Motorpsycho: The Tower

 
DJ
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Freudenstadt
Beiträge: 4718
Dabei seit: 03 / 2007
Betreff:

Motorpsycho: The Tower

 · 
Gepostet: 06.10.2018 - 12:35 Uhr  ·  #1



Ist zwar nicht mehr ganz taufrisch, dieses Album, war aber für mich eines der herausragenden Werke 2017, also deshalb hier nochmals wert, gewürdigt zu werden..
Schon seit 1989 treiben MOTORPSYCHO aus Trondheim ihr kreatives Unwesen, dass sich so recht in keine Schublade stecken lässt. Ist es Prog? Hard Rock? Psychedelic Rock? Jazzrock? Stoner? Alternative Country? Metal? Von allem ein bisschen was, auf den mittlerweile über zwanzig Alben (die Zahlweise variiert, da es ja auch einige Kooperationen mit anderen Künstlern, Kompilationen und natürlich zahlreiche Nebenprojekte gibt) ganz unterschiedlich akzentuiert und in den Fokus gesetzt. Das letzte Studioalbum „Here Be Monsters“ verwirrte die sich selbst als „Psychonauten“ bezeichnende harte Fanbase der Norweger mit Anmutungen von Country und Softrock, während es ansonsten doch eher etwas härter zur Sache geht..

2016 musste dann auch der Weggang des langjährigen Drummers Kenneth Kapstad verkraftet werden, der immerhin seit 2007 den musikalischen Kosmos von MOTORPSYCHO mitbestimmte. Mit dem nun in Anlehnung an den Turmbau zu Babel entwickelten neuen Album „The Tower“ wurden die Zügel wieder straffer gezogen, manch einer spricht gar vom härtesten oder zumindest rockigsten Album von MOTORPSYCHO ever. Das würde ich nur bedingt unterschreiben, angesichts von „Heavy Metal Fruit“ oder „Trust Us“ schließlich kann man die Band für weite Phasen ihres Schaffens, so unterschiedlich die Schwerpunkte auch gesetzt wurden, mit Fug und Recht als „Power Trio“ bezeichnen.

Tatsache ist natürlich, dass Stücke wie The Tower oder A.S.F.E. mit ihren Gitarrenbrettern das Stonerherz höher schlagen lassen, neben gewaltigen Riffs geht es aber auch immer mal wieder ziemlich crimsonesk zu (Bartok Of The Universe) oder es gibt vom Psychedelischen in Spacerock-Gefilde schwappende Jams (Intrepid Explorer). Wie man überhaupt MOTORPSYCHO eigentlich als perfekt geölte, gerne mal steinharte, aber im Prinzip nach allen Seiten offene Jam-Rock-Maschine bezeichnen könnte.

So gibt es denn auch nicht nur Druckvolles, sondern auch Folkiges (Stardust - eine Reminiszenz an "Woodstock" von MATTHEWS SOUTHERN COMFORT?), das bei der CROSBY, STILLS & NASH-Hommage The Maypolet aufgegriffen wird. Überhaupt ist die zweite CD dieses Doppelpacks (man mag es ja gerne etwas ausführlicher bei MOTORPSYCHO) nicht ganz so stürmisch ausgefallen, gibt es mit A Pacific Sonata psychedelischen Westcoast-Sound und zum Abschluss mit Ship Of Fools noch einen leicht apokalyptischen vierzehnminütigen Prog-Riemen.

Für manche pendeln die Trondheimer ja zwischen Genie und Wahnsinn, ich finde dass das Pendel doch deutlich stärker in Richtung Genie ausschlägt, insbesondere mal wieder bei diesem durchaus monumentalen Album. Und den Sympathiebonus bekommen MOTORPSYCHO aufgrund ihres jahrzehntelangen, unermüdlichen Schwimmens gegen den Strom sowieso. Ein wirklich würdiger Baustein in einem faszinierenden musikalischen Gesamtwerk. Und das über alle Sprachgrenzen hinweg


Video “Intrepid Explorer”: https://www.youtube.com/watch?v=J7nLqTaNfUA


Audio Video “The Tower” : https://www.youtube.com/watch?v=49nzV22YSIo

Audio Video “A Pacific Sonata”: https://www.youtube.com/watch?v=uDYII20YbXQ

Audio Video “Ship Of Fools”: https://www.youtube.com/watch?v=LQ-A_9pyB54



Motorpsycho
The Tower, Stickman Records 2017

Hans Magnus Ryan Guitar, Vocals & Keyboards
Bent Saether Bass, vocals, Guitar & Keyboards
Tomas Järmyr Drums, Percussion & Vocals

Gast
Alain Johannes Vocals, Guitar & Flute

Spieldauer: 84:43 Minuten


01.The Tower
02. Bartok Of The Universe
03. A.S.F.E.
04. Intrepid Explorer
05. Stardust
06. In Every Dream Home
07. The Maypolet
08. A Pacific Sonata
09. The Cuckoo
10. Ship Of Fools
Musiklexikon
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 67
Beiträge: 1278
Dabei seit: 07 / 2013
Betreff:

Re: Motorpsycho: The Tower

 · 
Gepostet: 06.10.2018 - 14:58 Uhr  ·  #2
@ Floyd Pink

klasse Rezi zum Album . Rotiert bei mir auch des öfteren.

:)
DJ
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Berlin
Alter: 63
Beiträge: 3997
Dabei seit: 05 / 2008
Betreff:

Re: Motorpsycho: The Tower

 · 
Gepostet: 06.10.2018 - 18:10 Uhr  ·  #3
Meine liebste von ihnen:



Timothy's Monster, CD-Boxset und LP-Boxset

Dann noch, aber irgendwie noch nicht richtig angekommen bei mir:



Motorpsycho and Stale Strolokken present THE DEATH DEFYING UNICORN + Trondheimsolistene and Trondheim Jazz Orchestra.

Und vor zwei, drei(?) Jahren mal live in Berlin gehört. Damit ich mal einen Eindruck bekäme. Irre laut war es, musikalisch i.O., aber die Lautstärke war mörderisch, zumal sie während des Konzertes auch noch zunahm.
Interessant war für mich, dass der Drummer der Vorband GRANDLOOM aus Cottbus besser rüberkam, trotz kleinerer Schießbude, als der Drummer von MP.

Ansonsten: Danke für die Rezi, die Scheibe habe ich schon des Öfteren gesehen; vllt. klappt es ja mal auch mit einem Kauf derselben?

radiot grüßt! 8)
DJ
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Braunschweig
Alter: 59
Beiträge: 4057
Dabei seit: 07 / 2015
Betreff:

Re: Motorpsycho: The Tower

 · 
Gepostet: 06.10.2018 - 20:11 Uhr  ·  #4
Schöne Vorstellung, Danke dafür!
Ich mag sie ja auch sehr und dieses Album finde ich genauso hervorragend wie das meiste andere von ihnen! Momentan sind meine Favoriten "Still life with eggplant"(2013) und "Behind the sun"(2014). Das wechselt aber ständig. Eigentlich mag ich alles von denen, auch das Artwork der Alben sehr. Sind schon was besonderes!
Konstrukteur & Frikadellenbändiger
Avatar
Geschlecht:
Alter: 59
Beiträge: 13778
Dabei seit: 05 / 2006
Betreff:

Re: Motorpsycho: The Tower

 · 
Gepostet: 06.10.2018 - 21:11 Uhr  ·  #5
Schön beschrieben ://

ich mag momentan wie Ziggy die beiden von ihm genannten Alben, mit der „Still life...“ begann meine MOTORPSYCHO-Zeit, da sie bei Rune Grammofon verlegt wurde. Derzeit arbeite ich mich durch die ganzen Boxen der älteren Aufnahmen.

Trurl
Musiklexikon
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Paderborn
Alter: 58
Beiträge: 1911
Dabei seit: 03 / 2018
Betreff:

Re: Motorpsycho: The Tower

 · 
Gepostet: 06.10.2018 - 21:53 Uhr  ·  #6
Sehr gute Rezension! Danke für die Erinnerung! Muss ich mal wieder in die Nähe vom CD-Player platzieren!
DJ
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Freudenstadt
Beiträge: 4718
Dabei seit: 03 / 2007
Betreff:

Re: Motorpsycho: The Tower

 · 
Gepostet: 07.10.2018 - 08:38 Uhr  ·  #7
Danke für die Reaktionen!

Ja, das besondere an Motorpsycho ist, dass sie immer wieder für eine Überraschung gut sind, nie stehen bleiben und sich immer wieder verändern können. So wie die "Death Defiying Unicorn" oder die "Still life.." beweisen.
Toningenieur
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Meinerzhagen
Alter: 54
Beiträge: 7230
Dabei seit: 08 / 2009
Betreff:

Re: Motorpsycho: The Tower

 · 
Gepostet: 08.10.2018 - 08:34 Uhr  ·  #8
Danke für die Vorstellung. Die steht bei mir auch schon länger auf dem Bestellzettel. Habe mittlerweile aus fast allen Bandphasen Alben hier stehen. Kennengelernt habe ich sie mit dem Album Phanerothyme (ihre Pop-Phase). Danach habe ich mich in die Vergangenheit begeben (Timothys Monster, Blissard) aber auch die Gegenwart nicht außer Acht gelasen (The Death Defying Unicorn, Still Life with Eggplant sowie Behind the Sun). Ich findes es gut, dass sie sich nicht auf eine Richtung festlegen. Sie bleiben somit eine der spannensten Bands der Gegenwart.
Konstrukteur & Frikadellenbändiger
Avatar
Geschlecht:
Alter: 59
Beiträge: 13778
Dabei seit: 05 / 2006
Betreff:

Re: Motorpsycho: The Tower

 · 
Gepostet: 08.10.2018 - 10:29 Uhr  ·  #9
Zitat

Kennengelernt habe ich sie mit dem Album Phanerothyme (ihre Pop-Phase).



wow, die kenne ich bisher noch nicht, läuft dank Prime nun als Stream. Ist ja wirklich was völlig anderes als das mir bekannte :-)

trurl
Toningenieur
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Meinerzhagen
Alter: 54
Beiträge: 7230
Dabei seit: 08 / 2009
Betreff:

Re: Motorpsycho: The Tower

 · 
Gepostet: 08.10.2018 - 11:17 Uhr  ·  #10
Allerdings! Wobei ich den Song "The slow phase out" für einen ihrer genialsten halte. Das Nachfolgealbum "It's a love cult" ging dann auch noch in die Richtung.
Toningenieur
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Hämburch
Alter: 57
Beiträge: 6355
Dabei seit: 02 / 2012
Betreff:

Re: Motorpsycho: The Tower

 · 
Gepostet: 08.10.2018 - 15:07 Uhr  ·  #11
Ich hatte die Band nie so richtig auf dem Zettel. Dieses Album als Einstieg aber macht mir die Band interessant. Auf jeden Fall haben hier ein paar Jungs richtig Bock auf Musik, das hört man auch.
Schon das Titelstück geht gut ab, sehr abwechslungsreich. Bartok of the Universe enthält so viele Verneigungen vor bekannten Prog-/Rockbands, das ist der Hammer. Pink Floyd, King Crimson, etwas Stoner-Anleihen, sogar Gesangsarrangements die an Alan Parsons erinnern, und das alles in sehr kurzen Abständen.

Was mir besonders gefällt ist die "Packungsdichte", also statt langatmige, ins klischeehafte abdriftende Tracks über 20 Minuten zu produzieren, wird hier in 5-6 Minuten viel mehr "geleistet". Da muss ich wohl mal nachkarten. Ganz toll.

Nachtrag: witzigerweise sind die beiden langen Nummern eher die, die mich dann doch etwas nerven, wobei Ship of Fools noch durch den Break etwas Spannung erzeugt.
DJ
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Braunschweig
Alter: 59
Beiträge: 4057
Dabei seit: 07 / 2015
Betreff:

Re: Motorpsycho: The Tower

 · 
Gepostet: 08.10.2018 - 16:47 Uhr  ·  #12
Habe gerade mal nachgezählt, mittlerweile besitze ich 19 unterschiedlichste Werke von Motorpsycho. Dabei sind einige Boxen und Doppelalben. Mit am bizarrsten erscheint mir dabei die 2002 entstandene Coproduktion mit Jaga Jazzist Horns - In the fishtank 10:



Tristano

Aber auch die lohnt sich für mich total, nachdem sie mich einmal erreicht hatte. Kann mir vorstellen, dass da so manch ein Artist auch Gefallen daran finden könnte.
Eigentlich finde ich alle bislang bekannten Werke auf irgendeine Weise gut (und oder obwohl so unterschiedlich)!

LG, Ziggy
DJ
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Berlin
Alter: 63
Beiträge: 3997
Dabei seit: 05 / 2008
Betreff:

Re: Motorpsycho: The Tower

 · 
Gepostet: 08.10.2018 - 17:39 Uhr  ·  #13
Zitat geschrieben von Ziggy

Habe gerade mal nachgezählt, mittlerweile besitze ich 19 unterschiedlichste Werke von Motorpsycho. Dabei sind einige Boxen und Doppelalben. Mit am bizarrsten erscheint mir dabei die 2002 entstandene Coproduktion mit Jaga Jazzist Horns - In the fishtank 10:


Tristano

Aber auch die lohnt sich für mich total, nachdem sie mich einmal erreicht hatte. Kann mir vorstellen, dass da so manch ein Artist auch Gefallen daran finden könnte.
Eigentlich finde ich alle bislang bekannten Werke auf irgendeine Weise gut (und oder obwohl so unterschiedlich)!

LG, Ziggy


...die habe ich ja auch noch! Aber bizzar ist DIE für mich nicht.

Und was fällt meiner Gehirnnwindung noch ein? Dass ich diese Vinyl-EPs auch noch habe:


motorpsycho "the other fool ep" 2011 stickman records


motorpsycho "the nerve tattoo" stickman records 1999

Die beiden gabs mal auf 'nem Flohmarkt für'n Ei & und 'n Appel.


radiot grüßt! 8)
DJ
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Braunschweig
Alter: 59
Beiträge: 4057
Dabei seit: 07 / 2015
Betreff:

Re: Motorpsycho: The Tower

 · 
Gepostet: 08.10.2018 - 17:55 Uhr  ·  #14
Zitat geschrieben von radiot



...die habe ich ja auch noch! Aber bizzar ist DIE für mich nicht.


radiot grüßt! 8)


...nachdem ich mir "Verschränkte Konstruktion" von Hans-Günther Wauer und Günter Sommer angehört habe, glaube ich dir das gern ;)

LG, Ziggy
DJ
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Berlin
Alter: 63
Beiträge: 3997
Dabei seit: 05 / 2008
Betreff:

Re: Motorpsycho: The Tower

 · 
Gepostet: 08.10.2018 - 17:59 Uhr  ·  #15
Zitat geschrieben von Ziggy

Zitat geschrieben von radiot



...die habe ich ja auch noch! Aber bizzar ist DIE für mich nicht.


radiot grüßt! 8)


...nachdem ich mir "Verschränkte Konstruktion" von Hans-Günther Wauer und Günter Sommer angehört habe, glaube ich dir das gern ;)

LG, Ziggy


Der war gut!

radiot grüßt! 8)
Toningenieur
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: München
Beiträge: 7039
Dabei seit: 05 / 2006
Betreff:

Re: Motorpsycho: The Tower

 · 
Gepostet: 08.10.2018 - 18:12 Uhr  ·  #16
Zitat geschrieben von Ziggy

Habe gerade mal nachgezählt, mittlerweile besitze ich 19 unterschiedlichste Werke von Motorpsycho. Dabei sind einige Boxen und Doppelalben. Mit am bizarrsten erscheint mir dabei die 2002 entstandene Coproduktion mit Jaga Jazzist Horns - In the fishtank 10:

Tristano

Aber auch die lohnt sich für mich total, nachdem sie mich einmal erreicht hatte. Kann mir vorstellen, dass da so manch ein Artist auch Gefallen daran finden könnte.
Eigentlich finde ich alle bislang bekannten Werke auf irgendeine Weise gut (und oder obwohl so unterschiedlich)!

LG, Ziggy


jep - die finde ich auch sehr gut !!

@FP: schöne Rezi welche neugierig mach - danke!
DJ
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Meinerzhagen
Alter: 56
Beiträge: 4159
Dabei seit: 04 / 2007
Betreff:

Re: Motorpsycho: The Tower

 · 
Gepostet: 09.10.2018 - 16:06 Uhr  ·  #17
Besten Dank für die Vorstellung. Das Album habe ich mir auch zugelegt nachdem ich sie auf dem Burg Herzberg - Festival live erlebt habe. Granatandarbietung! Ship Of Fools war der Hammer!
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.