schließen

Loginbox

Trage bitte in die nachfolgenden Felder Deinen Benutzernamen und Kennwort ein, um Dich einzuloggen.


  • Username:
  • Passwort:
  •  
  • Bei jedem Besuch automatisch einloggen.


  •  

Information


Hinweis nach EU Cookierichtlinie
Diese Seite verwendet Cookies, um den Login und ungelesen Markierungen zu verwalten. Mit dem surfen auf dieser Seite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mit der Option ganz unten auf der Seite "Cookies von diesem Forum entfernen" kannst Du alle Cookies, die von diesem Forum gesetzt wurden, von Deinem Computer entfernen lassen.  

schließen

Angie Palmer - Meanwhile, As Night Falls

starke Scheibe! T I P P !!!

firebyrd offline
Produzent
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: keine Angabe 
Alter:
Beiträge: 20844
Dabei seit: 05 / 2006
Private Nachricht
Betreff: Angie Palmer - Meanwhile, As Night Falls  -  Gepostet: 16.11.2009 - 08:30 Uhr  -  
Angie Palmer - Meanwhile, As Night Falls


Ich schlage das Booklet, auf dem vorn in blaugrün verlaufenden Farben der Mond verhangen scheint, auf, und erblicke links oben einen Text, der wie folgt beginnt:

»Meanwhile, As Night Falls, As The Moon Rises In The Sky Covering Everything In Its Blue Light...«.

Zum Schluss des kleinen Textes heißt es dann: »This Is The Place Where Stories Are Born....«
.
Und - viele kleine Geschichten, 12 an der Zahl, erzählt uns Angie Palmer auf dieser Platte.

Auf der mittlerweile fünften CD erwartet uns erneut ein musikalischer Mix aus bluesigen Tönen, aus Folk, aus Country, eingebettet in ein klassisches Singer/Songwriter-Schema. Vergleiche mit Künstlern wie Joni Mitchell oder Lucinda Williams sind bereits gezogen worden.
Ich meine, zu der zweitgenannten Dame besteht eher eine Ähnlichkeit hinsichtlich des Ausdrucks.

Ein aus meiner Sicht fulminanter Auftakt hinsichtlich der gesanglichen Fähigkeiten gibt es mit "On The Eve". Hier singt Angie derart kraftvoll, dass man meint, sie wolle den Rahmen des eher ruhigen Titels sprengen. Es handelt von einer verlorenen Liebe, der Gesang steigert sich langsam, dazu ein passender Einsatz der lap steel. Ich bin sicher, da ist gesanglich noch mehr drin!

Leicht schleppend folgt "The Fiery Lake", und Abwechslung ist es, was den weiteren Verlauf kennzeichnet.
Mit dem dritten Titel, "Slip Away From Me", wird es dann noch ruhiger, die E-Gitarre klingt dezent und verhalten im Hintergrund, leicht gespenstisch wirkt das schon.
Palmer nimmt sich gesanglich sehr zurück, mich erinnert das teilweise an die ruhigen Stücke, die Peter Green anlässlich seines Comebacks ("In The Skies") vorgelegt hat. Aber anstatt des 'grünen Peters' an der Gitarre schält sich hier wie aus dem Nichts ein emotionales Violinensolo heraus. Wirklich sehr interessant, mystisch und zum Zu- und Wiederhören verpflichtend.

"Slip Away", der Name ist Programm. Eine Liebe scheint sich hier ganz langsam zu verabschieden. Eines dieser 'fairy tales', die die Engländerin in dem Stück erzählt.
Leichten 'Swamp-Charakter' à la Tony Joe White weist "Hunting The Wolf" auf - dieser Wolf haust in den Sümpfen. Der bekannte Pedal Steeler B.J.Cole ist hier zu Gast.
Was gibt es sonst noch zu hören?

Kurz und knapp:
Folkiges bei "If I Was", ein lockeres 'Sing-A-Long' mit "Deep Blue Sea", dezent dramatische Atmosphäre auf dem "Nightsong" mit einem wiederum schönen Violinensolo, ein Hauch einer Countryballade mit "After The Lights Have Gone", wieder mit dem sehr gefühlvollen B.J.Cole, etwas Bluegrass auf "Hey Lazarus", dann schimmert die alte Atmosphäre der Sun Studios von Sam Phillips in Memphis durch, die Mitte der 50er Jahre lebt auf.

"I Hear That Locomotive", ein wenig Rockabilly, die Geschichte über französische Piraten in stark folkigem Ambiente auf "Ile D'Yeu" und zum Schluss dann 8 Minuten und 37 Sekunden "Weeping Wood", ja, weint hier der Wald???

Geister scheinen hier in der Tat zu spuken, dumpfe Waldatmosphäre bei Vollmond wurde eingefangen - ein 'episch spukender' Song... Die energisch verhallte Gitarre, die angelehnt ist an die "Ghost Riders In The Sky", fantastisch ist das!
Keine aufdringlichen Effekte, stets dezent zurück gehalten, passiert schleichend etwas, das sich in das Gemüt bohrt. Und dann noch dieses begeisternde Streicherarrangement und die aus dem Hintergrund drohende 'Monster Pipe Organ'!
Mir bleibt nichts anderes übrig, als einen Tipp zu vergeben!


Die Besetzung:


Angie Palmer (vocals, acoustic guitar, banjo)
Richard Curran (violin, mandolin, viola)
Billy Buckley (electric guitar, lap steel, dobro)
Ollie Collins (acoustic bass, electric bass)
Tim Franks (drums)
Sophie Hastings (percussion, noise, drums - #2, 12)
B.J.Cole (pedal steel - #4, 8)
Alan Gregson (hammond organ - #1, monster pipe organ - #12)

Die Titel, alle von Angie Palmer und Paul Mason geschrieben:


01:On The Eve (4:56)
02:The Fiery Lake (3:54)
03:Slip Away From Me (4:41)
04:Hunting The Wolf (5:05)
05:If I Was (3:14)
06:Deep Blue Sea (3:45)
07:Nightsong (4:13)
08:After The Lights Have Gone (5:21)
09:Hey Lazarus! (3:20)
10:I Hear That Locomotive (3:29)
11:Ile D'Yeu (Smuggler's Song) (4:12)
12:Weeping Wood (8:37)

Die Website:

http://www.angiepalmer.com/


Wolfgang
Der an diesem Beitrag angefügte Anhang ist entweder nur im eingeloggten Zustand sichtbar oder die Berechtigung Deiner Benutzergruppe ist nicht ausreichend.
nach unten nach oben
hmc offline
Produzent
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY  NRW
Alter: 61
Beiträge: 21293
Dabei seit: 04 / 2006
Homepage Private Nachricht
Betreff: Re: Angie Palmer - Meanwhile, As Night Falls  -  Gepostet: 19.11.2009 - 19:39 Uhr  -  
Weeping Wood (8:37) - oh, für diese Art Musik ein recht langes Stück.

Ich kann mich nur wiederholen; wenn ich einige Tage nicht online war, wird mir nach dem Lesen einer deiner Rezis schnell klar, was wir an dir haben.
Du weißt das ich kein Schleimer bin.
Meine Punktvergabe bedeutet: 10 - 11 ordentlich; 12 - 13 gutes Album; 14 - 15 sehr gut bis überrragend.
Müssen in Gefängnissen auch Fluchtwege aushängen?
His Majesty Coels
nach unten nach oben
firebyrd offline
Produzent
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: keine Angabe 
Alter:
Beiträge: 20844
Dabei seit: 05 / 2006
Private Nachricht
Betreff: Re: Angie Palmer - Meanwhile, As Night Falls  -  Gepostet: 20.11.2009 - 08:43 Uhr  -  
Zitat geschrieben von hmc
Weeping Wood (8:37) - oh, für diese Art Musik ein recht langes Stück.

Ich kann mich nur wiederholen; wenn ich einige Tage nicht online war, wird mir nach dem Lesen einer deiner Rezis schnell klar, was wir an dir haben.
Du weißt das ich kein Schleimer bin.


Na dann werde ich unwürdiger Wurm, der es nicht wert ist, hier Musik vorstellen zu dürfen, ein wenig auf Deiner Schleimspur kriechen... :blaugrins:

Ja, Horst, kaum bist Du einige Tage nicht hier, wirst Du anschliessend sogleich MASSIV in Kaufzwang versetzt. Tut mir leid... :twisted:

Aber - danke für die Lorbeeren, ich werde mir einen Kranz flechten und ihn tragen... :wink:

Wolfgang :D
nach unten nach oben
 


Registrierte in diesem Topic
Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Cookies von diesem Forum entfernen  •  FAQ / Hilfe  •  Teamseite  •  Impressum   |  Aktuelle Ortszeit: 21.11.2017 - 22:27