schließen

Loginbox

Trage bitte in die nachfolgenden Felder Deinen Benutzernamen und Kennwort ein, um Dich einzuloggen.


  • Username:
  • Passwort:
  •  
  • Bei jedem Besuch automatisch einloggen.


  •  

Information


Hinweis nach EU Cookierichtlinie
Diese Seite verwendet Cookies, um den Login und ungelesen Markierungen zu verwalten. Mit dem surfen auf dieser Seite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mit der Option ganz unten auf der Seite "Cookies von diesem Forum entfernen" kannst Du alle Cookies, die von diesem Forum gesetzt wurden, von Deinem Computer entfernen lassen.  

schließen

Utopia – RA



hmc offline
Produzent
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY  NRW
Alter: 61
Beiträge: 21293
Dabei seit: 04 / 2006
Homepage Private Nachricht
Betreff: Utopia – RA  -  Gepostet: 04.02.2010 - 08:48 Uhr  -  
Utopia – RA

Label: Rhino

Titel:

1. Overture: Mountaintop and sunrise - 6:54
2. Magic dragon theatre – 3:26
3. Jealousy – 4:44
4. Eternal love – 4:50
5. Sunburst finish – 7:31
6. Hiroshima – 7:16
7. Singring and the glass guitar – 18:22



Wir haben dieses Projekt vom Herrn Rundgren schon im Forum angesprochen und ich bin mir nicht sicher, ob das zweite Album “RA” schon näher vorgestellt wurde. Egal, ich möchte in wenigen Worten meine Eindrücke schildern.
Um gleich eine Richtung vorzugeben, es handelt sich hier um eine musikalisch gute CD die alles draufhat was den Prog der 70er Jahre so ausgezeichnet hat. Alle Protagonisten spielen wie aus einem Guss und man erhört nicht selten einen Mix aus meinen Lieblingen vergangener Tage.


Im Netz konnte ich folgende Textzeile lesen, die es für mich auf den Punkt bringt: „Utopia haben die Präzision von King Crimson, den mehrstimmigen Gesang von Gentle Giant sowie das romatisch-schwelgerische Element von Genesis zu einer perfekten Einheit verknüpft- das alles garniert mit einer gehörigen Portion Humor.“


Textlich werden Themen z. B. wie Märchen oder die vier Grundelement behandelt, wobei es oftmals sehr humoristisch zugeht. Musikalisch geht es durchaus bombastisch zu. Die vertrackten Kompositionen bieten genügend Freiraum für die Musiker, den sie (so sehe ich es) perfekt nutzen. Feine Solis und gewollt schräge Passagen gehen Hand in Hand und der mehrstimmige Gesang rundet ein Gesamtkunstwerk ab.


Es bleibt mir noch zu sagen, dass dieses Album ein echter Prog Leckerbissen ist, der es verdient hat, viele Fans zu erreichen. Allein der Long Track rechtfertigt den Kauf dieser CD.
Meine Punktvergabe bedeutet: 10 - 11 ordentlich; 12 - 13 gutes Album; 14 - 15 sehr gut bis überrragend.
Müssen in Gefängnissen auch Fluchtwege aushängen?
His Majesty Coels
nach unten nach oben
Sir Henry
 
Avatar
Betreff: Re: Utopia – RA  -  Gepostet: 04.02.2010 - 12:01 Uhr  -  
Ich hatte dieses Album zusammen mit dem Live-Doppelalbum von den Tubes gekauft, und da ist es etwas untergegangen und hat seinen Reiz erst später entfaltet. Aber musikalische Reize hat es ohne Zweifel, obwohl ich es nicht so hoch einschätzen würde wie 'hmc', denn es ist doch sound- und arangementtechnisch mächtig aufgepumpt. Doch wie gesagt, es hat seine Reize (der mehrstimmige Gesang z. B.) Aber Obacht: Wer nicht auf Bombast steht - Finger weg.
Mein Favorit auf dem Album ist übrigens das 'Magic Dragon Theatre'.
Und ich schätze Jim Steinman kannte dieses Album, bevor er 'Bat out of hell' komponierte!

Gruss
Sir Henry
nach unten nach oben
YETI offline
Musiklexikon
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY  Free City
Alter:
Beiträge: 1864
Dabei seit: 06 / 2008
Private Nachricht
Betreff: Re: Utopia – RA  -  Gepostet: 04.02.2010 - 21:36 Uhr  -  
Diese Platte habe ich auch erst vor kurzem entdeckt.
Gefällt mir sehr gut.
Ich bin auch noch an der Todd Rundgren's Utopia von 1974 gespannt, die ich mir als nächste zulegen werde.
nach unten nach oben
hmc offline
Produzent
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY  NRW
Alter: 61
Beiträge: 21293
Dabei seit: 04 / 2006
Homepage Private Nachricht
Betreff: Re: Utopia – RA  -  Gepostet: 04.02.2010 - 21:56 Uhr  -  
YETI, die habe ich auch, aber noch nicht hören können.
Ich werde in Kürze berichten.
Meine Punktvergabe bedeutet: 10 - 11 ordentlich; 12 - 13 gutes Album; 14 - 15 sehr gut bis überrragend.
Müssen in Gefängnissen auch Fluchtwege aushängen?
His Majesty Coels
nach unten nach oben
nobbygard offline
Toningenieur
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: keine Angabe  Schleswig-Holstein
Alter: 68
Beiträge: 7020
Dabei seit: 10 / 2007
Homepage Private Nachricht
Betreff: Re: Utopia – RA  -  Gepostet: 04.02.2010 - 22:47 Uhr  -  
Ich habe die auf Vinyl (Bearsville Records), außerdem Oblivion (Passport Records) und Todd Rundgren - Faithful, auf der er lauter Coverversionen bringt. Habe sie früher viel gehört und jetzt mal wieder rausgelegt zum Hören!

Die Faithful ist sehr interessant, es ist fast die Utopia-Besetzung, nur anstelle von Kasim Sutton spielte damals (1976) John Siegler. Die Tracklist:

Happenings Ten Years Ago (Yardbirds)
Good Vibrations (Beach Boys)
Rain (Beatles)
Most Likely You Go Your Way And I Go Mine (Bob Dylan)
If Six Was Nine (Hendrix)
Strawberry Fields Forever (Beatles)

2. Seite (allesamt Todd Rundgren Kompositionen)
Black And White
Love Of The Common Man
When I Pray
Cliché
The Verb "To Love"
Boogies (Hamburger Hell)

Nobby
Hier bin ich Mensch, hier will ich sein.

Hier jetzt auch - vor allem Vinyl: Nobby's Vinylladen
nach unten nach oben
YETI offline
Musiklexikon
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY  Free City
Alter:
Beiträge: 1864
Dabei seit: 06 / 2008
Private Nachricht
Betreff: Re: Utopia – RA  -  Gepostet: 04.02.2010 - 23:08 Uhr  -  
von Rundgren kenne ich fast alle 70er Scheiben auch die Faithful.
Besonders gefällt mir aber Something/Anything?, einfach überragend.
Utopia ist bisher ziemlich an mir vorbei gegangen - leider.
nach unten nach oben
Stattmeister offline
Toningenieur
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY  Meinerzhagen
Alter: 53
Beiträge: 6700
Dabei seit: 08 / 2009
Private Nachricht
Betreff: Re: Utopia – RA  -  Gepostet: 05.02.2010 - 14:52 Uhr  -  
Auf meinem Merkzettel bei jpc steht bereits seit einiger Zeit diese Version:

http://www.jpc.de/jpcng/poproc...um/1016329

Für eine K2 (besonderes Aufnahmeverfahren, absolut lupenreiner Klang!)-Aufnahme jetzt ein sensationeller Preis. Angesichts der positiven Kritik von hmc werde ich wohl mal zuschlagen. Bei der Art der Musik sollte sich das K2-Mastering entsprechend auswirken (hoffe ich!).
To live without my music would be impossible to do - "Music", John Miles.
nach unten nach oben
hmc offline
Produzent
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY  NRW
Alter: 61
Beiträge: 21293
Dabei seit: 04 / 2006
Homepage Private Nachricht
Betreff: Re: Utopia – RA  -  Gepostet: 07.02.2010 - 16:45 Uhr  -  
Stattmeister, oh, da werde ich aber neugierig.
Danke für den Tipp.
Meine Punktvergabe bedeutet: 10 - 11 ordentlich; 12 - 13 gutes Album; 14 - 15 sehr gut bis überrragend.
Müssen in Gefängnissen auch Fluchtwege aushängen?
His Majesty Coels
nach unten nach oben
freakCha offline
Musiklexikon
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: keine Angabe  würzburg
Alter:
Beiträge: 1394
Dabei seit: 09 / 2007
Homepage Private Nachricht
Betreff: Re: Utopia – RA  -  Gepostet: 04.03.2010 - 14:33 Uhr  -  
Zitat geschrieben von hmc
Utopia – RA

Label: Rhino

Titel:

1. Overture: Mountaintop and sunrise - 6:54
2. Magic dragon theatre – 3:26
3. Jealousy – 4:44
4. Eternal love – 4:50
5. Sunburst finish – 7:31
6. Hiroshima – 7:16
7. Singring and the glass guitar – 18:22



Wir haben dieses Projekt vom Herrn Rundgren schon im Forum angesprochen und ich bin mir nicht sicher, ob das zweite Album “RA” schon näher vorgestellt wurde. Egal, ich möchte in wenigen Worten meine Eindrücke schildern.
Um gleich eine Richtung vorzugeben, es handelt sich hier um eine musikalisch gute CD die alles draufhat was den Prog der 70er Jahre so ausgezeichnet hat. Alle Protagonisten spielen wie aus einem Guss und man erhört nicht selten einen Mix aus meinen Lieblingen vergangener Tage.


Im Netz konnte ich folgende Textzeile lesen, die es für mich auf den Punkt bringt: „Utopia haben die Präzision von King Crimson, den mehrstimmigen Gesang von Gentle Giant sowie das romatisch-schwelgerische Element von Genesis zu einer perfekten Einheit verknüpft- das alles garniert mit einer gehörigen Portion Humor.“


Textlich werden Themen z. B. wie Märchen oder die vier Grundelement behandelt, wobei es oftmals sehr humoristisch zugeht. Musikalisch geht es durchaus bombastisch zu. Die vertrackten Kompositionen bieten genügend Freiraum für die Musiker, den sie (so sehe ich es) perfekt nutzen. Feine Solis und gewollt schräge Passagen gehen Hand in Hand und der mehrstimmige Gesang rundet ein Gesamtkunstwerk ab.


Es bleibt mir noch zu sagen, dass dieses Album ein echter Prog Leckerbissen ist, der es verdient hat, viele Fans zu erreichen. Allein der Long Track rechtfertigt den Kauf dieser CD.



wollte nur mal bescheid geben, daß mir das album auch ausgezeichnet gefällt. wer auf bombastisch-symphonischen, gut arrangierten, gespielten und gesungenen progressiverock, kann hier bedenkenlos zuschlagen...

freakCha
nach unten nach oben
firebyrd offline
Produzent
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: keine Angabe 
Alter:
Beiträge: 20844
Dabei seit: 05 / 2006
Private Nachricht
Betreff: Re: Utopia – RA  -  Gepostet: 04.03.2010 - 15:00 Uhr  -  
http://www.musikzirkus.eu/viewtopic.php?p=210236#210236

na, mit "Ruhm bekleckert" hat sich die Band hier fürwahr nicht, teilweise hört sich das für mich an wie eine schlechte "Queen-Parodie".

Einzig der lange Titel, bei dem mich der wenige Keyboardeinsatz im Gegensatz zu Jerry nicht stört, vermag mich dazu hinreissen zu lassen, zumindest 4 von 10 Punkten zu vergeben.

"Oops! Wrong Planet", der Nachfolger, ist aus meiner Sicht besser gelungen.
nach unten nach oben
 


Registrierte in diesem Topic
Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Cookies von diesem Forum entfernen  •  FAQ / Hilfe  •  Teamseite  •  Impressum   |  Aktuelle Ortszeit: 22.11.2017 - 00:12