schließen

Loginbox

Trage bitte in die nachfolgenden Felder Deinen Benutzernamen und Kennwort ein, um Dich einzuloggen.


  • Username:
  • Passwort:
  •  
  • Bei jedem Besuch automatisch einloggen.


  •  

Information


Hinweis nach EU Cookierichtlinie
Diese Seite verwendet Cookies, um den Login und ungelesen Markierungen zu verwalten. Mit dem surfen auf dieser Seite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mit der Option ganz unten auf der Seite "Cookies von diesem Forum entfernen" kannst Du alle Cookies, die von diesem Forum gesetzt wurden, von Deinem Computer entfernen lassen.  

schließen

Ian Anderson – Aachen, 20.11.14

Homo Erraticus

caramel offline
DJ
Avatar
Themenstarter
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: keine Angabe 
Alter:
Beiträge: 4200
Dabei seit: 02 / 2010
Private Nachricht
Betreff: Ian Anderson – Aachen, 20.11.14  -  Gepostet: 26.11.2014 - 19:47 Uhr  -  
Ian Anderson – Aachen, 20.11.14

Nachdem die beiden Anderson-Tickets bereits seit Monaten an unserer Pinnwand klebten, verlief die Anreise nach Aachen am entscheidenden Tag ohne Probleme. Beim zweiten Anlauf (dieses Mal, ohne auf das Navi zu achten, sondern nur auf die Verkehrsschilder) fanden wir dann auch die Einfahrt zur Eurogress-Tiefgarage.

Nach einigen Irritationen, da manche Platzkarten wohl doppelt verkauft waren, war die Halle pünktlich zum Konzertbeginn fast restlos gefüllt. 1700 Leute haben hier Platz. An diesem Abend waren es überwiegend Leute in gesetztem Alter. Kaum zu glauben, dass „diese“ Fans vor ca. 40 Jahren in Frankfurt die Jahrhunderthalle zerlegt haben sollen.

Nun, bevor Mr. Anderson und seine Mannen um 20 Uhr die Bühne betraten, gab es ein kurzes humoristisches Vorspiel per Videofilm. Mr. Anderson im Krankenbett, Ärzte stellen wohl seinen Tod fest. Kaum haben sie den Raum verlassen, steht der Patient von den Toten auf, fragt nach Whiskey und geht an einen Schrank...

natürlich nur, um seine Querflöte zu entnehmen...

und leibhaftig auf der Bühne zu erscheinen.

Wir erfahren, dass dieser Konzertabend in zwei Hälften geteilt ist.

Der erste Teil besteht fast aus dem kompletten Album Homo Erraticus, der Geschichte über den herumirrenden ziellosen Menschen. Während der Vorstellung werden immer wieder kleine Filme im Hintergrund auf der Leinwand, aber auch kleine Szenen auf der Bühne gezeigt, die die musikalische Erzählung unterlegen. Wir begeben uns mit Homo Erraticus auf eine Zeitreise aus der Steinzeit bis in die ferne Zukunft.

Zu keiner Zeit wird die Musik aber in den Hintergrund gedrängt. Insgesamt 45 Minuten des Albums werden perfekt wiedergegeben, ebenso eines meiner Lieblingsstücke "After These Wars". Dieses wird noch erheblich veredelt, da das, wie ich finde, kurze geniale Gitarrensolo durch den Rosenheimer Gitarristen Florian Opahle ausgiebig verlängert wird.

Um 20:45 h geht das Konzert nahtlos und wesentlich rockiger und gitarrenorientierter in den 2. Teil "The Best Of Jethro Tull" über:
- Too Old to Rock ’n’ Roll: Too Young to Die!
- Bourée

Nach einer 15-minütigen Pause wird Teil 2 mit folgenden Klassikern fortgesetzt:
- Living in the Past
- With You There to Help Me
- Sweet Dream
- Teacher
- Critique Oblique
- Songs from the Wood
- Farm on the Freeway
- Aqualung



Als Zugabe natürlich:
- Locomotive Breath

Die Songauswahl ist gut, ein schöner Querschnitt durch die Schaffensjahre. Ich persönlich hätte auf "Critique Oblique" verzichten können. "A Passion Play" zählt sicherlich zu den Tull'schen Meisterwerken, kann aber meiner Meinung nach nicht so einfach "zerrissen" werden. Und so wirkt "Critique Oblique" für mich ein wenig deplatziert, ein bisschen wie ein Fremdkörper.

Gesangliche Unterstützung bekommt Ian Anderson wieder durch Ryan O'Donnell, der die höheren Stimmlagen deutlich besser hinbekommt und alles in allem gut mit Andersons Stimme harmonisiert. Auch in den Momenten, in denen Anderson auf seiner Querflöte zaubert, singt O'Donnell weiter. Ich finde das gar nicht schlecht gemacht. Dazu fegen Anderson und O'Donnell passend zur Musik über die Bühne. Manchmal könnte man meinen, die beiden duellieren sich, dann wieder hat man den Eindruck, da sind Zwillinge auf der Bühne.
Auch der Ein-Bein-Stand fehlt nicht, O'Donnell imitiert diesen und geht manchmal so weit, dass er einen Stock wie eine Querflöte hält. "In seine Schranken" wird er humorvoll verwiesen, als Ian Anderson das Stück "Teacher" ankündigt. Dieses habe sich Ryan O'Donnell gewünscht.

Die Musiker sind perfekt, alle bekommen im Laufe des Abends Gelegenheit, ihr Können in einem Solo zu zeigen. Überhaupt hat man nicht das Gefühl, dass Ian Anderson seine Mitstreiter im Schatten stehen lässt.

Bei Aqualung spielt sich Florian Opahle mit sichtlichem Vergnügen ganz im Heavy Metal-Stil regelrecht in Rage. Auch der Bassist, David Goodier, anfangs sehr zurückhaltend und ruhig in seiner Mimik und Gestik, taut immer mehr auf. John O'Hara, der Mann an den Tasten, spielt regelrecht virtuos.

Ian Anderson‘s Mitstreiter sind:

John O’Hara: Keyboards, Akkordeon
Florian Opahle: Gitarre
David Goodier: Bassgitarre
Scott Hammond: Schlagzeug
Ryan O’Donnell: Gesang und schauspielerische Einlagen (Spaßvogel)


Der Konzertabend verging wie im Flug, das Publikum hatte sichtlich und hörbar viel Spaß an der Darbietung. Vor allem ein paar Reihen hinter uns kamen immer wieder Zurufe in bayerischem Akzent - vor allem natürlich dann, wenn Florian Opahle wieder eines seiner Soli hinlegte.

An dieser Stelle muss noch unbedingt erwähnt werden, dass das Konzert dank der guten Akustik ein wahrer Ohrenschmaus war.

Um 22:15 h wurden wir in die dunkle und kalte Nacht entlassen. Natürlich nicht, ohne dass Anderson seine Mannschaft zum üblichen Verabschiedungszeremoniell zusammenrief. So gab es noch einige Verbeugungen einer gut zusammenspielenden und gut gelaunten Kombo, begleitet von lautem und verdientem Beifall. Ein Abend, der noch lange in guter Erinnerung bleiben wird.

„Ein Riesenrennen, meine Damen und Herren, und der Sieger hat gewonnen!“
nach unten nach oben
Proggy offline
Toningenieur
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: GERMANY 
Alter: 54
Beiträge: 6830
Dabei seit: 06 / 2014
Private Nachricht
Betreff: Re: Ian Anderson – Aachen, 20.11.14  -  Gepostet: 26.11.2014 - 20:25 Uhr  -  
Vielen Dank dafür!
Ich freu mich auf den Sonnabend!
LG Proggy
nach unten nach oben
sunny offline
Toningenieur
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: keine Angabe 
Alter: 55
Beiträge: 9298
Dabei seit: 05 / 2011
Private Nachricht
Betreff: Re: Ian Anderson – Aachen, 20.11.14  -  Gepostet: 27.11.2014 - 07:41 Uhr  -  
vielen Dank für die Bericht zu Jethro Tull, nach der Beschreibung muss es recht gut gewesen sein.
Laut Setliste sind einige Kracher dabei gewesen!

Noch wichtiger ist, wenn es euch gefallen hat, dass rundet das Ganze nochmal ab.
Toll
rockige Grüße Sunny
nach unten nach oben
Stattmeister offline
Toningenieur
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY  Meinerzhagen
Alter: 53
Beiträge: 6702
Dabei seit: 08 / 2009
Private Nachricht
Betreff: Re: Ian Anderson – Aachen, 20.11.14  -  Gepostet: 27.11.2014 - 09:16 Uhr  -  
Schöner Bericht, danke dafür. Ich hörte ja schon von deinem Begleiter ( :D ), dass es euch gefallen hat. Vielleicht hast du ja auf diesem Wege einen neuen JT-Fan gewonnen.
To live without my music would be impossible to do - "Music", John Miles.
nach unten nach oben
Scoot offline
Produzent
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: keine Angabe  SOest
Alter: 58
Beiträge: 10600
Dabei seit: 04 / 2011
Private Nachricht
Betreff: Re: Ian Anderson – Aachen, 20.11.14  -  Gepostet: 27.11.2014 - 09:49 Uhr  -  
Schön geschrieben und dokumentiert, danke dafür....
"Kühe grasen nicht, sie sprechen mit der Erde"
- Piet Klocke -
nach unten nach oben
Triskell offline
Labelboss
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: keine Angabe  Berlin
Alter: 59
Beiträge: 30714
Dabei seit: 04 / 2006
Private Nachricht
Betreff: Re: Ian Anderson – Aachen, 20.11.14  -  Gepostet: 27.11.2014 - 22:29 Uhr  -  
Sehr schön, zumindest Du hattest Deinen Spass. 8) Hat sich denn Deine, auf zwei Beinen stehende Begleitung auch amüsiert? Eigentlich müsste Er jetzt alle Pladden geordert haben, wa? :whistle:

Danke für die Zeilen! :-P
Was bleibt, ist die Musik.
nach unten nach oben
caramel offline
DJ
Avatar
Themenstarter
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: keine Angabe 
Alter:
Beiträge: 4200
Dabei seit: 02 / 2010
Private Nachricht
Betreff: Re: Ian Anderson – Aachen, 20.11.14  -  Gepostet: 28.11.2014 - 14:21 Uhr  -  
@All, die Konzertkritiken zu dieser Tour fallen ja sehr unterschiedlich aus.

Mir hat das Konzert sehr gefallen, und ich bedaure es mal wieder, eine Band nicht schon früher live gesehen zu haben. Ian Anderson und Co. vor 30 Jahren....


Mein Begleiter wird sich vielleicht noch persönlich äußern… so viel aber vorweg: ES HAT IHM GEFALLEN. Er hat den Weg nach Aachen nicht bedauert, obwohl er murrend und knurrend dorthin gefahren ist. Ein neuer JT-Fan ist er sicher nicht geworden, muss auch nicht, ich habe genug Begeisterung für uns beide. :lol:



@Proggy, dir ganz viel Spaß am Samstag. Bin gespannt auf deine Meinung.
„Ein Riesenrennen, meine Damen und Herren, und der Sieger hat gewonnen!“
nach unten nach oben
Triskell offline
Labelboss
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: keine Angabe  Berlin
Alter: 59
Beiträge: 30714
Dabei seit: 04 / 2006
Private Nachricht
Betreff: Re: Ian Anderson – Aachen, 20.11.14  -  Gepostet: 28.11.2014 - 14:46 Uhr  -  
Zitat geschrieben von caramel

[ ES HAT IHM GEFALLEN. Er hat den Weg nach Aachen nicht bedauert, obwohl er murrend und knurrend dorthin gefahren ist. Ein n


Man muss Ihn halt lang- und behutsam an gute Musik heranführen. :-M
Was bleibt, ist die Musik.
nach unten nach oben
Tom Cody offline
Labelboss
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: URUGUAY  Dortmund
Alter: 61
Beiträge: 28313
Dabei seit: 11 / 2006
Private Nachricht
Betreff: Re: Ian Anderson – Aachen, 20.11.14  -  Gepostet: 04.12.2014 - 11:12 Uhr  -  
Caramel, danke für den feinen Bericht und die schönen Photos!

Leider habe ich die Band ebenfalls Ende der 60er / Anfang der 70er verpaßt. Echt schade!

Erstaunt bin ich darüber, daß sie den Song "Teacher" im Programm haben. Diese B-Seite der Single "Witch`s Promise" war nur auf der Compilation "Living In The Past" enthalten. Das Lied höre ich natürlich auch sehr gerne.
Dead End Street - The Place For Good Music !
nach unten nach oben
badMoon offline
Produzent
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY 
Alter:
Beiträge: 12228
Dabei seit: 06 / 2008
Private Nachricht
Betreff: Re: Ian Anderson – Aachen, 20.11.14  -  Gepostet: 09.12.2014 - 13:07 Uhr  -  
Als bekennender Nicht-Tull-Hörer gestehe ich gerne, dass ich hier ein hervorragendes Konzert erlebt habe. Die Band war bestens aufeinander eingespielt und hatte sichtlich Spaß an diesem Abend. Was durch das Publikum auch durch häufigen Zwischenbeifall honoriert wurde.

Es ist schwierig, einen einzelnen Musiker hervorzuheben - lässt man die Frontsau Anderson einmal außen vor. Mir jedoch hat ganz besonders der Keyboarder gefallen. Diese grollende "Schweineorgel", die Improvisationen - einfach klasse. Aber noch einmal: Eine ausnahmslos gute Truppe. Mit einem Anderson, der sich nicht in den Vordergrund drängte und den Mitspielern hinreichend Gelegenheit gab, ihr Können zu beweisen.

Andersons Soloplatte, bislang verschmäht, höre ich nun ganz anders. Zwar erreicht sie nicht ganz die Intensität und den Druck des Konzertes. Aber über das Konzert habe ich einen Zugang gefunden.

Naja, ...vielleicht war das Konzert ja auch nur deshalb so gut, weil wir einen Super Platz ergattert hatten.

:-M
Käse immer unten.
nach unten nach oben
badMoon offline
Produzent
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY 
Alter:
Beiträge: 12228
Dabei seit: 06 / 2008
Private Nachricht
Betreff: Re: Ian Anderson – Aachen, 20.11.14  -  Gepostet: 17.08.2017 - 20:00 Uhr  -  
Nachträglich vor dem Shreddern noch angefügt, Pics zu obigem Konzert



























































Käse immer unten.
nach unten nach oben
Proggy offline
Toningenieur
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: GERMANY 
Alter: 54
Beiträge: 6830
Dabei seit: 06 / 2014
Private Nachricht
Betreff: Re: Ian Anderson – Aachen, 20.11.14  -  Gepostet: 17.08.2017 - 21:55 Uhr  -  
Wolle, was wird hier geschreddert? Finger weg!
Nächsten Monat gehe ich mit einer lieben Freundin zum Tull-Chor!
Ich freue mich auf IAN und werde ihn mal kräftig drücken.
70- alter Zausel.
Schön das es Dich gibt!
LG Proggy
nach unten nach oben
badMoon offline
Produzent
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY 
Alter:
Beiträge: 12228
Dabei seit: 06 / 2008
Private Nachricht
Betreff: Re: Ian Anderson – Aachen, 20.11.14  -  Gepostet: 18.08.2017 - 19:53 Uhr  -  
Zitat geschrieben von Proggy

Wolle, was wird hier geschreddert? Finger weg!
Nächsten Monat gehe ich mit einer lieben Freundin zum Tull-Chor!
Ich freue mich auf IAN und werde ihn mal kräftig drücken.

70- alter Zausel.
Schön das es Dich gibt!
LG Proggy


Steht wieder ein Konzert an? Wo findet das statt? Nicht, dass ich dabei sein möchte, wollte oder werde - rein interessenhalber o)
Käse immer unten.
nach unten nach oben
holger_fischer offline
DJ
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: keine Angabe  Meinerzhagen
Alter: 55
Beiträge: 3664
Dabei seit: 04 / 2007
Private Nachricht
Betreff: Re: Ian Anderson – Aachen, 20.11.14  -  Gepostet: 20.08.2017 - 21:17 Uhr  -  
Am 26.09. gibt es eines in Wuppertal. Da gehen bzw. fahren Christine und ich hin.
nach unten nach oben
 


Registrierte in diesem Topic
Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Cookies von diesem Forum entfernen  •  FAQ / Hilfe  •  Teamseite  •  Impressum   |  Aktuelle Ortszeit: 24.11.2017 - 00:58