schließen

Loginbox

Trage bitte in die nachfolgenden Felder Deinen Benutzernamen und Kennwort ein, um Dich einzuloggen.


  • Username:
  • Passwort:
  •  
  • Bei jedem Besuch automatisch einloggen.


  •  

Information


Hinweis nach EU Cookierichtlinie
Diese Seite verwendet Cookies, um den Login und ungelesen Markierungen zu verwalten. Mit dem surfen auf dieser Seite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mit der Option ganz unten auf der Seite "Cookies von diesem Forum entfernen" kannst Du alle Cookies, die von diesem Forum gesetzt wurden, von Deinem Computer entfernen lassen.  

schließen

Gabriel Garcia Marquez - Die Liebe in den Zeiten der Cholera



Wrdlbrmf offline
Sammler
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: keine Angabe 
Alter:
Beiträge: 923
Dabei seit: 03 / 2007
Private Nachricht
Betreff: Gabriel Garcia Marquez - Die Liebe in den Zeiten der Cholera  -  Gepostet: 08.05.2006 - 01:07 Uhr  -  
Um es direkt auf den Punkt zu bringen: Dies ist das beste, nein das schönste Buch, dass ich jemals gelesen habe. Eine Liebesgeschichte, aber das bedeutet nicht, das hier der Schmalz trieft. Im Gegenteil, erzählt wird die Geschichte eines Mannes, der 51 Jahre, 9 Monate und 4 Tage benötigt, eine Frau zu betören. Schon als 18-jähriger hat er mit Liebesbriefen um sie geworben, sie für kurze Zeit gewonnen um sie dann wieder zu verlieren. Er ist ein Schürzenjäger, keine Frage, aber im Herzen denkt er nur an Fermina Daza, die er einfach nicht vergessen kann. Mehr wird an dieser Stelle nicht verraten. Selber lesen, unbedingt.

Beeindruckend ist Marquez' Fähigkeit sehr pralle Bilder zu beschreiben, man kann in seine Geschichten eintauchen, wie in einen guten Film (oder Traum). Er schreibt sehr detailliert, aber niemals langweilig. Wenn eine seiner Romanfiguren durch eine Stadt schlendert, ist es für den Leser, als würde er das Geschehen mit eigenen Augen sehen. Er ist ein Könner der Bildsprache, insofern typisch südamerikanisch.

Gabriel Garcia Marquez ist Kolumbianer, 1928 in Aracataca geboren und studierte Jura. 1982 erhielt er den Nobelpreis und lebt heute in Mexiko. Er hat zahlreiche Romane und Kurzgeschichten geschrieben.

Weitere Empfehlungen:

Hundert Jahre Einsamkeit *****
Chronik eines angekündigten Todes *****
Von der Liebe und anderen Dämonen ***
Die Abenteuer des Miguel Littin ****
Die unglaubliche und traurige Geschichte von der einfältigen Eréndira und ihrer herzlosen Großmutter ****
Die böse Stunde *****
Der Herbst des Patriarchen ***

Das Buch Hundert Jahre Einsamkeit habe ich doppelt. Siehe hierzu in die Tauschbörse!
nach unten nach oben
Mr. Upduff offline
Produzent
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: REUNION  Basemountainhome
Alter: 57
Beiträge: 11643
Dabei seit: 02 / 2007
Private Nachricht
Betreff: Re: Gabriel Garcia Marquez - Die Liebe in den Zeiten der Cholera  -  Gepostet: 10.01.2012 - 13:39 Uhr  -  
Nach tausend Jahren hier drauf gestoßen...Pest und Cholera über den Leser, der dieses Ausnahmewerk noch nicht gelesen hat...
Man muß sich verändern, um zu bleiben wie man ist!
nach unten nach oben
 


Registrierte in diesem Topic
Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Cookies von diesem Forum entfernen  •  FAQ / Hilfe  •  Teamseite  •  Impressum   |  Aktuelle Ortszeit: 18.11.2017 - 05:15