schließen

Loginbox

Trage bitte in die nachfolgenden Felder Deinen Benutzernamen und Kennwort ein, um Dich einzuloggen.


  • Username:
  • Passwort:
  •  
  • Bei jedem Besuch automatisch einloggen.


  •  

Information


Hinweis nach EU Cookierichtlinie
Diese Seite verwendet Cookies, um den Login und ungelesen Markierungen zu verwalten. Mit dem surfen auf dieser Seite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mit der Option ganz unten auf der Seite "Cookies von diesem Forum entfernen" kannst Du alle Cookies, die von diesem Forum gesetzt wurden, von Deinem Computer entfernen lassen.  

schließen

Kjartan Sveinsson - Der Klang Der Offenbarung Des Göttlichen / 2016



badMoon offline
Produzent
Avatar
Themenstarter
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY 
Alter:
Beiträge: 11977
Dabei seit: 06 / 2008
Private Nachricht
Betreff: Kjartan Sveinsson - Der Klang Der Offenbarung Des Göttlichen / 2016  -  Gepostet: 10.08.2017 - 11:58 Uhr  -  
Kjartan Sveinsson - Der Klang Der Offenbarung Des Göttlichen / 2016

Blues. Kraut. Prog. Jazz. Ab und an Klassik und einiges mehr - das läuft im Musikzirkus. Und jetzt - eine Oper! Auch das noch! Oder doch nicht?

An diesem Werk werden sich die Forengeister scheiden. Wie es auch die Presse tat - siehe unten. Es gibt nur zwei Wege: Einbiegen oder Abbiegen.

Kjartan Sveinsson - wird hier jemand hellhörig? Die Wahrscheinlichkeit ist gering. Und Sigur Rós? Da klingelt es schon eher. Wer sich jetzt das Lineup älterer Rós-CDs anschaut, findet dort beispielsweise den Eintrag Kjartan Sveinsson - Keyboards wieder.

Sveinsson war einst eines der Sigur Rós Gründungsmitglieder und dort bis 2012 aktiv. Es ist nicht so, dass er sich fortan zur Ruhe setzte. Vielmehr hat er sich daran gemacht, für das gleichnamige Theaterstück des isländischen Performancekünstlers ---> Ragnar Kjartansson die untermalende Musik zu schreiben, zu komponieren.

Vorweg sei gesagt: Ernsthaften Klassik- oder Opernhörern mag diese Musik zu dick aufgetragen, zu mollig, zu schön oder zu einfach sein. Einsteiger könnten dieses Werk als Gelegenheit nutzen, ein Ohr in Richtung Klassik, meinetwegen auch Oper, zu riskieren.

Meine Einschätzung: Es lohnt sich.

Das Werk besteht aus vier Teilen, und ganz profan werden diese auch betitelt mit "Teil I", Teil II, ... "Teil IV". Eingespielt wurde es vom Filmorchester Babelsberg und dem Filmchor Berlin. Die Premiere fand statt an der Berliner Volksbühne.

Rein instrumental startet Teil I. Acht Minuten eine von Streichern getragene Melodie, welche sich scheinbar nicht ändert, sondern ihre Spannung lediglich durch Anhebung der Lautstärke oder Tonhöhe erhält. Ein wunderbarer Einstieg, der Gelegenheit gibt, sich entspannt auf die folgenden Teile vorzubereiten.

Kjartan Sveinsson - Der Klang Der Offenbarung Des Göttlichen Teil I

In den Teilen II bis IV wird wunderschöner Chorgesang von zarten Streicherklängen getragen. Es klingt sakral, nach Kirchenmusik, melancholisch, tieftraurig. Darauf eingelassen, packt einen die Schönheit dieser Musik mit einer Wucht, die das Gefühl vermittelt, in den Himmel aufzusteigen. Gegen dieses Gefühl werden sich auch überzeugte Atheisten kaum wehren können. Am Ende dieser musikalisch-emotionalen Berg- und Talfahrt wird sich der ein oder andere Hörer leicht benebelt im Sessel wiederfinden. Und für längere Zeit nichts mehr hören, sondern das Gehörte ganz langsam ausklingen lassen wollen.

Der Klang der Offenbahrung des Göttlichen - Teil II

Traut euch, ihr Rocker, Progger, Krauter oder Andershörer. Musikalisches Neuland ist immer eine Entdeckung wert.

Das Werk ist physisch lediglich als Langspielplatte zu erwerben. Alternativ steht es auf der Künstlerseite als Download, hier im Format mp3 oder verlustfrei im flac-Format zur Verfügung. Ebenfalls können auf der Künstlerseite die Musikstücke vorgehört werden.

Weiterführende Links:

Künstlerseite und Informationen zum Album

Eine wohlmeinende Kritik

Eine negative Kritik
Zahnpasta immer oben.
nach unten nach oben
Trurl offline
Konstrukteur & Frikadellenbändiger
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY 
Alter:
Beiträge: 12511
Dabei seit: 05 / 2006
Private Nachricht
Betreff: Re: Kjartan Sveinsson - Der Klang Der Offenbarung Des Göttlichen / 2016  -  Gepostet: 10.08.2017 - 19:18 Uhr  -  
geordert :-)

wenn Du das magst, wäre auch

Hilmar Örn Hilmarsson & Sigur Rós ‎– Angels Of The Universe

was für Dich und danach

Jan Garbarek & The Hillard Ensemble - "Officium" und "Mnemosyne"

zur Aufnahme mehr, wenn ich sie gehört habe, der Download läuft noch :-)

trurl
Von den Sternen kommen wir, zu den Sternen gehen wir.
Das Leben ist nur eine Reise in die Fremde


Danzelot von Silbendrechsler


Eine andere Seite, bei der ich mitarbeite
Dieser Post wurde 3 mal bearbeitet. Letzte Editierung: 10.08.2017 - 19:23 Uhr von Trurl.
nach unten nach oben
badMoon offline
Produzent
Avatar
Themenstarter
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY 
Alter:
Beiträge: 11977
Dabei seit: 06 / 2008
Private Nachricht
Betreff: Re: Kjartan Sveinsson - Der Klang Der Offenbarung Des Göttlichen / 2016  -  Gepostet: 11.08.2017 - 12:29 Uhr  -  
Hilmar Örn Hilmarsson & Sigur Rós ‎– Angels Of The Universe,

unbedingt, danke für den Tipp. Aktuell für kleine Euros zu fischen.

Bezüglich Garbarek:

Neben der Officium ist hier noch die Visible World vorhanden. ABER, ...meinem Gedächtnis nach müsste einiges mehr im Regal stehen. Momentan bin ich leicht konfus.

:'-(

(Jonsi & Alex - Riceboy Sleeps ist Dir bekannt? ^_^ )
Zahnpasta immer oben.
nach unten nach oben
radiot offline
DJ
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: GERMANY  Berlin
Alter: 62
Beiträge: 3114
Dabei seit: 05 / 2008
Private Nachricht
Betreff: Re: Kjartan Sveinsson - Der Klang Der Offenbarung Des Göttlichen / 2016  -  Gepostet: 11.08.2017 - 20:58 Uhr  -  
Danke für die Vorstellung. Allein, es reicht (für mich) nicht, dass ein Gründungsmitglied von Sigur Ros hier mit am (Mach)Werk ist.

Aus der wohlmeinenden Kritik herausgegriffen, das "Werk" sei
"... (in) seiner mächtigen Schönheit ein unfassbarer Hörgenuss", halte ich für unfassbar hoch gegriffen.

Freilich kann und darf die Musik auch gefallen, nur mir schrammt sie so ziemlich an gepflegter Langeweile vorbei und ist mir zu eintönig. Fast ist sie wie Ravels "Bolero", wie er einmal selbst über eben diesen sagte "Musik ohne Musik", nur dass der Bolero ein kräftiges und nicht zu überhörendes Finale hat, welches vorher schön aufgebaut wird.

Und eine Oper ist das Werk schon gar nicht (wie auch Rockopern gar keine Opern sind!) weil schlicht und einfach die Handlung und die Darsteller/Sänger fehlen. In meiner Unverfrorenheit muss ich noch anmerken, dass mir beim Anhören via Tube über meine schönen, nicht schlecht klingenden Boxen hier am Rechner zuweilen der Kopf auf die Tastatur zu fallen drohte. Mir wurde da fraglos ein musikalisches Schlafmittel angedreht.

Zum Glück sind die Geschmäcker, so vorhanden, verschieden. Am Ende neige ich dann insgesamt der fairerweise mit angegebenen "negativen Kritik" zu. Und ich muss zugeben, dass ich bestimmt keinen zweiten Hördurchgang zwecks Vertiefung zum musikalischen Verständnis dieser "Oper" starten werde.

Aber irgendwie erinnert mich die Musik an das Stück "Fratres" von Arvo Pärt (CD "Tabula Rasa", ECM1275 von 1984, hier Track 3 mit 12 Cellisten des Berliner Philharmonischen Orchesters). Jedoch nur irgendwie, Holzohr hat da ja so seine "Assoziationen", frei flottierend sozusagen.

radiot grüßt! 8)

P.S.: Aber Krautrock ist das auch nicht, oder? Mehr Psychedelic?

P.P.S.: Was Garbarek betrifft, empfehle ich diese hier:

"Twist and Shout" riefen die Beatles, und die Nachbarn riefen zurück: "Mach' die Musik leiser".
(Thomas Steinfeld "Riff - Tonspuren des Lebens", Dumont-Verlag 2000)
nach unten nach oben
badMoon offline
Produzent
Avatar
Themenstarter
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY 
Alter:
Beiträge: 11977
Dabei seit: 06 / 2008
Private Nachricht
Betreff: Re: Kjartan Sveinsson - Der Klang Der Offenbarung Des Göttlichen / 2016  -  Gepostet: 11.08.2017 - 22:24 Uhr  -  
Lieber radiot,

ich liebe die Ehrlichkeit und Offenheit Deiner Antworten sowie Deine präzise Wortwahl. Auch hätte ich mich sehr gewundert, Dich auf der Kandidatenliste zu finden. Obwohl bei mir ebenso einige Deiner Versuche, mir etwas näher zu bringen gescheitert sind, haben wir doch einige Schnittstellen.

Auf den nächsten gemeinsamen Treffer,

Keep on rockinG,

-bM-
Zahnpasta immer oben.
nach unten nach oben
Trurl offline
Konstrukteur & Frikadellenbändiger
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY 
Alter:
Beiträge: 12511
Dabei seit: 05 / 2006
Private Nachricht
Betreff: Re: Kjartan Sveinsson - Der Klang Der Offenbarung Des Göttlichen / 2016  -  Gepostet: 14.08.2017 - 16:09 Uhr  -  
so, mehrere Hördurchgänge gemacht,

der erste Teil ist nett, hätte aber nicht unbedingt sein müssen, er bekommt imho keine Verbindung zum 2. Teil. Der allerdings ist für meine Ohren einfach klasse, interessanterweise, weil es für mich nicht nach Kirchchor klingt - bin ja bekennender Heide ;-) Man merkt, dass er von Sigur Rós kommt, gerade die Melodieführung der Stimmen klingt wie manches von der Band, nur halt nicht mit Instrumenten.

trurl
Von den Sternen kommen wir, zu den Sternen gehen wir.
Das Leben ist nur eine Reise in die Fremde


Danzelot von Silbendrechsler


Eine andere Seite, bei der ich mitarbeite
nach unten nach oben
sunny offline
Toningenieur
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: keine Angabe 
Alter: 55
Beiträge: 8860
Dabei seit: 05 / 2011
Private Nachricht
Betreff: Re: Kjartan Sveinsson - Der Klang Der Offenbarung Des Göttlichen / 2016  -  Gepostet: 21.08.2017 - 16:33 Uhr  -  
danke für die Vorstellung
rockige Grüße Sunny
nach unten nach oben
 


Registrierte in diesem Topic
Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Cookies von diesem Forum entfernen  •  FAQ / Hilfe  •  Teamseite  •  Impressum   |  Aktuelle Ortszeit: 23.08.2017 - 17:46