schließen

Loginbox

Trage bitte in die nachfolgenden Felder Deinen Benutzernamen und Kennwort ein, um Dich einzuloggen.


  • Username:
  • Passwort:
  •  
  • Bei jedem Besuch automatisch einloggen.


  •  

Information


Hinweis nach EU Cookierichtlinie
Diese Seite verwendet Cookies, um den Login und ungelesen Markierungen zu verwalten. Mit dem surfen auf dieser Seite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mit der Option ganz unten auf der Seite "Cookies von diesem Forum entfernen" kannst Du alle Cookies, die von diesem Forum gesetzt wurden, von Deinem Computer entfernen lassen.  

schließen

Badger's Blues Top 100 - teil 2



badger offline
Musiklexikon
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: IRELAND  sankt augustin
Alter: 63
Beiträge: 2277
Dabei seit: 08 / 2008
Private Nachricht
Betreff: Badger's Blues Top 100 - teil 2  -  Gepostet: 10.12.2008 - 14:29 Uhr  -  
hier ist teil zwei. wieder hauptsächlich große namen und nur
wenige 'small axes'. viele definitive alben von leuten, die ihre
eigenen ideen hatten und umsetzten (ganz ohne kopien gehts im blues
ja scheinbar nicht). also keine endlosen versionen von stücken, die
einem lange zum halse heraushängen.

keine liste wird jemals definitiv sein; aber daß sind alles nominierungen, zu denen noch viele andere blues-freunde stehen.
-------
51 KING, B.B. LIVE AT THE REGAL MCA 64
52 KING, B.B. BLUES IS KING MCA 67
53 KING, B.B. IN LONDON ABC 71
54 KING, B.B. INDIANOLA MISSISSIPPI SEE MCA 71
-- Blues Boy hat viel gutes, aber auch viel mist gemacht; weich-
gespülte fahrstuhlmusik a la Dean Martin; oder endlose kopien
uralter stücke. fast alles, was ab mitte der 70er rauskam, gehört
in die tonne, aber unter den frühen sachen sind viele klassiker --

55 KING, FREDDIE IS A BLUES MASTER COTILLIO 69
56 KING, FREDDIE GETTING READY SHELTER 71
57 KING, FREDDIE TEXAS CANNONBALL SHELTER 72
-- auch bei der texanischen kanonenkugel gibts licht und schatten,
aber die frühen sachen haben z.b. Eric Clapton und Stan Webb
inspiriert

58 LIGHTFOOT, PAPA GEOR GOING BACK TO THE NATCHEZ ACE 69
59 LIGHTNIN' SLIM ROOSTER BLUES EXCELLO 60
60 LITTLE WALTER CONFESSIN' THE BLUES CHESS 5S
61 LITTLE WALTER BLUES WITH A FEELING CHESS 5S
-- Blues ohne Harmonika ist wie sex ohne blow-jobs; ziemlich
uninteressant. manche fachleute behaupten, daß Little Walter
die besten blow-jobs überhaupt ablieferte; in der Muddy Waters Band
und solo. was er aus der chromatischen harp rausblies, ist
mit sicherheit jugendgefährdent. It's Only A Quarter To Twelve,
Baby, slurp, Don't Go Yet, slurp.

62 LITTLEJOHN, JOHN CHICAGO BLUES STARS ARHOOLIE 69
63 MAGIC SAM WEST SIDE SOUL DELMARK 67
64 MAGIC SAM BLACK MAGIC DELMARK 68
65 MAGIC SAM LIVE DELMARK 6S
-- der große gitarrenstar des westside blues wurde leider nicht
alt und hinterließ nur wenige scheiben mit sehr souligem blues:

66 MAGIC SLIM GRAND SLAM ROOSTER 00
67 MAGIC SLIM BLACK TORNADO BLIND PI 98
68 MCDOWELL, FRED I DO NOT PLAY NO ROCK'N'R CAPITOL 69
69 MUDDY WATERS MUD IN YOUR EAR MUSE 67
70 MUDDY WATERS AFTER THE RAIN CHESS 69
71 MUDDY WATERS HARD AGAIN BLUE SKY 77
72 MUDDY WATERS I'M READY BLUE SKY 78
-- okay, was soll man über Muddy Waters noch groß sagen. vielleicht
nur soviel: dieser allerfeinste southern gentleman gehört unter
'M' einsortiert, denn muddy waters ist ja ein zusammengehörender
begriff. den richtigen namen kennen sicher fast alle:
McKinley Morganfield. wer in den 50ern - 70ern nicht in seiner band
oder der von Howlin' Wolf spielte, muß sich fragen, ob er überhaupt
dazugehörte, zur chicago-szene --

73 NIGHTHAWK, ROBERT LIVE ON MAXWELL STREET BULLSEYE 64
74 REED, JIMMY I'M VEEJAY 58
75 REED, JIMMY ROCKIN' WITH VEEJAY 59
-- ein ständig alkoholisierter schlechter sänger und mundharmonika-
spieler; die gitarre war auch nicht berühmt; seine stücke und
texte schrieben seine frau und sein kumpel Eddie Taylor (siehe unten);
hatte 4-5 stücke, die er auf ca. 20 lps immer wieder neu kopierte.
trotzdem; seine frühen scheiben hatten was; wieder mal die Stones
und Pretties standen drauf und kupferten ab.

76 ROGERS, JIMMY CHICAGO BOUND CHESS 5S
-- zumeist nur bandmitglied mit wenig solo-aufnahmen, ist er doch
einer der herausragenden gitarristen, dessen Chicago Bolund auch
jede schüler-blues-kapelle nachspielte.

77 RUSH, OTIS GOOD 'UNS COBRA 5S
78 RUSH, OTIS MOURNING IN THE MORNING COTILLIO 69
-- auch eines der großen vorbilder von u.a. Hendrix und Clapton,
aber leider ein äußerst komplizierter bursche, der deswegen nie
die medien für sich gewann.

79 SMITH, GEORGE NO TIME FOR JIVE STOMP 69
-- blues ohne harmonika ist wie

80 SPANN, OTIS IS THE BLUES CANDID 60
81 SPANN, OTIS THE BLUES OF SEE FOR 64
82 SPANN, OTIS THE BLUES IS WHERE IT'S A CROSSCUT 66
83 SPANN, OTIS THE BOTTOM OF THE BLUES MCA 68
-- auch ein cousin Muddy Waters, außerdem der größte
prügler, weiberheld und säufer vor dem herrn. damit wird man
nicht alt, aber seine kostbaren pianofinger hielt er bis zuletzt
unversehrt. hinterließ tonnenweise unvergleichliche aufnahmen,
zumeist mit der Muddy Waters Band; toll abrollender blues; wie
ein schaufelraddampfer auf dem mississippi.

84 TAYLOR, EDDIE I FEEL SO BAD HIGHTONE 72
85 TAYLOR, EDDIE MY HEART IS BLEEDING BELLAPHO 80
-- viele jahre stand er hinter Jimmy Reed auf der bühne und hielt
die show zusammen. eigentlich war er der star. seine diversen
solo-lps beweisen daß eindeutig

86 TAYLOR, HOUND DOG GENUINE HOUSEROCKING MUSI ALLIGATO 71
87 TAYLOR, HOUND DOG NATURAL BOOGIE ALLIGATO 74
-- noch ein meister der slide-gitarre; zumeist rauh und ungehobelt
und unwiderstehlich; party-mucke.

88 TERRY, SONNY WHOOPIN' ALLIGATO 84
89 THORNTON, BIG MAMA WITH THE MUDDY WATERS BAN ARHOOLIE 66
-- einzige blues-frau auf der liste; sang, tanzte, spielte
drums und harmonika und gitarre; dürfte ca, 150 kg auf die waage
gebracht haben, hatte mit Hound Dog einen riesenhit, aber Elvis
stahl das teil und machte einen noch größeren hit für sich selbst
daraus.

90 VARIOUS HARP BLUES ACE 5S
91 WALKER, T-BONE SINGS THE BLUES IMPERIAL 59
-- eher ein jazzer oder doch ein blues-man. Stormy Monday Blues
wurde jedenfalls 10,000 mal kopiert (die einzig nötige version
kam von den Allmans).

92 WELLS, JUNIOR BLUES HIT BIG TOWN DELMARK 53
93 WELLS, JUNIOR HOODOO MAN BLUES DELMARK 66
94 WELLS, JUNIOR SOUTHSIDE BLUES JAM DELMARK 67
95 WELLS, JUNIOR COMIN' AT YOU VANGUARD 68
96 WELLS, JUNIOR ON TAP DELMARK 74
-- Blues ohne harmonika ist wie ein alptraum ohne ende. du willst,
das das große grauen endlich aufhört und der Hoodoo Man dich mit
einem zauber befreit. mit oder ohne Buddy Guy war Junior einer
der 3-4 besten von allen.

97 WHITE, BUKKA PARCHMAN FARM BLUES ROOTS 63
-- einziges country blues album in der sammlung und absolut
notwendig. wie Firebyrd mal erzählte, hatte Bukka die chance, noch
vor Muddy Waters den elektrischen chicago-blues zu kreieren, aber
stattdessen fuhr er lieber zurück ins delta: Poor Boy Long Ways
From Home..., das erklärts wohl

98 WILLIAMSON, SONNY BO DOWN AND OUT BLUES CHESS 59
99 WILLIAMSON, SONNY BO ONE WAY OUT CHESS 5S
-- Blues ohne Harmonika ist wie eine party, auf der dich alle
kalt ignorieren; aber Sonny Boy redet mit dir durch sein
Mississippi Saxophon bis du begreifst, daß die party in wirklichkeit
nur für dich gemacht ist. dieser Sonny Boy war eigentlich S.B. II,
(sein richtiger name war Aleck Ford Rice Miller), der sich aus
bequemlichkeit den namen eines anderen harp-spielers zulegte.
ein ewig besoffener, krakelender schwadronierer, der bei manchen
fans noch über Little Walter und Junior Wells steht.

100 YOUNG, MIGHTY JOE BLUES WITH A TOUCH OF SOU DELMARK 70

Dieser Post wurde 1 mal bearbeitet. Letzte Editierung: 24.08.2017 - 14:37 Uhr von badMoon.
nach unten nach oben
firebyrd offline
Produzent
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: keine Angabe 
Alter:
Beiträge: 20811
Dabei seit: 05 / 2006
Private Nachricht
Betreff: Re: Badger's Blues Top 100 - teil 2  -  Gepostet: 10.12.2008 - 14:52 Uhr  -  
hier sind wir (fast) deckungsgleich:

51 KING, B.B. LIVE AT THE REGAL MCA 64
52 KING, B.B. BLUES IS KING MCA 67
53 KING, B.B. IN LONDON ABC 71
55 KING, FREDDIE (hier nur die “Burglar” und ein Sampler mit den alten KING-Aufnahmen)
58 LIGHTFOOT, PAPA GEOR GOING BACK TO THE NATCHEZ ACE 69
59 LIGHTNIN' SLIM ROOSTER BLUES EXCELLO 60
60 LITTLE WALTER (von ihm habe ich diese Chess-Komplett-Box)
62 LITTLEJOHN, JOHN CHICAGO BLUES STARS ARHOOLIE 69
63 MAGIC SAM WEST SIDE SOUL DELMARK 67
64 MAGIC SAM BLACK MAGIC DELMARK 68
65 MAGIC SAM LIVE DELMARK 6S
66 MAGIC SLIM GRAND SLAM ROOSTER 00
67 MAGIC SLIM BLACK TORNADO BLIND PI 98
68 MCDOWELL, FRED I DO NOT PLAY NO ROCK'N'R CAPITOL 69
70 MUDDY WATERS AFTER THE RAIN CHESS 69
71 MUDDY WATERS HARD AGAIN BLUE SKY 77
72 MUDDY WATERS I'M READY BLUE SKY 78
73 NIGHTHAWK, ROBERT LIVE ON MAXWELL STREET BULLSEYE 64
74 REED, JIMMY (steht hier auch als Box)
76 ROGERS, JIMMY CHICAGO BOUND CHESS 5S
77 RUSH, OTIS GOOD 'UNS COBRA 5S
78 RUSH, OTIS MOURNING IN THE MORNING COTILLIO 69
79 SMITH, GEORGE NO TIME FOR JIVE STOMP 69
80 SPANN, OTIS IS THE BLUES CANDID 60
82 SPANN, OTIS THE BLUES IS WHERE IT'S A CROSSCUT 66
84 TAYLOR, EDDIE I FEEL SO BAD HIGHTONE 72
86 TAYLOR, HOUND DOG GENUINE HOUSEROCKING MUSI ALLIGATO 71
87 TAYLOR, HOUND DOG NATURAL BOOGIE ALLIGATO 74
88 TERRY, SONNY WHOOPIN' ALLIGATO 84
89 THORNTON, BIG MAMA WITH THE MUDDY WATERS BAN ARHOOLIE 66
90 VARIOUS HARP BLUES ACE 5S
91 WALKER, T-BONE SINGS THE BLUES (complete Imperial stehen hier)
92 WELLS, JUNIOR BLUES HIT BIG TOWN DELMARK 53
93 WELLS, JUNIOR HOODOO MAN BLUES DELMARK 66
94 WELLS, JUNIOR SOUTHSIDE BLUES JAM DELMARK 67
97 WHITE, BUKKA PARCHMAN FARM BLUES (die alten und die CBS-Aufnahmen stehen hier)
98 WILLIAMSON, SONNY Boy (eine Chess-Doppel-CD- Kompilation steht hier)
100 YOUNG, MIGHTY JOE BLUES WITH A TOUCH OF SOU DELMARK 70


Mittlerweile ist es so, dass ich mir am liebsten den Crosscut-Katalog nähme, alles ankreuzte, was ich noch so gern haben möchte und mit fiebrigen Händen der Lieferung harren möchte....

Es gibt ja echt soooo viel Output derzeit auf dem Bluesmarkt, herrlich...
nach unten nach oben
Stadtmusikant
 
Avatar
Betreff: Re: Badger's Blues Top 100 - teil 2  -  Gepostet: 10.12.2008 - 19:30 Uhr  -  
Einen habe ich total vergessen, Jimmy "Duck" Holmes sollte in keiner Sammlung fehlen. Aber es gibt ja noch soviel gute Blueser.

Jimmy "Duck" Holmes - Back To Bentonia
Jimmy "Duck" Holmes - Done Got Tired Of Tryin'
Jimmy "Duck" Holmes - Get Old Someday.rar
nach unten nach oben
badger offline
Musiklexikon
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: IRELAND  sankt augustin
Alter: 63
Beiträge: 2277
Dabei seit: 08 / 2008
Private Nachricht
Betreff: Re: Badger's Blues Top 100 - teil 2  -  Gepostet: 11.12.2008 - 13:25 Uhr  -  
Zitat geschrieben von firebyrd
hier sind wir (fast) deckungsgleich:

Mittlerweile ist es so, dass ich mir am liebsten den Crosscut-Katalog nähme, alles ankreuzte, was ich noch so gern haben möchte und mit fiebrigen Händen der Lieferung harren möchte....

Es gibt ja echt soooo viel Output derzeit auf dem Bluesmarkt, herrlich...


hätt ich mir fast denken können, daß wir ziemlich übereinstimmen.

der Crosscut-Katalog ist auch für mich seit jahren eine bibel.

ich glaube, ich kann dir auf den kopf zusagen, daß du früher auch ein
regelmäßiger hörer von Blues At Midnight warst.
sowas formt den menschen - fürs ganze leben.
nach unten nach oben
firebyrd offline
Produzent
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: keine Angabe 
Alter:
Beiträge: 20811
Dabei seit: 05 / 2006
Private Nachricht
Betreff: Re: Badger's Blues Top 100 - teil 2  -  Gepostet: 11.12.2008 - 16:35 Uhr  -  
Zitat geschrieben von badger
Zitat geschrieben von firebyrd
hier sind wir (fast) deckungsgleich:

Mittlerweile ist es so, dass ich mir am liebsten den Crosscut-Katalog nähme, alles ankreuzte, was ich noch so gern haben möchte und mit fiebrigen Händen der Lieferung harren möchte....

Es gibt ja echt soooo viel Output derzeit auf dem Bluesmarkt, herrlich...


hätt ich mir fast denken können, daß wir ziemlich übereinstimmen.

der Crosscut-Katalog ist auch für mich seit jahren eine bibel.

ich glaube, ich kann dir auf den kopf zusagen, daß du früher auch ein
regelmäßiger hörer von Blues At Midnight warst.

sowas formt den menschen - fürs ganze leben.


nein, mein lieber Dachs, da muss ich Dich enttäuschen, ich habe mir alles selbst erarbeitet..... :wink:
nach unten nach oben
badger offline
Musiklexikon
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: IRELAND  sankt augustin
Alter: 63
Beiträge: 2277
Dabei seit: 08 / 2008
Private Nachricht
Betreff: Re: Badger's Blues Top 100 - teil 2  -  Gepostet: 31.08.2017 - 12:55 Uhr  -  
Zitat geschrieben von firebyrd

Zitat geschrieben von badger
Zitat geschrieben von firebyrd
hier sind wir (fast) deckungsgleich:

Mittlerweile ist es so, dass ich mir am liebsten den Crosscut-Katalog nähme, alles ankreuzte, was ich noch so gern haben möchte und mit fiebrigen Händen der Lieferung harren möchte....

Es gibt ja echt soooo viel Output derzeit auf dem Bluesmarkt, herrlich...


hätt ich mir fast denken können, daß wir ziemlich übereinstimmen.

der Crosscut-Katalog ist auch für mich seit jahren eine bibel.

ich glaube, ich kann dir auf den kopf zusagen, daß du früher auch ein
regelmäßiger hörer von Blues At Midnight warst.

sowas formt den menschen - fürs ganze leben.


nein, mein lieber Dachs, da muss ich Dich enttäuschen, ich habe mir alles selbst erarbeitet..... :wink:


das klingt ja fast abwertend. denn um sich etwas 'selbst zu erarbeiten' muß man doch
irgendwo informationen und inspirationen finden; so rein aus der dünnen luft kann ja
nichts kommen. und da haben die beiden moderatoren von Blues At Midnight schon
eine ungeheure leistung erbracht; eigentlich haben hier bei uns alle bluesfreunde in
diese wöchentliche show reingehört, die wohl ursprünglich von Radio Bremen kam (?),
bei uns aber auf WDR lief.

die moderatoren (namen leider vergessen) hatten ungeheuer viel ahnung.
natürlich konnten die uns nicht mehr viel neues über Muddy Waters oder Buddy Guy und
konsorten erzählen, aber sie gruben einige rare sachen aus, die danach wiederveröffentlicht
wurden. z.b. vom schon erwähnten Crosscut Records, auch wieder aus Bremen.

außerdem war das tandem Blues At Midnight/Crosscut Records für viele konzerte
verantwortlich, die ich gerne gesehen hätte. ein paar davon wurden immerhin als cds
veröffentlicht.

ich sag mal, die Bremer haben unsere musik fast im alleingang am leben gehalten, während
der rest der republik sich weiter degenerierte.
dachse die bellen, beißen auch!
nach unten nach oben
firebyrd offline
Produzent
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: keine Angabe 
Alter:
Beiträge: 20811
Dabei seit: 05 / 2006
Private Nachricht
Betreff: Re: Badger's Blues Top 100 - teil 2  -  Gepostet: 31.08.2017 - 17:37 Uhr  -  
selbst erarbeitet insofern, als dass ich im Radio nichts gehört und somit vorgeschlagen bekam.

a) war ich in einem Plattenladen tätig
b) gab es in Groningen tolle Plattenläden mit Blues
c) weitere Inspiratioin war in London der Dobell's Record Shop, mit Folk & Blues
d) waren es besuchte Konzerte von Bluesern inkl. entsprechenden Gesprächen mit ihnen
e) eine tolle Plattenquelle in den USA, wo ich regelmäßig viele Blues-LPs kaufte und natürlich
f) Crosscut Records, inkl. Gespräche mit Detlev Hoegen, den ich nur anzurufen brauchte und auf dessen Empfehlungen ich blind vertrauen und kaufen konnte...
...und ich empfehle, auch hier einmal hinein zu schauen:

http://www.rocktimes.de/
http://www.musikansich.de/review.php
nach unten nach oben
badger offline
Musiklexikon
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: IRELAND  sankt augustin
Alter: 63
Beiträge: 2277
Dabei seit: 08 / 2008
Private Nachricht
Betreff: Re: Badger's Blues Top 100 - teil 2  -  Gepostet: 31.08.2017 - 18:31 Uhr  -  
Zitat geschrieben von firebyrd

selbst erarbeitet insofern, als dass ich im Radio nichts gehört und somit vorgeschlagen bekam.

a) war ich in einem Plattenladen tätig
b) gab es in Groningen tolle Plattenläden mit Blues
c) weitere Inspiratioin war in London der Dobell's Record Shop, mit Folk & Blues
d) waren es besuchte Konzerte von Bluesern inkl. entsprechenden Gesprächen mit ihnen
e) eine tolle Plattenquelle in den USA, wo ich regelmäßig viele Blues-LPs kaufte und natürlich
f) Crosscut Records, inkl. Gespräche mit Detlev Hoegen, den ich nur anzurufen brauchte und auf dessen Empfehlungen ich blind vertrauen und kaufen konnte...


London und die Niederlande (bei uns war es nicht Groningen, sondern Amsterdam) waren
natürlich für plattenkäufe und konzerte erste wahl. denn hier, im köln-bonner raum gab es
praktisch keinen einzigen plattenladen, der blues verkaufte und keinen club, der konzerte
veranstaltete. ich sagte ja schon, da wart ihr in bremen 100,000mal besser bedient.
und seit es wohl immer noch.

und deinem punkt f) kann ich nur begeistert zustimmen, auch mir hat Detlev Hoegen viele
empfehlungen gegeben und sogar von platten abgeraten, die er selber verkaufte (!);
100% korrekt, der mann.
dachse die bellen, beißen auch!
nach unten nach oben
 


Registrierte in diesem Topic
Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Cookies von diesem Forum entfernen  •  FAQ / Hilfe  •  Teamseite  •  Impressum   |  Aktuelle Ortszeit: 19.11.2017 - 02:04