The Boots

leider zu Unrecht vergessen

 
Guestuser
 
Avatar
 
Betreff:

The Boots

 · 
Gepostet: 08.08.2010 - 23:01 Uhr  ·  #1
blues zum gruß folx …. tja, wie kam die idee zur besprechung dieser band, der für mich deutschen animals und fleetwood mac zusammen, also, der besten deutschen rhythem & bluesband der 60iger überhaupt, zustande. leider sind sie ja fast vergessen

jetzt ein kurzes ACHTUNG für zartbesaiteteste gemüterInnen hier im „MUZI: Das ist hier ein einblick in die musikalische und somit auch politische sozialisation von bluesicks68. mir weniger gewogene menschen, die also meine schreibe nicht abkönnen, sollten ab diesem zeitpunkt nur die links anklicken. bei irgendwelchen sonstigen nebenwirkungen, fragen sie doch bitte ihren näxten admin, oder zensoren. :ironie:

alle anderen dürfen jetzt aber gerne weiter lesen und werden mit sicherheit mit einem „feuerwerk“ an neuen eindrücken zur deutschen rockmusikkulturgeschichte belohnt. für sie werden sich sichtweisen, anregungen und querverbindungen ergeben, die ich selber beim start meiner recherche so nicht geahnt hatte, habe. ich war selber erstaunt, wieviele „verzahnungen“ es in der, meiner hörenden musikhistorie, gegeben hat, gibt. quasi, fast wie ein bergwerk, indem es noch viele für den „MUZI“ zu entdeckende stollen gibt

über die eigentliche history von den „THE BOOTS“ brauche ich eigentlich garnix selbstverfasstes ablassen. das haben dankenswerterweise bereits profundere kenner als ich gemacht. Wie zum beispiel: mike korbik ( http://www.rockarchiv.infopartisan.net/texte/text014.html ). in diesem zusammenhang sind ff beide webseiten auch noch überaus interessant für fans der jetzigen „deutschindiemusik“ http://www.twang-tone.de/ http://www.twang-tone.de/gg.html …. querverweise hier im “MUZI“ zu schwesterseiten und -sendern seien mir bitte erlaubt, da sie viel von sich aus erklären

zu den hard facts:

das „THE BOOTS“ komplettwerk ist mittlerweile auf einer doppelcd verewigt:


1. She's about a mover
2. Mama keep you big mouth shot
3. Gloria
4. It ain't necessarily so
5. Give love if you want it
6. But you never do it babe
7. Enchanted sea
8. Baby please don't go
9. Watcha gonna do about it
10. When I loved her
11. Jump back baby
12. Dimples
13. Boogie Children
14. Walking in the sand (remember)
15. In the midnight hour (single version) (Bonustrack)
16. Watch your step (single version) (Bonustrack)
17. One more time (Bonustrack)
18. I wish you would (Bonustrack)

1. Gaby
2. Another tear falls
3. Get out of my life woman
4. Searching days
5. It's a man's, man's, man's world
6. I feel good
7. It was a private affair
8. I can not believe
9. Barefootin
10. Green onions
11. Alexander
12. Do you really know
13. Don't fight it
14. I don't want to go on without you
15. Comin' home
16. Out of sight
17. You're gonna wreck my life (Bonustrack)
18. Spoonful (crazy enough for me)(Bonustrack)
19. Hey Hey Hey - Hey (Der Sinn des Lebens) (Bonustrack)
20. Aber ich blieb kühl (Bonustrack)

dieser nachfolgenen rezi kann ich nix nennenswert ergänzendes hinzufügen:
http://www.amazon.de/product-r…ewpoints=1

…..........................
jetzt zu meiner persönlichen kiste … darf durchaus auch gelesen werden

„THE BOOTS“, die kennt doch ein jeder. so definitiv hat es mir der „mike vdelli group“ exbassist bob perry ( www.bobperry.de , http://www.youtube.com/watch?v=8Q292kJmXMo -“oh well“ mit bob als basstubist ) im „salute/weiden“ erklärt, als wir letztes jahr bei der aftershow party bei einem absacker zusammensassen. als mike im juni 2010 wieder bei uns zu gast war, kam bob mit einem freund aus stuttgart, nur zu besuch, um mike zu treffen

seine erste frage, ob ich endlich schon über „THE BOOTS“ was zusammengestellt habe, musste ich verneinen. aber, ich sagte ihm zu, dass ich mich am anderen tag hinsetzen werde …... dass dann aber fasst ne „doktorarbeit“ und ein eine quasi rückkehr in meine kindheit, also in die 60iger werden würde, an das habe ich nicht gedacht, das habe ich nicht bedacht

in dieser, meiner, zeitreise zu meinen roots, habe ich „wegbegleiter“(es sind meilensteine der anfänge der „bundesdeutschen rockradiokultur“ dabei) aus dieser zeit durch „THE BOOTS“ "wiedergetroffen" und auch neue kennengelernt. Wieviele „anknüpfungspunkte“ ich durch die „BOOTS“ hatte und habe, war mir dato nicht bekannt

aber jetzt der reihe nach

das erste mal bewusst habe ich „THE BOOTS“ mit ihren titel „gloria“ und „it aint necesserally so“ beim „club 16“ des bayrischen rundfunks(!-br2) anfangs der 70iger gehört. moderator damals war ein gewisser carl-ludwig reichert ( http://de.wikipedia.org/wiki/Carl-Ludwig_Reichert – 25k.
http://www.sub-bavaria.de/wiki/Carl-Ludwig_Reichert. mit seinen profunden zwischentexten hat er nicht nur mir meine bis dahin „einseitige“ blueswelt zu „frank zappa“ über „white noise“ bis zur „volxmusik“ von trikont ( http://de.wikipedia.org/wiki/Trikont_%28Label%29) und „sparifankerl“ geöffnet

als ich dann mit meinem ersten eigenen radio(war ein schaub lorenz) und einem kassettenrecorder der firma „machts möglich“ (antifaschistInnen wissen diese namensgebung zu schätzen) meine eigenen tapes aufnehmen konnte, kreuzten damals die „THE BOOTS“ wieder meinen weg. Und zwar durch die legendären „rock over rias“ sendungen mit barry graves ( http://de.wikipedia.org/wiki/Barry_Graves ). später ist dann noch sigi schmidt-joos ( http://de.wikipedia.org/wiki/Siegfried_Schmidt-Joos/ )
dazugekommen. welche bedeutung diese beiden für die bundesrepublikanisch lesbare rockkulturgeschichte bedeuten, brauche ich dem/r leserIn im einzelnen hier nicht weiter zu erläutern. das hiesse allerdings eulen nach athen tragen

die ganz anfangs 70iger waren aber in weiden/opf nicht nur vom radio für mich geprägt. sie waren auch die ersten livehaftigen kontakte zur „wilden negermusik“(o-ton damals: dr. phil. heinrich stangl – meines vaters also) in form von einer band namens „the hooligans“ ( http://www.thehooligans.de/ ) + vgl http://www.musikzirkus.eu/view…ight=jones ) , die mich „nachhaltigst geprägt“ haben

sie haben damals, heute würde man sagen „jugendkompatibel“ in den diversen nordoberpfälzer tanzsälen(den ausdruck disco, trotz weidens grafenwöhr/vilsecknähe, sprich US-ARMYnähe, kannte man damals noch nicht so richtig) so richtig aufgerockt. Mit nummern von den u.a. „ANIMALS“; „YARDBIRDS“, „PRETTY THINGS“ „THEM“ …... und jetzt sind wir wiederum bei den „THE BOOTS“ gelandet, denn die glanznummer von beiden bands war VAN MORISSONs „GLORIA“ und natürlich der klassiker „BABY PLEASE DON'T GO“ mit wymans harpssolo. Diese beiden nummer wurden von den “THE BOOTS“ ebenfalls auf ihrer ersten lp „HERE ARE THE BOOTS“ gecovert

wichtig ist noch zu erwähnen, dass teile der „THE BOOTS“ (heinz hoff und ulli grün) dann in franken kleben geblieben sind und zu einer der letzten formationen von „IHRE KINDER“( http://www.ihrekinder.com/ http://de.wikipedia.org/wiki/Ihre_Kinder ) gehörten. OLDERS FRENZEL und WALTI SCHNEIDER(war auch lange jahre sideman von KEVIN COYNE http://de.wikipedia.org/wiki/Kevin_Coyne/ http://www.kevincoyne.de/ ) treffe ich fast jedes frühjahr im alten „KOMM“, wenn es die „BLUES WILL EAT (http://www.blues-will-eat.de/) veranstaltung gibt

wer es also wagt, sich auf die „THE BOOTS“ einzulassen, wird feststellen können, dass es nicht die „LORDS“ und die „RATTLES“ waren, die den ruhm verdient hätten in england aufzutreten, sondern die für mich beste deutsche r&b combo, die es jemals in deutschland gab: „THE BOOTS“

msg+!no pasaran!+kor
bernhard/fsm
DJ
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Hannover 30451
Alter: 70
Beiträge: 3966
Dabei seit: 07 / 2008
Betreff:

Re: The Boots

 · 
Gepostet: 08.08.2010 - 23:55 Uhr  ·  #2
Danke, diese CD werde ich mir besorgen!

Gruß MOni :D :D
Labelboss
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Dortmund
Alter: 64
Beiträge: 36757
Dabei seit: 11 / 2006
Betreff:

Re: The Boots

 · 
Gepostet: 09.08.2010 - 08:59 Uhr  ·  #3
Nun, da hast Du in eine inzwischen vergessene Band wieder ans Licht gebracht. Man spricht in der Tat nur von den Rattles und den Lords. Zu unrecht, wie Du richterweise sagst. Ich bin auch der Meinung, daß sie zumindest in einem Atemzuge - auch heutzutage - mit den beiden vorgenannten Bands erwähnt werden müssten.

Die Version von "Gloria" ist absolute klasse und daher an dieser Stelle auch besonders erwähnenswert.

Ulli Grün war Ende der 60er auch Mitglied bei der holländischen Band "After Tea". Diese wirklich interessante (meine Einschätzung!) Psychedelic- CD steht hier im Regal.
Toningenieur
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: München
Beiträge: 7235
Dabei seit: 05 / 2006
Betreff:

Re: The Boots

 · 
Gepostet: 09.08.2010 - 09:59 Uhr  ·  #4
@Bluessicks : CD ist vorgemerkt :daumen:
hmc
Produzent
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: NRW
Alter: 64
Homepage: tt-bruchhausen.de
Beiträge: 21367
Dabei seit: 04 / 2006
Betreff:

Re: The Boots

 · 
Gepostet: 09.08.2010 - 10:07 Uhr  ·  #5
Zitat
@Bluessicks : CD ist vorgemerkt
Labelboss
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Dortmund
Alter: 64
Beiträge: 36757
Dabei seit: 11 / 2006
Betreff:

Re: The Boots

 · 
Gepostet: 25.06.2015 - 21:48 Uhr  ·  #6
Proggy
 
Avatar
 
Betreff:

Re: The Boots

 · 
Gepostet: 25.06.2015 - 22:08 Uhr  ·  #7
Zitat geschrieben von Tom Cody

Nahezu 50 Jahre her....

"Gloria"
https://www.youtube.com/watch?v=Odql6hTP6PY


Da kenne ich einen tollen Sampler, wo das drauf ist!
Ich hatte damals das Glück der vorletztgeborene zu sein! Ich wollte um diese Uhrzeit immer "Prof.Flimmrich" gucken, aber meine älteren Schwestern immer den Beat-Club! Ich hatte keine Wahl.
Groß geworden nur mit Musik umme Ohren. Was will man mehr?
LG Proggy
Toningenieur
Avatar
Geschlecht:
Alter: 58
Beiträge: 9872
Dabei seit: 05 / 2011
Betreff:

Re: The Boots

 · 
Gepostet: 01.07.2015 - 23:13 Uhr  ·  #8
danke für die klasse Vorstellung, leider nicht mein Terrain.
Labelboss
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Dortmund
Alter: 64
Beiträge: 36757
Dabei seit: 11 / 2006
Betreff:

Re: The Boots

 · 
Gepostet: 02.07.2015 - 11:46 Uhr  ·  #9
Zitat geschrieben von sunny
leider nicht mein Terrain.


Oh, hätte ich jetzt nicht vermutet! :O
Toningenieur
Avatar
Geschlecht:
Alter: 58
Beiträge: 9872
Dabei seit: 05 / 2011
Betreff:

Re: The Boots

 · 
Gepostet: 02.07.2015 - 19:09 Uhr  ·  #10
Zitat geschrieben von Tom Cody

Zitat geschrieben von sunny
leider nicht mein Terrain.


Oh, hätte ich jetzt nicht vermutet! :O


tja, für manches zu alt und manches zu jung. :D

Ich hab mich trotzdem in manches eingehört, komme da nicht ganz klar.
Labelboss
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Dortmund
Alter: 64
Beiträge: 36757
Dabei seit: 11 / 2006
Betreff:

Re: The Boots

 · 
Gepostet: 07.04.2019 - 17:48 Uhr  ·  #11
Bluessicks fährt Fahrstuhl...
...mit dieser interessanten Rezi! :-)
Produzent
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Reinbek
Alter: 64
Beiträge: 15418
Dabei seit: 05 / 2016
Betreff:

Re: The Boots

 · 
Gepostet: 07.04.2019 - 22:59 Uhr  ·  #12
In der Tat wird hier eine äußerst umfassende und zugleich informative Rezi über die Band Boots vorgestellt, die in der Historie deutscher Bands nur ein Schattendasein fristet. Leider kann ich dazu nur sagen, weil ihre Musikstücke einen anderen Stellenwert gegenüber arrivierten Bands dieser Zeit verdient gehabt hätten.
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.