Dezember 2018 - Saxon-Wheels of Steel

Diese Räder brauchen keinen Felgenreiniger!

 
Musiklexikon
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Paderborn(woanders lohnt sich nicht)
Alter: 58
Beiträge: 2373
Dabei seit: 03 / 2018
Betreff:

Dezember 2018 - Saxon-Wheels of Steel

 · 
Gepostet: 02.12.2018 - 21:45 Uhr  ·  #1



Where were you in '79 when the dam began to burst?
Irgendwie lief das alles nicht mehr so rund. Vor allen Dingen das Jahr 1979 ließ mich an der Frage "Wie geht es wohl weiter?" manchesmalverzweifeln. So schlimm war es allerdings auch nicht, immerhin hatten die Scorpions mit "Love Drive" endlich das dröge Erkennungsmerkmal "klingt wie eine Band aus Deutschland" gegen ein flottes, neues, internationales Image ausgetauscht, Motörhead kamen langsam aber gewaltig auch in die Strümpfe, Accept überzeugten mit ihrem Debüt und Ufo hatten ein ordentliches Live Album vorzuweisen. Led Zeppelin standen kurz vor dem Absturz und Bon Scott habe ich noch ein Stück weit auf dem Highway to Hell begleitet. Ein unbestimmtes Gefühl sagte mir, dass es im darauf folgenden Jahr mit Sicherheit wieder steil bergauf geht.

Gute 6 Monate hatte das Jahr 1980 schon hinter sich, da bekam ich die Bestätigung für die Vermutung vom vergangenen Jahr. Warum auch immer, ich nenne es einfach Schicksalsfügung, hatte ich nach einer recht stürmischen Freitagnacht den Samstag dann zum groß Reinemachen eingeplant. Das Radio an, den Sender auf den British Forces Broadcasting Service eingestellt und los. Ach ja, es ist Top Twenty time! Meine Güte, was hören die Briten, Waliser und Schotten denn für einen Mist und kaufen das auch noch? Solche und ähnliche Gedanken ließen mich das Gedudel irgendwie ertragen. Dann, ja dann, kam der unvergessliche Satz, der mein weiteres Leben verändern sollte:
"Climbing up the charts steadily. This week peaking in at Nr. 14. It's Saxon and Wheels of Steel." Meine Güte, das war es! So sieht die Zukunft aus! Was wusste ich zu der Zeit über die New Wave of British Heavy Metal? Der Begriff war mir komplett unbekannt. Aber dieser Titel, dieser simple aber effektvolle Rhythmus, der Sänger, der sich wohl morgens prinzipiell an seinen gebackenen Bohnen die Zunge verbrennt und den Tee zu heiß hinterher spült, das war Magie und ist es heute noch!
Also, ab in die Stadt um meinem langjährigen Freund Jens in seinem Laden einen Besuch abzustatten und SAXON kaufen. Aber was kann ich von jemandem verlangen, der Stummfilmmusik und psychedelische Klänge zu seinen Favoriten zählt? Nichts! Achselzucken, dumm gucken und ein "muss in Katalog schauen", mehr hatte dieser Gimpel für meinen höchstpersönlichen Wunsch als Antwort nicht zu bieten. Also selber suchen. Na gucke, geht doch! Gleich 2 LPs von Saxon gab es und mal vorsichtig schauen, ja, die eisernen Räder waren auch vorhanden. Seltsame Bands wie Iron Maiden, Samson, Def Leppard oder Tygers of Pan Tang habe ich dann noch gekauft, aber im Prinzip wollte ich nur eins!
"She's got Wheels of Steel. If you see me coming, get out of my way."
"Wheels of Steel" hatte die lyrische Sprache, hart, direkt von der Straße. Sollte "Born to be Wild" die Hymne aller Motorradfahrer gewesen sein, wurde dieser Titel dank "Motorcycle Man" zur Erkennungsmelodie aller AOK Gehhilfenbenutzer degradiert. Natürlich musste bei aller Freude über die zur damaligen Zeit Urgewalt der Klänge auch festgestellt werden, dass es auch einen nicht so spannenden Titel gab, "(747)Strangers in the Night", und der Schlagzeugdonner zu Anfang von "Freeway Mad" war recht eindeutig von Cozy Powells "Dance with the Devil" inspiriert. Aber was solls? Alles in allem konnte ich mit dem Ergebnis leben.

Diese Band war meine Einstiegsdroge in den Heavy Metal, auch wenn es in den darauf folgenden Jahren immer wieder neue Bands gab, die es noch einen Tick härter und sicherlich auch technischer besser konnten, Saxon waren immer meine Nummer 1 Favoriten. Mittlerweile sind 38 Jahre ins Land gezogen, vieles was damals die Offenbarung war, klingt sicherlich heute antiquiert, aber die Magie der ersten Begegnung ist immer noch vorhanden. Dank und gerade wegen Saxon bin ich heute noch ein begeisterter Metal Maniac und an diesem Zustand wird sich wohl auch so schnell nichts ändern.


Saxon
Toningenieur
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Nordfriesland
Beiträge: 5996
Dabei seit: 03 / 2009
Betreff:

Re: Saxon-Wheels of Steel

 · 
Gepostet: 02.12.2018 - 21:55 Uhr  ·  #2
Wunderbar...vielen Dank. Es geht doch nichts über das erste Mal. Dieser Eindruck bleibt hängen, zementiert sich und geht nie wieder weg.
Musiklexikon
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Paderborn(woanders lohnt sich nicht)
Alter: 58
Beiträge: 2373
Dabei seit: 03 / 2018
Betreff:

Re: Saxon-Wheels of Steel

 · 
Gepostet: 02.12.2018 - 21:59 Uhr  ·  #3
Zitat geschrieben von Street66

Wunderbar...vielen Dank. Es geht doch nichts über das erste Mal. Dieser Eindruck bleibt hängen, zementiert sich und geht nie wieder weg.


Ich könnte hier noch einen langen Roman über viele Weggefährten schreiben, die hoch und heilig schwörten niemals was anderes als Heavy Metal zu hören. Nun ja, es kann nicht jeder so geradlinig sein wie ich!
Toningenieur
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Hämburch
Alter: 58
Beiträge: 6477
Dabei seit: 02 / 2012
Betreff:

Re: Saxon-Wheels of Steel

 · 
Gepostet: 02.12.2018 - 22:10 Uhr  ·  #4
Danke für diesen lebendigen Bericht zu einem sehr guten Album! Auch ich bin mit Saxon in den NWOBHM eingestiegen. Die Wheels Of Steel, Strong Arm Of The Law und natürlich Denim And Leather höre ich neben der Livescheibe noch ab und an ganz gerne.
Produzent
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Reinbek
Alter: 63
Beiträge: 10301
Dabei seit: 05 / 2016
Betreff:

Re: Saxon-Wheels of Steel

 · 
Gepostet: 02.12.2018 - 23:30 Uhr  ·  #5
Neben Saxon haben damals viele Bands an der Aufbruchsstimmung des NWOBHM mitgewirkt und letztlich diesen einzigartigen Musikstil des HM miterschaffen. Und das Besondere an der Geschichte ist, dass Biff mit seinen wechselnden Mitmusiker noch heute gute Alben herausbringt und live immer ein besonderes Erlebnis sind.

Und Saxon präsentierte mit ihrem zweiten Album "Wheels Of Steel" ein Feuerwerk an gelungenen Songs, die auch heute noch prächtig zünden und nichts von der damaligen Aufbruchsstimmung eingebüßt haben. Einzelne Lieder hervorzuheben erübrigt sich somit. Ein Album also, das ich auch heute noch die volle Punktzahl geben würde.

Danke somit für den sehr persönlichen Beitrag dieser Platte.
Labelboss
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Dortmund
Alter: 63
Beiträge: 32893
Dabei seit: 11 / 2006
Betreff:

Re: Dezember 2018 - Saxon-Wheels of Steel

 · 
Gepostet: 03.12.2018 - 16:19 Uhr  ·  #6
OMM, danke für diese interessante Vorstellung! :r:

Saxon liegt mir auch! Höre die Band ganz gerne. "Strong Arm of The Law! habe ich damals als Vinyl gehabt. Dieses kompromißlose Intro zu "Dallas 1 PM" fesselt mich noch immer! 8)
Musiklexikon
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Paderborn(woanders lohnt sich nicht)
Alter: 58
Beiträge: 2373
Dabei seit: 03 / 2018
Betreff:

Re: Dezember 2018 - Saxon-Wheels of Steel

 · 
Gepostet: 03.12.2018 - 17:21 Uhr  ·  #7
Zitat geschrieben von Tom Cody

OMM, danke für diese interessante Vorstellung! :r:

Saxon liegt mir auch! Höre die Band ganz gerne. "Strong Arm of The Law! habe ich damals als Vinyl gehabt. Dieses kompromißlose Intro zu "Dallas 1 PM" fesselt mich noch immer! 8)


Wie oft ich Dallas 1 PM gehört habe, ob bei Konzerten oder daheim? Für jedes mal 1 EUR und ich hätte ausgesorgt :whistle:
DJ
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: bei Heidelberg
Beiträge: 2686
Dabei seit: 11 / 2007
Betreff:

Re: Dezember 2018 - Saxon-Wheels of Steel

 · 
Gepostet: 04.12.2018 - 09:15 Uhr  ·  #8
sehr schöne Vorstellung, Herr Metal - fan !! ://

Man merkt, Du lebst diesen Musik Stil

Saxon, ist nie meine Musik gewesen und wird auch nie meine Musik sein, sorry !!

Aber, ich verlang auch nicht von dir, dass Du Dir 'ne 1972er Grateful Dead show anhörst 8)
Musiklexikon
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Paderborn(woanders lohnt sich nicht)
Alter: 58
Beiträge: 2373
Dabei seit: 03 / 2018
Betreff:

Re: Dezember 2018 - Saxon-Wheels of Steel

 · 
Gepostet: 04.12.2018 - 13:28 Uhr  ·  #9
Hallo
vielen Dank für deine positive Reaktion. Einen kleinen Einwand hätte ich noch. Grateful Dead höre ich hin und wieder ganz gerne.
DJ
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: bei Heidelberg
Beiträge: 2686
Dabei seit: 11 / 2007
Betreff:

Re: Dezember 2018 - Saxon-Wheels of Steel

 · 
Gepostet: 04.12.2018 - 13:57 Uhr  ·  #10
Zitat geschrieben von OldMcMetal

Grateful Dead höre ich hin und wieder ganz gerne.

cool 8)
DJ
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: sankt augustin
Alter: 64
Beiträge: 2506
Dabei seit: 08 / 2008
Betreff:

Re: Dezember 2018 - Saxon-Wheels of Steel

 · 
Gepostet: 05.12.2018 - 14:45 Uhr  ·  #11
bergarbeiter-boogie aus barnsley von zu-spät-gekommenen,
die dann auf den letzten zug aufgesprungen sind, aber:
das haben sie ganz gut hingekriegt.

mehr melodieverständnis und nicht ganz so abgedroschene
akkordwechsel wie bei den meisten genre-kameraden;
daß kann man sich ein paar lps lang anhören.

die ersten drei, darunter Wheels Of Steel lächeln mich noch immer
aus dem regal heraus an und werden noch vor weihnachten
aufgelegt.
auf diese drei freue ich mich, mehr ist zuviel.

was soll man in barnsley sonst auch groß machen, wenn die
lokale mannschaft seit 1887 fast immer zwischen 2.- bis 4.-liga
rumturnt....
Musiklexikon
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Paderborn(woanders lohnt sich nicht)
Alter: 58
Beiträge: 2373
Dabei seit: 03 / 2018
Betreff:

Re: Dezember 2018 - Saxon-Wheels of Steel

 · 
Gepostet: 05.12.2018 - 16:08 Uhr  ·  #12
What can a poor boy do
execpt to play in a Rock' n ' Roll band?
Weise Worte der Stones die psychologisch unbedarft erklären warum in sozial schwächeren Gegenden Rockmusik besser gedeiht als in noblen Villenvororten(als Beispiel)
Musiklexikon
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Drestedt, 50 km südl. Hamburg
Alter: 57
Homepage: shades-of-dawn.use…
Beiträge: 1860
Dabei seit: 04 / 2007
Betreff:

Re: Dezember 2018 - Saxon-Wheels of Steel

 · 
Gepostet: 05.12.2018 - 17:39 Uhr  ·  #13
Ich höre seit den 70ern Rockmusik, auch gerne mal der etwas härteren Gangart. Saxon aber sind komischerweise komplett an mir vorbei gegangen! Von denen habe ich mir bewusst und gezielt vor ca 5 Jahren zum ersten Mal ein paar Scheiben angehört. Lag aber auch nur daran, dass ich wissen wollte, was und wie sich Fritz Randow in der Truppe macht. Ich fands nett, aber begeistern konnte mich dabei auch nichts so recht.
Trotzdem danke für deine Vorstellung, vielleicht riskiere ich ja doch nochmal ein Ohr...
Musiklexikon
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Paderborn(woanders lohnt sich nicht)
Alter: 58
Beiträge: 2373
Dabei seit: 03 / 2018
Betreff:

Re: Dezember 2018 - Saxon-Wheels of Steel

 · 
Gepostet: 05.12.2018 - 18:17 Uhr  ·  #14
Zitat geschrieben von walter

Ich höre seit den 70ern Rockmusik, auch gerne mal der etwas härteren Gangart. Saxon aber sind komischerweise komplett an mir vorbei gegangen! Von denen habe ich mir bewusst und gezielt vor ca 5 Jahren zum ersten Mal ein paar Scheiben angehört. Lag aber auch nur daran, dass ich wissen wollte, was und wie sich Fritz Randow in der Truppe macht. Ich fands nett, aber begeistern konnte mich dabei auch nichts so recht.
Trotzdem danke für deine Vorstellung, vielleicht riskiere ich ja doch nochmal ein Ohr...


Versuch macht klug. Wenn es nix ist, kein Weltuntergang.
Toningenieur
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Rain am Lech (Bayern)
Alter: 47
Homepage: laut.fm/musikzirku…
Beiträge: 6180
Dabei seit: 05 / 2006
Betreff:

Re: Dezember 2018 - Saxon-Wheels of Steel

 · 
Gepostet: 06.12.2018 - 22:28 Uhr  ·  #15
Danke für die Vorstellung.

Saxon war zwar nicht der Einstieg in diese Szene, aber Sie hatten mich bis Crusader immer begleitet.
Ich liebte ihren lockeren, dampfenden Hardrocksound.
Hab Sie dann irgendwie aus denn Ohren verloren.
Bei diesem Album war ich noch viel zu jung um diesen Zeitgeist einzufangen. Bei mir war es dann 10 bzw 20 Jahre später :-)
Das letzte Album habe ich mir angehört und zeigen hier dass Sie nicht zum alten Eisen gehören.
DJ
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Meinerzhagen
Alter: 56
Beiträge: 4211
Dabei seit: 04 / 2007
Betreff:

Re: Dezember 2018 - Saxon-Wheels of Steel

 · 
Gepostet: 17.12.2018 - 22:01 Uhr  ·  #16
Danke für die Rezi und das Erinnern. Habe ich seinerzeit öfter mal gehört. Hatte ich von einem Kumpel auf Cassette aufgenommen.
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.