schließen

Loginbox

Trage bitte in die nachfolgenden Felder Deinen Benutzernamen und Kennwort ein, um Dich einzuloggen.


  • Username:
  • Passwort:
  •  
  • Bei jedem Besuch automatisch einloggen.


  •  

Information


Hinweis nach EU Cookierichtlinie
Diese Seite verwendet Cookies, um den Login und ungelesen Markierungen zu verwalten. Mit dem surfen auf dieser Seite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mit der Option ganz unten auf der Seite "Cookies von diesem Forum entfernen" kannst Du alle Cookies, die von diesem Forum gesetzt wurden, von Deinem Computer entfernen lassen.  

schließen

Juli 2017 PHOENIX - UNITED (2000)



Stattmeister offline
Toningenieur
Avatar
Themenstarter
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY  Meinerzhagen
Alter: 53
Beiträge: 6700
Dabei seit: 08 / 2009
Private Nachricht
Betreff: Juli 2017 PHOENIX - UNITED (2000)  -  Gepostet: 01.07.2017 - 11:23 Uhr  -  


PHOENIX – UNITED (2000)

Titel:
1. "School's Rules" 1:32
2. "Too Young" 3:19
3. "Honeymoon" 5:00
4. "If I Ever Feel Better" 4:26
5. "Party Time" 2:14
6. "On Fire" 2:49
7. "Embuscade" 3:57
8. "Summer Days" 3:15
9. "Funky Squaredance" (Part One,Part Two,Part Three) 9:38
10. "Definitive Breaks" 1:40

Gesamt: 38:48 min.

Erscheinungsdatum: 08.06.2000

Besetzung:
Laurent Brancowitz - Gitarre
Christian Mazzalai - Gitarre
Deck d'Arcy - Bass
Thomas Mars Jr. - Gesang

Bandgeschichte (aus wiki):
Deck D'Arcy, Thomas Mars und Christian Mazzalai gingen zusammen zur Schule, als sie 1991 ihre erste gemeinsame Band gründeten. 1995 holte Christian Mazzalai seinen Bruder Laurent Brancowitz in die Band, der bis dahin Gitarrist in einer Band mit Thomas Bangalter und Guy Manuel de Homem Christo war, die später Daft Punk gründeten. Seit 1997 nennt sich die Band Phoenix. Im Jahre 2000 wurde das später unter Musikern einflussreiche Album United veröffentlicht.


Als ich neulich mal wieder den wunderbaren Film „Lost in Translation“ schaute, spitzte ich besonders bei einem Song, der im Film Verwendung findet, die Ohren. Dabei handelte es sich um den Song „Too young“ von der Band Phoenix. Ich erinnerte mich, dass ich die Band Anfang 2000 entdeckt und mir das Debütalbum „United“ zeitnah bei Erscheinen auch zugelegt hatte. Weitere Alben folgten, bis ich die Band vor einigen Jahren aus den Augen verlor. Kurze Zeit nach dem Film suchte ich dann „United“ aus dem CD-Regal und hörte sie in einem durch. Also: ein klarer Fall von „Wiederentdeckt“.

Phoenix - Too young

Und beim Hören der CD schwelgte ich wieder, wie damals im Jahr 2000, im opulenten Indie-Pop der französischen Band die es nicht nur auf diesem Album verstanden hatte eingängige und auch zeitlose Pop-Songs zu schreiben. Songs, die allerdings tiefer gehen als andere Tanzflächenfüller. Manchmal schwingt – trotz aller Euphorie - auch eine gewisse Melancholie mit. Und der nicht ganz akzentfreie Gesang von Thomas Mars verleiht der Band etwas, das sich auf Popalben eher selten findet: Stil.

Phoenix - If I ever feel better

Beim Stichwort Frankreich dachte zur Jahrtausendwende wohl kaum jemand an Popmusik abseits von Chansons und HipHop à la MC Solaar. So wunderbar soulige, tanzbare Songs wie von Phoenix? Die hätte man überall vermutet – aber nicht in Versailles. Aber genau dort startete die Band mit ihrem ersten Album eine kleine Revolution. Zusammen mit befreundeten Bands wie Air und Daft Punk brachten Phoenix Frankreich zurück auf die Poplandkarte.

Jedoch hatten sie es als französische Band, die englisch sang, nicht leicht: In ihrem Heimatland, in dem es seit Mitte der Neunziger eine strenge Quote für französischsprachige Musik im Radio gab, wollte sie kaum jemand hören. Und auch der Rest der Welt erwärmte sich nur langsam für die Musik dieser Band, die auf ihrem Debütalbum aus dem Jahr 2000 vor allem eins war: Verdammt eingängig.

Einen regelrechten Verkaufsschub erfuhr „United“ dann durch Sophia Coppola, die Tochter der Regielegende Francis Ford. Sie verwendet den Song "Too Young" in ihrem Film "Lost In Translation" aus dem Jahr 2003. Darin tanzen Scarlett Johansson und Bill Murray zur Musik der Franzosen durch Tokio. Film und Soundtrack werden zu Hits und für Phoenix beginnt eine neue Ära. Auch die nächste Single „If I ever feel better“ steigt in die Charts ein und wird ein Hit. Die Folgealben „Alphabetical“ und „It’s never been like that“ werden ebenfalls Erfolge.

Plötzlich sind Phoenix Stars – auch zuhause in Frankreich. Und sie können sich künstlerische Freiheiten erlauben. Schon "United" war voller sympathischer Schwurbeleien: Nur sechs Tracks darauf sind Popsongs im eigentlichen Sinne, der Rest sind Interludes und Instrumentaltracks. Phoenix machten einfach was sie wollten. Das machte sie sehr sympathisch.

Phoenix - United (Full album)
To live without my music would be impossible to do - "Music", John Miles.
nach unten nach oben
Proggy offline
Toningenieur
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: GERMANY 
Alter: 54
Beiträge: 6830
Dabei seit: 06 / 2014
Private Nachricht
Betreff: Re: Juli 2017 PHOENIX - UNITED (2000)  -  Gepostet: 01.07.2017 - 11:57 Uhr  -  
Hab mir jetzt ganz entspannt diese Rille reingezogen,
kein Prog, kein Rock, kein Metal- wassen dann?
Eine prall gefüllte Kiste Bier gespickt mit vielen Sorten dieses edlen Saftes welche keinen Kopfschmerz verursachen.
Der Sommer kann kommen, wie Phoenix aus der Asche!
Danke Dirk, ich glaube hier hört meine Familie auch mal zu und aussenseitert mich nicht!
LG Proggy
nach unten nach oben
Stattmeister offline
Toningenieur
Avatar
Themenstarter
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY  Meinerzhagen
Alter: 53
Beiträge: 6700
Dabei seit: 08 / 2009
Private Nachricht
Betreff: Re: Juli 2017 PHOENIX - UNITED (2000)  -  Gepostet: 02.07.2017 - 15:53 Uhr  -  
Freut mich, dass dir diese Art von Musik auch zusagt. Auch kann ich mir gut vorstelen, dass Britta daran Gefallen finden wird.
To live without my music would be impossible to do - "Music", John Miles.
nach unten nach oben
holger_fischer offline
DJ
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: keine Angabe  Meinerzhagen
Alter: 55
Beiträge: 3664
Dabei seit: 04 / 2007
Private Nachricht
Betreff: Re: Juli 2017 PHOENIX - UNITED (2000)  -  Gepostet: 02.07.2017 - 18:25 Uhr  -  
Danke für die Vorstellung, Dirk. Von der Band habe ich vorher noch nie etwas gehört.
nach unten nach oben
Stattmeister offline
Toningenieur
Avatar
Themenstarter
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY  Meinerzhagen
Alter: 53
Beiträge: 6700
Dabei seit: 08 / 2009
Private Nachricht
Betreff: Re: Juli 2017 PHOENIX - UNITED (2000)  -  Gepostet: 03.07.2017 - 12:00 Uhr  -  
Das kann ich mir vorstellen. Ist ja auch eher nicht so deine bevorzugte Richtung.
To live without my music would be impossible to do - "Music", John Miles.
nach unten nach oben
Ziggy offline
DJ
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: keine Angabe  SüdOstNiedersachsen
Alter: 58
Beiträge: 2889
Dabei seit: 07 / 2015
Private Nachricht
Betreff: Re: Juli 2017 PHOENIX - UNITED (2000)  -  Gepostet: 03.07.2017 - 20:42 Uhr  -  
Ich habe mal das Nachfolgealbum „Alphabetical“ aus Versehen erstanden, da ich eigentlich etwas anderes von einer Band gleichen Namens haben wollte. Das hat mich geärgert. Nun wollte ich mir das Album auf Grund deiner Wiederentdeckt - Rezi nochmal anhören und finde es nicht. Habe ich mich wieder geärgert. Nun ist genug geärgert! Dirk,vielen Dank für die Infos, die spannend zu lesen sind. Ich werde mich noch einmal auf die Suche durch die Regale begeben und dann noch einmal eine Rückmeldung geben.
LG, Ziggy
Lauchsuppe ohne "L" ist auch Suppe!
nach unten nach oben
Shamble offline
Musiklexikon
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: keine Angabe  Frankfurt am Main
Alter: 21
Beiträge: 2332
Dabei seit: 11 / 2015
Private Nachricht
Betreff: Re: Juli 2017 PHOENIX - UNITED (2000)  -  Gepostet: 04.07.2017 - 22:03 Uhr  -  
Danke für die Vorstellung Stattmeister,
Die Szene aus "Lost In Translation ist mir natürlich bekannt, die Band bislang nur dem Namen nach. Hat mir aber damals schon ganz gut gefallen das Lied, die anderen sind leider nicht so ganz mein Ding.

P.S.
Etwas Boulevard am rande: Der Sänger Thomas Mars und Sophia Copolla sind seit 2005 ein Paar. Sie hatten sich 1999 beim dreh zu Copolla`s "The Virgin Suicides" kennengelernt.Sie haben zwei Kinder.
nach unten nach oben
Stattmeister offline
Toningenieur
Avatar
Themenstarter
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY  Meinerzhagen
Alter: 53
Beiträge: 6700
Dabei seit: 08 / 2009
Private Nachricht
Betreff: Re: Juli 2017 PHOENIX - UNITED (2000)  -  Gepostet: 05.07.2017 - 08:00 Uhr  -  
Zitat geschrieben von Ziggy

Ich habe mal das Nachfolgealbum „Alphabetical“ aus Versehen erstanden, da ich eigentlich etwas anderes von einer Band gleichen Namens haben wollte. Das hat mich geärgert. Nun wollte ich mir das Album auf Grund deiner Wiederentdeckt - Rezi nochmal anhören und finde es nicht. Habe ich mich wieder geärgert. Nun ist genug geärgert! Dirk,vielen Dank für die Infos, die spannend zu lesen sind. Ich werde mich noch einmal auf die Suche durch die Regale begeben und dann noch einmal eine Rückmeldung geben.
LG, Ziggy


Alphabetical steht auch hier, ist etwas stringenter in den Songstrukturen, man merkte, Phoenix haben sich entwickelt. Hat mit "Everything is everything" auch einen der besten Phoenix-Songs im Gepäck. Wenn du dein Exemplar nicht findest, helfe ich gerne aus. :l:
To live without my music would be impossible to do - "Music", John Miles.
nach unten nach oben
frimp offline
Toningenieur
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY  Hämburch
Alter: 56
Beiträge: 5588
Dabei seit: 02 / 2012
Private Nachricht
Betreff: Re: Juli 2017 PHOENIX - UNITED (2000)  -  Gepostet: 05.07.2017 - 12:34 Uhr  -  
Danke für die Rezi. Ich sag' es mal so: die Musik ist sehr eingängig und tut niemandem weh. Manchmal fühle ich mich an Prefab Sprout erinnert. Also wenn schon Pop, dann gerne so.
"I can never make up my mind if I'm happy being a flute player, or if I wish I were Eric Clapton."
--Ian Anderson
nach unten nach oben
Stattmeister offline
Toningenieur
Avatar
Themenstarter
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY  Meinerzhagen
Alter: 53
Beiträge: 6700
Dabei seit: 08 / 2009
Private Nachricht
Betreff: Re: Juli 2017 PHOENIX - UNITED (2000)  -  Gepostet: 06.07.2017 - 16:25 Uhr  -  
Zitat geschrieben von frimp

Danke für die Rezi. Ich sag' es mal so: die Musik ist sehr eingängig und tut niemandem weh. Manchmal fühle ich mich an Prefab Sprout erinnert. Also wenn schon Pop, dann gerne so.


Ja, finde ich auch. Phoenix hat wenigstens mal etwas neues und erfrischendes gewagt. Aber mit einem Vergleich zu Prefab Sprout tue ich mich ehrlich gesagt schwer.
To live without my music would be impossible to do - "Music", John Miles.
nach unten nach oben
frimp offline
Toningenieur
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY  Hämburch
Alter: 56
Beiträge: 5588
Dabei seit: 02 / 2012
Private Nachricht
Betreff: Re: Juli 2017 PHOENIX - UNITED (2000)  -  Gepostet: 06.07.2017 - 16:42 Uhr  -  
Zitat geschrieben von Stattmeister

Zitat geschrieben von frimp

Danke für die Rezi. Ich sag' es mal so: die Musik ist sehr eingängig und tut niemandem weh. Manchmal fühle ich mich an Prefab Sprout erinnert. Also wenn schon Pop, dann gerne so.


Ja, finde ich auch. Phoenix hat wenigstens mal etwas neues und erfrischendes gewagt. Aber mit einem Vergleich zu Prefab Sprout tue ich mich ehrlich gesagt schwer.


Ah? Ich hörte danach die Steve McQueen und daher fand ich es recht passend.

Hier bei Phoenix sind es gerade diese Breaks die ich charmant finde. Wobei "School's Rules" schon ungewöhnlich rockig daherkommt.

Auf jeden Fall lohnt es sich einmal reinzuhören, auch mal als Abwechslung für die Hardcore-Rocker.
"I can never make up my mind if I'm happy being a flute player, or if I wish I were Eric Clapton."
--Ian Anderson
Dieser Post wurde 1 mal bearbeitet. Letzte Editierung: 06.07.2017 - 16:42 Uhr von frimp.
nach unten nach oben
sunny offline
Toningenieur
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: keine Angabe 
Alter: 55
Beiträge: 9298
Dabei seit: 05 / 2011
Private Nachricht
Betreff: Re: Juli 2017 PHOENIX - UNITED (2000)  -  Gepostet: 14.07.2017 - 20:36 Uhr  -  
danke für die Vorstellung,
anfangs fand ich nicht so prickelt.

Die Hörproben gehen ganz leicht aufs Ohr.
rockige Grüße Sunny
nach unten nach oben
badMoon offline
Produzent
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY 
Alter:
Beiträge: 12216
Dabei seit: 06 / 2008
Private Nachricht
Betreff: Re: Juli 2017 PHOENIX - UNITED (2000)  -  Gepostet: 26.07.2017 - 17:30 Uhr  -  
So, alter Weltenbummler,

heute habe ich nochmals in Deine Soundbeispiele gelauscht. Beim ersten Zusammenprall war mein Schnellgedanke "urgh", ...oder so ähnlich.

Da kann man mal sehen, wie sehr die Musik der Stimmung unterliegt.

Heute also tausche ich ein "urgh" gegen ein "oh-ha" und schließe mich der Meinung unserer Artisten frimp und proggy gerne an: Locker-flockige Gute-Laune-Musik jenseits unserer gängigen Schubladen, die niemandem wehtut und den durch mieses Wetter verursachten, leicht über dem Haupt schwebenden Trübsal vertreibt.

Gut endeckt und fein beschrieben. Danke in's Sauerland für die Vorstellung und Mühe.
Käse immer unten.
nach unten nach oben
 


Registrierte in diesem Topic
Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Cookies von diesem Forum entfernen  •  FAQ / Hilfe  •  Teamseite  •  Impressum   |  Aktuelle Ortszeit: 19.11.2017 - 18:52