schließen

Loginbox

Trage bitte in die nachfolgenden Felder Deinen Benutzernamen und Kennwort ein, um Dich einzuloggen.


  • Username:
  • Passwort:
  •  
  • Bei jedem Besuch automatisch einloggen.


  •  

Information


Hinweis nach EU Cookierichtlinie
Diese Seite verwendet Cookies, um den Login und ungelesen Markierungen zu verwalten. Mit dem surfen auf dieser Seite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mit der Option ganz unten auf der Seite "Cookies von diesem Forum entfernen" kannst Du alle Cookies, die von diesem Forum gesetzt wurden, von Deinem Computer entfernen lassen.  

schließen

Reinigung von Tonabnehmernadeln. Wie macht ihr es?



holger_fischer offline
DJ
Avatar
Themenstarter
Geschlecht: männlich
Herkunft: keine Angabe  Meinerzhagen
Alter: 55
Beiträge: 3664
Dabei seit: 04 / 2007
Private Nachricht
Betreff: Reinigung von Tonabnehmernadeln. Wie macht ihr es?  -  Gepostet: 20.08.2017 - 21:03 Uhr  -  
Hallo in die Runde,

wie reinigt ihr eure Plattenspielernadeln? In der neuen MINT waren einige Alternativen aufgeführt. U.a. ein Ultraschallreiniger. Muss das sein? Kostet 129 EUR.
nach unten nach oben
xanadu offline
Toningenieur
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: keine Angabe  Rain am Lech (Bayern)
Alter: 45
Beiträge: 5581
Dabei seit: 05 / 2006
Homepage Private Nachricht
Betreff: Re: Reinigung von Tonabnehmernadeln. Wie macht ihr es?  -  Gepostet: 20.08.2017 - 21:30 Uhr  -  
Brennspiritus oder reinen Alkohol und ein Wattestäbchen.
Macjt sauber und Staub setzt sich nicht an die Nadel.

Was soll der Ultraschall reinigen, frag ich mich da.???
....ansonsten Musikzirkusradio
hereinspaziert und reingehört
nach unten nach oben
holger_fischer offline
DJ
Avatar
Themenstarter
Geschlecht: männlich
Herkunft: keine Angabe  Meinerzhagen
Alter: 55
Beiträge: 3664
Dabei seit: 04 / 2007
Private Nachricht
Betreff: Re: Reinigung von Tonabnehmernadeln. Wie macht ihr es?  -  Gepostet: 20.08.2017 - 21:47 Uhr  -  
Hallo,

danke für deine Antwort.

Ultraschall löst den fest gebackenen Kunststoffabrieb.

Meines Wissens kann Alkohol die Verklebung der Nadel auf dem Träger lösen. Sauber macht es natürlich.

Ich gehe ab und zu mit meiner Kohlefaserbürste für die Plattenreinigung drüber. Aber das ist auf die Dauer auch nicht der wahre Jakob.
nach unten nach oben
frimp offline
Toningenieur
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY  Hämburch
Alter: 56
Beiträge: 5592
Dabei seit: 02 / 2012
Private Nachricht
Betreff: Re: Reinigung von Tonabnehmernadeln. Wie macht ihr es?  -  Gepostet: 20.08.2017 - 22:54 Uhr  -  
Da tut es sicher so ein Ultraschallbad für Schmuck usw., die Dinger gibt es für so 30€ und damit kriegste auch Brillen und Armbänder sauber. Nur aufpassen dass Du die Nadel nicht irgendwo längsschraddelst...
"I can never make up my mind if I'm happy being a flute player, or if I wish I were Eric Clapton."
--Ian Anderson
nach unten nach oben
Stattmeister offline
Toningenieur
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY  Meinerzhagen
Alter: 53
Beiträge: 6700
Dabei seit: 08 / 2009
Private Nachricht
Betreff: Re: Reinigung von Tonabnehmernadeln. Wie macht ihr es?  -  Gepostet: 21.08.2017 - 14:47 Uhr  -  
Holger: Schau mal hier:

http://www.analog-forum.de/wbb...reinigung/

Da geben einige Experten echt gute Tips ab. Ich habe gute Erfahrungen mit einem Tip von Franz (Pychrockfan) gemacht. Ich benutze kleine Streifen von einem Radierschwammm. Das klappt perfekt.
To live without my music would be impossible to do - "Music", John Miles.
nach unten nach oben
radiot offline
DJ
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: GERMANY  Berlin
Alter: 62
Beiträge: 3253
Dabei seit: 05 / 2008
Private Nachricht
Betreff: Re: Reinigung von Tonabnehmernadeln. Wie macht ihr es?  -  Gepostet: 21.08.2017 - 17:59 Uhr  -  
Ich bürste hiermit:



https://www.amazon.de/s/ref=nb...%C3%BCrste

Was soll ich sagen, sie tut, was sie tun soll. Für den Preis wohl ok. Über die Reinigung per US habe ich in Mint auch gelesen. Wird ja sehr gelobt das Gerät. Kostet allerdings das Zehnfache der kleinen Bürste. Kenne auch keinen, der so reinigt. Ist aber vllt. trotzdem ok.

radiot grüßt! 8)
"Twist and Shout" riefen die Beatles, und die Nachbarn riefen zurück: "Mach' die Musik leiser".
(Thomas Steinfeld "Riff - Tonspuren des Lebens", Dumont-Verlag 2000)
nach unten nach oben
Jersch offline
Toningenieur
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: keine Angabe  Kiel
Alter:
Beiträge: 5919
Dabei seit: 11 / 2007
Private Nachricht
Betreff: Re: Reinigung von Tonabnehmernadeln. Wie macht ihr es?  -  Gepostet: 21.08.2017 - 19:00 Uhr  -  
Ich pinsele einfach meine Tonabnehmernadel nach ca. 3 LP`s in beiden Richtungen und das passt sehr gut für mich! Ich habe noch nie Probleme mit schlechten Abspielergebnissen gehabt!
"Kann ich so nicht beurteilen, muss ich nackt sehen!"
nach unten nach oben
Proggy offline
Toningenieur
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: GERMANY 
Alter: 54
Beiträge: 6830
Dabei seit: 06 / 2014
Private Nachricht
Betreff: Re: Reinigung von Tonabnehmernadeln. Wie macht ihr es?  -  Gepostet: 21.08.2017 - 19:31 Uhr  -  


Winkel einhalten! :u:
nach unten nach oben
holger_fischer offline
DJ
Avatar
Themenstarter
Geschlecht: männlich
Herkunft: keine Angabe  Meinerzhagen
Alter: 55
Beiträge: 3664
Dabei seit: 04 / 2007
Private Nachricht
Betreff: Re: Reinigung von Tonabnehmernadeln. Wie macht ihr es?  -  Gepostet: 21.08.2017 - 19:38 Uhr  -  
Zitat geschrieben von Proggy



Winkel einhalten! :u:


Guter Tipp. Aber etwas genauer dürfte es schon sein. Also bitte: Positiver oder negativer Spanwinkel? Hiebart? Hiebnummer? Hiebzahl?
Das kann ich auf so einem dahin gerotzem Bild doch nicht erkennen, Herrschaftszeiten.
nach unten nach oben
holger_fischer offline
DJ
Avatar
Themenstarter
Geschlecht: männlich
Herkunft: keine Angabe  Meinerzhagen
Alter: 55
Beiträge: 3664
Dabei seit: 04 / 2007
Private Nachricht
Betreff: Re: Reinigung von Tonabnehmernadeln. Wie macht ihr es?  -  Gepostet: 21.08.2017 - 19:40 Uhr  -  
Zitat geschrieben von Stattmeister

Holger: Schau mal hier:

http://www.analog-forum.de/wbb...reinigung/

Da geben einige Experten echt gute Tips ab. Ich habe gute Erfahrungen mit einem Tip von Franz (Pychrockfan) gemacht. Ich benutze kleine Streifen von einem Radierschwammm. Das klappt perfekt.


Welchen Radierschwamm nimmst du denn? Was für Streifen? nimmst du eine Reinigungsflüssigkeit?
nach unten nach oben
holger_fischer offline
DJ
Avatar
Themenstarter
Geschlecht: männlich
Herkunft: keine Angabe  Meinerzhagen
Alter: 55
Beiträge: 3664
Dabei seit: 04 / 2007
Private Nachricht
Betreff: Re: Reinigung von Tonabnehmernadeln. Wie macht ihr es?  -  Gepostet: 21.08.2017 - 19:46 Uhr  -  
Zitat geschrieben von frimp

Da tut es sicher so ein Ultraschallbad für Schmuck usw., die Dinger gibt es für so 30€ und damit kriegste auch Brillen und Armbänder sauber. Nur aufpassen dass Du die Nadel nicht irgendwo längsschraddelst...


Ja, da habe ich Bedenken
nach unten nach oben
holger_fischer offline
DJ
Avatar
Themenstarter
Geschlecht: männlich
Herkunft: keine Angabe  Meinerzhagen
Alter: 55
Beiträge: 3664
Dabei seit: 04 / 2007
Private Nachricht
Betreff: Re: Reinigung von Tonabnehmernadeln. Wie macht ihr es?  -  Gepostet: 21.08.2017 - 19:48 Uhr  -  
Zitat geschrieben von radiot

Ich bürste hiermit:



https://www.amazon.de/s/ref=nb...%C3%BCrste

Was soll ich sagen, sie tut, was sie tun soll. Für den Preis wohl ok. Über die Reinigung per US habe ich in Mint auch gelesen. Wird ja sehr gelobt das Gerät. Kostet allerdings das Zehnfache der kleinen Bürste. Kenne auch keinen, der so reinigt. Ist aber vllt. trotzdem ok.

radiot grüßt! 8)


Das Ultraschallteil ist mir auch zu teuer. Deswegen frage ich ja hier in die Runde. Hätten jetzt alle gesagt, dass es nur so geht, dann wäre es eine Überlegung wert. Hat aber zum Glück keiner.
Die Bürste sieht gut aus. Nimmst du auch Reinigungsflüssigkeit?
nach unten nach oben
holger_fischer offline
DJ
Avatar
Themenstarter
Geschlecht: männlich
Herkunft: keine Angabe  Meinerzhagen
Alter: 55
Beiträge: 3664
Dabei seit: 04 / 2007
Private Nachricht
Betreff: Re: Reinigung von Tonabnehmernadeln. Wie macht ihr es?  -  Gepostet: 21.08.2017 - 19:50 Uhr  -  
Zitat geschrieben von Jersch

Ich pinsele einfach meine Tonabnehmernadel nach ca. 3 LP`s in beiden Richtungen und das passt sehr gut für mich! Ich habe noch nie Probleme mit schlechten Abspielergebnissen gehabt!


Was nimmst du für einen Pinsel? Ich hatte auch mal einen mit Kunststofffasern. Habe ich aber verschenkt, warum auch immer.
nach unten nach oben
radiot offline
DJ
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: GERMANY  Berlin
Alter: 62
Beiträge: 3253
Dabei seit: 05 / 2008
Private Nachricht
Betreff: Re: Reinigung von Tonabnehmernadeln. Wie macht ihr es?  -  Gepostet: 22.08.2017 - 16:48 Uhr  -  
Zitat geschrieben von holger_fischer

Zitat geschrieben von radiot

Ich bürste hiermit:



https://www.amazon.de/s/ref=nb...%C3%BCrste

Was soll ich sagen, sie tut, was sie tun soll. Für den Preis wohl ok. Über die Reinigung per US habe ich in Mint auch gelesen. Wird ja sehr gelobt das Gerät. Kostet allerdings das Zehnfache der kleinen Bürste. Kenne auch keinen, der so reinigt. Ist aber vllt. trotzdem ok.

radiot grüßt! 8)



Das Ultraschallteil ist mir auch zu teuer. Deswegen frage ich ja hier in die Runde. Hätten jetzt alle gesagt, dass es nur so geht, dann wäre es eine Überlegung wert. Hat aber zum Glück keiner.
Die Bürste sieht gut aus. Nimmst du auch Reinigungsflüssigkeit?


Hallo Holger!

Reingungsflüssigkeit: Nein. In diese Sphären bin ich NOCH nicht aufgestiegen. :D

radiot grüßt! 8)
"Twist and Shout" riefen die Beatles, und die Nachbarn riefen zurück: "Mach' die Musik leiser".
(Thomas Steinfeld "Riff - Tonspuren des Lebens", Dumont-Verlag 2000)
nach unten nach oben
Jersch offline
Toningenieur
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: keine Angabe  Kiel
Alter:
Beiträge: 5919
Dabei seit: 11 / 2007
Private Nachricht
Betreff: Re: Reinigung von Tonabnehmernadeln. Wie macht ihr es?  -  Gepostet: 22.08.2017 - 16:59 Uhr  -  
Zitat geschrieben von holger_fischer

Zitat geschrieben von Jersch

Ich pinsele einfach meine Tonabnehmernadel nach ca. 3 LP`s in beiden Richtungen und das passt sehr gut für mich! Ich habe noch nie Probleme mit schlechten Abspielergebnissen gehabt!


Was nimmst du für einen Pinsel? Ich hatte auch mal einen mit Kunststofffasern. Habe ich aber verschenkt, warum auch immer.


Ich benutze einen stinknormalen Malpinsel, wie ihn die Schüler auch benutzen!
"Kann ich so nicht beurteilen, muss ich nackt sehen!"
nach unten nach oben
Stattmeister offline
Toningenieur
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY  Meinerzhagen
Alter: 53
Beiträge: 6700
Dabei seit: 08 / 2009
Private Nachricht
Betreff: Re: Reinigung von Tonabnehmernadeln. Wie macht ihr es?  -  Gepostet: 29.08.2017 - 18:02 Uhr  -  
Zitat geschrieben von holger_fischer

Zitat geschrieben von Stattmeister

Holger: Schau mal hier:

http://www.analog-forum.de/wbb...reinigung/

Da geben einige Experten echt gute Tips ab. Ich habe gute Erfahrungen mit einem Tip von Franz (Pychrockfan) gemacht. Ich benutze kleine Streifen von einem Radierschwammm. Das klappt perfekt.


Welchen Radierschwamm nimmst du denn? Was für Streifen? nimmst du eine Reinigungsflüssigkeit?


So etwas in der Art.

https://www.amazon.de/RSW24%C2...68T4C3WEQH

Daraus kann man kleine Streifen schneiden. Keine Reinigungsflüssigkeit!!
To live without my music would be impossible to do - "Music", John Miles.
nach unten nach oben
holger_fischer offline
DJ
Avatar
Themenstarter
Geschlecht: männlich
Herkunft: keine Angabe  Meinerzhagen
Alter: 55
Beiträge: 3664
Dabei seit: 04 / 2007
Private Nachricht
Betreff: Re: Reinigung von Tonabnehmernadeln. Wie macht ihr es?  -  Gepostet: 31.08.2017 - 21:35 Uhr  -  
Zitat geschrieben von Stattmeister

Zitat geschrieben von holger_fischer

Zitat geschrieben von Stattmeister

Holger: Schau mal hier:

http://www.analog-forum.de/wbb...reinigung/

Da geben einige Experten echt gute Tips ab. Ich habe gute Erfahrungen mit einem Tip von Franz (Pychrockfan) gemacht. Ich benutze kleine Streifen von einem Radierschwammm. Das klappt perfekt.


Welchen Radierschwamm nimmst du denn? Was für Streifen? nimmst du eine Reinigungsflüssigkeit?


So etwas in der Art.

https://www.amazon.de/RSW24%C2...68T4C3WEQH

Daraus kann man kleine Streifen schneiden. Keine Reinigungsflüssigkeit!!


Danke für die Info. Ich hatte/habe Bedenken, dass durch die Schwammstruktur die Nadel irgendwie "hängen bleibt" und dann beschädigt wird. Aber du machst das so schon eine Weile, oder?
nach unten nach oben
 


Registrierte in diesem Topic
Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Cookies von diesem Forum entfernen  •  FAQ / Hilfe  •  Teamseite  •  Impressum   |  Aktuelle Ortszeit: 21.11.2017 - 12:44