schließen

Loginbox

Trage bitte in die nachfolgenden Felder Deinen Benutzernamen und Kennwort ein, um Dich einzuloggen.


  • Username:
  • Passwort:
  •  
  • Bei jedem Besuch automatisch einloggen.


  •  

Information


Hinweis nach EU Cookierichtlinie
Diese Seite verwendet Cookies, um den Login und ungelesen Markierungen zu verwalten. Mit dem surfen auf dieser Seite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mit der Option ganz unten auf der Seite "Cookies von diesem Forum entfernen" kannst Du alle Cookies, die von diesem Forum gesetzt wurden, von Deinem Computer entfernen lassen.  

schließen

Populäre Klassik - Klangmalerei



Xhol offline
Sammler
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: keine Angabe  Mainz
Alter:
Beiträge: 932
Dabei seit: 05 / 2006
Homepage Private Nachricht
Betreff: Populäre Klassik - Klangmalerei  -  Gepostet: 18.08.2006 - 19:22 Uhr  -  
Smetana hat das, im Gegensatz zu Ravel und Debussy, auf eine eher "strenge" klassische Art gemacht. In die Richtung von Beethoven und Smetanas Landsmann Dvorak (der ja auch mit seiner 9. Sinfonie "Aus der Neuen Welt" einen Maßstab gesetzt hat). Smetana hat übrigens sehr viele volkstümliche Elemente seiner Heimat in seine Musik einfließen lassen. Ähnlich wie Anton Bruckner in seinen Scherzi (außer bis auf seine Achte und Neunte - da wurde er doch sehr experimentiell).
Ravel und Debussy waren da einfach "freier", sie haben die "Klangmalerei" sehr expressionistisch betrieben und damit der klassischen Musik neue Horizonte eröffnet. Horizonte, die man, wenn man es "kühn" ausdrücken möchte, auch in der psychedelischen Musik der 1970er erkennen kann.

Zu Smetana kann ich empfehlen:
Ma Vlast (ein Zyklus von symphonischen Gedichten, dirigiert von Raphael Kubelik) - Supraphon 11 1208-2, DDD, veröffentlicht 1990

Zu Debussy folgende Empfehlungen:
Nocturnes und Jeux (Bernard Haitink dirigiert das Concertgebouw Orchestra Amsterdam) - Philips 400 023-2
La Mer / Nocturnes / Prelude A'l 'Apres Midi D'Un Faune
Rafael Fruebek de Burgos dirigiert das London Symphony Orchestra - IMP Classics PCD 915
If I want sax, I listen to Xhol (Caravan): [url]www.xhol.de[/url]
nach unten nach oben
 


Registrierte in diesem Topic
Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Cookies von diesem Forum entfernen  •  FAQ / Hilfe  •  Teamseite  •  Impressum   |  Aktuelle Ortszeit: 18.11.2017 - 01:43