schließen

Loginbox

Trage bitte in die nachfolgenden Felder Deinen Benutzernamen und Kennwort ein, um Dich einzuloggen.


  • Username:
  • Passwort:
  •  
  • Bei jedem Besuch automatisch einloggen.


  •  

Information


Hinweis nach EU Cookierichtlinie
Diese Seite verwendet Cookies, um den Login und ungelesen Markierungen zu verwalten. Mit dem surfen auf dieser Seite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mit der Option ganz unten auf der Seite "Cookies von diesem Forum entfernen" kannst Du alle Cookies, die von diesem Forum gesetzt wurden, von Deinem Computer entfernen lassen.  

schließen

Lyenn - Slow Healer

Polarisierend mag die Musik sein, das ist richtig, aber ungeachtet dessen muss man zugeben, dass diese mysteriöse Stimmung absolut fesseln kann, man muss sich einfach darauf einlassen, weil man einfach aufmerksam wird, werden muss.

firebyrd offline
Produzent
Avatar
Themenstarter
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: keine Angabe 
Alter:
Beiträge: 20557
Dabei seit: 05 / 2006
Private Nachricht
Betreff: Lyenn - Slow Healer  -  Gepostet: 26.07.2017 - 13:10 Uhr  -  
Lyenn - Slow Healer

“Lyenn produces melodious sounds, ranging from angelic, soft whispers to piercing, tortured screams.” So leitet mich die Einleitung der Pressemitteilung hin zu der aktuellen Platte des Belgiers, Slow Healer. Das sind natürlich gewisse Vorschusslorbeeren, deren Hintergrund ich voller Spannung nachgehe.

Von engelhaftem Flüstern bis quälenden Schreien darf ich also auf alles gefasst sein. Der erste Song betrifft eher die erste Ausprägung. Minimalistisch instrumentiert trägt Lyenn seine lyrischen Betrachtungen fast klagend vor. “Vaguely lit by the faint glimmer of a pale summer moon“, so geht es weiter, mitunter atmosphärisch durchaus in der Nähe zu David Sylvian. Stark emotional ist die Ausprägung allemal, nur fragt sich jetzt, wie verschiedene Zuhörer damit umgehen. Wer keine Angst vor ganz viel Ruhe hat, mag fasziniert blockiert zuhören und auf die Feinheiten der Instrumentierung achten, andererseits wird es Viele geben, die werden schon jetzt wegen Langeweile abschalten und die Stimmung auch als depressiv empfinden. Polarisierend mag die Musik sein, das ist richtig, aber ungeachtet dessen muss man zugeben, dass diese mysteriöse Stimmung absolut fesseln kann, man muss sich einfach darauf einlassen, weil man einfach aufmerksam wird, werden muss.

Für die hervorragende musikalische Umsetzung sorgen unter anderem solche Spitzenmusiker wie der Gitarrist Marc Ribot und Musiker aus Island. Auch der Einsatz von Instrumenten wie dem Duduk und der irischen Bouzouki geben dem Sound zusätzlich einen weltmusikalischen Charme. Aufgenommen wurde auf Island, und die dortige Atmosphäre mag möglicherweise auch Einfluss ausgeübt haben auf die auf der Platte erzeugte Stimmung. Avantgardistisch, sphärisch, mystisch, mitunter mit Anklängen an Sigur Rós, so platziert sich alles um die mehr integrierte als vordergründige Stimme des Protagonisten, wird sie doch auch eher als zusätzliches Instrument verwendet.

Frederic 'Lyenn' Jacques (vocals, guitar, Irish bouzouki, piano, synth)
Shahzad Ismaily (bass, guitar, percussion, synth)
Jullian Santorius (drums, percussion)
Gyda Valtysdottir (cello, vocals)
Joel Hamilton (modular synth)
Arnljótur Sigurdsson (flute)
Tumi Árnason (sax)
Erikur Orai Ólaffson (trumpet)
Sigriður Thorlacius (vocals)
Francesco Donadello (drums, modular synth)

1 In Reveries
2 Vaguely Lit
3 Lion's Heart
4 Keep It Still
5 Show Me The Way
6 Inside The Wrist
7 Fading
8 Sometimes
9 Ghost Song
10 Theme

http://www.bestov.be/content/lyenn

...und ich empfehle, auch hier einmal hinein zu schauen:

http://www.rocktimes.de/
http://www.musikansich.de/review.php
Dieser Post wurde 1 mal bearbeitet. Letzte Editierung: 26.07.2017 - 13:11 Uhr von firebyrd.
nach unten nach oben
Trurl offline
Konstrukteur & Frikadellenbändiger
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY 
Alter:
Beiträge: 12697
Dabei seit: 05 / 2006
Private Nachricht
Betreff: Re: Lyenn - Slow Healer  -  Gepostet: 26.07.2017 - 17:06 Uhr  -  
sagte ich Dir schon mal, dass Du ne sadistische Ader hast :-)?

Gut, dass demnächst ein Jahrestag ansteht, da kann ich es mir leisten

trurl
Von den Sternen kommen wir, zu den Sternen gehen wir.
Das Leben ist nur eine Reise in die Fremde


Danzelot von Silbendrechsler


Eine andere Seite, bei der ich mitarbeite
nach unten nach oben
sunny offline
Toningenieur
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: keine Angabe 
Alter: 55
Beiträge: 9158
Dabei seit: 05 / 2011
Private Nachricht
Betreff: Re: Lyenn - Slow Healer  -  Gepostet: 27.07.2017 - 20:36 Uhr  -  
danke für die Vorstellung
rockige Grüße Sunny
nach unten nach oben
Stattmeister offline
Toningenieur
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY  Meinerzhagen
Alter: 53
Beiträge: 6692
Dabei seit: 08 / 2009
Private Nachricht
Betreff: Re: Lyenn - Slow Healer  -  Gepostet: 28.07.2017 - 08:51 Uhr  -  
Wenn Island (meine Lieblingsinsel) oder auch wie hier Sigur Ros als Stichwort auftaucht, werde ich immer hellhörig. So auch hier. Lausche gerade dem Video "Fading". Sehr fesselnde Musik, wie du auch treffend beschreibst. Kommt auf den Einkaufszettel!
To live without my music would be impossible to do - "Music", John Miles.
nach unten nach oben
Street66 offline
Toningenieur
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: keine Angabe  Nordfriesland
Alter:
Beiträge: 5001
Dabei seit: 03 / 2009
Private Nachricht
Betreff: Re: Lyenn - Slow Healer  -  Gepostet: 28.07.2017 - 09:03 Uhr  -  
Danke für die Vorstellung.

Ich hab mich drauf eingelassen...ist aber gar nicht mein Geschmack.
It´s only Rock´n´Roll, but I like it
nach unten nach oben
 


Registrierte in diesem Topic
Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Cookies von diesem Forum entfernen  •  FAQ / Hilfe  •  Teamseite  •  Impressum   |  Aktuelle Ortszeit: 17.10.2017 - 05:51