schließen

Loginbox

Trage bitte in die nachfolgenden Felder Deinen Benutzernamen und Kennwort ein, um Dich einzuloggen.


  • Username:
  • Passwort:
  •  
  • Bei jedem Besuch automatisch einloggen.


  •  

Information


Hinweis nach EU Cookierichtlinie
Diese Seite verwendet Cookies, um den Login und ungelesen Markierungen zu verwalten. Mit dem surfen auf dieser Seite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mit der Option ganz unten auf der Seite "Cookies von diesem Forum entfernen" kannst Du alle Cookies, die von diesem Forum gesetzt wurden, von Deinem Computer entfernen lassen.  

schließen

Lighthouse, Bio und drei Alben zusammengefasst

CTA & Co haben Zuwachs

hmc offline
Produzent
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY  NRW
Alter: 61
Beiträge: 21293
Dabei seit: 04 / 2006
Homepage Private Nachricht
Betreff: Lighthouse, Bio und drei Alben zusammengefasst  -  Gepostet: 17.03.2011 - 11:10 Uhr  -  
Lighthouse – die Alben „Same“,“Suite Feeling“ und „Peacing it all together“.
Label: RCA, später noch GRT, Vertigo, Denon, Universal.

Hier etwas Historie:

Die Gruppe wurde 1968 in Torionto/Kanada ins Leben gerufen. Der Schlagzeuger und Sänger Skip Prokop und der Keyboarder Paul Hoffert zeichneten dafür Verantwortung. Bei einem Treffen in den USA kamen sie ins Gespräch und planten eine Art Rhythmus Section, die durch Bläser und die klassischen Strings verstärkt werden sollten. Sie suchten im ganzen Land passende Mitstreiter und fanden einige bei dem Toronto Symphony Orchestra, Session und Studio Musikern und über Freunde und Bekannte. Sie spielten erste Titel ein und wurden durch Richie Havens ermuntert ein Demoband an MGM zu senden.

MGM erkannte das musikalische Potenzial und so wurde Lighthouse der erste Plattenvertrag angeboten.

Der Zufall wollte es dass die Band schon nach zwei Tagen den Manager Vinnie Fusco für sich gewinnen konnte und er war verantwortlich, dass der Vertrag nicht mit MGM sondern mit RCA geschlossen wurde. MGM wurden schlichtweg überboten.

Original Band Mitglieder waren:

Skip Prokop: drums and vocals
Paul Hoffert: keyboards and vibraphone
Ralph Cole: guitar and vocals
Grant Fullerton: bass and vocals
Vic "Pinky" Dauvin: percussion and lead vocals
Ian Guenther: violin
Don Dinovo: violin and viola
Don Whitton: cello
Leslie Schneider: cello
Freddy Stone: trumpet and flugelhorn
Arnie Chycoski: trumpet and flugelhorn
Howard Shore: alto saxophone
Russ Little: trombone


Gast oder temporäre Band Mitglieder:

Horns
Paul Adamson
Sam Alongi
Joe Ambrosia
John Capon
Bruce Cassidy
Arnie Chycoski
Don Englert
Doug Gibson
Dale Hillary
Chris Howells
Keith Jollimore
Russ Little
Mike Lucas
Mike Malone
John Naslen
Pete Pantaluk
Howard Shore
Larry Smith
Rick Stepton
Freddy Stone
Dave Tanner
Simon Wallis
Rick Waychesko
Strings
Donald Whitton
Dick Armin
Paul Armin
Don Dinovo
Ian Guenther
Myron Moskalyk
John Ogilvie
Leslie Schneider
Howie Wiseman
Drums and percussion
John Dell
Billy King
Skip Prokop
Tom Wills
Ronny Schreff
Lead vocals
Dan Clancy
Pinky Dauvin
Billy Ledster
Bob McBride
Ralph Cole
Skip Prokop
Al Staniforth
Doug Billard
Bass
Grant Fullerton
Doug Moore
Dennis Pendrith
Terry Wilkins
Al Wilmot
Louie Yacknin
Keyboards
Paul Hoffert
Fred Mandel
Don Paulton
Donald Quan
Sam See
Larry Smith
Rod Phillips
Guitar
Ralph Cole
Trevor Veitch
Skip Prokop (on Good Day)

Sie haben einige Alben veröffentlicht, aber wenn man mal genauer hinschaut sind es viele „Best usw.“ statt neuer Alben.

Diese drei Werke nenne ich mein Eigen.
Lighthouse (1969) RCA
Suite Feeling (1969) RCA
Peacing It All Together (1970) RCA

Ab hier sind die Alben gelistet, die ich nicht besitze, bzw. kenne.
One Fine Morning (1971) GRT (USA)/Vertigo (Europe): released on iTunes in 2008
Thoughts of Moving On (1971) GRT (USA)/Vertigo (Europe) released on itunes in 2008
"One Fine Light" (1971) RCA
Lighthouse Live! (1972) GRT (recorded live at Carnegie Hall)
Sunny Days (1972) GRT released on itunes in 2008
Can You Feel It (1973) GRT released on itunes in 2008
Best of Lighthouse (1974) GRT
Good Day (1974) GRT released on itunes in 2008
20 Great Hits (1975) K-tel
The Best of Lighthouse - Sunny Days Again (1989) Denon
Song of the Ages (1996)
The Best of Lighthouse - Sunny Days Again (1998) True North
Song of the Ages (1999)
40 Years Of Sunny Days (2009) ole/Universal

Ich möchte nicht explizit auf jedes Album eingehen, sondern es mehr als Übersicht ihrer wichtigsten Schaffenszeit verstanden wissen.
Als ich ihr Debüt erstmals hören durfte, war ich sofort angefixt und ahnte dass hier eine Band musizierte, die nicht so glatt sind/waren, wie es bei einigen Bläser unterstützten Gruppen fast normal war. Chicago hat Anfangs (CTA) auch deutlich mehr Ecken und Kanten in ihrer Musik gehabt, als bei den späteren Werken. Hier höre ich Unverbrauchtes.
Kommt das Debüt noch etwas konfus daher, konnten Lighthouse beim Folgewerk mehrere Schippen drauf legen. Die Rythmusfraktion harmoniert wunderbar mit den Gitarren, die teilweise gegen den Takt anzukämpfen scheinen und so bewusst oder unbewusst ein wunderbares Kuddelmuddel projizieren.

Es macht einfach Spaß diesem halbwegs geordneten Chaos zu lauschen. Da fegt eine Bläserattacke nach der anderen durch den Hörraum, die Gitarre schreit und krächzt und die Hammond röhrt auf Deubel komm raus. Dazu eine gute Sangesstimme, die ich nicht unterschlagen möchte.

Auch wenn ich noch nicht Alben mehrfach hören konnte, so muss ich FreakCha ein feines Näschen attestieren, denn ihm habe ich den Einstieg in dieses kaum zuzuordnende Durcheinander zu verdanken.

Gerade läuft der Beatles Klassiker „A Day In The Life“ und die Interpretation von Lighthouse ist ein Kracher. Der Mittelteil wird mit Glöckchen und Xylophon eingeleitet und ehe die Truppe zum musikalischen Hauptthema zurückkehrt, gibt es jazzige Bläser und eine schreiende Gitarre. Auch werden St. Pepper Passagen eingebaut und gegen Ende gar Also sprach Zarathustra; irre sage ich Euch.




Am Ende möchte ich kurz anmerken, dass wir hier keine Überalben vorfinden, aber hoch interessante Musik, die selbst im klanglich antiquierten Stereo Sound frisch klingt.
Meine Punktvergabe bedeutet: 10 - 11 ordentlich; 12 - 13 gutes Album; 14 - 15 sehr gut bis überrragend.
Müssen in Gefängnissen auch Fluchtwege aushängen?
His Majesty Coels
nach unten nach oben
freakCha offline
Musiklexikon
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: keine Angabe  würzburg
Alter:
Beiträge: 1394
Dabei seit: 09 / 2007
Homepage Private Nachricht
Betreff: Re: Lighthouse, Bio und drei Alben zusammengefasst  -  Gepostet: 18.03.2011 - 09:43 Uhr  -  
danke für den überblick, schöne beschreibung!!!!


folgende alben der obigen auflistung sind originalalben, alle anderen sind compilations:


Lighthouse (1969) RCA
Suite Feeling (1969) RCA
Peacing It All Together (1970) RCA
One Fine Morning (1971) GRT (USA)/Vertigo (Europe): released on iTunes in 2008
Thoughts of Moving On (1971) GRT (USA)/Vertigo (Europe) released on itunes in 2008
Lighthouse Live! (1972) GRT (recorded live at Carnegie Hall)
Sunny Days (1972) GRT released on itunes in 2008
Can You Feel It (1973) GRT released on itunes in 2008

aktuell sind wohl die compilations am ehesten zu bekommen, ich habe aber auch noch das eine oder andere exemplar der originalalben, die ersten drei z.b. als liebevoll aufgemachte mini-LP-sleeves aus KOREA....

freakCha
www.laut.fm/freakshow
";ROCKRADIO ZWISCHEN KITSCH UND KUNST";

...it is our goal to expand the frontiers of contemporary popular music at the risk of being very unpopular...

freakCha
nach unten nach oben
Triskell offline
Labelboss
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: keine Angabe  Berlin
Alter: 59
Beiträge: 30708
Dabei seit: 04 / 2006
Private Nachricht
Betreff: Re: Lighthouse, Bio und drei Alben zusammengefasst  -  Gepostet: 18.03.2011 - 13:29 Uhr  -  
Zitat geschrieben von freakCha
danke für den überblick, schöne beschreibung!!!!


folgende alben der obigen auflistung sind originalalben, alle anderen sind compilations:


Lighthouse (1969) RCA
Suite Feeling (1969) RCA
Peacing It All Together (1970) RCA
One Fine Morning (1971) GRT (USA)/Vertigo (Europe): released on iTunes in 2008
Thoughts of Moving On (1971) GRT (USA)/Vertigo (Europe) released on itunes in 2008
Lighthouse Live! (1972) GRT (recorded live at Carnegie Hall)
Sunny Days (1972) GRT released on itunes in 2008
Can You Feel It (1973) GRT released on itunes in 2008

aktuell sind wohl die compilations am ehesten zu bekommen, ich habe aber auch noch das eine oder andere exemplar der originalalben, die ersten drei z.b. als liebevoll aufgemachte mini-LP-sleeves aus KOREA....

freakCha


Dann fehlen mir "nur" noch zwei. Die Mini-LP-sleeves aus KOREA, hab ich gestern zu einem fairen Preis geordert.
Was bleibt, ist die Musik.
nach unten nach oben
Rainer The Mage offline
Toningenieur
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: UNITED KINGDOM  Regensburg
Alter: 35
Beiträge: 7831
Dabei seit: 06 / 2010
Private Nachricht
Betreff: Re: Lighthouse, Bio und drei Alben zusammengefasst  -  Gepostet: 28.12.2011 - 21:44 Uhr  -  
Auf die Jungs hab ich schon länger ein Auge geworfen, werd ich wohl dann im neuen Jahr mal angreifen...
"I've said that playing the blues is like having to be black twice. Stevie Ray Vaughan missed on both counts, but I never noticed." -- B. B. King
nach unten nach oben
Triskell offline
Labelboss
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: keine Angabe  Berlin
Alter: 59
Beiträge: 30708
Dabei seit: 04 / 2006
Private Nachricht
Betreff: Re: Lighthouse, Bio und drei Alben zusammengefasst  -  Gepostet: 25.09.2013 - 14:44 Uhr  -  
Zitat geschrieben von Rainer The Mage

Auf die Jungs hab ich schon länger ein Auge geworfen, werd ich wohl dann im neuen Jahr mal angreifen...


Wie war der Angriff? :D
Was bleibt, ist die Musik.
nach unten nach oben
 


Registrierte in diesem Topic
Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Cookies von diesem Forum entfernen  •  FAQ / Hilfe  •  Teamseite  •  Impressum   |  Aktuelle Ortszeit: 22.11.2017 - 19:39