schließen

Loginbox

Trage bitte in die nachfolgenden Felder Deinen Benutzernamen und Kennwort ein, um Dich einzuloggen.


  • Username:
  • Passwort:
  •  
  • Bei jedem Besuch automatisch einloggen.


  •  

Information


Hinweis nach EU Cookierichtlinie
Diese Seite verwendet Cookies, um den Login und ungelesen Markierungen zu verwalten. Mit dem surfen auf dieser Seite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mit der Option ganz unten auf der Seite "Cookies von diesem Forum entfernen" kannst Du alle Cookies, die von diesem Forum gesetzt wurden, von Deinem Computer entfernen lassen.  

schließen

Steve Hackett / Oberhausen



badMoon offline
Produzent
Avatar
Themenstarter
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY 
Alter:
Beiträge: 12229
Dabei seit: 06 / 2008
Private Nachricht
Betreff: Steve Hackett / Oberhausen  -  Gepostet: 07.05.2013 - 22:50 Uhr  -  
Steve Hackett, 05. Mai 2013, Luise-Albertz-Halle, Oberhausen

Dass Genesis während ihrer Zeit von 1971 bis 1977 ihre kreativste und innovativste Zeit hatten, ist für viele Fans unbestritten. Während dieser Schaffensperiode jedenfalls gehörte Hackett den ProgressiveRock-Wegbereitern an. Und dürfte mit seinem virtuosen Gitarrenspiel den Stil der Band maßgeblich mitgeprägt haben. Offensichtlich hat zumindest ihn diese Ära stark beeinflusst, legte er doch vor kurzem erst ein zweites Genesis-Revisited-Album vor. Und just diesem sind die Songs seiner aktuellen Tournee entnommen.

"Mr. Hackett wird ab 19:15 Uhr neben dem Merchandising-Stand signieren", stand sinngemäß deutlich sichtbar im Foyer der Luise-Albertz-Halle. Und tatsächlich, neben dem offiziellen Verkaufsstand, gut ausgestattet mit CDs, Programmheften, T-Shirts oder Kapuzenshrts, stand, von leichtem Absperrband umrandet, völlig unscheinbar ein kleiner Tisch. Unfassbar, aber der Stuhl dahinter war tatsächlich zur angegebenen Uhrzeit mit einem gut gelaunten und freundlichen Steve Hackett besetzt.
Direkt vom Merchandising-Stand aus füllte sich die Reihe vor dem Autogrammtisch, an dem Mr. Hackett, geduldig und die meisten Wartenden freundlich anlachend, bereitwillig seine Unterschrift auf den mitgebrachten Artikeln hinterließ. Auch Frau C. ließ sich ihre CD von ihm signieren und dürfte nun eines der seltenen Exemplare besitzen, welches den Namenszug "Steve Hackett" trägt. Die Signierstunde dauerte ungefähr 30 bis 40 Minuten, bis Hackett verschwand und die Einlasstüren zur Halle geöffnet wurden.

Der Konzertsaal dürfte mit ca. 1200 - 1300 Besuchern ausverkauft gewesen sein. Wir hatten einen halbwegs guten Platz rechts von der Bühne ergattert, ein wenig entfernt vom Geschehen. Leider waren die Plätze zu den hinteren Reihen nicht angehoben, alle Zuschauer saßen "ebenerdig", sodass eine freie Sicht auf die Bühne leider nicht möglich war.

Pünktlich um 20 Uhr war es dann soweit - unter einem Riesenbeifall füllte sich die Bühne, die ersten Töne erklangen, und bald stand auch Steve Hackett auf der Bühne. Bereits die ersten Takte des Openers Watcher Of The Skies verleiteten das Publikum zu einem wahren Beifallsorkan.





Nachdem der nächste Song The Chamber Of 32 Doors verklungen war, forderte Hackett das Publikum auf, die nächste Nummer mitzusingen. Dem kam (natürlich) nicht jeder Fan nach, dennoch wurde auch Dancing With The Moonlit Knight ohne Mithilfe einer der Klasse-Songs des Abends.



Zweifels ohne war jeder der Band ein Meister seines Fachs an seinem Instrument. Unbestreitbar jedoch besaß die größte Bühnenpräsenz Nad Sylvan. Neben der Tatsache, dass er die Stimmen Gabriels und Collins täuschend echt in die Boxen brachte, überzeugte er auch durch die Art und Weise, sich zum jeweiligen Song zu bewegen und zu gestikulieren. Ein echter Glücksgriff für die Revisited-Tour. Die vollständige Besetzung dieses Abends:

* Steve Hackett - guitar and vocals
* Nad Sylvan - vocals
* Roger King - keyboards
* Gary O'Toole - drums and vocals
* Lee Pomeroy - bass guitar and vocals
* Rob Townsend - Sopran Saxophone, Flute

Kaum zu sehen an diesem Abend war Drummer Gary O'Toole. Dies änderte sich auch nicht beim nächsten Song des Abends, Fly On A Windshield, dem er neben dem Drumming seine Stimme verlieh. Sehr eindrucksvoll übrigens, sehr präsent und knochentrocken. Ebenfalls sang er den Song Broadway Melody Of 1974.


Roger King, Rob Townsend, Nad Sylvan, Steve Hackett, Lee Pomeroy, Gary O'Toole

Es folgte zunächst The Lamia, dem sich nahtlos The Musical Box anschloss, dem Song, bei dem das Publikum nicht mehr zu halten war, von den Stühlen sprang und stehend mit rasendem Applaus Beifall zollte. Gänsehaut pur machte sich breit - nicht das erste Mal an diesem Abend.





Mittlerweile war klar - die Genesis-Rückschau war mehr als gelungen. Immer wieder gab es rasenden Beifall für die Band, Begeisterung wurde mit Zwischenrufen und stehenden Ovationen bekundet. Und klar war auch - der oft totgesagte Prog lebt - und wie!!! Anders ist wohl nicht zu erklären, dass eine Musik, die annähernd 40 Jahre auf dem Buckel hat, so lebendig und frisch wirkt. Angestaubt wirkt da gar nichts.







Nahtlos folgten Blood On The Rooftops, Unquiet Slumbers For The Sleepers..., In That Quiet Earth, Afterglow, I Know What I Like (nicht auf der CD Genesis Revisited II), Dance On A Volcano (nicht auf der CD Genesis Revisited II), Entangled (Gary O’Toole verlässt sein Schlagzeug, um “unten” im Chor mitzusingen) und Eleventh Earl of Mar, bevor ein weiteres Highlight des Abends folgte (...was die anderen dargebotenen Songs keinesfalls abwerten soll). Mit annähernd 25 Minuten wurde eine krachende Version von Supper's Ready dargeboten, bei der wieder niemand auf den Stühlen zu halten war.







Mit dieser Darbietung verabschiedete sich die Band. Und man musste sich die Frage stellen, was danach noch folgen sollte. 120 Minuten waren vergangen, vollgepackt mit durchweg tollen Songs und hervorragender Darbietung. Zu jedem Stück präsentierten die drei riesengroßen Leinwände hinter der Band passende Bilder oder Filme, sodass auch für tolle visuelle Erlebnisse gesorgt wurde. So wurde die Band mit wohlverdientem Applaus bei ihrer Verabschiedung begleitet.





Mittlerweile kennt jedoch jeder Konzertbesucher diese Rituale, und so funktionierte dies auch hier: nach etlichen Zugaben-Rufen ließ sich die Band wieder auf der Bühne blicken, um das Konzert mit Firth Of Fifth (nicht auf der CD Genesis Revisited II), begleitet von stehende Ovationen, und Los Endos abzuschließen.











So ging ein rundherum gelungenes Konzert zuende, das alles bot, was von einem solchen Ereignis erwartet werden darf: hervorragende Musiker, eine homogene, hervorragend zusammenspielende Band, gut abgemischter Sound, wunderbare visuelle Effekte und - Emotionen, Emotionen, Emotionen. Nicht zu vergessen: ein Steve Hackett, der sich trotz seiner begnadeten Gitarrenkünste nie in den Vordergrund spielte und seinen Mitstreitern genügend Raum bot, sich mit ihrem Können darzustellen. Und last but not least Sänger Nad Sylvan, der die schwierige Gratwanderung, Gabriel und Collins für 150 Minuten vergessen zu lassen, mit Bravour bestand. Ohne zu übertreiben kann dieser Abend mit den Worten zusammengefasst werden: Genesis wurde für satte 2 1/2 Stunden zu neuem Leben erweckt. Und damit ist eigentlich alles gesagt.























Käse immer unten.
Dieser Post wurde 4 mal bearbeitet. Letzte Editierung: 08.05.2013 - 18:16 Uhr von badMoon.
nach unten nach oben
hmc offline
Produzent
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY  NRW
Alter: 61
Beiträge: 21293
Dabei seit: 04 / 2006
Homepage Private Nachricht
Betreff: Re: Steve Hackett / Oberhausen  -  Gepostet: 08.05.2013 - 07:46 Uhr  -  
Mit annähernd 25 Minuten wurde eine krachende Version von Supper's Ready dargeboten, bei der wieder niemand auf den Stühlen zu halten war.


Klasse, das hätte ich gern erlebt.
Christa beim Meister, ich liebe es.

Sehr guter Konzertbericht bM und wie gewohnt tolles Fotomaterial.
Ich habe mir eine neue Kamera zugelegt, erreiche aber nicht annähernd
die Qualität.
Aber das ist eine andere Sache.

Mir fällt auf, dass ihr beiden verdammt viel "tourt".
Das finde ich großartig und hoffe meine Dame einmal so weit
bringen zu können.
Aber auch das ist eine andere Sache.
Meine Punktvergabe bedeutet: 10 - 11 ordentlich; 12 - 13 gutes Album; 14 - 15 sehr gut bis überrragend.
Müssen in Gefängnissen auch Fluchtwege aushängen?
His Majesty Coels
nach unten nach oben
holger_fischer offline
DJ
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: keine Angabe  Meinerzhagen
Alter: 55
Beiträge: 3664
Dabei seit: 04 / 2007
Private Nachricht
Betreff: Re: Steve Hackett / Oberhausen  -  Gepostet: 08.05.2013 - 09:06 Uhr  -  
Mal wieder ein sehr guter und sehr ausführlicher Konzertbericht. Danke!

Wie jedes Jahr erwäge ich auch diesmal zum Burg-Herzberg-Festival zu fahren. Da tritt Steve Hackett auch auf. Bin mal gespannt.

Hast du die Fotos mit Deiner neuen Sony-Kamera gemacht?
nach unten nach oben
Floyd Pink offline
DJ
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: keine Angabe  Freudenstadt
Alter:
Beiträge: 4311
Dabei seit: 03 / 2007
Private Nachricht
Betreff: Re: Steve Hackett / Oberhausen  -  Gepostet: 08.05.2013 - 11:29 Uhr  -  
Doch, schöner Bericht und tolle Fotos.

:q:

Wusste gar nicht, dass Steve Hackett unseren Triskell als Sänger mit auf Tour hat... :D
";If you play a Nickelback song backwards you'll hear messages from the devil. Even worse, if you play it forwards you'll hear Nickelback."; - Dave Grohl

Hooked On Music
nach unten nach oben
Mr. Upduff offline
Produzent
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: REUNION  Basemountainhome
Alter: 57
Beiträge: 11647
Dabei seit: 02 / 2007
Private Nachricht
Betreff: Re: Steve Hackett / Oberhausen  -  Gepostet: 08.05.2013 - 12:17 Uhr  -  
Bei so einem Beruicht war ich auch dabei! DANKE!

...aber...WARUM spielte ER denn nicht auch diese oder jene EIGENEN Sachen, wo ER doch DAVON so viele in seinem musikalischen Köcher hat?
Man muß sich verändern, um zu bleiben wie man ist!
nach unten nach oben
Klemperer offline
Vinyljunkie
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: keine Angabe 
Alter:
Beiträge: 327
Dabei seit: 04 / 2011
Private Nachricht
Betreff: Re: Steve Hackett / Oberhausen  -  Gepostet: 08.05.2013 - 14:52 Uhr  -  
Klasse Besprechung! Ich bin noch ganz berauscht von Amburgo, wo er exakt die gleichen tracks in ebensolcher Reihenfolge spielte. Im Genesis-Forum war manches bemäkelt worden, grade Nad Sylvan, aber Eure Besprechung paßt viel besser. Außer einem kleinen Grantler am Schluß, als Herr Hackett wie schon erzählt kurz keinen Saft auf seinem Instrument hatte, waren alle genauso gut gelaunt, wie man auf Euren schönen Fotos sehen kann. Tja, das sind so die Stunden, in denen man dann doch bereut, kein smartphone zu besitzen^^, um uns wurde eifrig gefilmt und geknipst. Aber dafür gibts ja Euch^^. Kinners, bin ich froh, da gewesen zu sein, und meine Freundin, die wie die meisten, die so 15-20 Jahre jünger sind als wir hier im Durchschnitt, war fast genauso hingerissen. Nur ganz selten dachte sie, weil es eben nicht so ihre Musik ist, die Herren könnten nun mal das wirre Instrumentalstück weglassen, und zum nächsten Meistertitel übergehen. Herren so um die 65 saßen vor uns und flippten bei afterglow und supper's ready regelrecht aus, einer mit Tränen in den Augen, einer schrie in den ewig langen Applaus, daß er Genesis mit 16 zum ersten Mal gesehen hätte, aber heute fänd er es fast nochmal besser... So viele Leute sah ich selten fast aus dem Konzert schweben.

Mr. Upduff - war vorher angekündigt; in HH spielten die Meisterspieler bis zwanzig vor elf, und wenn er dann noch eigene songs dazugenommen hätte - wär es wohl irgendwann doch zuviel für die jungen Purschen auf der Bühne geworden :D

Was für ein unvergeßlich schönes Konzert... Witzig in Hamburg war nur, daß draußen ein paar Angestellte von kampnagel mit Topfdeckelschnitt und dem stylish eisenkalten Gesichtsausdruck standen, und dachten, "igitt, wie furchtbar". Tja, so isses, wenn man keine Ohren hat, aber unbedingt der Mehrheit folgen will. In der Konzertankündigung stand bei kampnagel, "als man Genesis noch hören konnte"... Hab ich so auch noch nie gelesen - "David Bowie spielt - vor allem aus der Zeit, als man ihn noch hören konnte"...^^. (Der cool-Kampnagel-Logik nach wäre dann a trick of the tail und wind&wuthering bereits unhörbar - was einfach, äh, falsch ist.) Die Leute waren so entrückt, daß sie beinahe durch die 2-4 NörglerInnen durchgelaufen wären.

Hackett spielt noch bis November allüberall - geht irgendwo hin, es gibt noch Karten... Oberhausen stand schon früh als ausverkauft, in Amburgo blieben schließlich auch nur wenige Plätze an den Seiten frei.
ZAUBERHAFT....schwelg....
Dieser Post wurde 1 mal bearbeitet. Letzte Editierung: 08.05.2013 - 14:55 Uhr von Klemperer.
nach unten nach oben
badMoon offline
Produzent
Avatar
Themenstarter
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY 
Alter:
Beiträge: 12229
Dabei seit: 06 / 2008
Private Nachricht
Betreff: Re: Steve Hackett / Oberhausen  -  Gepostet: 08.05.2013 - 15:24 Uhr  -  
Hi Friends,

vielen Dank für's Lesen und euer Interesse.

@hmc

Jau, aktuell haben wir einige Konzerte auf dem Plan. Und mit Frau C. geht das prima. Das war ein echter Glücksgriff - das gleiche Interesse an der Musik, an Besuchen von Konzerten. Und nicht zu verachten: selbst die Boxen dürfen haushoch sein, ohne mit Deckchen belegt zu werden.

Man(n) könnte sagen: diese Frau steht ihren Mann

:lol:

@Holger_Fischer

Mit Open-Air's konnte ich mich nie richtig anfreunden, das ist mir in unseren Regionen wetterbedingt immer zu risikoreich. Dir kann ich jedoch, allein wegen Hackett und der sonstigen famosen Setlist den Besuch nur empfehlen.
Die Bilder sind mit der neuen Sony geschossen. Wegen der großen Entfernung zur Bühne war ich zunächst sehr skeptisch, ob das was wird. Bin aber dann doch sehr überrascht, was das Ding mit dem Tele bei schwachem Licht noch hervorzauberte.

@FloydPink

Zunächst bekam ich auch einen Schreck und dachte, da steht der alte Leuchtturm auf der Bühne. Letztendlich jedoch hatte der Pursche auf der Bühne doch die bessere Stimme und die dichteren Haare. So war die Irritation schnell aufgeklärt.

8)

@Mr.Upduff

Wenn Du die Möglichkeit hast, noch "life" vor Ort zu sein - zugreifen. Das war einfach ein Erlebnis. Und was die Songauswahl betrifft: Hackett wollte wohl einfach nur die alten Genesis-Sachen spielen. Und das schien ihm eine Riesenfreude zu bereiten.

@Klemperer

Prima, dass Du auch im Konzert warst. Du hast Deine und die Eindrücke der anderen Besucher wunderbar emotional beschrieben und rübergebracht. Ein wenig kichern musste ich zum Kommentar Deiner Freundin bzgl. der ausgedehnten Improvisationen. Ich denke, für die meisten Besucher war gerade das das Salz in der Suppe. Einfach grandios.
Käse immer unten.
nach unten nach oben
womus-205 offline
Musiklexikon
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: keine Angabe 
Alter: 62
Beiträge: 1620
Dabei seit: 04 / 2008
Private Nachricht
Betreff: Re: Steve Hackett / Oberhausen  -  Gepostet: 08.05.2013 - 21:49 Uhr  -  
Eine tolle Reportage ! Ich habe aus dem Regal meine beide Hackett Platten (shame on you womus!!!) rausgezogen und werde mich morgen hackettieren bis es nicht mehr geht !

Schöne grüße an Miss Caramel !
Now Muscle Shoals has got the swampers
And they've been known to pick a song or two (Yes, they do!)
Lord, they get me off so much
They pick me up when I'm feeling blue, now how about you?

(Lynyrd Skynyrd - Sweet Home Alabama)
nach unten nach oben
caramel offline
DJ
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: keine Angabe 
Alter:
Beiträge: 4200
Dabei seit: 02 / 2010
Private Nachricht
Betreff: Re: Steve Hackett / Oberhausen  -  Gepostet: 08.05.2013 - 22:47 Uhr  -  
Ja, alles perfekt wiedergegeben,

außer dass ich nun eines der seltenen Exemplare besitze, welches den Namenszug "Steve Hackett" trägt. Seine Unterschrift ist ihm mehr als nur leicht verunglückt und sie ist absolut nicht zu entziffern. Aber vllt. macht ja gerade das das Besondere aus.

Das war ein wirklich grandioses Konzert. Gleich die ersten Takte von Watcher Of The Skies, zusammen mit dem Jubel im Saal, erzeugten eine Gänsehaut. Da stand 2 ½ Std. eine ausgezeichnete Truppe auf der Bühne, die die Stücke exzellent und mit viel Freude wiedergegeben hat. Und ich habe es mal wieder bereut, dass ich erst so spät angefangen habe, Konzerte zu besuchen… und so manche Band verpasst habe.

Übrigens: Steve Hackett ließ das Publikum nach den üblichen deutschen Begrüßungsworten erst einmal wissen: „Ich liebe dich“.
„Ein Riesenrennen, meine Damen und Herren, und der Sieger hat gewonnen!“
nach unten nach oben
caramel offline
DJ
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: keine Angabe 
Alter:
Beiträge: 4200
Dabei seit: 02 / 2010
Private Nachricht
Betreff: Re: Steve Hackett / Oberhausen  -  Gepostet: 08.05.2013 - 22:54 Uhr  -  
Zitat
hackettieren
:u:
Wenn ich es nicht besser wüsste würde ich denken, das ist etwas Gefährliches.


@womus-205,
Grüße angekommen und natürlich zurück.
:r:
„Ein Riesenrennen, meine Damen und Herren, und der Sieger hat gewonnen!“
nach unten nach oben
ForbiddenPlanet
 
Avatar
Betreff: Re: Steve Hackett / Oberhausen  -  Gepostet: 09.05.2013 - 11:21 Uhr  -  
Ja, wenn Hackett ein Genesis Revisited II-Album auf den Markt bringt und dann noch auf eine als "Genesis Revisited" angekündigte Tour geht, ist es schon ziemlich verblüffend, dass das alte Genesis-Material im Fokus steht *lach...wobei er im ersten Teil der Tour tatsächlich etwas von Voyage Of The Acolyte gespielt hat, aber nur deswegen, weil er das Material noch zu seligen Genesis-Zeiten geschrieben hat. Zugegebenermassen wäre mir persönlich eine mit Solonummern durchsetzte Setlist auch viel genehmer gewesen (Nummern wie Watcher Of The Skies, Firth Of Fifht hat er ja eh immer gespielt, wenn auch oft nur instrumental). Ich stand mit einem Freund zusammen in Stuttgart auf der Gästeliste, musste aber leider passen, von daher ist es mir eh wurscht.
So der so..Hackett live ist immer absolut sehenswert, von daher kann ich bMs, Caramels und Klemperers enthusiastisches Feedback voll und ganz nachvollziehen.
@bM Schön gemacht! Und die Fotos sind wirklich gut geworden.
nach unten nach oben
dan offline
God's Monkey
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: keine Angabe 
Alter:
Beiträge: 6148
Dabei seit: 04 / 2006
Private Nachricht
Betreff: Re: Steve Hackett / Oberhausen  -  Gepostet: 21.08.2013 - 16:29 Uhr  -  
Hätte auch unter Neuankündigungen gepasst:

http://www.genesis-fanclub.de/...-n629.html
„Die Rockmusik hat 1974 ihren Höhepunkt erreicht. Das ist wissenschaftlich belegt!“(aus ner BBS-Kritik)
nach unten nach oben
badMoon offline
Produzent
Avatar
Themenstarter
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY 
Alter:
Beiträge: 12229
Dabei seit: 06 / 2008
Private Nachricht
Betreff: Re: Steve Hackett / Oberhausen  -  Gepostet: 23.08.2013 - 10:19 Uhr  -  
Dan,

...wie ich gerade sehe, hast Du den MuZi-Bericht im Genesis-Forum verlinkt. Feine Geste, herzlichen Dank.

o)
Käse immer unten.
nach unten nach oben
dan offline
God's Monkey
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: keine Angabe 
Alter:
Beiträge: 6148
Dabei seit: 04 / 2006
Private Nachricht
Betreff: Re: Steve Hackett / Oberhausen  -  Gepostet: 13.09.2013 - 14:54 Uhr  -  
Achtung Werbung, also nur anschauen wen's interessiert!
[youtube]659fIDwpJCM[/youtube]
„Die Rockmusik hat 1974 ihren Höhepunkt erreicht. Das ist wissenschaftlich belegt!“(aus ner BBS-Kritik)
nach unten nach oben
caramel offline
DJ
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: keine Angabe 
Alter:
Beiträge: 4200
Dabei seit: 02 / 2010
Private Nachricht
Betreff: Re: Steve Hackett / Oberhausen  -  Gepostet: 13.09.2013 - 16:01 Uhr  -  
Zitat

Achtung Werbung, also nur anschauen wen's interessiert!

Werbung finde ich blöd...

diese nicht!
:l:
„Ein Riesenrennen, meine Damen und Herren, und der Sieger hat gewonnen!“
nach unten nach oben
Trurl offline
Konstrukteur & Frikadellenbändiger
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY 
Alter:
Beiträge: 12789
Dabei seit: 05 / 2006
Private Nachricht
Betreff: Re: Steve Hackett / Oberhausen  -  Gepostet: 13.09.2013 - 19:50 Uhr  -  
Zitat geschrieben von dan

Achtung Werbung, also nur anschauen wen's interessiert!
[youtube]659fIDwpJCM[/youtube]


ist schon vorbestellt^^


trurl
Von den Sternen kommen wir, zu den Sternen gehen wir.
Das Leben ist nur eine Reise in die Fremde


Danzelot von Silbendrechsler


Eine andere Seite, bei der ich mitarbeite
nach unten nach oben
badMoon offline
Produzent
Avatar
Themenstarter
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY 
Alter:
Beiträge: 12229
Dabei seit: 06 / 2008
Private Nachricht
Betreff: Re: Steve Hackett / Oberhausen  -  Gepostet: 10.10.2013 - 15:59 Uhr  -  
Zitat geschrieben von Trurl

Zitat geschrieben von dan

Achtung Werbung, also nur anschauen wen's interessiert!



ist schon vorbestellt^^


trurl


HäHä, ...

...rate, von wem noch. Aber nicht Frau C. verraten o)

Ich freu' mich riesig auf die DVD. Das macht, wenn das Konzert bereits live besucht wurde, doppelt Spaß. Da kommen dann wieder schöne Erinnerungen hoch.
Käse immer unten.
nach unten nach oben
badMoon offline
Produzent
Avatar
Themenstarter
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY 
Alter:
Beiträge: 12229
Dabei seit: 06 / 2008
Private Nachricht
Betreff: Re: Steve Hackett / Oberhausen  -  Gepostet: 17.08.2017 - 14:29 Uhr  -  
Zitat geschrieben von Trurl

Zitat geschrieben von dan

Achtung Werbung, also nur anschauen wen's interessiert!
[youtube]659fIDwpJCM[/youtube]

ist schon vorbestellt^^
trurl

Dieser Mitschnitt kann das Liveerlebnis zwar nicht ersetzen, ist jedoch zweifelsohne in der Lage, die Stimmung sehr gut wiederzugeben. Top Musikerbesetzung, z.B. Rothery (Marillion) an der Gitarre. Vor wenigen Tagen erneut angesehen, ...war gut, ist gut, bleibt gut. Daher - Free Frischluft :lol:

Der obige YT-Link passt nicht mehr, hier der funzende zum Trailer:

https://www.youtube.com/watch?v=659fIDwpJCM
Käse immer unten.
nach unten nach oben
sunny offline
Toningenieur
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: keine Angabe 
Alter: 55
Beiträge: 9298
Dabei seit: 05 / 2011
Private Nachricht
Betreff: Re: Steve Hackett / Oberhausen  -  Gepostet: 22.08.2017 - 09:09 Uhr  -  
toller Konzertbericht, danke für den ausführlichen Bericht und den Bildern.
Wenn man hier kein Hackett Fan wird, wann dann.... :D :D
rockige Grüße Sunny
nach unten nach oben
hmc offline
Produzent
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY  NRW
Alter: 61
Beiträge: 21293
Dabei seit: 04 / 2006
Homepage Private Nachricht
Betreff: Re: Steve Hackett / Oberhausen  -  Gepostet: 22.08.2017 - 12:08 Uhr  -  
@Sunny, da sprichst Du mir aus der Seele.
Meine Punktvergabe bedeutet: 10 - 11 ordentlich; 12 - 13 gutes Album; 14 - 15 sehr gut bis überrragend.
Müssen in Gefängnissen auch Fluchtwege aushängen?
His Majesty Coels
nach unten nach oben
sunny offline
Toningenieur
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: keine Angabe 
Alter: 55
Beiträge: 9298
Dabei seit: 05 / 2011
Private Nachricht
Betreff: Re: Steve Hackett / Oberhausen  -  Gepostet: 24.08.2017 - 10:00 Uhr  -  
Steve Hackett und Andy Powell haben vor 2 Jahren was zusammen gemacht,
vielleicht klappt es in diesem Jahr.
Wäre natürlich der Hammer. :D
rockige Grüße Sunny
nach unten nach oben
 


Registrierte in diesem Topic
Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Cookies von diesem Forum entfernen  •  FAQ / Hilfe  •  Teamseite  •  Impressum   |  Aktuelle Ortszeit: 24.11.2017 - 22:59