http://bigpaperwriter.com/blog...iner-essay
nach unten nach oben
Proggy offline
Toningenieur
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: GERMANY 
Alter: 54
Beiträge: 6830
Dabei seit: 06 / 2014
Private Nachricht
Betreff: Re: Höstsonaten - The Rime of the Ancient Mariner  -  Gepostet: 26.01.2017 - 17:06 Uhr  -  
Zitat geschrieben von Guestuser

Hi there! If you experience difficulties with writing an excellent and powerful essay on "The Rime of the Ancient Mariner", you are welcome to review at least one of my favorite articles on this topic: http://bigpaperwriter.com/blog...iner-essay


Zitat
Die " Ballade vom alten Seemann"
ist eine wundervolle Geschichte. Ich hatte mir diese Ballade vor Jahren in der Stadtbiblio geliehen und kann mich noch gut erinnern! Das Interesse wurde damals vom Maiden-Album "Live after Death" geweckt. Man will ja schließlich lesen was man da hört!
Sehr empfehlenswert, das Buch und die Musik !
Danke für den Reminder.

LG Proggy

Ups, sehe gerade den Eröffnungsfred- das ist natürlich ein gelungener Beitrag! Tolles Album.
Es zeigt mal wieder, ganz nach oben zu schauen.
Dieser Post wurde 1 mal bearbeitet. Letzte Editierung: 26.01.2017 - 17:08 Uhr von Proggy.
nach unten nach oben
sunny offline
Toningenieur
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: keine Angabe 
Alter: 55
Beiträge: 9298
Dabei seit: 05 / 2011
Private Nachricht
Betreff: Re: Höstsonaten - The Rime of the Ancient Mariner  -  Gepostet: 15.02.2017 - 20:19 Uhr  -  
Danke für die Vorstellung, mittlerweile habe ich das Album auch. :D
rockige Grüße Sunny
nach unten nach oben
 


Registrierte in diesem Topic
Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Cookies von diesem Forum entfernen  •  FAQ / Hilfe  •  Teamseite  •  Impressum   |  Aktuelle Ortszeit: 21.11.2017 - 22:24