schließen

Loginbox

Trage bitte in die nachfolgenden Felder Deinen Benutzernamen und Kennwort ein, um Dich einzuloggen.


  • Username:
  • Passwort:
  •  
  • Bei jedem Besuch automatisch einloggen.


  •  

Information


Hinweis nach EU Cookierichtlinie
Diese Seite verwendet Cookies, um den Login und ungelesen Markierungen zu verwalten. Mit dem surfen auf dieser Seite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mit der Option ganz unten auf der Seite "Cookies von diesem Forum entfernen" kannst Du alle Cookies, die von diesem Forum gesetzt wurden, von Deinem Computer entfernen lassen.  

schließen

Fake America



badMoon offline
Produzent
Avatar
Themenstarter
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY 
Alter:
Beiträge: 13214
Dabei seit: 06 / 2008
Private Nachricht
Betreff: Fake America  -  Gepostet: 04.11.2018 - 17:47 Uhr  -  
Fake America Great Again

Zitat geschrieben von radiot

... auch die Schattenseiten (in Netzwelt z.B.):

Was sind die Nachteile des Musik-Streamings?

Der Trend geht heutzutage in vielerlei Hinsicht weg vom dauerhaften Besitzanspruch und hin zur Flatrate. Das gilt nicht nur für Filme und Serien, sondern auch für Musik. Die permanente Verfügbarkeit sowie riesige Auswahl birgt aber natürlich auch Nachteile - die Wertschätzung und der intensive Genuss von Musik kann mitunter sehr darunter leiden, wenn man sich nicht mehr die ihr eigentlich zustehende Zeit nimmt. Der Überfluss an Songs sowie die stets gegebene Verfügbarkeit kann auch überfordern und der Musik ihren Reiz nehmen.



radiots Beitrag zu dem Thread "---> Tschüssikowski - Das Ende der CD nehme ich gerne zum Anlass, auf die Reportage "Fake America Great Again" hinzuweisen. Zwar geht es dort gar nicht um Musik, aber in einem kleinen Nebensatz wird schon angemerkt, dass die Streamingplattformen die Musik kaputt gemacht haben.

Worum ging es aber in dem Beitrag?

Der Untertitel allein verrät es schon:

Fake America Great Again. Wie Facebook und Co. die Demokratie gefährden

Zusammenfassend kann, so glaube ich, gesagt werden: Wer sich nach diesen 60 Minuten noch auf facebook und Co. herumtreibt, dem ist nicht mehr zu helfen. Ebenso denen nicht mehr, die noch der Meinung sind, einen freien Willen zu haben. "...ich habe doch nichts zu verbergen" ist immer wieder zu hören, wenn über Datenschutz geredet wird oder die angedachten Videoüberwachungen usw. Da kann ich mittlerweile nur noch sagen: "Man kann überhaupt nichts mehr verbergen!" Schlimm genung!

Fake America Great Again In der ARTE Mediathek. Horror ohne Blut.
Kenn ich nicht - muss gut sein.
nach unten nach oben
radiot offline
DJ
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: GERMANY  Berlin
Alter: 63
Beiträge: 3820
Dabei seit: 05 / 2008
Private Nachricht
Betreff: Re: Fake America  -  Gepostet: 05.11.2018 - 19:22 Uhr  -  
Gestern angesehen und - danke für den Tip! (Oder Tipp... :D )

Kaum zu glauben, was da abgeht. Und der Hinweis betreffs Musik lautete ja, "dass die neuen Medien die Musikindustrie zerstören werden", oder so ähnlich.

Bezüglich Fressenbuch und diesem unsägliche Zuckerberg ist mir auch schleierhaft, wie man sich in solch einem asozialen Medium rumtreiben und mitmachen kann. Und was den Verkauf an Cambridge Analytica in GB (die bauen aber nicht diese Scheißverstärker, oder?) (bzw. "Bereitstellung"?) der Fressenbuch-Daten von wieviel - 87 Millionen US-Bürgern? - betrifft/angeht, die anschließende gezielte Wahlmanipulation über eben Fressenbuch und Trumps Gewinn der Wahlen durch 77.000 Mehrstimmen (obwohl Hillary Clinton 3 Millionen - 3.000.000! Stimmen insgesamt mehr hatte) in den entscheidenden Staaten Michigan, Pennsylvanian und Wisconsin (oder doch Minnesota?), und damit gleichzeitig die Vorführung der Schwächen des US-amerikanischen Wahlsystems, so muss man sich schon fragen, wohin der Hase läuft oder gelaufen werden soll. Und wie blöd der unentschlossene US-amerikanische Wähler ist, der sich durch fake news oder Stimmungsmache, dazu noch anonym!, per Fressenbuch (die Mitteilungen "verschwanden" nach einiger Zeit vom Smartphone der Adressaten, liegen allerdings noch auf dem Fressenbuch-Server, werden aber nicht rausgerückt!) in seiner Wahlentscheidung kurz vor dem Wahltermin beinflussen lässt.

Vom Anfang des Films her gedacht ist natürlich absolut erstaunlich, wie ein gelangweilter Milliardär seine kruden politischen Ziele (im Film war von der Zerstörung der amerikanischen Regierung und der Demokratie die Rede!)

https://www.zeit.de/wirtschaft...eve-bannon

versucht umzusetzen, bloß weil seine 3,2 Millionen Dollar Spielzeugeisenbahn und seine US-größte Schusswaffensammlung ihn offenbar nicht mehr befriedigen.

Verrückte Welt, mehr kann man dazu nicht sagen.

Allerdings nehmen wir alle an dieser Welt teil. Und was die nun nicht mehr ganz so "neuen Medien" betrifft, so können wir ja versuchen, vernünftig mit ihnen umzugehen. Der beste Tip diesbezüglich kam von einem Caramelbonbon und seitdem bin ich beim E-Mail Anbieter Posteo gelandet. Und ich kann wirklich empfehlen, diesen einen Euro pro Monat für eine E-Mail Adresse bei Posteo auszugeben! Null Werbung, kein Spam, nichts dergleichen. Allerdings komme ich mir ziemlich klein und unbedeutend vor, denn nun bekomme ich kaum E-Mails die Woche über. Nur von Leuten oder Dienstleistern, denen ich dies gestatte, bekomme ich Nachrichten. Ansonsten ist Ruhe im Karton oder Schicht im Schacht. (Wäre dann aber schon das nächste Thema, oder?)

Ein Beispiel noch aus dieser Branche: Meine Frau bekam von ihrer Chefin zum Renteneintritt einen Gutschein für einen Hotelaufenthalt an der polnischen Ostsee. Den Laden kontaktiert per E-Mail, ganz klar. Aufenthalt absolviert, alles gut. Oder? (Frankfurt an der....?) Seitdem kamen massenhaft Mails ponischer Anbieter, vom Zahnarzt bis zu allen bekannten Automarken, die auch in Polen vertrieben werden, Mode, Kosmetik etc, pp. Bei Posteo landet alles im Spam, ich sehe den gar nicht. Alles wird aussortiert. Was aber war passiert? Nach dem Mailkontakt mit dem Hotel hat dieses natürlich SOFORT meine E-Mail Adresse weitergeben oder "verkauft". Und nun trudeln die Mails hier ein; zum Glück sehe ich sie nicht und werde nicht belästigt mit diesem Schurrmurr.

Schöner neue Welt? "Horror ohne Blut", sehr richtig!

radiot grüßt! 8)
"Der Mensch hat neben dem Trieb der Fortpflanzung und dem, zu essen und zu trinken, zwei Leidenschaften: Krach zu machen und nicht zuzuhören." - "Der Mensch", in "Die Weltbühne", 16. Juni 1931, S. 889f Kurt Tucholsky
nach unten nach oben
badMoon offline
Produzent
Avatar
Themenstarter
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY 
Alter:
Beiträge: 13214
Dabei seit: 06 / 2008
Private Nachricht
Betreff: Re: Fake America  -  Gepostet: 06.11.2018 - 13:28 Uhr  -  
@radiot,

besten Dank für's Lesen und vor allem für Deine sehr ausführliche Stellungnahme. Es freut mich sehr, dass noch jemand entgegen dem landläufigen Trend auf meiner fb-Verweigerungsschiene ist. Twitter, WhatsApp oder wie sich das ganze Datensammelkonsortium auch immer schimpfen mag kommt mir auch nicht ins Haus. Und oh Wunder - mein Smartphone liegt abends oft noch in dem Rucksack, in den ich es morgens hineinstopfe. Dennoch leide ich nicht unter Entzugserscheidungen, nehme noch am sozialen Leben teil, habe noch Kontakt zu meinen Kindern usw.

Darum aufgemerkt: es gibt soziale Kontakte ohne Emotionsgesimse in asozialen sozialen Netzwerken auf briefmarkengroßen freundschaftsvorgaukelnden Displays.

Hallelujah!
Kenn ich nicht - muss gut sein.
Dieser Post wurde 1 mal bearbeitet. Letzte Editierung: 06.11.2018 - 16:05 Uhr von badMoon.
nach unten nach oben
Triskell offline
Labelboss
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: keine Angabe  Berlin
Alter: 60
Beiträge: 34461
Dabei seit: 04 / 2006
Private Nachricht
Betreff: Re: Fake America  -  Gepostet: 06.11.2018 - 13:54 Uhr  -  
Dann gesell ich mich mal diesen illusteren Kreis hinzu... ^_^
Was bleibt, ist die Musik.
nach unten nach oben
kraut-brain offline
Toningenieur
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY  Reinbek
Alter: 62
Beiträge: 8575
Dabei seit: 05 / 2016
Private Nachricht
Betreff: Re: Fake America  -  Gepostet: 06.11.2018 - 15:25 Uhr  -  
Zitat geschrieben von Triskell

Dann gesell ich mich mal diesen illusteren Kreis hinzu... ^_^


Dem kann ich mich nur noch anschließen.

Und ich besitze noch nicht einmal ein Handy und werde wohl auch nie eins besitzen.
Ein Tag ohne Musik ist kein schöner Tag!
nach unten nach oben
frimp offline
Toningenieur
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY  Hämburch
Alter: 57
Beiträge: 6181
Dabei seit: 02 / 2012
Private Nachricht
Betreff: Re: Fake America  -  Gepostet: 06.11.2018 - 16:14 Uhr  -  
Ist eine Altersfrage, denke ich. Wir müssen aber auch so tolerant sein, dass diese unsere neue Generation nun mal hiermit aufwächst.
Wer noch Kinder großziehen muß, sollte sich diesen Themen zumindestens so stellen, dass er die Kinder begleitend heranführt.
Danach kann er ja wieder in die konsequente Verweigerungshaltung zurückfallen.
Ich weiss nicht ob man nun stolz auf die Verweigerungshaltung sein muss. Es gibt durchaus Gründe, moderne Kommunikationsmedien mit Bedacht und kritischem Wohlwollen zu nutzen.
Und ja, ich nutze Facebook auch nicht. Mich stört der lapidare Umgang mit den Daten, und das Mitteilungsbedürfnis der User dort interessiert mich schlichtweg nicht.

Solche Berichte wie der von bM erwähnte sollte es mehr geben. Nur Vorsicht, der Deutsche Michel braucht bestimmt dann irgendwann wieder ein digitales Entmündigungsprogramm - das Stichwort "Internet-Führerschein" fiel ja schon öfter.
In Amerika sind sie da ja schon viel weiter, zumindestens vom Verblödungspotential.
"I can never make up my mind if I'm happy being a flute player, or if I wish I were Eric Clapton."
--Ian Anderson
nach unten nach oben
Triskell offline
Labelboss
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: keine Angabe  Berlin
Alter: 60
Beiträge: 34461
Dabei seit: 04 / 2006
Private Nachricht
Betreff: Re: Fake America  -  Gepostet: 06.11.2018 - 16:46 Uhr  -  
Zitat geschrieben von kraut-brain

Zitat geschrieben von Triskell

Dann gesell ich mich mal diesen illusteren Kreis hinzu... ^_^


Dem kann ich mich nur noch anschließen.

Und ich besitze noch nicht einmal ein Handy und werde wohl auch nie eins besitzen.


Handy ist vorhanden (prepaid) Model 2007, liegt nur im Auto für Notfälle. Musste ich mir zulegen, sonst hätte meine Holde mich damals nicht zum Treffen gelassen... :D
Was bleibt, ist die Musik.
nach unten nach oben
radiot offline
DJ
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: GERMANY  Berlin
Alter: 63
Beiträge: 3820
Dabei seit: 05 / 2008
Private Nachricht
Betreff: Re: Fake America  -  Gepostet: 06.11.2018 - 17:05 Uhr  -  
Kleiner Nachtrag, fiel mir gestern noch ein, es war aber schon spät und der Sandmann lange durch.



Zu den „Neuen Medien“: Ein vernünftiger Umgang ist möglich, keine Frage. Und der vernünftige Umgang kann auch erlernt und gelehrt werden, vorzugsweise sollte dies bei den eigenen Kindern oder Enkeln passieren. Da bin ich ganz bei frimp.

Skepsis Neuerungen gegenüber gab es schon immer, Zitat:

„…verhält es sich mit hundert modernen Errungenschaften; man ist da in einem Wahn befangen, von einem wirklichen Fortschritt kann oft keine Rede sein. Der Teufel treibt weiterhin seine Zinsen und Zinseszinsen ein für das, was er ursprünglich in die Sache gesteckt hat. Unsere Erfindungen sind meistens nichts als ein hübsches Spielzeug, das uns von ernsthaften Dingen ablenkt. Sie sind nur verbesserte Mittel zu einem unverbesserten Zweck, zu einem Zweck, der sich schon immer nur allzu leicht erreichen ließ – Bahnlinien nach Boston oder New York zum Beispiel. Wir haben es äußerst eilig, eine telegraphische Verbindung zwischen Maine und Texas herzustellen, aber vielleicht haben Maine und Texas sich gar nichts Wichtiges mitzuteilen. Beide befinden sich in der peinlichen Lage dessen, der einst unbedingt einer berühmten, schwerhörigen Frau vorgestellt werden wollte, und als das geschah und er ihr Hörrohr vor sich hatte, wusste er nichts zu sagen. Schließlich kommt es nicht darauf an, möglichst rasch miteinander zu reden, sondern vernünftig miteinander zu reden. Wir tragen uns mit dem Gedanken, durch unterseeische Kabel die Alte und die Neue Welt einander um ein paar Wochen näher zu bringen; doch die erste Nachricht, die dann vielleicht an unser demokratisches Ohr dringt, ist die, Prinzessin Adelaide habe den Keuchhusten…“

(Aus einem skurrilen Buch eines nicht minder skurrilen Mannes, der aber zuweilen recht vernünftige Gedanken hegte. Und dies im Erscheinungsjahr 1854 seines Buches „Walden“, geschrieben von Henry David Thoreau.)

radiot grüßt! 8)
"Der Mensch hat neben dem Trieb der Fortpflanzung und dem, zu essen und zu trinken, zwei Leidenschaften: Krach zu machen und nicht zuzuhören." - "Der Mensch", in "Die Weltbühne", 16. Juni 1931, S. 889f Kurt Tucholsky
nach unten nach oben
Street66 offline
Toningenieur
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: keine Angabe  Nordfriesland
Alter:
Beiträge: 5723
Dabei seit: 03 / 2009
Private Nachricht
Betreff: Re: Fake America  -  Gepostet: 07.11.2018 - 06:21 Uhr  -  
Zitat geschrieben von frimp

Nur Vorsicht, der Deutsche Michel braucht bestimmt dann irgendwann wieder ein digitales Entmündigungsprogramm - das Stichwort "Internet-Führerschein" fiel ja schon öfter.


Gibt es schon Internet-Führerschein
It´s only Rock´n´Roll, but I like it
nach unten nach oben
badMoon offline
Produzent
Avatar
Themenstarter
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY 
Alter:
Beiträge: 13214
Dabei seit: 06 / 2008
Private Nachricht
Betreff: Re: Fake America  -  Gepostet: 07.11.2018 - 08:32 Uhr  -  
Zitat geschrieben von frimp

...
Solche Berichte wie der von bM erwähnte sollte es mehr geben.


Guten Morgen frimp,

solche Berichte gibt es zuhauf. Das Übel ist nur: sie laufen auf den "Spartensendern" und dann auch noch zu Zeiten, in denen die arbeitende Bevölkerung im Bett liegt. Das zweite Übel: in den "üblichen" Programmzeitschriften wird den Spartensendern kaum noch Platz eingeräumt, geschweige denn, auf solche Beiträge hingewiesen. Die werden schicht und einfach übersehen. Der Platz wird lieber solchen Sendern wie RTL, ProSieben und ähnlichen eingeräumt.

Wenn ich mal einen Tipp abgeben darf:

KLACK TV

Klack TV erhielt ich selber einmal von stanweb als Tipp. Es lässt sich sowohl im Browser aufrufen als auch als App auf Smartphone oder Tablet installieren.

Der große Vorteil: die Sender, die man nicht sehen möchte (bei mir bspw. alle Privatsender), lassen sich ausblenden. Der weitere große Vorteil: allen Sendern sowie Programmen wird gleichviel Platz und Information eingeräumt - nix wird mehr übersehen.

KLACK TV im Browser: https://www.klack.de/myklack/hilfe-was-ist.html

KLACK TV App für Apple: https://itunes.apple.com/de/ap...44490?mt=8

KLACK TV für Android: https://play.google.com/store/...lack.phone
Kenn ich nicht - muss gut sein.
nach unten nach oben
 


Registrierte in diesem Topic
Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Cookies von diesem Forum entfernen  •  FAQ / Hilfe  •  Teamseite  •  Impressum   |  Aktuelle Ortszeit: 16.11.2018 - 01:53