Ashbury-Eye of the Stygian Witches

Holzauge sei wachsam

 
Musiklexikon
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Paderborn(woanders lohnt sich nicht)
Alter: 58
Beiträge: 2370
Dabei seit: 03 / 2018
Betreff:

Ashbury-Eye of the Stygian Witches

 · 
Gepostet: 28.09.2018 - 08:41 Uhr  ·  #1
Altmodisch! Aus der Zeit gefallen! Langweilige Musik für alte Fürze! Na und? Die Brüder Davis waren all das schon als ihr Debüt 1984 erschien und gerade diese "Uns doch egal" Einstellung ist es, was Ashbury auszeichnet. Wer die neue Veröffentlichung hören möchte, gut, wer nicht, auch egal. Mit der Gewissheit nichts zu verlieren aber eine Menge zu gewinnen, ist gerade ganz aktuell die dritte CD erschienen. Ein Titel bringt es auf den Punkt, "Good guitar". Es dominiert wieder die Zeit der ausschweifenden Gitarrensoli, von Melodien und Harmonien. Eine Wohlfühloase, poetisch ausgedrückt. Classic Rock, Proto-Metal, Definitionen die Bands und Interpreten vorbehalten sind, die zu Zeiten aktiv waren, als viele uns noch unterm Tisch lang laufen konnten, dass alles ist Ashbury im Jahr 2018. "End of all time"? Nicht so lange es eine Band schafft, Wishbone Ash, die Dire Straits und Jethro Tull in einem Titel zu vereinen. Melancholische Momente wie "Celtic Cross" die an frühe Renaisance oder Steeleye Span erinnern. Überhaupt die Titel die in relativ ruhigen Fahrwassern schippern, sparsam instrumentiert, aber effektvoll! Vergesst den ganzen bombastischen Kitsch von Epica, Nightwish und Co., einfach kann mehr sein! "Waited so long" mit neun Minuten das Opus dieser Veröffentlichung das trotz seiner schlichten Einfachheit bis zur letzten Sekunde die Spannung aufrecht hält! So könnte ich noch Seitenlang weiterschreiben, über eine Veröffentlichung, zwei Brüder und ihre musikalische Visionen! Aber hört selber. YouTube hilft weiter

DJ
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: bei Heidelberg
Beiträge: 2685
Dabei seit: 11 / 2007
Betreff:

Re: Ashbury-Eye of the Stygian Witches

 · 
Gepostet: 28.09.2018 - 09:07 Uhr  ·  #2
DANKE für die review.
Ich kenn die Band, weil ich die "Endless Skies" CD kenne und die gefällt mit ausnehmend gut !!
Ich denke, dass diese neu CD auch meine Erwartungen erfüllen wird.
Musiklexikon
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Paderborn(woanders lohnt sich nicht)
Alter: 58
Beiträge: 2370
Dabei seit: 03 / 2018
Betreff:

Re: Ashbury-Eye of the Stygian Witches

 · 
Gepostet: 28.09.2018 - 10:22 Uhr  ·  #3
Auf alle Fälle. Bei Interesse auch den Konzertmitschnitt schauen.
DJ
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Braunschweig
Alter: 59
Beiträge: 4242
Dabei seit: 07 / 2015
Betreff:

Re: Ashbury-Eye of the Stygian Witches

 · 
Gepostet: 28.09.2018 - 10:36 Uhr  ·  #4
Danke für die Vorstellung OMM, macht Appetit!
Bin auch bekennender Fan vom Debut! Das neue Album ist bestellt. Ein wenig skeptisch bin ich ob des Drumcomputers, ansonsten mag ich das anachronistische bei der Band ja sehr!

LG, Ziggy
Musiklexikon
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Paderborn(woanders lohnt sich nicht)
Alter: 58
Beiträge: 2370
Dabei seit: 03 / 2018
Betreff:

Re: Ashbury-Eye of the Stygian Witches

 · 
Gepostet: 28.09.2018 - 10:55 Uhr  ·  #5
Das mit dem Drumcomputer hatte ich vernachlässigt, weil mir dieses Detail nicht relevant erschien. Im Gesamtkonzept des Albums auch nicht großartig stört.
DJ
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Braunschweig
Alter: 59
Beiträge: 4242
Dabei seit: 07 / 2015
Betreff:

Re: Ashbury-Eye of the Stygian Witches

 · 
Gepostet: 28.09.2018 - 11:00 Uhr  ·  #6
Zitat geschrieben von OldMcMetal

Das mit dem Drumcomputer hatte ich vernachlässigt, weil mir dieses Detail nicht relevant erschien. Im Gesamtkonzept des Albums auch nicht großartig stört.


Hoffe, es wird mir auch so gehen!
Toningenieur
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Rain am Lech (Bayern)
Alter: 47
Homepage: laut.fm/musikzirku…
Beiträge: 6180
Dabei seit: 05 / 2006
Betreff:

Re: Ashbury-Eye of the Stygian Witches

 · 
Gepostet: 28.09.2018 - 20:01 Uhr  ·  #7
Altmodische Mucke. mir doch egal.

Danke für diesen Tip, hab gar nicht mitgekriegt dass die Band im Studio war.
Da wäre ich aufjedenfall ein bis zwei Ohren riskieren und wenn die Songs nur halbwegs an die Endless Skies hinkommt, ist diese schon gebongt.
Ich liebe diesen melancholischen elektrischen Sound der Band.
Musiklexikon
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Paderborn(woanders lohnt sich nicht)
Alter: 58
Beiträge: 2370
Dabei seit: 03 / 2018
Betreff:

Re: Ashbury-Eye of the Stygian Witches

 · 
Gepostet: 28.09.2018 - 21:24 Uhr  ·  #8
Wenn nicht sogar besser als "Endless skies". Auf alle Fälle wird das neue Werk keine Enttäuschung sein!
Vinyljunkie
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Berlin
Alter: 69
Beiträge: 345
Dabei seit: 11 / 2017
Betreff:

Re: Ashbury-Eye of the Stygian Witches

 · 
Gepostet: 29.09.2018 - 11:08 Uhr  ·  #9
Schöne Musik! Danke für den Tipp.

Etwas "off topic": haben die Musiker was davon, wenn wir ihre Musik über die Tube hören?
Ich höre via Spotify, wo 3 Alben von Ashbury zu hören sind. Und davon haben die Musiker was, wenn auch nicht viel....
Musiklexikon
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Paderborn(woanders lohnt sich nicht)
Alter: 58
Beiträge: 2370
Dabei seit: 03 / 2018
Betreff:

Re: Ashbury-Eye of the Stygian Witches

 · 
Gepostet: 29.09.2018 - 14:20 Uhr  ·  #10
Erstmal danke für deine Antwort auf mein Review. Dann zu deiner Frage. Ja, die Musiker haben etwas davon.

Ist nur ein sehr komplizierter Rechenvorgang, an dessen Ende der Künstler auch was bekommt. Etwas off topic. Aber die Zukunft wird Streaming sein! Renommierte Firmen wie z.B. Metal Blade stellen bei YouTube die neuesten Album online, um überhaupt noch jemand zu erreichen. Der Gang in den Laden des Vertrauens am Wochenende um dort die neuesten Alben zu kaufen oder zu hören, ist Geschichte!
Du bist genau wie ich verrentet. Aus dem vollen schöpfen ist nicht mehr so einfach wie früher! Ich bin z.B. bei Deezer registriert, zahle jeden Monat 9,90 EUR und habe dort jetzt ca. 1500 Alben gespeichert! Ungefähr das was ich sonst in knapp 2 Jahren gekauft hätte. Zum Thema Streaming hat jeder seine Meinung. Nur eins habe ich für mich festgestellt, ich unterliege nicht mehr den Kaufzwang, fühle mich so freier und habe wieder mehr Lust am Musikhören!
Vinyljunkie
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Berlin
Alter: 69
Beiträge: 345
Dabei seit: 11 / 2017
Betreff:

Re: Ashbury-Eye of the Stygian Witches

 · 
Gepostet: 29.09.2018 - 23:04 Uhr  ·  #11
Weiterhin etwas "off topic" 8)

Also youtube zahlt einen Obulus an die Künstler wenn jemand deren Musik einstellt?
Weiß jemand ob das mehr oder weniger ist als bei Spotify, deezer & Co?.

Deine Meinung zum streaming teile ich und ergänze: ich höre dort Musik, z.B. angeregt durch dieses Forum, welche ich sonst nicht hören würde, weil mein Geldbeutel, auch damals als noch Berufstätiger, relativ endlich war. Es ist also für mich eine absolute Bereicherung!
Musiklexikon
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Paderborn(woanders lohnt sich nicht)
Alter: 58
Beiträge: 2370
Dabei seit: 03 / 2018
Betreff:

Re: Ashbury-Eye of the Stygian Witches

 · 
Gepostet: 30.09.2018 - 07:56 Uhr  ·  #12
Wie unterschiedlich die Zahlungsmodalitäten sind weiß ich jetzt auch nicht. Tatsache aber ist und bleibt folgende, durch CD Verkäufe generiert kaum ein Künstler noch Geld. Tourneen und Merchandising sind heute die Geldbringer.
DJ
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Berlin
Alter: 64
Beiträge: 4123
Dabei seit: 05 / 2008
Betreff:

Re: Ashbury-Eye of the Stygian Witches

 · 
Gepostet: 30.09.2018 - 17:27 Uhr  ·  #13
Zitat geschrieben von OldMcMetal

Erstmal danke für deine Antwort auf mein Review. Dann zu deiner Frage. Ja, die Musiker haben etwas davon.

Ist nur ein sehr komplizierter Rechenvorgang, an dessen Ende der Künstler auch was bekommt. Etwas off topic. Aber die Zukunft wird Streaming sein! Renommierte Firmen wie z.B. Metal Blade stellen bei YouTube die neuesten Album online, um überhaupt noch jemand zu erreichen. Der Gang in den Laden des Vertrauens am Wochenende um dort die neuesten Alben zu kaufen oder zu hören, ist Geschichte!
Du bist genau wie ich verrentet. Aus dem vollen schöpfen ist nicht mehr so einfach wie früher! Ich bin z.B. bei Deezer registriert, zahle jeden Monat 9,90 EUR und habe dort jetzt ca. 1500 Alben gespeichert! Ungefähr das was ich sonst in knapp 2 Jahren gekauft hätte. Zum Thema Streaming hat jeder seine Meinung. Nur eins habe ich für mich festgestellt, ich unterliege nicht mehr den Kaufzwang, fühle mich so freier und habe wieder mehr Lust am Musikhören!


Verschrieben oder wahr? Knapp 1500 Alben in ZWEI Jahren kaufst/kauftest du? Ich fang mal beim Schnäppchenpreis an: ca. 1500 x 5 = 7.500€; x 10 = 15.000€; x 12 = 18.000€
Bitte um Aufklärung! Danke.

(Wie kommt man bloß an so viel Kohle?)

Und wie hört man in zwei Jahren ca. 1500 neue Alben bei einer durchschnittlichen Laufzeit von, na sagen wir mal, lediglich 40min?

radiot grüßt! 8)
Labelboss
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Dortmund
Alter: 63
Beiträge: 32887
Dabei seit: 11 / 2006
Betreff:

Re: Ashbury-Eye of the Stygian Witches

 · 
Gepostet: 30.09.2018 - 18:11 Uhr  ·  #14
OMM, danke für die Vorstellung! :) Bisher kenne ich nur die "Endless Skies" von der Band. Werde aber auch diese Scheibe einmal antesten!
Musiklexikon
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Paderborn(woanders lohnt sich nicht)
Alter: 58
Beiträge: 2370
Dabei seit: 03 / 2018
Betreff:

Re: Ashbury-Eye of the Stygian Witches

 · 
Gepostet: 30.09.2018 - 18:52 Uhr  ·  #15
@radiot
die Rechung kommt hin. Das ganze dann pi x Daumen ab dem Zeitraum rechnen ab dem ich vernünftigen Lohn bekam. Das war vor gut 40 Jahren.
Ich hatte das Glück immer gut zu verdienen, Handwerk hat eben goldenen Boden. Ich habe/hatte es übertrieben.
Deswegen die Notbremse. Das da noch eine Festplatte mit 1Terabyte voll mit Musik existiert sei nur am Rande erwähnt.
Produzent
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Basemountainhome
Alter: 58
Beiträge: 12305
Dabei seit: 02 / 2007
Betreff:

Re: Ashbury-Eye of the Stygian Witches

 · 
Gepostet: 30.09.2018 - 19:18 Uhr  ·  #16
...1500 Alben habe ich in meinem ganzen Leben gekauft...und fast jedes Mal habe ich das auch zelebriert in Form von intensiven vorher anhören....Auswahl treffen...dann (wenn ich den zweiten Kaufanlauf nehmen mußte) "fein" anziehen und meinen finalen Obolus den Dealer dann auf den Tisch legen... zu vielen Alben habe ich Erinnerungen wann und wo ich die gekauft habe... und die meisten dieser Alben sind zu meiner Lebensmusik geworden so saß meine Sammlung (noch immer) für mich aabolut sahnetörtchenlecker ist..kaum Platzräuber vorhanden...

... ich habe früher mal im Studium gelernt dass weniger auch viel mehr sein kann... und genau das scheint mir für die Art und Weise wie ich Musik höre auch sehr wichtig zu sein... durch das Super-GAU Angebot bei Amazon Prime kann ich mir die Alben nun dort anhören statt bei dem mittlerweile geschlossenen Plattenläden... und das schick anziehen zum Tag des Kaufs muss ich bei Amazon und Co und auch nicht mehr machen... das einzige was ich vermisse ist das persönliche Gespräch mit den Händlern und die lecker Tasse Cappuccino danach in der Stadt...

... übrigens bin ich dafür auch öfters nach Paderborn gefahren wo es zwei wirklich feine Plattenläden gab...lange ist's her...
Musiklexikon
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Paderborn(woanders lohnt sich nicht)
Alter: 58
Beiträge: 2370
Dabei seit: 03 / 2018
Betreff:

Re: Ashbury-Eye of the Stygian Witches

 · 
Gepostet: 30.09.2018 - 19:25 Uhr  ·  #17
Zustimmung! Ich höre zwar nach wie vor Morgens Mittags Abends Musik, aber entspannter. Downsizing hat nur Vorteile. War es früher ein abarbeiten der Neuzugänge ist es heutzutage pures genießen. Kaufen nur nach Lust und Laune oder gar nicht!
In Paderborn kaufen? City Music war mein Gluecklichmacher und dann war da noch ein zweiter der aber nicht so meinem Beuteschema entgegen kam.
Produzent
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Reinbek
Alter: 63
Beiträge: 10296
Dabei seit: 05 / 2016
Betreff:

Re: Ashbury-Eye of the Stygian Witches

 · 
Gepostet: 01.10.2018 - 15:49 Uhr  ·  #18
Zitat geschrieben von radiot

Zitat geschrieben von OldMcMetal

Erstmal danke für deine Antwort auf mein Review. Dann zu deiner Frage. Ja, die Musiker haben etwas davon.

Ist nur ein sehr komplizierter Rechenvorgang, an dessen Ende der Künstler auch was bekommt. Etwas off topic. Aber die Zukunft wird Streaming sein! Renommierte Firmen wie z.B. Metal Blade stellen bei YouTube die neuesten Album online, um überhaupt noch jemand zu erreichen. Der Gang in den Laden des Vertrauens am Wochenende um dort die neuesten Alben zu kaufen oder zu hören, ist Geschichte!
Du bist genau wie ich verrentet. Aus dem vollen schöpfen ist nicht mehr so einfach wie früher! Ich bin z.B. bei Deezer registriert, zahle jeden Monat 9,90 EUR und habe dort jetzt ca. 1500 Alben gespeichert! Ungefähr das was ich sonst in knapp 2 Jahren gekauft hätte. Zum Thema Streaming hat jeder seine Meinung. Nur eins habe ich für mich festgestellt, ich unterliege nicht mehr den Kaufzwang, fühle mich so freier und habe wieder mehr Lust am Musikhören!


Verschrieben oder wahr? Knapp 1500 Alben in ZWEI Jahren kaufst/kauftest du? Ich fang mal beim Schnäppchenpreis an: ca. 1500 x 5 = 7.500€; x 10 = 15.000€; x 12 = 18.000€
Bitte um Aufklärung! Danke.

(Wie kommt man bloß an so viel Kohle?)

Und wie hört man in zwei Jahren ca. 1500 neue Alben bei einer durchschnittlichen Laufzeit von, na sagen wir mal, lediglich 40min?

radiot grüßt! 8)


Wenn man sich ca. 750 Tonträger pro Jahr kauft, kommt man nach 40 Jahren auf annähernd 30.000 Stück. Daraus resultieren aber auch logistische Probleme in der Unterbringung. Wenn man diese enorme Anzahl von LP's und CD's sinnig ablegt, benötigt man aber ein riesengroßes Haus oder gar eine Villa mit Hunderten von Quadratmetern.

Und hören müsste man das Ganze auf. Nee, das wäre mit in jeder Hinsicht zu stressig .....
DJ
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Braunschweig
Alter: 59
Beiträge: 4242
Dabei seit: 07 / 2015
Betreff:

Re: Ashbury-Eye of the Stygian Witches

 · 
Gepostet: 01.10.2018 - 16:42 Uhr  ·  #19
Mal zurück zum Thema 8) :
Nun ist sie hier endlich auch gelandet und ich kriege sie auch noch unter, im dafür vorgesehenen Regal!
Klingt herrlich vertraut und eigen!
Wenn ich nicht darauf achte, merke ich gar nicht dass da ein Drumcomputer genutzt wird. Aber wenn, dann fällt es schon sehr auf (und nicht positiv).
Erinnert mich ein wenig an die Aufgabe nachts einen Schatz an einer bestimmten Stelle ausgraben zu können, was aber nur gelingt, wenn man zu keiner Zeit an einen rosa Elefanten dabei denkt. Nur, hier bleibt der Schatz zumindest teilweise vorhanden, da es mir zeitweise ja gelingt abzutauchen.
Ist eigentlich bekannt, warum sie diese Variante gewählt haben?

LG, Ziggy
Toningenieur
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Kiel
Beiträge: 6932
Dabei seit: 11 / 2007
Betreff:

Re: Ashbury-Eye of the Stygian Witches

 · 
Gepostet: 01.10.2018 - 17:10 Uhr  ·  #20
Ich habe mir mal den Titelsong angehört, aber für mich nur ganz normaler melodischer Hardrock mit folkloristischen Grundgewand! CD wird nicht gekauft!

Dankesehr für die Vorstellung!
Musiklexikon
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Paderborn(woanders lohnt sich nicht)
Alter: 58
Beiträge: 2370
Dabei seit: 03 / 2018
Betreff:

Re: Ashbury-Eye of the Stygian Witches

 · 
Gepostet: 01.10.2018 - 20:39 Uhr  ·  #21
Kein Weltuntergang! Keinem kann alles gefallen! Trotzdem danke für den Feedback!
Musiklexikon
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Paderborn(woanders lohnt sich nicht)
Alter: 58
Beiträge: 2370
Dabei seit: 03 / 2018
Betreff:

Re: Ashbury-Eye of the Stygian Witches

 · 
Gepostet: 01.10.2018 - 20:47 Uhr  ·  #22
Zitat geschrieben von Ziggy

Mal zurück zum Thema 8) :
Nun ist sie hier endlich auch gelandet und ich kriege sie auch noch unter, im dafür vorgesehenen Regal!
Klingt herrlich vertraut und eigen!
Wenn ich nicht darauf achte, merke ich gar nicht dass da ein Drumcomputer genutzt wird. Aber wenn, dann fällt es schon sehr auf (und nicht positiv).
Erinnert mich ein wenig an die Aufgabe nachts einen Schatz an einer bestimmten Stelle ausgraben zu können, was aber nur gelingt, wenn man zu keiner Zeit an einen rosa Elefanten dabei denkt. Nur, hier bleibt der Schatz zumindest teilweise vorhanden, da es mir zeitweise ja gelingt abzutauchen.
Ist eigentlich bekannt, warum sie diese Variante gewählt haben?

LG, Ziggy


Hallo,
ich habe die Frage direkt an die Band weiter geleitet und hoffe auf eine Antwort. Bis dahin weiter auf die Musik achten und nicht den Fake Schlagzeuger.
DJ
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Braunschweig
Alter: 59
Beiträge: 4242
Dabei seit: 07 / 2015
Betreff:

Re: Ashbury-Eye of the Stygian Witches

 · 
Gepostet: 01.10.2018 - 20:54 Uhr  ·  #23
THX!
Musiklexikon
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Paderborn(woanders lohnt sich nicht)
Alter: 58
Beiträge: 2370
Dabei seit: 03 / 2018
Betreff:

Re: Ashbury-Eye of the Stygian Witches

 · 
Gepostet: 12.10.2018 - 08:45 Uhr  ·  #24
Nachdem Ashbury auf meine Frage wegen des Drumcomputers nicht geantwortet hatte, fasse ich das Statement dazu aus einem Interview zusammen.

Das Schlagzeug wurde elektronisch eingespielt und ist nicht Computer gesteuert. Das generelle Problem war im Prinzip, dass Ashbury im Zeitplan(auf Grund von Personalwechseln) für die aktuelle CD zwei Jahre im Verzug waren. Ein "richtiger" schlagzeuger hätte die Arrangements genauso gespielt.

Nun ja, es hätte schon natürlicher geklungen.

Weiter im Text

Laut Aussage von Rob Davis sind die Drums "der für ihn unwichtigste Teil"

Seine Meinung.

Tatsache ist, dass die neue CD immer noch absolut hörenswert ist, trotz des kleinen Makels.
DJ
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Braunschweig
Alter: 59
Beiträge: 4242
Dabei seit: 07 / 2015
Betreff:

Re: Ashbury-Eye of the Stygian Witches

 · 
Gepostet: 12.10.2018 - 17:08 Uhr  ·  #25
Zitat geschrieben von OldMcMetal

Nachdem Ashbury auf meine Frage wegen des Drumcomputers nicht geantwortet hatte, fasse ich das Statement dazu aus einem Interview zusammen.

Das Schlagzeug wurde elektronisch eingespielt und ist nicht Computer gesteuert. Das generelle Problem war im Prinzip, dass Ashbury im Zeitplan(auf Grund von Personalwechseln) für die aktuelle CD zwei Jahre im Verzug waren. Ein "richtiger" schlagzeuger hätte die Arrangements genauso gespielt.

Nun ja, es hätte schon natürlicher geklungen.

Weiter im Text

Laut Aussage von Rob Davis sind die Drums "der für ihn unwichtigste Teil"

Seine Meinung.

Tatsache ist, dass die neue CD immer noch absolut hörenswert ist, trotz des kleinen Makels.


Danke für die Recherche OMM! ://
Das gerade diese Artisten mit Zeitproblemen (und dann in diesem Rahmen) argumentieren ist schon bemerkenswert, oder!?
Für mich kann ich nur sagen, dass der "unwichtigste Teil" es mir eher erschwert das Album in die engere Rotation zu befördern. Ich mag es, aber auf "endless Skies" habe ich manchmal richtig Bock. Vielleicht wächst da ja noch was... (aber wenn, dann wohl eher langsam)

LG, Ziggy
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.