Die Verurteilten

 
Proggy
 
Avatar
 
Betreff:

Die Verurteilten

 · 
Gepostet: 17.01.2018 - 18:55 Uhr  ·  #1
Eins vorweg,
ich bin nicht der Kinogänger und auch kein Filmfreak!
Bei mir ist es eher wie in diesem Fall eine zufällige Begegnung mit einem Film, wie immer.
Aber hier ist es doch ein bisschen anders.....!
Nach einer Silvesterbergwanderung hatten mein Gast (hiesiger Artist) und ich keinen Bock auf Musik und wollten die Füße hochlegen. Ich meine, ER! Mich strengt ja so ein Berggeplänkel nicht an, stimmts bM ?
Jedenfalls spuckte PRIME diesen Film aus und wir waren von A bis E begeistert. Für mich gehört er unter die Top 10! Über Inhalt, Darsteller usw.- usf. informiert euch bitte selber. Das ist mir zuviel...!
Ich vermute eher, daß ihn hier eh jeder kennt und ich den Fettnapf des Jahres aufmache!
Egal, liest man mal etwas anderes!
Ich sag nur- Enjoy it! Sowas von!


LG der Harzcineast

(Jetzt gehts weiter mit der Olsenbande)
Toningenieur
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Rain am Lech (Bayern)
Alter: 47
Homepage: laut.fm/musikzirku…
Beiträge: 6119
Dabei seit: 05 / 2006
Betreff:

Re: Die Verurteilten

 · 
Gepostet: 17.01.2018 - 21:15 Uhr  ·  #2
Dieser Film gehört zu den besten Filme ever.
Schon lang nicht mehr gesehen, danke für die Vorstellung.
Toningenieur
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Nordfriesland
Beiträge: 5878
Dabei seit: 03 / 2009
Betreff:

Re: Die Verurteilten

 · 
Gepostet: 17.01.2018 - 21:24 Uhr  ·  #3
Das ist ein saustarker Film und die beiden Hauptdarsteller glänzen.
Toningenieur
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Hämburch
Alter: 57
Beiträge: 6356
Dabei seit: 02 / 2012
Betreff:

Re: Die Verurteilten

 · 
Gepostet: 17.01.2018 - 22:32 Uhr  ·  #4
Ja, und Stephen King konnte auch gute Bücher als Grundlage schreiben.
Wem dieser Film gefällt, der sollte sich gleich noch „The Green Mile“, eine weitere tolle Verfilmung von King geben!
Produzent
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 13419
Dabei seit: 06 / 2008
Betreff:

Re: Die Verurteilten

 · 
Gepostet: 18.01.2018 - 06:31 Uhr  ·  #5
Moin mein lieber Brocken-Proggy,

mit dem Film habt ihr euch wohl eine hervorragende Alternative und Entschädigung für die ausgefallene Brockenwanderung ausgesucht.

"Die Verurteilten" zählt zu Recht zu den besten Filmen aller Zeiten ( In den Top 250 der IMDb belegt der Film seit 2008 ununterbrochen den ersten Platz. wikipedia.de ---> zum Beitrag) . Neben der ganzen Umstände im Gefängnis (Gewalt, Korruption, Macht) geht es hier ebenso um Freundschaft, Vertrauen und Loyalität (Freeman / Robbins). So weiß dieser Film nicht nur durch seine Spannung zu gefallen, auch das Mitleiden mit den Schicksalen einiger Gefangener sorgen dafür, dass der Film in keiner Sekunde langweilig wird.

Grundlage für diesen Film war die Novelle The Shawshank Redemption, Deutscher Titel "Die Verurteilten". Diese ist u.a. zu finden in dem Taschenbuch "Frühling, Sommer, Herbst und Tod", welches insgesamt vier Kurzgeschichten enthält. Als Meisterleistung empfinde ich, aus einer gerade einmal 120-seitigen Romanvorlage ein Filmepos von weit über zwei Stunden zu schaffen.

Eine weitere herausragende Verfilmung aus dem obigen Taschenbuch ist unter dem Titel "Stand By Me - Das Geheimnis eines Sommers" (Original: The Body)zu finden, in dem es um die Freundschaft einer Jugendclique geht. Auch dieser Film ist absolut empfehlens- und sehenswert.

Wenn ich an dieser Stelle noch einige weitere Filmpfehlungen ähnlicher Genre abgeben darf...

Filme nach Steven King

Stand By Me ---> hier
Der Musterschüler ---> hier
Dolores ---> hier

Filme mit Tim Robbins

Airlington Road ---> hier
Mystic River ---> hier
Das geheime Leben der Worte ---> hier

Das sollte als Entschädigung für die nächsten ausgefallenen Brockenbesteigungen reichen. Mehr Nachschub gerne auf Anfrage
Toningenieur
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Nordfriesland
Beiträge: 5878
Dabei seit: 03 / 2009
Betreff:

Re: Die Verurteilten

 · 
Gepostet: 18.01.2018 - 06:34 Uhr  ·  #6
Produzent
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 13419
Dabei seit: 06 / 2008
Betreff:

Re: Die Verurteilten

 · 
Gepostet: 18.01.2018 - 06:48 Uhr  ·  #7
Zitat geschrieben von Street66

Stephen King Verfilmungen gibt es ja zu Hauf..


...wobei ich hier lediglich die in ähnlichem Genre spielenden ausgewählt habe o)
Toningenieur
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Kiel
Beiträge: 6776
Dabei seit: 11 / 2007
Betreff:

Re: Die Verurteilten

 · 
Gepostet: 18.01.2018 - 16:20 Uhr  ·  #8
Ein ganz toller und zu Herzen gehender Streifen, schon einige Male angeschaut und immer wieder begeistert gewesen! Für mich schon Filmkunst!
DJ
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Braunschweig
Alter: 59
Beiträge: 4060
Dabei seit: 07 / 2015
Betreff:

Re: Die Verurteilten

 · 
Gepostet: 21.01.2018 - 17:30 Uhr  ·  #9
Ich gebe zu, dass mir an dem Nachmittag, als ich den Film sah, der Sinn eher nach Bewegung stand, aber mein Gastgeber wollte erst einmal duschen, da ihn unser kleiner Spaziergang wohl doch sehr gefordert hatte.
Aber dann nahm mich der Film doch tatsächlich von Anfang bis Ende gefangen und mit! Wer ihn nicht kennt, dem sei er empfohlen, sehr beeindruckend gespielt und inszeniert und keine Minute langweilig!
So war es ein feiner Übergang zum Festmahl, was ähnlich beeindruckte!

LG, Ziggy
Proggy
 
Avatar
 
Betreff:

Re: Die Verurteilten

 · 
Gepostet: 14.02.2018 - 21:05 Uhr  ·  #10
Ha?
Bewegung? In diesen Schuhen?
Ich lach mich schlapp!
Nur auf Musik und Genuß gebürstet.....! Typisch Braunschweiger!

LG Der Wandergesell
Grande Dame of Desaster
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Warstein
Alter: 54
Beiträge: 4672
Dabei seit: 01 / 2007
Betreff:

Re: Die Verurteilten

 · 
Gepostet: 27.02.2018 - 05:44 Uhr  ·  #11
Zitat geschrieben von Proggy





Einer, meiner absoluten Lieblingsfilme. :love:
Und: The Green Mile
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.