The Doors im Kino!!

 
Toningenieur
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Hachenburg/Westerwald
Alter: 62
Homepage: sunnyboytimmi.jimd…
Beiträge: 6894
Dabei seit: 12 / 2006
Betreff:

The Doors im Kino!!

 · 
Gepostet: 01.07.2010 - 19:45 Uhr  ·  #1
Eine interessante Meldung von Kabel Deutschland!

Neu im Kino:
The Doors: When You're Strange

01.07.2010 Regisseur Tom DiCillo und Erzähler Johnny Depp lassen in ungezeigten Kurzfilmen von Morrison und noch nie gesehenem Archivmaterial den Mythos der Kultgruppe auferstehen.
Kaum eine Band hat das Aufbegehren einer jungen Generation so verkörpert wie The Doors. Ihre unverwechselbaren Sounds, ihr Wille zu bedingungsloser künstlerischer Freiheit, ihr Hang zu den dunklen Seiten der Seele und Jim Morrisons Exzesse inspirierten Generationen von Jugendlichen: cool, rebellisch, unsterblich. Fast 40 Jahre nach dem Tod des charismatischen Rock-Poeten Jim Morrison hat die Band nichts von Ihrer Faszination eingebüßt.
Mit den bisher ungezeigten Kurzfilmen von Morrison und noch nie gesehenem Archivmaterial, das die Doors auf der Bühne, hinter der Bühne und in privaten Momenten zeigte, lässt der preisgekrönte Regisseur Tom DiCillo den Mythos "Doors" wieder aufleben. Erzähler dieser einzigartigen Geschichte der Popkultur ist der Schauspieler Johnny Depp.

Toningenieur
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Kiel
Beiträge: 6792
Dabei seit: 11 / 2007
Betreff:

Re: The Doors im Kino!!

 · 
Gepostet: 01.07.2010 - 20:06 Uhr  ·  #2
Da muss ich dann doch wieder mal ins KMino schleichen, obwohl dieser streifen sicher nicht in den gängigen Theatern gezeigt wird!

Danke Mario für die aufschlussreiche Info!
dan
God's Monkey
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 6430
Dabei seit: 04 / 2006
Betreff:

Re: The Doors im Kino!!

 · 
Gepostet: 01.07.2010 - 20:14 Uhr  ·  #3
Toningenieur
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Berlin
Alter: 53
Beiträge: 6911
Dabei seit: 01 / 2009
Betreff:

Re: The Doors im Kino!!

 · 
Gepostet: 02.07.2010 - 06:59 Uhr  ·  #4
Sehr empfehlenswertes, gestern gesehenes Zeitdokument mit einem unaufdringlichen Johnny Depp als Sprecher. Kleiner Wermutstropfen: Es nährt die Mär vom Badewannentod. Morrison ist an einer Überdosis Heroin, welche er in einem Pariser Club einnahm, gestorben. Dessen Besitzer verbrachte Jimbo dann in dessen Wohnung, wo man (u.a. die gute M. Faithful) versuchte, ihn in kaltem Badewasser wiederzubeleben (mit bekanntem Ergebnis).
Labelboss
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Dortmund
Alter: 62
Beiträge: 32079
Dabei seit: 11 / 2006
Betreff:

Re: The Doors im Kino!!

 · 
Gepostet: 02.07.2010 - 14:49 Uhr  ·  #5
Interessant, danke!
Musiklexikon
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 1207
Dabei seit: 01 / 2009
Betreff:

Re: The Doors im Kino!!

 · 
Gepostet: 02.07.2010 - 15:39 Uhr  ·  #6
Zitat geschrieben von Rabatz
Sehr empfehlenswertes, gestern gesehenes Zeitdokument mit einem unaufdringlichen Johnny Depp als Sprecher. Kleiner Wermutstropfen: Es nährt die Mär vom Badewannentod. Morrison ist an einer Überdosis Heroin, welche er in einem Pariser Club einnahm, gestorben. Dessen Besitzer verbrachte Jimbo dann in dessen Wohnung, wo man (u.a. die gute M. Faithful) versuchte, ihn in kaltem Badewasser wiederzubeleben (mit bekanntem Ergebnis).


(Lt.Ray Manzarek): Sein Freund Morrison, der von seinem Ruhm und den damit einhergehenden Exzessen müde gewesen sei, habe 1970 die Idee aufgebracht, den eigenen Tod zu inszenieren und sich ins Ausland abzusetzen, plaudert Bandkollege Manzarek 38 Jahres später aus dem Nähkästchen. “Jim war eine rastlose Seele, immer auf der Suche nach etwas anderem im Leben und sechs Jahre Erfolg - und Exzess - mit den „The Doors“ waren ihm nicht genug. Ein Jahr vorher zeigte er mir eine Broschüre von den Seychellen und sagte: `Wäre das nicht ein perfekter Platz, wenn Dich jeder für tot hält?’“, so Manzarek weiter. Gaukelte der Superstar seinen Tod also nur spektäkulär vor, um seine Ruhe vor den Massen zu finden?

Die Legende lebt weiter 😉
Toningenieur
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Berlin
Alter: 53
Beiträge: 6911
Dabei seit: 01 / 2009
Betreff:

Re: The Doors im Kino!!

 · 
Gepostet: 03.07.2010 - 01:13 Uhr  ·  #7
Zitat geschrieben von Emma
Zitat geschrieben von Rabatz
Sehr empfehlenswertes, gestern gesehenes Zeitdokument mit einem unaufdringlichen Johnny Depp als Sprecher. Kleiner Wermutstropfen: Es nährt die Mär vom Badewannentod. Morrison ist an einer Überdosis Heroin, welche er in einem Pariser Club einnahm, gestorben. Dessen Besitzer verbrachte Jimbo dann in dessen Wohnung, wo man (u.a. die gute M. Faithful) versuchte, ihn in kaltem Badewasser wiederzubeleben (mit bekanntem Ergebnis).


(Lt.Ray Manzarek): Sein Freund Morrison, der von seinem Ruhm und den damit einhergehenden Exzessen müde gewesen sei, habe 1970 die Idee aufgebracht, den eigenen Tod zu inszenieren und sich ins Ausland abzusetzen, plaudert Bandkollege Manzarek 38 Jahres später aus dem Nähkästchen. “Jim war eine rastlose Seele, immer auf der Suche nach etwas anderem im Leben und sechs Jahre Erfolg - und Exzess - mit den „The Doors“ waren ihm nicht genug. Ein Jahr vorher zeigte er mir eine Broschüre von den Seychellen und sagte: `Wäre das nicht ein perfekter Platz, wenn Dich jeder für tot hält?’“, so Manzarek weiter. Gaukelte der Superstar seinen Tod also nur spektäkulär vor, um seine Ruhe vor den Massen zu finden?

Die Legende lebt weiter 😉


Nun, es mag traurig klngen, aber nach allem, was ich zum Thema gehört , gelesen und gesehen habe, hat Morrison letztlich sein Wunschziel erreicht...... :(
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.