Jackson Browne - Same

 
DJ
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 4226
Dabei seit: 02 / 2010
Betreff:

Jackson Browne - Same

 · 
Gepostet: 15.07.2013 - 21:41 Uhr  ·  #1
Jackson Browne – Same
Veröffentlichung 1972



Titelliste:
Jamaica Say You Will – 3:23
A Child In These Hills – 3:57
Song For Adam – 5:22
Doctor My Eyes – 3:11
From Silver Lake – 3:49
Something Fine – 3:47
Under The Falling Sky – 4:08
Looking Into You – 4:20
Rock Me On The Water – 4:13
My Opening Farewell – 4:45


Besetzung:
Jackson Browne – acoustic guitar, guitar, piano, keyboard, vocals
David Campbell – viola
David Crosby – vocals, harmony vocals
Jesse Ed Davis – guitar, electric guitar
Craig Doerge – piano, keyboard
Jimmie Fadden – harmonica
Jim Gordon – organ
David Jackson – piano
Sneaky Pete Kleinow – pedal steel
Leah Kunkel – vocals
Russ Kunkel – drums
Albert Lee – guitar, electric guitar, electric piano
Leland Sklar – bass
Clarence White – acoustic guitar

1971 erhält Jackson Browne einen Vertrag bei dem neu gegründetem Label Asylum und veröffentlicht ein Jahr später- 23jährig - sein selbstbetiteltes Debüt. Das Album erreicht Platz 53 in den amerikanischen Albumcharts und Platinstatus.

Mit der Singleauskopplung Doctor My Eyes gelingt ihm auf Anhieb der Sprung in die US-Top Ten / Platz 8. Der Folk-Rock-Song Rock Me On The Water wird ebenfalls als Single ausgekoppelt und erreicht in den US-Charts Platz 43.

Fälschlicherweise wird als Titel oft Saturate Before Using angegeben, da auf dem Cover ein Wassersack mit eben dieser der Aufschrift abgebildet ist (als Sinnbild für das Thema des Albums - Wasser, Wüste). Als das Album später als CD veröffentlich wurde, wurde der Titel Saturate Before Using sogar auf den Rücken des Jewel-Case gedruckt - was die Verwirrung noch steigerte.

Was zeichnet eigentlich ein besonders herausragendes Debütalbum aus?
Sicher nicht nur die Verkaufszahlen. Vor allem sollte es m.M.n. stimmig klingen. Der Interpret sollte bereits seinen Stil gefunden haben. Sicher sind auch noch Experimente möglich, aber eine gewisse Linie sollte erkennbar sein. Alles das findet sich hier.

Jackson Brownes Debüt beinhaltet alle Elemente, die ihn für mich zu einem der emotionalsten und intelligentesten Songwriter machen. So ist es eine seiner Stärken, seine Gefühle und Gedanken in wundervollen poetischen Texten auszudrücken. Mit angenehmer, schnörkelloser und trotzdem bewegender Stimme werden die Songs vorgetragen.

Es fällt mir schwer, besondere Songs herauszuheben. Sie haben alle ihre Stärke.
Während der Auftakt mit Jamaica Say You Will ruhig und bedächtig ist, ist A Child in These Hills schon vergleichsweise schnell. Song For Adam ist wieder ein ruhiger Song, nur von Akustikgitarre und Violine begleitet. Mit Doctor My Eyes folgt der Hit des Albums, bei dem man kaum ruhig sitzen bleiben kann. From Silver Lake und Something Fine sind wieder sehr ruhige Stücke. Mit Under the Falling Sky folgt mein Lieblingsstück des Albums. Dieser Song hat wieder mehr Tempo, kommt völlig ohne Schlagzeug aus, stattdessen gibt es geniale Percussions. Looking Into You ist wieder ein ruhiges Stück, das vom Piano getragen wird. Dann folgt Rock Me On the Water, ganz zu Recht als Single ausgekoppelt, mit intensivem Gesang und ebenso intensivem Piano. My Opening Farewell ist zum Abschluss wieder eine ruhige Ballade.

Mit seinem Debüt hat Jackson Browne 1972 ein überzeugendes Album geschaffen. Und wenngleich man immer an diesem ersten Erfolg gemessen wird, sind, wie ich finde, auch die nachfolgenden Alben auf diesem hohen Niveau.
Musiklexikon
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Free City
Beiträge: 1871
Dabei seit: 06 / 2008
Betreff:

Re: Jackson Browne - Same

 · 
Gepostet: 15.07.2013 - 21:50 Uhr  ·  #2
Super Review!
Ich finde, mit Ausnahme von For Everyman, alle Platten bis "Running on Empty" gleich gut, das heißt: G R A N D I O S!

Auch heute ist er noch fit, Time the Conqueror war ein richtig gutes Album.
hmc
Produzent
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: NRW
Alter: 63
Homepage: tt-bruchhausen.de
Beiträge: 21360
Dabei seit: 04 / 2006
Betreff:

Re: Jackson Browne - Same

 · 
Gepostet: 16.07.2013 - 13:02 Uhr  ·  #3
Bis auf die Running on Empty bin ich nur halbwegs im Thema, aber deine Rezi macht Lust auf den Mann.

Daumen hoch Caramelle.

:frech
Produzent
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 14089
Dabei seit: 06 / 2008
Betreff:

Re: Jackson Browne - Same

 · 
Gepostet: 16.07.2013 - 18:04 Uhr  ·  #4
Zitat geschrieben von hmc

Bis auf die Running on Empty bin ich nur halbwegs im Thema, aber deine Rezi macht Lust auf den Mann.


Die Musik von Herrn Browne habe ich in der Fülle auch erst durch Frau C. kennengelernt. Es war ein lohnenswertes Kennenlernen. Ich bin sicher, Dir wird's gefallen.

Hupi eher nicht, was für uns beide ja schon wieder ein Qualitätskriterium ist
:-F
Konstrukteur & Frikadellenbändiger
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 14354
Dabei seit: 05 / 2006
Betreff:

Re: Jackson Browne - Same

 · 
Gepostet: 16.07.2013 - 18:10 Uhr  ·  #5
arggh - da spielt ja Clarence White mit - muss ich alos mal anteste, kenne ich nur noch sehr vage von einer alten Freundin aus Studentezeiten her

trurl
Labelboss
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Berlin
Alter: 62
Beiträge: 37850
Dabei seit: 04 / 2006
Betreff:

Re: Jackson Browne - Same

 · 
Gepostet: 16.07.2013 - 18:26 Uhr  ·  #6
"Running on Empty" steht hier plus die "I´m Alive" und an letztere kann ich mich nicht erinnern. :'-(
Muss ich mal wieder reinhören. Irgendwie hat mich Jackson nie richtig gefesselt.
Ansonsten wieder eine schöne R ;) ezi.
Toningenieur
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Rain am Lech (Bayern)
Alter: 47
Homepage: laut.fm/musikzirku…
Beiträge: 6576
Dabei seit: 05 / 2006
Betreff:

Re: Jackson Browne - Same

 · 
Gepostet: 16.07.2013 - 21:35 Uhr  ·  #7
Super Caramel,
gefällt mir gut die Rezi. Leider kenne ich das Album gar nicht.
Jackson Brown hat hier auch schon für ein Debütalbum illustre Gastmusiker dabei.
Werde ich mal bei gelgenheit anhören.
dann eventl kaufen.
Musiklexikon
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Free City
Beiträge: 1871
Dabei seit: 06 / 2008
Betreff:

Re: Jackson Browne - Same

 · 
Gepostet: 17.07.2013 - 00:00 Uhr  ·  #8
Zitat geschrieben von Trurl

arggh - da spielt ja Clarence White mit - muss ich alos mal anteste, kenne ich nur noch sehr vage von einer alten Freundin aus Studentezeiten her

trurl


lohnt sich durchaus auch wegen den anderen hochkarätigen Musikern.
Late for the Sky und The Pretender sind am perfektesten produziert.
Die würde ich mal zum Einstieg antesten.
Toningenieur
Avatar
Geschlecht:
Alter: 57
Beiträge: 9872
Dabei seit: 05 / 2011
Betreff:

Re: Jackson Browne - Same

 · 
Gepostet: 17.07.2013 - 08:30 Uhr  ·  #9
danke für die Rezi,
ich sehe es ähnlich wie Yeti, obwohl ein paar nette Stücke drauf sind.
Doctor My Eyes und Rock Me On The Water sind tolle Lieder.

1970 sind noch Demos aufgetaucht, die man zu der "The Criterion Demos" zusammengefasst hat.
http://www.youtube.com/watch?v=Uc_6BYS5tqc
Labelboss
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 25967
Dabei seit: 05 / 2006
Betreff:

Re: Jackson Browne - Same

 · 
Gepostet: 21.07.2013 - 19:48 Uhr  ·  #10
Zitat geschrieben von Trurl

arggh - da spielt ja Clarence White mit - muss ich alos mal anteste, kenne ich nur noch sehr vage von einer alten Freundin aus Studentezeiten her

trurl


Gemach Gemach, ist doch nur auf einem Stück...

Ansonsten hättest Du viel zu kaufen:

http://users.skynet.be/fa388247/discowhite2.htm

http://www.burritobrother.com/sessions.htm

Ansonsten halte ich JB's erste Scheibe noch immer für seine beste!
Konstrukteur & Frikadellenbändiger
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 14354
Dabei seit: 05 / 2006
Betreff:

Re: Jackson Browne - Same

 · 
Gepostet: 21.07.2013 - 20:43 Uhr  ·  #11
Zitat geschrieben von firebyrd

Zitat geschrieben von Trurl

arggh - da spielt ja Clarence White mit - muss ich alos mal anteste, kenne ich nur noch sehr vage von einer alten Freundin aus Studentezeiten her

trurl


Gemach Gemach, ist doch nur auf einem Stück...

Ansonsten hättest Du viel zu kaufen:

http://users.skynet.be/fa388247/discowhite2.htm

http://www.burritobrother.com/sessions.htm

Ansonsten halte ich JB's erste Scheibe noch immer für seine beste!



ach Du Schreck, kaum wieder da, geht es an meine Geldbörse^^^^

trurl
DJ
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: sankt augustin
Alter: 65
Beiträge: 2929
Dabei seit: 08 / 2008
Betreff:

Re: Jackson Browne - Same

 · 
Gepostet: 04.08.2013 - 12:15 Uhr  ·  #12
das o.a. debut und die 'For Everyman' hatte ich vor vielen jahren mal rausgeschmissen, genauso, wie
auch spätere Jackson Browne-scheiben; und nur die 'Late For Sky' und 'Running On Empty' zurück-
halten.
aber die o.a. vorstellung hat so viel eindringliches, daß ich nochmal alle alten lexika auf kaufempfehlungen
durchwühlt habe... und nun stehen beide werke tatsächlich wieder hier und ich frag mich, welcher teufel
mich denn geritten hat. schon auf dem debut sind eigentlich all die richtigen leute an bord, schlechter als
Late For The Sky ist das jedenfalls nicht.
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.