Aria-Through all times

Des Heavy Metals reine Seele

 
Toningenieur
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Reinbek
Alter: 63
Beiträge: 9618
Dabei seit: 05 / 2016
Betreff:

Re: Aria-Through all times

 · 
Gepostet: 09.04.2018 - 17:36 Uhr  ·  #51
Zitat geschrieben von OldMcMetal

Metallica

Humor ist, wenn man trotzdem lacht.
Das schwarze Album ist rückblickend betrachtet so schlecht nun wirklich nicht


Die Vorgängeralben gefallen mir trotzdem besser .....
Musiklexikon
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Paderborn
Alter: 58
Beiträge: 2069
Dabei seit: 03 / 2018
Betreff:

Mudra-One look beyond

 · 
Gepostet: 09.04.2018 - 17:42 Uhr  ·  #52
Auf den Spuren Metallicas, den frühen, jugendlich unerbrauchten wandeln Mudra aus Peru

Mudra

Toningenieur
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Reinbek
Alter: 63
Beiträge: 9618
Dabei seit: 05 / 2016
Betreff:

Re: Aria-Through all times

 · 
Gepostet: 09.04.2018 - 17:49 Uhr  ·  #53
Candlemass sind immer eine Sünde wert und die "Nightfall" sowieso ... Epischer Metal/ Doom in seiner Vollendung

[url=youtu.be/LnFJJfwiwb4]"At The Gallows End"[/url]

[url=youtu.be/hWNS_cBNpeY]"Samarithan" [/url]
Musiklexikon
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Paderborn
Alter: 58
Beiträge: 2069
Dabei seit: 03 / 2018
Betreff:

Re: Aria-Through all times

 · 
Gepostet: 09.04.2018 - 18:25 Uhr  ·  #54
B.S.T. deutsch gesungener Doom. Sucht selber oder ich poste den Link wenn ich wieder zu Hause bin.
Toningenieur
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Reinbek
Alter: 63
Beiträge: 9618
Dabei seit: 05 / 2016
Betreff:

Re: Aria-Through all times

 · 
Gepostet: 09.04.2018 - 19:43 Uhr  ·  #55
Zitat geschrieben von OldMcMetal

Auf den Spuren Metallicas, den frühen, jugendlich unerbrauchten wandeln Mudra aus Peru



Ja, mit "Kill 'Em All" wurde ein gewaltiges Kapitel der Musikgeschichte aufgeschlagen ...

Die von dir eingestellten Mudra kannte ich noch gar nicht. Insofern ersteinmal vielen Dank für den Tipp. Sicherlich sind sie keine Innovatoren, weil im Bereich Trash wahrscheinlich die meisten Facetten bereits ausgelotet wurden. Trotzdem macht es Spaß, dem kraftvollen Stil dieser Band zu folgen, denn Langeweile ist hier fehl am Platz.
Toningenieur
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Reinbek
Alter: 63
Beiträge: 9618
Dabei seit: 05 / 2016
Betreff:

Re: Aria-Through all times

 · 
Gepostet: 10.04.2018 - 10:37 Uhr  ·  #56
Wem Candlemass gefällt, wird auch mit ihren Landsleuten Count Raven etwas anfangen können. Auch der Ausstieg ihres Sängers Chris Linderson brachte sie nicht von der Überholspur ab. Mit "Destruction Of The Void" haben sie ein stimmiges Folgealbum herausgebracht, dass vor knackigen und zugleich abwechslungsreichen Riffs nur so strotzt.

[url=youtu.be/rbSkLTV4cG4]Count Raven "Destruction Of The Void"[/url]

[url=youtu.be/Xr6JiJttyaI]Count Raven "Hippies Triumpf"[/url]
Musiklexikon
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Paderborn
Alter: 58
Beiträge: 2069
Dabei seit: 03 / 2018
Betreff:

Jaded Heart

 · 
Gepostet: 10.04.2018 - 11:27 Uhr  ·  #57
Ich esse gerne sündiges süßes Zeug. Aber nur nach Lust und Laune. Damit wäre mein Problem mit Jaded Heart perfekt dargestellt. Zuviel Süßholz! Um so überraschter war ich als mir "Devil`s Gift" zur Verkostung angeboten wurde. Immer noch weit entfernt von einem höllisch scharfen Thai Curry, aber immerhin würzig wie die Currywurst von meinem bevorzugten Frittenschmied. Skid Row, Pretty Maids und sicherlich auch die ganz frühen Bon Jovi, wer gerne in dieser Richtung musikalisch unterwegs ist, sollte beim Boxenstopp Jaded Heart nicht links liegen lassen!

jaded heart1

jaded heart2

Toningenieur
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Nordfriesland
Beiträge: 5921
Dabei seit: 03 / 2009
Betreff:

Re: Aria-Through all times

 · 
Gepostet: 10.04.2018 - 19:20 Uhr  ·  #58
Jaded Heart sind mir bekannt.

Bei der suche auf der Tube bin ich mal wieder auf Thundermother gestossen. Hier mit Cheers und außerdem CRUCIFIED BARBARA mit Rock Me Like The Devil.
Die Damen hab ich schon etwas länger nicht mehr gehört...wird nun nachgeholt. Die gehen gut ab, entwickeln eine Dynamik, die zum Kopfnicken verführt. :h:



...und das sehe ich jetzt erst...das ist ja die Neue von Jaded heart. Hatte ich noch gar nicht auf dem Schirm.
Toningenieur
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Reinbek
Alter: 63
Beiträge: 9618
Dabei seit: 05 / 2016
Betreff:

Re: Aria-Through all times

 · 
Gepostet: 11.04.2018 - 10:50 Uhr  ·  #59
Ein für mich rundum gelungenes Tributealbum in Sachen Accept, was auf die wenigsten Alben dieser Art zutrifft. Und in der Tat geben sich hier Bands aller Schattierungen die Klinke in die Hand und bringen den musikalischen Geist dieser Band auf den Punkt.

[url=youtu.be/0v2bD-1VyEk]VA "A Tribute To Accept"[/url]
Musiklexikon
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Paderborn
Alter: 58
Beiträge: 2069
Dabei seit: 03 / 2018
Betreff:

Re: Aria-Through all times

 · 
Gepostet: 11.04.2018 - 12:57 Uhr  ·  #60
Insbesondere "Fast as a shark" in der Version von Witchery
Musiklexikon
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Paderborn
Alter: 58
Beiträge: 2069
Dabei seit: 03 / 2018
Betreff:

Desolation Angels

 · 
Gepostet: 11.04.2018 - 21:29 Uhr  ·  #61
Desolation Angels - Melodic Classic Chorus Driven Heavy Rock Metal Band . . . Colossal 'HEAVY ROCK RIFFING' from London England UK!

Heavy Rock.
Heavy Metal.
Classic Rock.
Chorus Driven Heavy Metal.
Anthem Stadium RAWWWWKIN Songs!

Wie die Zeit vergeht! 34 Jahre nach ihrem Debüt erscheint die zweite LP/CD der nach einem Buch von Jack Kerouac benannten Band, die immerhin schon 1981 gegründet wurde. Ich höre schon wieder ganz deutlich "Alte Säcke die kein Geld mehr auf dem Konto haben und mit der nostalgischen Erinnerung das Portmonee auffüllen wollen". Vergesst es! Diese Band und deren neuester Output lassen jeden hoffnungsvollen Newcomer am langen Arm verhungern! Klassischer Britenmetall ohne Firlefanz! "Rotten to the core", "Doomsday", das balladeske aber dennoch kraftvolle "Find your life" sind nur 3 Argumente von insgesamt 9, "King" ganz oben auf die Einkaufsliste zu setzen. Von 10 möglichen Punkten verteile ich die Höchstnote!

Desolation Angels-Another turn of the screw

Desolation Angels-Devil sent

Toningenieur
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Reinbek
Alter: 63
Beiträge: 9618
Dabei seit: 05 / 2016
Betreff:

Re: Aria-Through all times

 · 
Gepostet: 11.04.2018 - 22:56 Uhr  ·  #62
Zitat geschrieben von OldMcMetal

Desolation Angels - Melodic Classic Chorus Driven Heavy Rock Metal Band . . . Colossal 'HEAVY ROCK RIFFING' from London England UK!

Wie die Zeit vergeht! 34 Jahre nach ihrem Debüt erscheint die zweite LP/CD der nach einem Buch von Jack Kerouac benannten Band, die immerhin schon 1981 gegründet wurde. Ich höre schon wieder ganz deutlich "Alte Säcke die kein Geld mehr auf dem Konto haben und mit der nostalgischen Erinnerung das Portmonee auffüllen wollen". Vergesst es! Diese Band und deren neuester Output lassen jeden hoffnungsvollen Newcomer am langen Arm verhungern! Klassischer Britenmetall ohne Firlefanz! "Rotten to the core", "Doomsday", das balladeske aber dennoch kraftvolle "Find your life" sind nur 3 Argumente von insgesamt 9, "King" ganz oben auf die Einkaufsliste zu setzen. Von 10 möglichen Punkten verteile ich die Höchstnote!



Ich wusste gar nicht, dass sich die Herren wieder aus dem Ruhestand zurückgemeldet haben. Aber die beiden eingestellten Stücke funzen perfekt .....
Toningenieur
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Reinbek
Alter: 63
Beiträge: 9618
Dabei seit: 05 / 2016
Betreff:

Re: Aria-Through all times

 · 
Gepostet: 12.04.2018 - 11:22 Uhr  ·  #63
Wer dachte, dass nach Painkiller nichts Interessantes mehr kommen würde, wurde mit der neuen Einspielung "Firepower" eines Besseren belehrt. Und ja, bei Priest geht mit der neuen Einspielung wieder die Post ab und das ist auch gut so!!!

[url=youtu.be/iy47D44wHjA]Judas Priest "Firepower"[/url]
Musiklexikon
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Paderborn
Alter: 58
Beiträge: 2069
Dabei seit: 03 / 2018
Betreff:

Vorbid

 · 
Gepostet: 14.04.2018 - 21:45 Uhr  ·  #64
Klar mag ich Thrash-Metal. Progressiv, voll auf die 12 oder eben irgendwie anders. Da kommen mir die Norweger mit ihrer ersten Veröffentlichung nach einem anstrengenden Tag der fast ohne Musik geendet hätte gerade recht. 5 Titel, 48 Minuten Spielzeit, von denen alleine der Titelsong (Mind) 23 :36 Minuten beansprucht. Eins vorweg. "Mind" in seiner Gesamtheit ist anstrengend, weniger weil hier ein Par Force Ritt des Thrash stattfindet, Breaks und Tempiwechsel jeden Titel spannend gestalten. Es ist der Gesang. Wo andere Bands einen Eierkneifer brauchen, damit der Sänger die hohen Töne trifft, schafft es Michal Eiksn Briggs auch ohne Fremdeinwirkung.Wenn diese Hürde genommen ist, die der Band zugleich ein Alleinstellungsmerkmal verleiht, steht dem Genuss eines zu Anfang sicherlich etwas sperrigen Albums nichts im Weg.

Vorbid-Zombie
Musiklexikon
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Paderborn
Alter: 58
Beiträge: 2069
Dabei seit: 03 / 2018
Betreff:

Gonoreas

 · 
Gepostet: 18.04.2018 - 11:54 Uhr  ·  #65
Celtic Frost, Gotthard,Krokus oder Shakra sind nicht unbedingt die einzigen Bands aus der Schweiz die im Fokus der Musikinteressierten Welt stehen. Aber sicherlich die erste Wahl wenn es um die Aufzählung Schweizer Bands geht. Daneben gibt es von Aargau bis Zürich viel unbekanntes zu entdecken. Headless Crown, Excelsis und um die Band, die ich jetzt vorstellen möchte. Gonoreas haben eine neue CD veröffentlicht. Ach ja? Braucht die jemand? Ja! Zumindest die, die sich für Brainstorm, Agent Steel oder Iced Earth begeistern können. Genau wie drei genannten Beispiele stehen die Eidgenossen für einen variablen, aber nie ins unendliche ausufernden Power Metal. Ich meine jetzt nicht Einhorn-Metal sondern gut geschmiedetes Edelmetall, das mit herausragenden Titeln wie "Eris" oder dem Titelsong deutliche Ausrufungszeichen setzt. CDs dieser Güteklasse sorgen dafür das mein momentan etwas erlahmtes Interesse an Heavy Metal wieder voll erwacht! Danke Gonoreas!

Puzzle

Fragments

Musiklexikon
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Paderborn
Alter: 58
Beiträge: 2069
Dabei seit: 03 / 2018
Betreff:

Kaisers Bart

 · 
Gepostet: 21.04.2018 - 18:50 Uhr  ·  #66
Beim flüchtigen Überblick über die Neuigkeiten der letzten Woche habe ich die Band mit dem seltsamen Namen unter "Humor ist wenn man trotzdem lacht" abgehakt. Hat sich mein Informant wohl getäuscht. Dann bin ich auf diesen Link aufmerksam gemacht woren

Kaisers Bart Info

und da ich mich für Psychologie interessiere war der erste Grund gegeben, mich mit der CD näher auseinandersetzem.

Ein weiterer war dann die Homepage der Band

Bandvorstellung

Meister5tück ist das vorweg wie das textliche Konzept keine leichte Kost. 11 Titel, 1:15 Std. Musik/Text wollen erarbeitet werden. Wer die Geduld aufbringt, bekommt den Gegenwert einer sich nicht so schnell abnutzenden CD. Es gibt immer wieder neues entdecken, was beim ersten Hördurchgang so noch nicht klar war oder anders wahrgenommen wurde.Was vor allen Dingen die deutsch gesungenen Texte betrifft. Musikalisch bewegen sich die Musiker, deren Vergangenheit schon erstklassig war, auf einem sehr hohen aber niemals in Langatmigkeit ausartenden Niveau. Wer Vanden Plas, Dream Theater oder Symphony X mag, sich gedanklich die besseren Zeiten von Savatage dazu addiert, sollte eine Kaufentscheidung nicht lange aufschieben!
Fazit? Ein Debüt das schwer zu übertrumpfen sein wird. Bin mal gespannt wie die Band sich weiterentwickelt!

Meister5tück

Toningenieur
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Reinbek
Alter: 63
Beiträge: 9618
Dabei seit: 05 / 2016
Betreff:

Re: Aria-Through all times

 · 
Gepostet: 22.04.2018 - 16:12 Uhr  ·  #67
Und die älteren Herrschaften haben es immer noch drauf, auch wenn beide Teile mittlerweile 1 bzw. 5 Jahre auf dem Buckel haben.

[url=youtu.be/w_8TkMWFTWU]Anvil "Hope In Hell"[/url]

[url=youtu.be/47eP5qTRH2A]Jag Panzer "Far Beyond All Fear"[/url]
Musiklexikon
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Paderborn
Alter: 58
Beiträge: 2069
Dabei seit: 03 / 2018
Betreff:

Re: Aria-Through all times

 · 
Gepostet: 22.04.2018 - 18:39 Uhr  ·  #68
Bei Jag Panzer stimme ich zu. Anvil haben mit ihrer aktuellen CD (Pounding the pavement) mal wieder Kontakt zum Tiefpunkt aufgenommen. Es gibt wichtigere Bands zu entdecken als sich mit den Kanucks herumzuplagen
Musiklexikon
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Paderborn
Alter: 58
Beiträge: 2069
Dabei seit: 03 / 2018
Betreff:

Stryper-God damn evil

 · 
Gepostet: 23.04.2018 - 21:51 Uhr  ·  #69
Heavy Metal und christlicher Glaube, zwei Dinge die für viele nicht zusammen gehen. Das das viel geschmähte Satanswerk "Number of the beast" auf einem Zitat aus den Offenbarungen des Johannes basiert, sei nur am Rande erwähnt. Es gibt Bands mit christlich orientiertem Anspruch in allen Bereichen des lautesten Kulturschocks aller Zeiten. Death/Black Metal, Punk, Hardcore, alle Spielarten des klassischen Heavy Metal, und, und, und. Stryper gehören für mich zu der Kategorie "brauche ich nicht unbedingt als Sonntagsmesse". Also Album Nummer 10 als nette Unterhaltung aus dem Netz gezogen, nichts besonderes erwartet. Was ist denn hier los? Falsche Band? "Take it to the cross", kann nicht Stryper sein , so ein heftiges Fegefeuer können die nicht zum lodern bringen. Damit ist für viele Anhänger der Soldaten unter dem Kommando des Herren der erste Liter Weihwasser verbraucht. Wer dann bis zum zweiten Titel durchgehalten hat bekommt wieder das zu hören was seit Jahren schmerzlich vermisst wurde. Eine solide Vollbedienung Hard Rock/Melodic Metal. Sicherlich nicht umwerfend neuartig, aber wer "The Yello and Black Attack" mochte oder "To hell with the devil" sollte "God damn evil" nicht unbedingt außen vor lassen. "Lost", der Titelsong, sind neben dem erwähnten "Take it to the cross" 3 Beispiele für eine Band, die wieder auf den richtigen Weg gefunden hat. Die obligatorische Feuerzeugnummer, "Can`t live without you" darf natürlich auch nicht fehlen.
Fazit? Stryper Fan werde ich trotz dieses überzeugenden Albums nicht mehr, aber ich hatte weniger erwartet und mehr bekommen.



Stryper-Take it to the cross
Toningenieur
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Reinbek
Alter: 63
Beiträge: 9618
Dabei seit: 05 / 2016
Betreff:

Re: Aria-Through all times

 · 
Gepostet: 29.04.2018 - 17:09 Uhr  ·  #70
Die Jungs gibt es auch schon seit Uhrzeiten, auch wenn sie zwischenzeitlich eine längere Pause eingelegt haben. Pagan Altar waren in Sachen Epic- bzw. Doommetal immer angenehme Wegbegleiter und haben im letzten jahr mit dem Album "The Room Of Shadows" abermals ein ordentliches Pfund herausgebracht. Mein Lieblingsalbum ist jedoch dieses hier ....

[url=youtu.be/HR_LnijJBNc]Pagan Altar "The Lords Of Hypocrisy"[/url]
Musiklexikon
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Paderborn
Alter: 58
Beiträge: 2069
Dabei seit: 03 / 2018
Betreff:

Re: Aria-Through all times

 · 
Gepostet: 29.04.2018 - 20:40 Uhr  ·  #71
Pagan Altar

Das soll das finale Album sein.
Toningenieur
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Reinbek
Alter: 63
Beiträge: 9618
Dabei seit: 05 / 2016
Betreff:

Re: Aria-Through all times

 · 
Gepostet: 30.04.2018 - 18:13 Uhr  ·  #72
Warum den Blick in die Ferne schweifen, wenn Naheliegendes vor der Haustüre liegt. Musik aus deutschen Landen von Attic frisch präsentiert. Wem der kingdiamandische Gesang nicht stört, könnte durchaus fündig werden.

[url=youtu.be/KQ_OGxDjX5w]Attic "Sanctimonious"[/url]
Musiklexikon
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Paderborn
Alter: 58
Beiträge: 2069
Dabei seit: 03 / 2018
Betreff:

Re: Aria-Through all times

 · 
Gepostet: 30.04.2018 - 20:35 Uhr  ·  #73
An dem Gesang habe ich mir zu Anfang auch ganz schön die Zähne ausgebissen. Noch weiter vor der Tür nämlich meiner Haustür residieren Torian

Dawn 16:30 min.

der Rest der CD muss mühselig bei YT zusammengesucht werden. Ich hab`sie komplett, weil der Gitarrist der Band mein bester Freund ist!
Toningenieur
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Reinbek
Alter: 63
Beiträge: 9618
Dabei seit: 05 / 2016
Betreff:

Re: Aria-Through all times

 · 
Gepostet: 30.04.2018 - 22:40 Uhr  ·  #74
Zitat geschrieben von OldMcMetal

An dem Gesang habe ich mir zu Anfang auch ganz schön die Zähne ausgebissen. Noch weiter vor der Tür nämlich meiner Haustür residieren Torian

Dawn 16:30 min.

der Rest der CD muss mühselig bei YT zusammengesucht werden. Ich hab`sie komplett, weil der Gitarrist der Band mein bester Freund ist!


Schöner germanischer Powermetal. Dass die Jungs allerdings aus deiner Stadt kommen, wusste ich bisher nicht.
Musiklexikon
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Paderborn
Alter: 58
Beiträge: 2069
Dabei seit: 03 / 2018
Betreff:

Re: Aria-Through all times

 · 
Gepostet: 01.05.2018 - 11:26 Uhr  ·  #75
Im gut katholischen Paderborn sind Kirchengesaenge und Choraele immer noch der Stoff der glücklich macht.
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.