schließen

Loginbox

Trage bitte in die nachfolgenden Felder Deinen Benutzernamen und Kennwort ein, um Dich einzuloggen.


  • Username:
  • Passwort:
  •  
  • Bei jedem Besuch automatisch einloggen.


  •  

Information


Hinweis nach EU Cookierichtlinie
Diese Seite verwendet Cookies, um den Login und ungelesen Markierungen zu verwalten. Mit dem surfen auf dieser Seite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mit der Option ganz unten auf der Seite "Cookies von diesem Forum entfernen" kannst Du alle Cookies, die von diesem Forum gesetzt wurden, von Deinem Computer entfernen lassen.  

schließen

Jimi Hendrix - Both Sides Of The Sky

da gibt es doch noch immer etwas....

firebyrd offline
Produzent
Avatar
Themenstarter
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: keine Angabe 
Alter:
Beiträge: 23148
Dabei seit: 05 / 2006
Private Nachricht
Betreff: Jimi Hendrix - Both Sides Of The Sky  -  Gepostet: 09.03.2018 - 20:02 Uhr  -  
Jimi Hendrix - Both Sides Of The Sky

Und es geht weiter, die Ausschlachtung der Musik von Jimi Hendrix. Einen Vorteil hat es ja, seitdem die Familie seit etwa 1996/7 wieder die Finger auf den Rechten und der Veröffentlichungspolitik hat. Waren davor Platten erschienen, die man lieber nicht hätte pressen sollen, so hält sich der „Schaden“ seit Jahren in Grenzen. Fakt ist nun einmal, dass Jimi offiziell vier Platten und eine Kompilation zu Lebzeiten veröffentlichte und noch mit seinem Wirken zusammenhängend “Cry Of Love“ und “Rainbow Bridge“, und so legten verschiedene Rechteinhaber immer mehr an Stoff vor, Musik, die mitunter sehr schlimm war, oder eine mehr als miserable Soundqualität aufwiesen.

Anscheinend wohl die letzten Winkel werden mittlerweile durchstöbert und im Rahmen einer Trilogie, nach “Valleys Of Neptune“ und “People, Hell And Angels“ ist es nun der abschließende Teil, Both Sides Of The Sky, der sich zur Beurteilung stellt. Geboten werden dreizehn Songs, Studioaufnahmen, die zwischen Januar 1968 und Februar 1970 entstanden sind. Hauptaugenmerk wird dabei auf das Trio mit Billy Cox und Buddy Miles gelegt, also der Band Of Gypsys. Persönlich erfreut mich das, sah ich seinerzeit doch eine Entwicklung mit diesen beiden Musikern, die Hendrix in eine andere Richtung hätte führen können. Noch vor der Zeit, als die legendäre Live-Platte der drei Musiker erschien, sind ihre ersten gemeinsamen Songs eingespielt worden, hier ist es gleich der erste Titel, “Mannish Boy“ von Muddy Waters, entstanden am 22.April 1969. Der Blues wird hier bereits mit der gewissen Art Soul und Groove angereichert, wohl auch dank Buddy Miles. Und so gewinnen auch alte Titel wie “Lover Man“ oder “Stepping Stone“ durch die Neuinterpretation in dieser Besetzung.

Zu den weiteren ungewöhnlichen Songs zählt “$20 Fine“, dass Hendrix zusammen mit Stephen Stills aufnahm, als dieser den Gitarristen in die New Yorker Record Plant Studios einlud, Stills spielt hier Orgel und singt. Das ist also mehr ein typischer Stills-Song, und die Zusammenarbeit ist ebenfalls mit dem am gleichen Termin, am 30.September 1969, eingespielten “Woodstock“ dokumentiert, hier spielt Jimi Bass. Ferner gibt es ein Gastspiel von Johnny Winter, der am 7.Mai 1969 im Studio auftauchte. Johnny ließ sich gar nicht beirren und spielte seinen Stremel, als wäre er allein mit der Rhythmussektion im Studio, man kann sich an seinem typischen Slidespiel erfreuen, hier fällt mir auf, dass Hendrix nicht unbedingt ein passionierter Blues-Sänger war, da vermisse ich etwas. Und Johnny verweist ihn hier als Gitarristen eh‘ in die Statistenrolle, denn des Meisters Solo kann mich nicht mitreißen. Gleich mit “Georgia Blues“ gibt es die nächste Blues-Nummer, und glücklicherweise überlässt Jimi die Vokals seinem Mitstreiter aus alten Zeiten, Lonnie Youngblood, der auch ein hinreißendes Saxofonsolo hinlegt! Jimi spielt hier den Blues jedoch wieder sehr beherzt, im Gegensatz zum Track mit Johnny.

“Send My Love To Linda“ eröffnet mit spanisch anmutenden Gitarrenklängen, Billy und Buddy sind auch hier mit von der Partie, doch der Drummer setzt erst bei 2:17 ein, und dann ziehen die Drei beherzt vom Leder, voller Groove und Spielfreude. Etwa zwei Minuten später wird ausgeblendet, mich interessiert, wie lange dieser Jam wohl tatsächlich noch weiterging. So, zum Schluss vielleicht noch eine Widmung an Hendrix‘ Vorfahren, war doch seine Großmutter väterlicherseits zu einem Viertel eine Cherokee-Indianerin, und so dann auch der Titel, “Cherokee Mist“. Der Protagonist spielt auf diesem Song neben der E-Gitarre noch Sitar, das rein instrumentale Stück wird ansonsten nur von Buddy Miles unterstützt, der die Kriegstrommeln rührt. Diese ungewöhnliche, mehr dahinplätschernde Session endet nach sieben Minuten.

Zu den für mich negativen Beiträgen der Platte zählen “Power Of Soul“, ein Song, den ich grundsätzlich sehr liebe, doch hier stimmt etwas nicht. So fehlt zunächst der Text, außer “Yeah Yeah“ kann man nichts weiter vernehmen, bis dann ab etwa 2:30 doch noch gesungen wird, insgesamt klingt der Song unfertig, wie ein Vorabversuch, ein Warmspielen. Dann ist es “Jungle“, es wirkt wie ein Fragment, ein Instrumentalstück auf der Suche nach dem Wohin, und zu guter Letzt “Sweet Angel, auch instrumental, und Hendrix spielt auch Vibrafon, klar, später wurde daraus das wunderschöne “Angel“, hier also auch nur ein Warmspielen, ein Basic Track.

Schlussendlich betrachtet stelle ich fest, dann man oft die Freude am gemeinsamen Spiel bemerkt, möglicherweise waren die meisten Aufnahmen auch von dem Druck befreit, dass sie auf einem Tonträger Platz finden sollten. Vielleicht sollte man noch einmal separat eine oder mehrere Platten mit allen Aufnahmen, die nur Hendrix, Cox und Miles zusammen aufnahmen, dann wäre der Gesamteindruck ein einheitlicher, auf Both Sides Of The Sky wirkt es trotz der interessanten Einzelbeiträge dann doch eher zusammengewürfelt, wie auch auf den beiden Vorgängern. Nun bin ich gespannt, ob sich weitere Aufnahmen irgendwo befinden, die dokumentieren, wie sich Hendrix noch mehr in die Richtung Jazz Rock entwickeln wollte. Nachzutragen ist noch, dass die Klangqualität aller Songs einwandfrei ist, war doch erneut der alte Toningenieur Eddie Kramer beteiligt.

Das letzte Wort möchte ich der Schwester des Gitarristen überlassen:
„Mit Both Sides of the Sky zeigen wir, dass wir uns Jimis Erbe verpflichtet fühlen und auch weiterhin qualitativ hochwertige Veröffentlichungen für seine Fans verfügbar machen wollen. Vor langer Zeit haben Jimi und ich uns versprochen, immer aufeinander aufzupassen. Indem ich mich um sein Werk kümmere, löse ich dieses Versprechen ein. Jimis kreativer Nachlass soll in Ehren gehalten werden und die Entschlossenheit, mit der wir dieses Ziel verfolgen, ist in den vergangenen 30 Jahren immer größer geworden.”

Jimi Hendrix (vocals, guitar, vibraphone #10, bass - #10, 11, sitar - #13)
Billy Cox (bass - #1, 2, 4, 6, 8, 12, backing vocals - #6)
Buddy Miles (drums - #1, 2, 4, 6, 7, 11, 12, backing vocals - #6)
Noel Redding (bass - #3)
Mitch Mitchell (drums - #3, 5, 10, 13)
Stephen Stills (vocals, organ - #5, 11)
Duane Hitchings (piano - #5)
Johnny Winter (guitar - #8)
Dallas Taylor (drums - #8)
Lonnie Youngblood (vocals, saxophone - #9)
Jimmy Mayes (drums - #9)
Hank Anderson (bass - #9)
John Winfield (organ - #9)

1 Mannish Boy*
2 Lover Man*
3 Hear My Train A Comin’*
4 Stepping Stone*
5 $ 20 Fine*
6 Power Of Soul^
7 Jungle*
8 Things I Used to Do
9 Georgia Blues
10 Sweet Angel*
11 Woodstock*
12 Send My Love To Linda*
13 Cherokee Mist*

*Previously unreleased
^Previously unavailable extended version

...und ich empfehle, auch hier einmal hinein zu schauen:

http://www.rocktimes.de/
http://www.musikansich.de/review.php
nach unten nach oben
Triskell online
Labelboss
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: keine Angabe  Berlin
Alter: 60
Beiträge: 33981
Dabei seit: 04 / 2006
Private Nachricht
Betreff: Re: Jimi Hendrix - Both Sides Of The Sky  -  Gepostet: 09.03.2018 - 20:44 Uhr  -  
Besten Dank für diese umfangreiche Rezi. :devil: War vorher schon interessiert, jetzt werde ich auf jeden Fall ein Ohr riskieren und tendiere zur Bestellung.
Was bleibt, ist die Musik.
nach unten nach oben
xanadu online
Toningenieur
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: keine Angabe  Rain am Lech (Bayern)
Alter: 46
Beiträge: 5941
Dabei seit: 05 / 2006
Homepage Private Nachricht
Betreff: Re: Jimi Hendrix - Both Sides Of The Sky  -  Gepostet: 09.03.2018 - 21:08 Uhr  -  
Wow hört sich interessant an.
Da werde ich blind zugreifen.
Die Valleys Of Neptune ist ebenfalls eine sehr gute und mit Liebe zusammengefügtes Album.
....ansonsten Musikzirkusradio
hereinspaziert und reingehört
nach unten nach oben
Leslie online
Labelboss
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: keine Angabe  in der Mitte zwischen Kölnarena und Festhalle Ffm
Alter:
Beiträge: 25974
Dabei seit: 07 / 2008
Private Nachricht
Betreff: Re: Jimi Hendrix - Both Sides Of The Sky  -  Gepostet: 09.03.2018 - 21:16 Uhr  -  
eigentlich überflüssig - ich habe alle regulären Alben von Jimi - dazu die ersten zwei Posthum Alben Cry of Love und Rainbow Bridge - dann gab es 1997 die Compilation First Rays of the New Rising Sun - das war noch mal eine Zusammenfassung von Cry of Love und Rainbow Bridge

2010 gab es Valleys of Neptune - da hat mir eigentlich nur der TItelsong gefallen...

auf der Both Sides gefällt mir Woodstock sehr gut - hier ist Stephen Stills am Start...

die Platte käme wie so viele andere ins Regal und würde nie mehr angefaßt...
nach unten nach oben
Triskell online
Labelboss
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: keine Angabe  Berlin
Alter: 60
Beiträge: 33981
Dabei seit: 04 / 2006
Private Nachricht
Betreff: Re: Jimi Hendrix - Both Sides Of The Sky  -  Gepostet: 09.03.2018 - 21:19 Uhr  -  
Jo, wat den Eenen sin Uhl, is den Annern sin Nachtigall. ;)
Was bleibt, ist die Musik.
nach unten nach oben
Leslie online
Labelboss
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: keine Angabe  in der Mitte zwischen Kölnarena und Festhalle Ffm
Alter:
Beiträge: 25974
Dabei seit: 07 / 2008
Private Nachricht
Betreff: Re: Jimi Hendrix - Both Sides Of The Sky  -  Gepostet: 09.03.2018 - 21:39 Uhr  -  
Zitat geschrieben von firebyrd

Vor langer Zeit haben Jimi und ich uns versprochen, immer aufeinander aufzupassen.


genau diesen Satz hat vor ca sieben Jahren Leon Hendrix circa hundertmal wiederholt - er war mit Randy Hansen auf Tour : "Jimi hat immer auf mich aufgepaßt" - der Leon war einfach nur peinlich - noch peinlicher war dass er bei drei Songs mitspielen durfte - völlig unmusikalisch und auch stimmlich völlig daneben - ich habe dem Chef damals gesagt nochmal so ein Kerl und ich komme nie mehr in deinen Schuppen

der Leon kam nie mehr - der kleine Randy schon... 8)
Dieser Post wurde 1 mal bearbeitet. Letzte Editierung: 09.03.2018 - 21:39 Uhr von Leslie.
nach unten nach oben
firebyrd offline
Produzent
Avatar
Themenstarter
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: keine Angabe 
Alter:
Beiträge: 23148
Dabei seit: 05 / 2006
Private Nachricht
Betreff: Re: Jimi Hendrix - Both Sides Of The Sky  -  Gepostet: 09.03.2018 - 22:58 Uhr  -  
Schwesterchen hätte zu Jimi's Lebzeiten besser auf ihn aufpassen sollen!
...und ich empfehle, auch hier einmal hinein zu schauen:

http://www.rocktimes.de/
http://www.musikansich.de/review.php
nach unten nach oben
Mr. Upduff offline
Produzent
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: REUNION  Basemountainhome
Alter: 57
Beiträge: 12035
Dabei seit: 02 / 2007
Private Nachricht
Betreff: Re: Jimi Hendrix - Both Sides Of The Sky  -  Gepostet: 10.03.2018 - 18:15 Uhr  -  
Die "Blues" finde ich genial (und für mich die beste Veröffentlichung von/nach Hendrix)...

...deshalb werde ich auch hier reinhören...wenn die so liebevoll gemacht ist wie die Blues (tadeloser Sound, umfangreiches Booklet und vor allem tolle Titel) ist es kein Sakrileg dem Hendrix auf dem Dachboden nachzuspüren...
Man muß sich verändern, um zu bleiben wie man ist!
Dieser Post wurde 1 mal bearbeitet. Letzte Editierung: 10.03.2018 - 18:16 Uhr von Mr. Upduff.
nach unten nach oben
Ernst_August offline
CD-Freak
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: keine Angabe 
Alter: 68
Beiträge: 151
Dabei seit: 11 / 2017
Private Nachricht
Betreff: Re: Jimi Hendrix - Both Sides Of The Sky  -  Gepostet: 10.03.2018 - 19:11 Uhr  -  
Nun ja, von "Ausschlachtung" würde ich hier nicht sprechen. Wenn man überlegt, wie schwer Musiker es damals hatten, Titel auf Platten und den Makt zu bringen.... immer waren da irgend welche Leute die ihnen aus Eigennutz in die Suppe gespuckt und Platten verhindert haben. Die Musikgeschichte ist voll davon!
Die in die vorigen Beiträgen genannten Scheiben der "Trilogie" sind ein sehr gutes Beispiel wieviel Perlen noch auf Dachböden verstauben und wie gut es ist, wenn sie liebevoll geputzt wieder ans Tageslicht gebracht werden.
nach unten nach oben
radiot offline
DJ
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: GERMANY  Berlin
Alter: 63
Beiträge: 3727
Dabei seit: 05 / 2008
Private Nachricht
Betreff: Re: Jimi Hendrix - Both Sides Of The Sky  -  Gepostet: 10.03.2018 - 22:05 Uhr  -  
Über dieses Album denke ich nach, wenn ich es in der Grabbelkiste für 5€ sehe.

radiot grüßt! 8)
"Der Mensch hat neben dem Trieb der Fortpflanzung und dem, zu essen und zu trinken, zwei Leidenschaften: Krach zu machen und nicht zuzuhören." - "Der Mensch", in "Die Weltbühne", 16. Juni 1931, S. 889f Kurt Tucholsky
nach unten nach oben
Triskell online
Labelboss
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: keine Angabe  Berlin
Alter: 60
Beiträge: 33981
Dabei seit: 04 / 2006
Private Nachricht
Betreff: Re: Jimi Hendrix - Both Sides Of The Sky  -  Gepostet: 10.03.2018 - 22:35 Uhr  -  
Zitat geschrieben von radiot

Über dieses Album denke ich nach, wenn ich es in der Grabbelkiste für 5€ sehe.

radiot grüßt! 8)


...und nur nebenan. :whistle:
Was bleibt, ist die Musik.
nach unten nach oben
Ziggy offline
DJ
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: keine Angabe  SüdOstNiedersachsen
Alter: 58
Beiträge: 3571
Dabei seit: 07 / 2015
Private Nachricht
Betreff: Re: Jimi Hendrix - Both Sides Of The Sky  -  Gepostet: 11.03.2018 - 10:05 Uhr  -  
Danke für die ausführliche Vorstellung, die mich allerdings etwas unentschlossen zurück lässt. Klingt zwar sehr spannend, aber auch so, als würde ich, wenn ich denn Bock auf Hendrix hätte, doch eher auf anderes zurück greifen. Aber der Sammler ist natürlich schon ein wenig angefixt...
LG, Ziggy
Herbst
nach unten nach oben
Ernst_August offline
CD-Freak
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: keine Angabe 
Alter: 68
Beiträge: 151
Dabei seit: 11 / 2017
Private Nachricht
Betreff: Re: Jimi Hendrix - Both Sides Of The Sky  -  Gepostet: 11.03.2018 - 11:16 Uhr  -  
Es ist doch schön das es hier im Forum so etwas wie Konstanten gibt.
Einerseits freuen sich members über etwas, aber mit Sicherheit kommen sofort Mitglieder an, die es überflüssig oder maximal der Grabbelkiste wert finden.

Nee, das macht nicht so wirklich Spaß!
nach unten nach oben
Maddrax offline
DJ
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: keine Angabe  bei Heidelberg
Alter:
Beiträge: 2519
Dabei seit: 11 / 2007
Private Nachricht
Betreff: Re: Jimi Hendrix - Both Sides Of The Sky  -  Gepostet: 11.03.2018 - 12:53 Uhr  -  
Zitat geschrieben von Ernst_August

Es ist doch schön das es hier im Forum so etwas wie Konstanten gibt.
Einerseits freuen sich members über etwas, aber mit Sicherheit kommen sofort Mitglieder an, die es überflüssig oder maximal der Grabbelkiste wert finden.

Nee, das macht nicht so wirklich Spaß!


warum ??
darf nicht jede(r) seine Meinung haben und auch äussern ?

Jedenfalls freu ich mich -und bin dankbar dafür- über solche Beiträge (threads) , weil ich wäre sonst nie auf die Idee gekommen mal wieder zu gucken, was von Hendrix mittlerweile schon so alles in irgendwelchen Tonstudios, in irgendwelchen Privathaushalten/-archiven, auf irgendwelchen Kellern und Speichern ... wo auch immer ... gefunden und auf'n Markt geworfen wurde.
Und es gibt immer Sammler/Fans ... nenn sie wie Du willst ... die das kaufen.

Ich finde diese ganze "Resteverwertung" bei Hendrix mittlerweile auch schlimm, sorry.
:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Well, listen everybody
To what I got to say
There's hope for tomorrow
If we wake up today

::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::
Dieser Post wurde 1 mal bearbeitet. Letzte Editierung: 11.03.2018 - 12:53 Uhr von Maddrax.
nach unten nach oben
radiot offline
DJ
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: GERMANY  Berlin
Alter: 63
Beiträge: 3727
Dabei seit: 05 / 2008
Private Nachricht
Betreff: Re: Jimi Hendrix - Both Sides Of The Sky  -  Gepostet: 11.03.2018 - 14:14 Uhr  -  
Zitat geschrieben von Ernst_August

Es ist doch schön das es hier im Forum so etwas wie Konstanten gibt.
Einerseits freuen sich members über etwas, aber mit Sicherheit kommen sofort Mitglieder an, die es überflüssig oder maximal der Grabbelkiste wert finden.

Nee, das macht nicht so wirklich Spaß!



"...aber mit Sicherheit kommen sofort Mitglieder an, die es überflüssig oder maximal der Grabbelkiste wert finden."

Mein lieber Ernst-August!

Weder noch! Scheinbar liest du nur was du lesen willst oder bei dir scheint heute nicht die Sonne, weswegen du schlecht, um nicht zu sagen sehr schlecht drauf oder auf Krawall gebürstet bist.
Um es kurz zu machen - viele Hendrix "Neuerscheinungen" (CD) kann ich hier (in Berlin) binnen ein paar Wochen in der "Grabbelkiste" bzw. stark preisgesenkt im Regal finden! Erst Hype, also Normalpreis und dann nach wenigen Wochen für 5€ verhökert. Dies betrifft auch andere Musiker. Als Käufer ist man hier bei der Vielzahl der Verkaufsstellen natürlich auf der komfortablen Seite betreffs sparsamer Einkauf und so.
Und wenn ich aus der "Grabbelkiste" kaufe bedeutet dies nicht, dass ich das Gekaufte für überflüssig halte noch lediglich der "Grabbelkiste" wert. Komplette Fehlinterpretation deinerseits.
Und ich als alter Hendrixhasser habe mir doch tatsächlich letztens zum Kampf- oder Grabbelkistenpreis - knapp über 20€ - diese Box hier zugelegt:

Asbachuralte, natürlich völlig wertlose Alte-Sackmusik. Aber gerade deswegen habe ich sie auch gekauft. Billig will ich!

radiot grüßt und geht jetzt spazieren! 8)
"Der Mensch hat neben dem Trieb der Fortpflanzung und dem, zu essen und zu trinken, zwei Leidenschaften: Krach zu machen und nicht zuzuhören." - "Der Mensch", in "Die Weltbühne", 16. Juni 1931, S. 889f Kurt Tucholsky
nach unten nach oben
Leslie online
Labelboss
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: keine Angabe  in der Mitte zwischen Kölnarena und Festhalle Ffm
Alter:
Beiträge: 25974
Dabei seit: 07 / 2008
Private Nachricht
Betreff: Re: Jimi Hendrix - Both Sides Of The Sky  -  Gepostet: 11.03.2018 - 15:55 Uhr  -  
Zitat geschrieben von Ernst_August

Einerseits freuen sich members über etwas, aber mit Sicherheit kommen sofort Mitglieder an, die es überflüssig oder maximal der Grabbelkiste wert finden.

Nee, das macht nicht so wirklich Spaß!


guter Mann

davon abgesehen dass es mir wurscht ist ob dir das nicht so Spaß macht - hier ist ein Forum wo man seine Meinung sagen kann - ob nun einer sagt dass die Platte überflüssig ist oder sie nur aus der Grabbelkiste kauft - na und <_<

ich höre Jimi seit 1967 - habe alle regulären Alben von ihm - ich habe ihn 1969 in der Jahrhunderthalle in Frankfurt Höchst besucht - im Gegensatz zu anderen hat mir das garnicht so gut gefallen - viel zu laut und Jimi zeigte kein so gutes Benehmen an dem Tag...

für mich ist diese neue Compilation überflüssig - ich hatte grad ein Rätsel mit einem Song aus dem 71er Album Cry of Love - das Album war nicht überflüssig ...

also locker bleiben und nicht alles allzu ernst nehmen 8)
nach unten nach oben
kraut-brain offline
Toningenieur
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY  Reinbek
Alter: 62
Beiträge: 8277
Dabei seit: 05 / 2016
Private Nachricht
Betreff: Re: Jimi Hendrix - Both Sides Of The Sky  -  Gepostet: 11.03.2018 - 16:15 Uhr  -  
Danke für die umfassende Rezi, die aus meiner Sicht diese Einspielung sachlich und angemessen beschreibt.

Da mir auch die beiden Vorgängerveröffentlichungen "Valleys Of Neptune" und "First Rays Of The New Rising Sun" bestens gefallen haben, werde ich wohl auch bei dieser Platte zuschlagen.
Ein Tag ohne Musik ist kein schöner Tag!
nach unten nach oben
Ernst_August offline
CD-Freak
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: keine Angabe 
Alter: 68
Beiträge: 151
Dabei seit: 11 / 2017
Private Nachricht
Betreff: Re: Jimi Hendrix - Both Sides Of The Sky  -  Gepostet: 11.03.2018 - 17:38 Uhr  -  
@ radiot:
woher weißt Du was ich lese und was nicht? Sorry wenn ich Deine Kaufgewohnheiten nicht kenne, ich hätte natürlich vorher das Forum durchforsten sollen um dies bezügliche Informationen zu finden.
Und mit Sonne und Krawall hatte meine Reaktion überhaupt nix zu tun.

@ Leslie, keine Sorge, ich nehme Dich nicht ernst und locker bin ich immer.
Auch habe ich "nur" meine Meinung geäußert, aber kann es sein das nur Du deine Meinung äußern darfst?!
Das ist mir aber, um dich zu zitieren ,"wurscht".
nach unten nach oben
Jersch offline
Toningenieur
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: keine Angabe  Kiel
Alter:
Beiträge: 6571
Dabei seit: 11 / 2007
Private Nachricht
Betreff: Re: Jimi Hendrix - Both Sides Of The Sky  -  Gepostet: 12.03.2018 - 17:32 Uhr  -  
Ich habe mir die Vinylveröffentlichung als Do-Lp gekauft! Bin mit der Ausgabe zufrieden, nichts herausragendes bekam ich zu hören, das konnte man meine ich, auch nicht erwarten!

Die kurzen Spielzeiten der LP-Seiten trüben ein wenig das ganze, ansonsten sehr gute Sound - und Pressqualität.
"Wenn ich mir die Dinge anschaue, die mir das meiste Vergnügen und die größte Inspiration vermitteln, dann sind es immer die Dinge, die höchst verletzlich erscheinen, die jedermann zu hassen scheint oder um die sich niemand kümmert. Was mich kaum berührt und mich sogar ängstigt, ist alles, was selbstverständlich und selbstgefällig erscheint."

ROBERT WYATT
nach unten nach oben
OldMcMetal offline
Musiklexikon
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY  Paderborn
Alter: 58
Beiträge: 1067
Dabei seit: 03 / 2018
Private Nachricht
Betreff: Neues aus dem Ladyland  -  Gepostet: 13.03.2018 - 12:37 Uhr  -  
Wie man es dreht und wendet, jede "neue" Veröffentlichung von Jimi Hendrix wird/soll/muss kontrovers diskutiert werden. Ich bin zu wenig Experte was Jimi Hendrix betrifft, um zu beurteilen ob es nun der schnelle Dollar ist, der uns mal wieder eine neue Veröffentlichung beschert oder das wirkliche Interesse der Erbengemeinschaft das musikalische Vermächtnis auch 48 Jahre nach dem Tod von JH nachfolgenden Generationen ins Gedächtnis zu rufen. Jetzt kommen die Äpfel und Birnen ins Spiel. Ich habe 1974 in einem Billigwarengeschäft 2 LPs entdeckt, die mir kleinen Krabbe tausendundein Versprechen wert waren, Hauptsache meine Mutter kauft die. The Isley Brothers feat. Jimi Hendrix(gibt es auch bei YouTube zu hören). Hallmark Records! Heute würden bei mir sämtliche Glocken des Erzbistums im höchsten Alarm läuten. Übelste Bootleg-Qualität! Damit zurück zur neuesten Veröffentlichung. Für mich ist sie wichtig! Aus verschiedensten Gründen! Vor allen Dingen aber weil alle beteiligten sehr viel Herzblut investiert haben. Informationsgehalt zu den Aufnahmen und Klangqualität sind meiner Meinung nach hervorragend. Ginge es nur um den höchstmöglichen finanziellen Gewinn hätte die Hälfte Aufwand garantiert gereicht!
Was willste am Ballermann?In Paderborn biste besser dran
nach unten nach oben
 


Registrierte in diesem Topic
Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Cookies von diesem Forum entfernen  •  FAQ / Hilfe  •  Teamseite  •  Impressum   |  Aktuelle Ortszeit: 22.09.2018 - 19:46