schließen

Loginbox

Trage bitte in die nachfolgenden Felder Deinen Benutzernamen und Kennwort ein, um Dich einzuloggen.


  • Username:
  • Passwort:
  •  
  • Bei jedem Besuch automatisch einloggen.


  •  

Information


Hinweis nach EU Cookierichtlinie
Diese Seite verwendet Cookies, um den Login und ungelesen Markierungen zu verwalten. Mit dem surfen auf dieser Seite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mit der Option ganz unten auf der Seite "Cookies von diesem Forum entfernen" kannst Du alle Cookies, die von diesem Forum gesetzt wurden, von Deinem Computer entfernen lassen.  

schließen

Oktober 2009



 
badMoon offline
Produzent
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY 
Alter:
Beiträge: 12216
Dabei seit: 06 / 2008
Private Nachricht
Betreff: Oktober 2009  -  Gepostet: 01.10.2009 - 00:13 Uhr  -  
Erster, ihr Schlafmützen

:mrgreen:

Ich lass mich jetzt mal in die (ALB)Träume trällern von

Chris Eckman - The Last Side of the Mountain



Sleept Well miteinander, gut's Nächtle.
Käse immer unten.
nach unten nach oben
stanweb offline
Produzent
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: keine Angabe  bei Hamburg
Alter:
Beiträge: 15944
Dabei seit: 06 / 2007
Homepage Private Nachricht
Betreff: Re: Oktober 2009  -  Gepostet: 01.10.2009 - 07:46 Uhr  -  
Zitat geschrieben von badMoon
Erster, ihr Schlafmützen

:mrgreen:

Ich lass mich jetzt mal in die (ALB)Träume trällern von

Chris Eckman - The Last Side of the Mountain



Sleept Well miteinander, gut's Nächtle.


Streber. :mrgreen:

Stanweb
nach unten nach oben
hmc offline
Produzent
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY  NRW
Alter: 61
Beiträge: 21293
Dabei seit: 04 / 2006
Homepage Private Nachricht
Betreff: Re: Oktober 2009  -  Gepostet: 01.10.2009 - 07:48 Uhr  -  
GM,
ich beginne mit ersten Anbrüllaktion mit unseren Vorarbeitern. Die ganze Nachtschicht wurde nur Kappes produziert und das hätten sie verhindern müßen. Ich habe sooooooooo einen Hals.
Jetzt erst einmal ein Täschen Beruhigungstee und anchl. retten was event. zu retten ist.
Meine Punktvergabe bedeutet: 10 - 11 ordentlich; 12 - 13 gutes Album; 14 - 15 sehr gut bis überrragend.
Müssen in Gefängnissen auch Fluchtwege aushängen?
His Majesty Coels
nach unten nach oben
Guestuser
 
Avatar
Betreff: Re: Oktober 2009  -  Gepostet: 01.10.2009 - 09:16 Uhr  -  
Start in den Tag mit ABC- When Smokey sings
nach unten nach oben
Mr. Upduff offline
Produzent
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: REUNION  Basemountainhome
Alter: 57
Beiträge: 11643
Dabei seit: 02 / 2007
Private Nachricht
Betreff: Re: Oktober 2009  -  Gepostet: 01.10.2009 - 09:21 Uhr  -  
Ich Niggeliger gehe gut ausgeschlafen in den Oktober!
Man muß sich verändern, um zu bleiben wie man ist!
nach unten nach oben
hmc offline
Produzent
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY  NRW
Alter: 61
Beiträge: 21293
Dabei seit: 04 / 2006
Homepage Private Nachricht
Betreff: Re: Oktober 2009  -  Gepostet: 01.10.2009 - 09:44 Uhr  -  
Demians - Building an empire

Klasse Album, erinnert ein wenig an Porcupine Tree und Archiv vielleicht.
Meine Punktvergabe bedeutet: 10 - 11 ordentlich; 12 - 13 gutes Album; 14 - 15 sehr gut bis überrragend.
Müssen in Gefängnissen auch Fluchtwege aushängen?
His Majesty Coels
nach unten nach oben
stanweb offline
Produzent
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: keine Angabe  bei Hamburg
Alter:
Beiträge: 15944
Dabei seit: 06 / 2007
Homepage Private Nachricht
Betreff: Re: Oktober 2009  -  Gepostet: 01.10.2009 - 09:58 Uhr  -  
Nachdem ich mir eben die ganze Zeit Patti Smith reintutete, sind jetzt

Rare Earth dran.

Feine Mischung aus hartem Funk und Rock.
nach unten nach oben
hmc offline
Produzent
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY  NRW
Alter: 61
Beiträge: 21293
Dabei seit: 04 / 2006
Homepage Private Nachricht
Betreff: Re: Oktober 2009  -  Gepostet: 01.10.2009 - 11:31 Uhr  -  
Couch – Profane,

wenn man Couch hört, dann springt man auf einem rock-trampolin. keine störenden texte, nur moll und dur und hoch und runter, laute gitarren, guter bass und schlagzeug.
wenn man los will, dann kann man diese platte hören und: los geht`s. So einach ist das. Motivation und Melancholie in Rock.



Fängt gut an, nur ist es beabsichtigt, dass es leicht übersteuert klingt?
Meine Punktvergabe bedeutet: 10 - 11 ordentlich; 12 - 13 gutes Album; 14 - 15 sehr gut bis überrragend.
Müssen in Gefängnissen auch Fluchtwege aushängen?
His Majesty Coels
nach unten nach oben
stanweb offline
Produzent
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: keine Angabe  bei Hamburg
Alter:
Beiträge: 15944
Dabei seit: 06 / 2007
Homepage Private Nachricht
Betreff: Re: Oktober 2009  -  Gepostet: 01.10.2009 - 11:58 Uhr  -  
Jetzt habe ich schon wieder jemandem von The Tea Party vorgeschwärmt
und schon muß ich sie mir selber anhören....

The Tea Party - Sister Awake

nach unten nach oben
Twister offline
Grande Dame of Desaster
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: keine Angabe  Warstein
Alter: 53
Beiträge: 4549
Dabei seit: 01 / 2007
Private Nachricht
Betreff: Re: Oktober 2009  -  Gepostet: 01.10.2009 - 12:35 Uhr  -  
Zitat geschrieben von hmc

Jetzt erst einmal ein Täschen Beruhigungstee


:shock: :roll: Kein Alkoholverbot in der Firma???? Tss Tss :lol:
Manchen sieht man schon von weitem an, dass sie versuchen bei Tetris das Quadrat zu drehen.
nach unten nach oben
hmc offline
Produzent
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY  NRW
Alter: 61
Beiträge: 21293
Dabei seit: 04 / 2006
Homepage Private Nachricht
Betreff: Re: Oktober 2009  -  Gepostet: 01.10.2009 - 12:38 Uhr  -  
Veltins stellt leider keinen Tee her.

Hier ein Jahrhundertheuler, My Father - ELP, bzw. G. Lake.
Meine Punktvergabe bedeutet: 10 - 11 ordentlich; 12 - 13 gutes Album; 14 - 15 sehr gut bis überrragend.
Müssen in Gefängnissen auch Fluchtwege aushängen?
His Majesty Coels
nach unten nach oben
badMoon offline
Produzent
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY 
Alter:
Beiträge: 12216
Dabei seit: 06 / 2008
Private Nachricht
Betreff: Re: Oktober 2009  -  Gepostet: 01.10.2009 - 16:07 Uhr  -  
Nobby, altes Haus, ...bis Du mir verrätst, was es aus Deiner Sicht Besseres gibt, nehme ich noch einmal mit diesem Knaller Vorlieb:

Gazpacho - Tick Tock



Zu der Scheibe habe ich eine Rezi gefunden, nach der eigentlich nichts mehr gesagt werden muss. Aus musikreviews.de:

„Vollkommenheit entsteht offensichtlich nicht dann, wenn man nichts mehr hinzuzufügen hat, sondern wenn man nichts mehr wegnehmen kann.“

Wie wahr ist doch dieses Zitat des französischen Schriftstellers Antoine de Saint-Exupéry. Denn GAZPACHO haben sich für ihr neues Album etwas Großes vorgenommen: Ein Konzeptwerk in dessen Mittelpunkt das Buch „Wind, Sand und Sterne“ von oben erwähntem Saint-Exupéry steht. In dieser Erzählung berichtet der begeisterte Autor und Pilot von seiner Notlandung in der ägyptischen Wüste und wie er nach fünf scheinbar endlosen Tagen von einer Karawane gerettet wurde.

„Tick Tock“ heißt die neue Scheibe der norwegischen Artrocker. Das Ticken einer Uhr. Das Klopfen des eigenen Herzens. Oder einfach nur die ewige Monotonie der Wüste. Der Titel lässt Raum zum Interpretieren. Gleichzeitig ist es ein Hinweis auf den Aufbau der Musik. Der Titeltrack wird von einem stetigen Ticken durchzogen, das im Finale in Erlösung aber auch in Nachdenklichkeit endet.

„Tick Tock“ folgt dem Prinzip langer Suiten und schwebender Soundscapes des Vorgängers. Allerdings klingt die Mischung aus New Artrock und Ethno/Worldmusic deutlich wärmer, gleichzeitig aber trostloser als auf „Night“.

Der Gesang von Jan-Henrik Ohme trägt zusätzlich zur allgemein vorherrschenden Melancholie bei. Ähnlichkeiten mit Steve Hogarth, dem Sänger von MARILLION, stechen weniger hervor – seine Stimme erinnert mehr an Thom Yorke (RADIOHEAD) oder Matthew Bellamy von MUSE. Das klangliche Fundament bildet eine fünfköpfige Band, deren Zusammenspiel bereits fest verwoben ist. Einzig der Gitarrist lugt mit seinen eingestreuten Soli noch etwas schüchtern aus den Keyboardteppichen heraus.

Das Album beginnt mit dem rockigen, MUSE-beeinflussten „Desert Flight“, quasi der Sturm vor der schrecklichen Ruhe. Ohme versprüht Begeisterung und Optimismus. Ein durchaus intelligentes Intro, denn ab jetzt wird das Album deutlich getragener, dafür umso spannender.

„The Walk“ wird von einer wunderbaren Melodie getragen, die sich in verschiedensten Variationen durch den knapp 13minütigen Song ziehen. Die Aufbruchsstimmung ist deutlich spürbar, die Musik wird von einer tiefen Sehnsucht getragen. Ein orientalisch angehauchter, treibender Mittelteil führt am Ende vom anfänglichen Fernwehgefühlen zur Erkenntnis, dass es aus der Wüste keinen Ausweg geben kann. Ein sehr bewegendes Stück!

Das Kernstück bildet das 22minütige Epos „Tick Tock“. Wie bereits erwähnt, zieht sich durch das ganze Stück eine Synthesizerlinie, die an eine tickende Uhr erinnert. Um diesen monotonen Rhythmus herum schlängeln sich wunderbare Melodien, die aber niemals einen wirklichen Ohrwurmcharakter entwickeln. Vielmehr beschreibt das sehr lang gezogene Arrangement ein ständiges Auf und Ab. Die Harmonien entschwinden dem Hörer immer wieder wie ein Silberstreifen am Horizont.

Im Mittelteil fährt GAZPACHO nochmal einen Gang zurück und legt schließlich die ganze Palette an Gefühlen frei – von Einsamkeit, Resignation bis hin zur nackten Todesangst. Und kurz vorm Ende, wenn man dem Tode näher ist als dem Leben, gibt es ein gigantisches Aufbäumen. Die letzte Lebenskraft kehrt in das vom Wüstensand begrabene Ich zurück.

Der letzte Track „Winter is Never“ ist eine nachdenkliche Ballade, die Rettung nach einer epischen Reise durch die Weiten der Wüste. Dieser Song wird laut der Homepage der Band voraussichtlich als Single ausgekoppelt werden.

FAZIT: GAZPACHO arbeiten sich schön langsam in die oberen Ränge des New Artrock vor. Mit ihrer Mischung aus schwebenden Soundscapes, bewegenden Melodien und abwechslungsreichem Songwriting konnten sie mich nicht nur als objektiv urteilenden Rezensenten begeistern, sondern auch als „privaten“ Hörer – ich lege das Album, im Gegensatz zu manch anderen Promo-CDs, immer noch gerne zum Träumen und Schwelgen auf. „Tick Tock“ ist trotz seiner Melodieseligkeit auf den ersten Hörer nicht sofort griffig und eingängig. Die Schönheit dieses Albums muss entdeckt, erarbeitet werden. Abseits von Progressive Rock-Klischees erschaffen GAZPACHO eine mitreißende Atmosphäre. Wer den Vorgänger „Night“ gemocht hat, wird auch hier nicht enttäuscht werden.
Käse immer unten.
nach unten nach oben
radiot offline
DJ
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: GERMANY  Berlin
Alter: 62
Beiträge: 3248
Dabei seit: 05 / 2008
Private Nachricht
Betreff: Re: Oktober 2009  -  Gepostet: 01.10.2009 - 17:38 Uhr  -  
Zitat geschrieben von hmc
Couch – Profane,

wenn man Couch hört, dann springt man auf einem rock-trampolin. keine störenden texte, nur moll und dur und hoch und runter, laute gitarren, guter bass und schlagzeug.
wenn man los will, dann kann man diese platte hören und: los geht`s. So einach ist das. Motivation und Melancholie in Rock.



Fängt gut an, nur ist es beabsichtigt, dass es leicht übersteuert klingt?


Du beschreibst die Scheibe/Musik sehr gut, da hätte ich mal drauf kommen sollen. Na ja, Übung macht den Meister... schön, dass die Musik Dir gefällt! Ich habe die "Profane" gleich mal aufgelegt, von wegen übersteuert, kann aber nichts dergleichen feststellen. Allerdings habe ich auch nicht so eine Superanlage wie Du, bei mir gibt es nur KEF Q5, Harman Kardon HD 750 und HK 3470 sowie Kenwood MD Recorder DMF-9020.

Radiot grüßt! :8)
"Twist and Shout" riefen die Beatles, und die Nachbarn riefen zurück: "Mach' die Musik leiser".
(Thomas Steinfeld "Riff - Tonspuren des Lebens", Dumont-Verlag 2000)
nach unten nach oben
Street66 offline
Toningenieur
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: keine Angabe  Nordfriesland
Alter:
Beiträge: 5080
Dabei seit: 03 / 2009
Private Nachricht
Betreff: Re: Oktober 2009  -  Gepostet: 01.10.2009 - 17:50 Uhr  -  
Toots And The Maytals - Pressure drop

Die best of als UK-Import von 99.

Cooler Reggae :rasta:
It´s only Rock´n´Roll, but I like it
nach unten nach oben
risou offline
Musiklexikon
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: SLOVAKIA 
Alter: 60
Beiträge: 1541
Dabei seit: 05 / 2008
Private Nachricht
Betreff: Re: Oktober 2009  -  Gepostet: 01.10.2009 - 19:19 Uhr  -  
The Move "Message from the Country" (1971)



das letzte Album von The Move: alle Register werden gezogen:
Underground, R'n'R Nummern, Vaudeville...
No one here gets out alive. Jim Morrison
nach unten nach oben
hmc offline
Produzent
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY  NRW
Alter: 61
Beiträge: 21293
Dabei seit: 04 / 2006
Homepage Private Nachricht
Betreff: Re: Oktober 2009  -  Gepostet: 01.10.2009 - 19:22 Uhr  -  
radiot, das Übersteuern habe ich im Büro wahrgenommen, hier zu Haus ist alles in Ordnung. Es wird eben nicht viel experimentiert, sondern quasi Studio Live gespielt und das klingt natürlich leicht ungewohnt.
Meine Punktvergabe bedeutet: 10 - 11 ordentlich; 12 - 13 gutes Album; 14 - 15 sehr gut bis überrragend.
Müssen in Gefängnissen auch Fluchtwege aushängen?
His Majesty Coels
nach unten nach oben
badMoon offline
Produzent
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY 
Alter:
Beiträge: 12216
Dabei seit: 06 / 2008
Private Nachricht
Betreff: Re: Oktober 2009  -  Gepostet: 01.10.2009 - 19:45 Uhr  -  
Ha, so muss das sein.

Gerade das Rockradio angeknipst, und schon vernehme ich Creedence. Sauber, sauber.

Wer mag, ab 20:00 Uhr lausche ich dort Stanweb und spiele wieder seinen Knecht.

http://www.rockradio.de/

:mrgreen:
Käse immer unten.
nach unten nach oben
firebyrd offline
Produzent
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: keine Angabe 
Alter:
Beiträge: 20811
Dabei seit: 05 / 2006
Private Nachricht
Betreff: Re: Oktober 2009  -  Gepostet: 01.10.2009 - 19:49 Uhr  -  
ach, ich bin EUPHORISCH!

Solch feine POPMUSIK habe ich lange nicht gehört....


MEET CITIZEN K alias Klas Qvist, aus Schweden..

Das ist überwältigend im Arrangement, Brian Wilson lässt mitunter grüssen, das klingt frisch ...., echt super!!!

ach ja, "Somewhere Up North" heisst die CD. :roll:

DAS IST PURER KAUFZWANG FÜR HORST!!!!!!! :wink:
nach unten nach oben
hmc offline
Produzent
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY  NRW
Alter: 61
Beiträge: 21293
Dabei seit: 04 / 2006
Homepage Private Nachricht
Betreff: Re: Oktober 2009  -  Gepostet: 01.10.2009 - 19:59 Uhr  -  
Hier lief eine sehr gute Scheibe die heute doppelt eingetroffen ist, ich spreche von "Manassas - Pieces".

St. Stills & Co in guter Form. Das hier Outtakes veröffentlicht wurden, kann ich kaum glauben. Die Stücke sind klasse.
Meine Punktvergabe bedeutet: 10 - 11 ordentlich; 12 - 13 gutes Album; 14 - 15 sehr gut bis überrragend.
Müssen in Gefängnissen auch Fluchtwege aushängen?
His Majesty Coels
nach unten nach oben
hmc offline
Produzent
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY  NRW
Alter: 61
Beiträge: 21293
Dabei seit: 04 / 2006
Homepage Private Nachricht
Betreff: Re: Oktober 2009  -  Gepostet: 01.10.2009 - 20:00 Uhr  -  
Zitat geschrieben von firebyrd
ach, ich bin EUPHORISCH!

Solch feine POPMUSIK habe ich lange nicht gehört....


MEET CITIZEN K alias Klas Qvist, aus Schweden..

Das ist überwältigend im Arrangement, Brian Wilson lässt mitunter grüssen, das klingt frisch ...., echt super!!!

ach ja, "Somewhere Up North" heisst die CD. :roll:

DAS IST PURER KAUFZWANG FÜR HORST!!!!!!! :wink:


Ich erbitte hiermit eine Rezi.
Meine Punktvergabe bedeutet: 10 - 11 ordentlich; 12 - 13 gutes Album; 14 - 15 sehr gut bis überrragend.
Müssen in Gefängnissen auch Fluchtwege aushängen?
His Majesty Coels
nach unten nach oben
holger_fischer offline
DJ
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: keine Angabe  Meinerzhagen
Alter: 55
Beiträge: 3664
Dabei seit: 04 / 2007
Private Nachricht
Betreff: Re: Oktober 2009  -  Gepostet: 01.10.2009 - 20:11 Uhr  -  
Habe vorhin die CD2 von "Incident" von Porcupine Tree gehört. Nicht der große Wurf. Zu Recht nur ein Anhängsel.

Und eben habe ich von CDWOW Bescheid bekommen, dass die erste Auflage fehlerhaft ist und man allen Käufern beizeiten eine neue CD schickt. Soll ein Booklet-Fehler sein. Ist mir gar nicht aufgefallen.

Bin mal gespannt. Wäre ja ein guter Service.
nach unten nach oben
maranx offline
Toningenieur
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY  Hachenburg/Westerwald
Alter: 61
Beiträge: 6388
Dabei seit: 12 / 2006
Homepage Private Nachricht
Betreff: Re: Oktober 2009  -  Gepostet: 01.10.2009 - 20:15 Uhr  -  
Was für eine geile Mischung an Mukke und Sounds:

Les Inédits Tziganes - "Opus 1"

Die Band aus Frankreich verbindet Akkordeon, Flöte mit harten Gitarrenriffs und produzieren damit einen Mix von osteuropäischen Klängen mit Metalsound. Aber immer in passenden Rationen und mit vielen tollen Ideen.
Fantastische Scheibe!! :rocker:
Der an diesem Beitrag angefügte Anhang ist entweder nur im eingeloggten Zustand sichtbar oder die Berechtigung Deiner Benutzergruppe ist nicht ausreichend.
Schon auf den Hund gekommen? Ich mittlerweile auf zwei... -> Timmis Homepage
nach unten nach oben
YETI offline
Musiklexikon
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY  Free City
Alter:
Beiträge: 1864
Dabei seit: 06 / 2008
Private Nachricht
Betreff: Re: Oktober 2009  -  Gepostet: 01.10.2009 - 21:24 Uhr  -  
Zitat geschrieben von holger_fischer
Habe vorhin die CD2 von "Incident" von Porcupine Tree gehört. Nicht der große Wurf. Zu Recht nur ein Anhängsel.

Und eben habe ich von CDWOW Bescheid bekommen, dass die erste Auflage fehlerhaft ist und man allen Käufern beizeiten eine neue CD schickt. Soll ein Booklet-Fehler sein. Ist mir gar nicht aufgefallen.

Bin mal gespannt. Wäre ja ein guter Service.


Ich habe das gleiche Mail bekommen, die CD allerdings noch nicht.


Joan Armatrading - Show Some Emotion (1977)

Der Titel ist Programm.
Hiervon bekommen selbst Punks Gänsehaut!
Einfach nur großartig!

nach unten nach oben
hmc offline
Produzent
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY  NRW
Alter: 61
Beiträge: 21293
Dabei seit: 04 / 2006
Homepage Private Nachricht
Betreff: Re: Oktober 2009  -  Gepostet: 01.10.2009 - 21:54 Uhr  -  
So, nun ab in die Kiste. War eine tolle Wunschsendung mit bM und Stan.
Meine Punktvergabe bedeutet: 10 - 11 ordentlich; 12 - 13 gutes Album; 14 - 15 sehr gut bis überrragend.
Müssen in Gefängnissen auch Fluchtwege aushängen?
His Majesty Coels
nach unten nach oben
35 years after offline
Toningenieur
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: keine Angabe 
Alter:
Beiträge: 6140
Dabei seit: 05 / 2008
Private Nachricht
Betreff: Re: Oktober 2009  -  Gepostet: 01.10.2009 - 22:12 Uhr  -  
Zitat geschrieben von risou
The Move "Message from the Country" (1971)



das letzte Album von The Move: alle Register werden gezogen:
Underground, R'n'R Nummern, Vaudeville...


Die läuft auch des Öfteren bei mir.
nach unten nach oben
 


Registrierte in diesem Topic
Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Cookies von diesem Forum entfernen  •  FAQ / Hilfe  •  Teamseite  •  Impressum   |  Aktuelle Ortszeit: 17.11.2017 - 20:22