schließen

Loginbox

Trage bitte in die nachfolgenden Felder Deinen Benutzernamen und Kennwort ein, um Dich einzuloggen.


  • Username:
  • Passwort:
  •  
  • Bei jedem Besuch automatisch einloggen.


  •  

Information


Hinweis nach EU Cookierichtlinie
Diese Seite verwendet Cookies, um den Login und ungelesen Markierungen zu verwalten. Mit dem surfen auf dieser Seite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mit der Option ganz unten auf der Seite "Cookies von diesem Forum entfernen" kannst Du alle Cookies, die von diesem Forum gesetzt wurden, von Deinem Computer entfernen lassen.  

schließen

Januar 2017 - Eberhard Schoener - Flashback



badMoon offline
Produzent
Avatar
Themenstarter
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY 
Alter:
Beiträge: 12228
Dabei seit: 06 / 2008
Private Nachricht
Betreff: Januar 2017 - Eberhard Schoener - Flashback  -  Gepostet: 31.12.2016 - 15:57 Uhr  -  
Es muss irgendwann 1978 gewesen sein. Die Sendung "Bio's Bahnhof" war Pflicht am Donnerstag Abend. Eine bunte Mischung aus Geplauder, Show und Musik. Sammy Davis jr. wurde ebenso verpflichtet, live zu singen wie Adriano Celentano & Elke Sommer oder Esther Ofarim & Angelo Branduardi. Playback war verpönt und gab es nicht! Und Kate Bush wurde hier ebenso erstmalig im Fernsehen präsentiert wie Helen Schneider oder wie - ja, wie

Eberhard Schoener mit Police.

Was für eine Darbietung! Diese Synthieklänge! Diese Melodie! Diese Stimme!


Leider gibt es aus dieser Zeit nicht mehr viele Konserven, die die Qualität des Bahnhofes Revue passieren lassen. Lediglich ein paar recht schlechte Mitschnitte sind zu finden. Aber - es gibt, gottseidank vor nicht langer Zeit auch auf CD erschienen, den Silberling, auf dem die Songs nachzuhören sind:

Eberhard Schoener - Flashback

Schoener - Weltmusiker, Dirigent, Visionär, Avantgardist - stand neuem musikalischem Terrain nicht nur stets aufgeschlossen gegenüber. Oft bereitete er neuen musikalischen Richtungen erst einen Weg. Zusammenarbeiten mit namhaften Künstlern wie Procol Harum, The Alan Parsons Project, Deep Purple, Gianna Nannini, Jack Bruce, Helen Schneider oder Willy DeVille zeugen von seiner Vielseitigkeit.

Schoener entdeckte letztendlich auch Sting mit seiner hohen Kopfstimme. Gemeinsam mit seinen Mitstreitern Andy Summers sowie Stewart Copeland absolvierten sie im Bahnhof ihren ersten Auftritt und ihre Deutschlandpremiere mit dem Song "Only The Wind".

Die Qualität der Aufzeichnung genügt keinesfalls heutigen Ansprüchen, hat aber bereits fast historischen Wert:

Only The Wind

Schoener zu seinem Werk Flashback:

Das Ziel aller meiner Reisen ist immer die Rückkehr. Auch das Album "Flashback" ist eine Rückkehr. Eine Trilogie

BALI AGUNG - TRANCE-FORMATION - FLASHBACK


Leicht krautig und weltmusikalisch startet das Album mit dem Titel "Trans-Am" und versetzt unmittelbar in Aufbruchstimmung - dem Beginn der Reise durch dieses Album. Den getragenen Klängen folgt ein sofortiger musikalischer Stilwechsel: "Why Don't You Answer?", lautet die Frage. Und lässt unvermittelt jeden tanzwütigen in der Trance-Disco auf die Tanzfläche springen: das groovt herrlich, Kraftwerk hätten ihre Freude daran, und phantasielose Elektroklimperer würden ihr Handwerk neu erlernen müssen, hätten sie diesen Song gehört.

Why Don't You Answer?

Nach dem bereits erwähnten "Only The Wind" geht die Reise weiter mit einer Mischung aus eingängigen Melodien, sphärisch anmutenden Songs oder experimentellen Klängen (--> Magma). Magma, ein Song, der mich sehr an die B-Seite des Albums David Bowie - Low erinnert. Meist dominiert auf dem Album Sting's Stimme oder das Moog, manchmal auch ein Saxophon (--> Loreley). Immer jedoch bleibt dieses Werk experimentierfreudig, vielseitig und spannend. Wer bislang nie etwas von Eberhard Schoener gehört hat, nie in seine Klangwelten eingetaucht ist hat hier die Möglichkeit, auf eine wunderbare Entdeckungsreise zu gehen.

Medley Trans Am / Rhine-Bow

So schuf Eberhard Schoener gemeinsam mit den mittlerweilen allseits bekannten Musikern der Band The Police sowie Hansi Ströer (Guitar, E-piano), Olaf Kübler (Saxophon) und dem Orchestra Of The Munich Chamber-Opera ein kleines musikalisches Einod, welches viel zu lange unentdeckt blieb und nun hoffentlich den Einzug in den ein oder anderen Player gefunden hat oder noch finden wird.
________________________________________________________________________________

Noch ein paar Zitate aus dem beiliegenden, umfangreichen und informativem Booklet.

1 - Erinnerungen von Eberhard Schoener:

"Wir hatten ein wirklich freundschaftliches Verhältnis. Stewart war immer rastlos und überaktiv: ein unglaublich vielseitig interessierter junger blonder Mann, der alles über Bali wissen wollte. ... Er ist wirklich der härteste und beste Schlagzeuger, den ich kennengelernt habe. Er federte auf die Bühne und schlug dann mit einer unglaublichen Energie auf sein Schlagzeug ein..."

"Ich habe schnell gemerkt, dass Sting ein aussergewöhnlicher Sänger war, und ließ ihn bei Aufnahmen extrem hoch singen. Er schaffte das mit Leichtigkeit."

"Stewarts Bruder, Miles Copeland, übernahm später das Management von "The Police" und wehrte jeden Kontakt zwischen uns ab. Die Münchner Zeit passte nicht mehr zum Image der Band und wurde von Miles bewusst ausgeklammert. Diese drei Jahre kamen in ihren Biographien nicht mehr vor. Sie waren jetzt auf einem anderen Trip...


2 - Erinnerungen von Sting:

"Eberhard Schoener ist ein hochgewachsener Mann in den Fünfzigern mit grauem Haarschopf, der ein auf interessante Weise schwermütiges Gesicht einrahmt. Sein Gesicht ist das eines Aristrokraten aus dem 18. Jahrhundert, der versehentlich im 20. Jahrhundert gelandet ist"

"...Eberhard Schoener brauchte für seine Show eine Band mit vielseitigen Musikern. Wir hatten erst vor kurzem "The Police" gegründet und brauchten dringend Geld, um unsere verwegenen Träume vom Ruhm aufrechtzuerhalten.

Deswegen war es, abgesehen davon, dass wir extrem gut bezahlt wurden, zu verlockend, um ein paar Wochen Arbeit in Deutschland als Teil einer (wie Andy sagte) "Multimedia-Komposition aus Laser, Zirkus, Rock, klassischer und elektronischer Musik mit Ballett-Tänzern und einem Pantomimen" abzulehnen"

________________________________________________________________________________

Möglicherweise, aber nicht ganz zu Unrecht, bezeichnen viele das Album "Flashback" als das Debutalbum der Band The Police. Zumindest aber dürfte es dem rasanten Aufstieg dieser Truppe einen erheblichen Schub gegeben haben. Wer also seine Police-Sammlung vervollständigen möchte - hier gilt es, unverzüglich zuzugreifen.

Meine persönliche Wiederentdeckung, sofern das Album überhaupt einmal aus meinem Gedächtnis verschwand, fand erst vor wenigen Wochen statt. Auf der Suche nach einem mystischen Song erinnerte ich mich an die Melodien dieses Albums und war der Hoffnung, auch einen Song mit einem mystischen Titel zu finden. Ein Trugschluss. Aber - seitdem dreht sich der Silberling wieder häufiger im Player.

[Die Scheibe]

Erstveröffentlichung: 1978 auf LP
Weitere Veröffentlichung: 2011 auf CD (Label: MIG)
Spielzeit: 45:40
Genre: Elektronik, Synthie, Experimental, Weltmusik

[Die Songs]

Auf der Rückseite der Verpackung sind die Tracks entsprechend der Themenseiten der LP abgedruckt.

Seite 1 - From The New World
01:Trans-AM (3:22)
02:Why Don't You Answer? (4:30)
03:Only The Wind (4:05)
04:Powerslide (1:32)
05:Flashback (3:04)
06:Epilogue (2:40)

Seite 2 - From The Old World
07:Rhine-Bow (8:04)
08:Loreley (5:04)
09:Magma (8:53)
10:Bonustrack: Why Don't You Answer [Lukas T. Velvet Remix] (4:27)

[Das Booklet]

Ein 20-seitiges, sehr informatives Booklet bringt Erinnerungen von Schoener sowie Sting (deutsch- und englischsprachig) zu Papier. Angereichert mit einigen Farbphotos, Hinweisen auf weitere Alben sowie auf das Buch "Eberhard Schoener - Grenzen gibt es nicht" sowie den Titeln des Albums sowie dem ausführlichen Line-Up geht es weit über das hinaus, was andere Beilagen als Booklet bezeichnen.

[Die Verpackung]

Mir liegt die Ausgabe als Digipack vor. Aufgeklappt befindet sich links im Aufbewahrungsschlitz das Booklet, rechts ist in einem Plastiktray die CD sicher aufbewahrt und gut zu entnehmen.

[Die Besetzung]

* Eberhard Schoener (Moog, Mellotron, Piano)
* Sting (Bass Guitar, Vocals)
* Andy Summers (Guitar)
* Stewart Copeland (Drums, Percussion)
* Hansi Ströer (Guitar, E-Piano)
* Olaf Kübler (Saxophon)
* Orchestra Of The Munich Chamber-Opera

[Im Web]

* Podcast zu "Bio's Bahnhof"
* Offizielle Seite Eberhard Schoener
* The greatest Police album you have never heard
* Auftritte in Bio's Bahnhof

Käse immer unten.
Dieser Post wurde 3 mal bearbeitet. Letzte Editierung: 31.12.2016 - 16:31 Uhr von badMoon.
nach unten nach oben
Mr. Upduff offline
Produzent
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: REUNION  Basemountainhome
Alter: 57
Beiträge: 11645
Dabei seit: 02 / 2007
Private Nachricht
Betreff: Re: Januar 2017 - Eberhard Schoener - Flashback  -  Gepostet: 31.12.2016 - 17:18 Uhr  -  
... nach der für mich allerbesten Veröffentlichung von Eberhard Schoener - dem Album Events - und danach der Trans-Formation habe ich mir Flashback als drittes Album damals zugelegt... ich kam im Vergleich dazu damals und komme heute mit der Stimme von Sting und der teilweisen für mich etwas zu nervösen Musik nicht so ganz klar... aber unterm Strich trotzdem einen sehr empfehlenswertes Album...

...vielen Dank dass du diese Art von Musik und vor allen Dingen den hier wahrscheinlich nicht soviel gehörten Eberhard Schoener hier vorstellst..
Man muß sich verändern, um zu bleiben wie man ist!
nach unten nach oben
Trurl offline
Konstrukteur & Frikadellenbändiger
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY 
Alter:
Beiträge: 12787
Dabei seit: 05 / 2006
Private Nachricht
Betreff: Re: Januar 2017 - Eberhard Schoener - Flashback  -  Gepostet: 31.12.2016 - 17:26 Uhr  -  
zu früh, wir haben doch noch Dezember :-)

schöne Erinnerungen an ein tolles Album.

Zur weiteren Info:
Andy Summers hatte schon auf dem Vorgänger TRANCE-FORMATION mitgewirkt. BAlI-AGUNG war meine erste Entdeckung von Schoener. Es gab eine tolle Dokumentation im Fernsehen, die es auch auf die Wiederveröffentlichung des Albums geschafft hat. Leider sind spätere Werke bisher nicht neu aufgelegt worden, gerade EVENTS und VIDEO MAGIC hätten es noch verdient

trurl
Von den Sternen kommen wir, zu den Sternen gehen wir.
Das Leben ist nur eine Reise in die Fremde


Danzelot von Silbendrechsler


Eine andere Seite, bei der ich mitarbeite
Dieser Post wurde 1 mal bearbeitet. Letzte Editierung: 31.12.2016 - 17:28 Uhr von Trurl.
nach unten nach oben
nixe offline
Toningenieur
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: GERMANY  am Rande von NDS
Alter: 55
Beiträge: 7046
Dabei seit: 10 / 2015
Private Nachricht
Betreff: Re: Januar 2017 - Eberhard Schoener - Flashback  -  Gepostet: 01.01.2017 - 09:50 Uhr  -  
Ich kann mich, ganz dunkel, an diese Events auf der FlimmerKiste erinnern, auch mit the Police! Die hatte ich dann auch als LP, nur das mir Police nur noch auf den Senkel gingen& ich mich nichtmehr daran erfreuen konnte.
Tschüß
nixe



!!!I like Prog!!!

!!!Wenn die Sonne der Kultur niedrig steht, werfen selbst Zwerge lange Schatten!!!
Dieser Post wurde 1 mal bearbeitet. Letzte Editierung: 01.01.2017 - 09:51 Uhr von nixe.
nach unten nach oben
Leslie offline
Produzent
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: keine Angabe  in der Mitte zwischen Kölnarena und Festhalle Ffm
Alter:
Beiträge: 22530
Dabei seit: 07 / 2008
Private Nachricht
Betreff: Re: Januar 2017 - Eberhard Schoener - Flashback  -  Gepostet: 02.01.2017 - 15:49 Uhr  -  
ein feiner Beitrag Herr badMoon - Herr Eberhard Schoener gehört zwar nicht zu meiner Klientel aber ich glaube er macht schöne ruhige Musik für den Kopfhörer...

Police dagegen waren in 1979 bei mir angesagt mit ihrem starken Debüt und Songs wie Roxanne und So Lonely - Herr Bio bereitete mir immer etwas "Kribbeln" aber da kamen tolle Leute zum Bahnhof - da hab ich zum erstenmal Kate Bush gehört...
nach unten nach oben
35 years after offline
Toningenieur
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: keine Angabe 
Alter:
Beiträge: 6157
Dabei seit: 05 / 2008
Private Nachricht
Betreff: Re: Januar 2017 - Eberhard Schoener - Flashback  -  Gepostet: 02.01.2017 - 17:14 Uhr  -  
Mit diesem Album verbinde ich eine sehr schöne WG Zeit auf dem Land. Einer meiner damaligen Mitbewohner hatte eine sehr umfangreiche Lp Sammlung, und die bestand nicht nur aus den üblichen Bands jener Zeit, die in jeder WG zum Pflichtprogramm gehörten ( was auch okay war) Er brachte irgendwann mal dieses Album mit ins Haus, und ich war hin und weg.
Zappa und Roxy Music gehen auch auf sein Konto.
Vielen Dank dafür Michael.

Dir, Wolfgang auch vielen Dank.
nach unten nach oben
radiot offline
DJ
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: GERMANY  Berlin
Alter: 62
Beiträge: 3254
Dabei seit: 05 / 2008
Private Nachricht
Betreff: Re: Januar 2017 - Eberhard Schoener - Flashback  -  Gepostet: 02.01.2017 - 19:45 Uhr  -  
Von Eberhard Schoener hatte ich mal 'ne Platte oder CD, erinnere aber nicht mehr, welche das war. Allerdings gesellte sich nichts weiter von Schoener dazu, irgendwie gefiel/gefällt mir die Musik nicht. Die hier vorgestellte Musik kenne ich nicht bzw. die CD nicht. Schoener her oder hin, ob mit der Polizei oder nicht, von "The Police" hat als einzige Platte die "Synchronicity" bei mir überlebt, von Sting selbst nur die DCD "Bring On The Night". Die vorgestellten Stücke mit The Police und Schoener rocken zwar teilweise gut, aber mich nervt die Stimme von Sting. Kann ich nicht anders sagen.
Trotzdem vielen Dank für die Vorstellung, badMoon. Für mich war es gleichzeitig eine Erinnerung an das, was man so alles mal gehört hat, aber nie vertiefte. Schoener ist zwar ein ziemlich umtriebiger Musiker, aber der Funke sprang nie über.

radiot grüßt! 8)
"Twist and Shout" riefen die Beatles, und die Nachbarn riefen zurück: "Mach' die Musik leiser".
(Thomas Steinfeld "Riff - Tonspuren des Lebens", Dumont-Verlag 2000)
nach unten nach oben
Triskell offline
Labelboss
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: keine Angabe  Berlin
Alter: 59
Beiträge: 30714
Dabei seit: 04 / 2006
Private Nachricht
Betreff: Re: Januar 2017 - Eberhard Schoener - Flashback  -  Gepostet: 02.01.2017 - 21:06 Uhr  -  
Ist und war mir immer viel zuviel Elektronik. >_< Die Sendung schlummert immer noch auf VHS hier irgendwo rum... :whistle:
Was bleibt, ist die Musik.
nach unten nach oben
Trurl offline
Konstrukteur & Frikadellenbändiger
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY 
Alter:
Beiträge: 12787
Dabei seit: 05 / 2006
Private Nachricht
Betreff: Re: Januar 2017 - Eberhard Schoener - Flashback  -  Gepostet: 03.01.2017 - 06:06 Uhr  -  
Zitat

Ist und war mir immer viel zuviel Elektronik. Die Sendung schlummert immer noch auf VHS hier irgendwo rum...



gehe er suchen :-) ich will das mal digitalisieren. Apropos: "zuviel Elektronik" - sowas gibt es doch gar nicht :-*

trurl
Von den Sternen kommen wir, zu den Sternen gehen wir.
Das Leben ist nur eine Reise in die Fremde


Danzelot von Silbendrechsler


Eine andere Seite, bei der ich mitarbeite
Dieser Post wurde 1 mal bearbeitet. Letzte Editierung: 03.01.2017 - 06:06 Uhr von Trurl.
nach unten nach oben
badMoon offline
Produzent
Avatar
Themenstarter
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY 
Alter:
Beiträge: 12228
Dabei seit: 06 / 2008
Private Nachricht
Betreff: Re: Januar 2017 - Eberhard Schoener - Flashback  -  Gepostet: 03.01.2017 - 06:46 Uhr  -  
Zitat geschrieben von Trurl

Zitat

Ist und war mir immer viel zuviel Elektronik. Die Sendung schlummert immer noch auf VHS hier irgendwo rum...



gehe er suchen :-) ich will das mal digitalisieren. Apropos: "zuviel Elektronik" - sowas gibt es doch gar nicht :-*

trurl


...Nettetal wartet o)
Käse immer unten.
nach unten nach oben
Ziggy offline
DJ
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: keine Angabe  SüdOstNiedersachsen
Alter: 58
Beiträge: 2905
Dabei seit: 07 / 2015
Private Nachricht
Betreff: Re: Januar 2017 - Eberhard Schoener - Flashback  -  Gepostet: 03.01.2017 - 18:08 Uhr  -  
Vielen Dank für den spannenden Bericht nebst ebenso spannenden Links!
Irgendwas hatte ich auch mal von Eberhard Schoener, kann aber nicht mehr erinnern, was genau das war. Ich weiß noch, ich fand es stellenweise spannend, aber insgesamt konnte mich die Musik wohl nicht begeistern. Wenn ich heute die Anfänge der Lasershows anschaue, mutet das schon ganz schön historisch an. Man wird nicht jünger...
Eberhard Schoener ist bestimmt ein wichtiger Pionier, aber für mich ist die Musik auch nicht sooo mitreissend (der Bericht schon). The Police fand ich anfangs spannend und vor allem tanzbar. Tanzbar finde ich die alten Sachen noch immer und das Spannende ist dem Erinnern gewichen. Stings Entwicklung später scheint mir eher unspannend.
Hat mir viel Spaß gemacht in die Vergangenheit abzutauchen, danke dafür und LG,
Ziggy
Welches Wort wird immer falsch geschrieben?
nach unten nach oben
kraut-brain offline
Toningenieur
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY  Reinbek
Alter: 61
Beiträge: 5353
Dabei seit: 05 / 2016
Private Nachricht
Betreff: Re: Januar 2017 - Eberhard Schoener - Flashback  -  Gepostet: 10.01.2017 - 11:25 Uhr  -  
Was waren das noch für Zeiten, als die öffentlich-rechtlichen Fernsehsender das Zepter der Programmgestaltung noch in ihren Händen hielten. Es gab nur drei Programme und trotzdem konnte sich eine Sendung wie der "Bio's Bahnhof" entwickeln, die im Zeitraum von 1978 - 1982 immer donnerstags zur Ausstrahlung kam. Insgesamt wurden 30 Folgen dieser Sendereihe den Fernsehzuschauern nahegebracht und einer von ihnen war ich. Sicherlich ist der Erfolg dieser Sendung dem Moderationsstil von Alfred Biolek geschuldet, der eine Verschmelzung von etablierten Stars wie eben aufkeimenden neuen Sternchen erschuf. Aber dieses ist leider schon alles wieder sehr lange her.

Und wenn man sich nur einen Teil der dort eingeladenen Gäste und Künstler vor Augen führt, so kommt man aus den Staunen nicht mehr heraus. Gäste wie Karlheinz Stockhausen neben Sammy Davis Jr. oder Eberhard Schoener neben Angelo Branduardi. In welcher Sendeform dürften diese Künstler heute noch auftreten.

Nun aber zu deiner Rezi in Sachen Ebehard Schoener mit dem Titel "Flashback". Ich kann mich heute noch an Teile des Beitrages erinnern, weil in diesem Zusammenhang auch die Gruppe "Police" vorgestellt wurde. Gerade die kopflastige Stimme von Sting hat sich an diesen Abend für immer in mein Gedächtnis eingebrannt. Was gab es in den Folgetagen für kontroverse Diskussionen gerade um den Gesangstil und der Stimme von Sting. Aber es waren noch Zeiten, wo man sich in den Folgetagen mit seinen Weggefährten über zurückliegende Sendungen unterhalten konnte, weil eine Vielzahl von ihnen sie gesehen hatten. Sicherlich auch ein Umstand, den wir heute gar nicht mehr kennen. Leider .....

Ich habe selbst die musikalische Laufbahn von Eberhard Schoener nur am Rande mitbegleitet, trotzdem kenne ich seine Einspielungen aus dem Zeitraum 1976 - 1978 (Bali-Agung - Flashback). Er ist sicherlich als einer der ganz großen Brückenbauer zu bezeichnen, der Wege entwickelte, um ethnisch geprägte Musik, Rockmusik in seinen unterschiedlichen Facetten und Elektronik miteinander zu verknüpfen. In meinen Augen war er einer der richtungsweisenden musikalischen Künstler Deutschlands ohne die entsprechende Reputation je erfahren zu haben.

BadMoon, abschließend kann ich nur noch anmerken, dass es eine schöne Reise in die Vergangenheit war, durch die fast vergessene Erinnerungen wieder wachgerüttelt wurden. Vielen Dank für deinen Beitrag in Sachen "Wiederentdeckt".


LG Kraut-Brain :e:
Ein Tag ohne Musik ist kein schöner Tag!
Dieser Post wurde 1 mal bearbeitet. Letzte Editierung: 10.01.2017 - 16:00 Uhr von kraut-brain.
nach unten nach oben
Mr. Upduff offline
Produzent
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: REUNION  Basemountainhome
Alter: 57
Beiträge: 11645
Dabei seit: 02 / 2007
Private Nachricht
Betreff: Re: Januar 2017 - Eberhard Schoener - Flashback  -  Gepostet: 10.01.2017 - 12:26 Uhr  -  
Hier das "Trans Am Rainbow Medley" Live u.a. mit Schoener und Sting von 1978:

https://www.youtube.com/watch?v=vYl_XgZ_IQY

...seine glasklare Stimme ist nah an Jan Anderson und paßt irgendwie zur Elektronik von Schoener...
Man muß sich verändern, um zu bleiben wie man ist!
nach unten nach oben
Floyd Pink offline
DJ
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: keine Angabe  Freudenstadt
Alter:
Beiträge: 4310
Dabei seit: 03 / 2007
Private Nachricht
Betreff: Re: Januar 2017 - Eberhard Schoener - Flashback  -  Gepostet: 10.01.2017 - 13:42 Uhr  -  
Zitat geschrieben von Mr. Upduff

Hier das "Trans Am Rainbow Medley" Live u.a. mit Schoener und Sting von 1978:

https://www.youtube.com/watch?v=vYl_XgZ_IQY

...seine glasklare Stimme ist nah an Jan Anderson [und paßt irgendwie zur Elektronik von Schoener...



Das meinste jetzt aber nicht ernst, oder? Ich kaufe ein "o" für den Vornamen
";If you play a Nickelback song backwards you'll hear messages from the devil. Even worse, if you play it forwards you'll hear Nickelback."; - Dave Grohl

Hooked On Music
nach unten nach oben
Mr. Upduff offline
Produzent
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: REUNION  Basemountainhome
Alter: 57
Beiträge: 11645
Dabei seit: 02 / 2007
Private Nachricht
Betreff: Re: Januar 2017 - Eberhard Schoener - Flashback  -  Gepostet: 10.01.2017 - 16:02 Uhr  -  
...o...yes!!!

...das o war aus...erst grad wieder reingekammen...
Man muß sich verändern, um zu bleiben wie man ist!
Dieser Post wurde 1 mal bearbeitet. Letzte Editierung: 10.01.2017 - 16:03 Uhr von Mr. Upduff.
nach unten nach oben
holger_fischer offline
DJ
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: keine Angabe  Meinerzhagen
Alter: 55
Beiträge: 3664
Dabei seit: 04 / 2007
Private Nachricht
Betreff: Re: Januar 2017 - Eberhard Schoener - Flashback  -  Gepostet: 17.01.2017 - 15:45 Uhr  -  
Ich gebe zu, dass mir der Name seit Ende 70 ein Begriff ist, aber ich noch nie einen Ton von ihm gehört habe. Muss ich wohl nachholen.
nach unten nach oben
sunny offline
Toningenieur
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: keine Angabe 
Alter: 55
Beiträge: 9298
Dabei seit: 05 / 2011
Private Nachricht
Betreff: Re: Januar 2017 - Eberhard Schoener - Flashback  -  Gepostet: 14.02.2017 - 16:59 Uhr  -  
vielen Dank für die Vorstellung, eine tolle Vorstellung zu Eberhard Schoener, den ich eigentlich ganz wenig auf dem Zettel stehen habe.
Man muss jetzt auch hier genauer stöbern. :D
rockige Grüße Sunny
nach unten nach oben
badMoon offline
Produzent
Avatar
Themenstarter
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY 
Alter:
Beiträge: 12228
Dabei seit: 06 / 2008
Private Nachricht
Betreff: Re: Januar 2017 - Eberhard Schoener - Flashback  -  Gepostet: 01.10.2017 - 15:01 Uhr  -  
Witzig! Fast passend zum vernebelten Wetter spielte hier der mobile Player nicht nur diese Scheibe mit ihren sphärischen Klängen. Darüber hinaus erinnert Trurl noch an den fehlenden Wiederentdeckt-Oktober-Beitrag.

Hoch mit dem Januar. Er könnte die Zeit bis zum Oktober überbrücken.

:D
Käse immer unten.
nach unten nach oben
 


Registrierte in diesem Topic
Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Cookies von diesem Forum entfernen  •  FAQ / Hilfe  •  Teamseite  •  Impressum   |  Aktuelle Ortszeit: 24.11.2017 - 00:48