Verblendung und Verdammnis

Krimis in bester schwedischer Tradition

 
DJ
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Berlin
Alter: 63
Beiträge: 4000
Dabei seit: 05 / 2008
Betreff:

Verblendung und Verdammnis

 · 
Gepostet: 08.02.2009 - 20:05 Uhr  ·  #1
Stieg Larsson

"Verblendung" & "Verdammnis" Taschenbücher / Heyne 2007, 2008


Im Forum hat schon jemand die Bücher des leider 2004 verstorbenen Schweden erwähnt und gebührlich gelobt.

Diesem Lob will ich mich hier anschließen.

Die beiden Krimis sind gut geschrieben und ohne Umschweife gut zu lesen. Die Geschichte/Geschichten in den beiden Romanen sind schlüssig ge/beschrieben, die Hauptakteure, der Journalist Mikael Blomkvist und die "Ermittlerin" Lisbeth Salander treffend charakterisiert und gut in Szene gesetzt.

Die Handlung in beiden Romanen kann als durchweg spannend bezeichnet werden. Wenn man sich darauf einlässt und nicht Hegelsche Philosophie von Krimis erwartet, ist man vorzüglich bedient.

Krankheitsbedingt konnte ich beide Romane letztens in ca. 4 ½ Tagen durchgelesen. Ca. 1400 Seiten! Bis die Augen des Abends zufielen!

In "Verblendung" geht es um eine Familiengeschichte, jahrzehntelang ungeklärt, die einen dramatischen Ausgang nimmt, nachdem Blomkvist und Salander die Recherchen aufgenommen haben.

In "Verdammnis" geht es um Mädchenhandel, die Hintermänner bekleiden höchste Regierungsämter.

Mehr sei nicht verraten.

Einziger Kritikpunkt: An manchen Stellen wird massiv Produktwerbung betrieben. Dies schadet den Büchern, wäre keinesfalls notwendig gewesen.

Beispiel:

"Er schaltete seine Power Mac G4 ein, gab www. Google.com ein und suchte…"
(Verblendung, S.91)

"Es war wohl nicht sonderlich überraschend, dass sie auf die beste Alternative verfiel: das neu herausgekommene Apple PowerBook G4/1.0GHz mit Aluminiumgehäuse, mit einem PowerPC 7451 Prozessor mit AltiVec Velocity Engine, 960 Mb RAM und einer 60 Gigabyte-Festplatte, inklusive BlueTooth sowei einem CD- und DVD Brenner."
(Verblendung, S.258/59)

In "Verdammnis" ist es ähnlich und wiederholt sich; da werden auch ausführlich IKEA- Möbel benannt und beschrieben.

Völlig unnötig und für mich unverständlich, wie so was in solch gute Krimis geraten kann.
Kann wirklich nur auf Produktwerbung tippen.

Der letzte Teil der Trilogie, "Vergebung" ist derzeit nur als Hardcover erhältlich; bald aber auch für den kleinen Geldbeutel als Taschenbuch zu haben.

Fazit: Bis auf die kleinen störenden Ausrutscher der Produktwerbung empfehlenswerte Krimis in bester schwedischer Tradition.

Radiot grüßt! :8)
DJ
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Berlin
Alter: 63
Beiträge: 4000
Dabei seit: 05 / 2008
Betreff:

Re: Verblendung und Verdammnis

 · 
Gepostet: 09.05.2010 - 10:04 Uhr  ·  #2
Da will ich mir doch mal selbst antworten und hiermit eine Warnung aussprechen: Als der erste Teil der Trilogie von Larssons Büchern als Film herauskam, haben wir uns den ersten Teil "Verblendung" angesehen. Das war für uns dann auch gleichzeitig der letzte Teil der "Trilogie" in Filmform. Uninspiriert, die Handlung unklar, nicht nachvollziehbar, schlecht gemacht. Wenn man das Buch gelesen hat, fallen die fehlenden Erklärungen & Erläuterungen sehr stark auf. Gewollt, aber nicht gekonnt. Wie so oft bei guten literarischen Vorlagen. Habe aber auch schon mit Kollegen gesprochen, denen der Film gefiel, trotzdem sie die Bücher kennen. Na ja...

Radiot grüßt! :8)
DJ
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Berlin
Alter: 63
Beiträge: 4000
Dabei seit: 05 / 2008
Betreff:

Der mann, der starb wie ein Lachs

 · 
Gepostet: 09.05.2010 - 10:10 Uhr  ·  #3
Mikael Niemi, "Der Mann, der starb wie ein Lachs", Hardcover, btb 2008. Bei 2001 für lockere 7,95€.
Gestern gekauft und heute schon fast durchgelesen. Ok, ich habe Zeit und das Wetter ist nicht so doll...
Aber der Krimi ist gut geschrieben, nicht unbedingt 0815 Style. Spielt natürlich in Tornedal, Nordschweden. Eine Geschichte zwischen Krimi und Liebsgeschichte, aber eben nicht im gewohnten LiebeTriebeHerzSchmerz-Schema.

Radiot grüßt! :8)
Musiklexikon
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Friesland
Alter: 47
Beiträge: 1693
Dabei seit: 06 / 2010
Betreff:

Re: Verblendung und Verdammnis

 · 
Gepostet: 10.07.2010 - 12:19 Uhr  ·  #4
Dem Lob zu den ersten beiden Büchern von Stieg Larsson kann ich mich anschließen.
Zur Zeit bin ich beim driten Teil (die Story von "Verdammnis" wird direkt weitergeführt) und bin begeistert...
Schade, das nach drei Teilen Schluß ist.
Toningenieur
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Schleswig-Holstein
Alter: 69
Homepage: myspace.com/nobbyg…
Beiträge: 7020
Dabei seit: 10 / 2007
Betreff:

Re: Verblendung und Verdammnis

 · 
Gepostet: 10.07.2010 - 12:25 Uhr  ·  #5
Zitat geschrieben von oldmanyoung
Dem Lob zu den ersten beiden Büchern von Stieg Larsson kann ich mich anschließen.
Zur Zeit bin ich beim driten Teil (die Story von "Verdammnis" wird direkt weitergeführt) und bin begeistert...
Schade, das nach drei Teilen Schluß ist.


Stimmt - ist echt besch....... wenn so ein vielversprechender Autor vom vorzeitigen Ableben Gebrauch macht - ich habe die drei Bände mit viel Vergnügen gelesen!

Nobby
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.