schließen

Loginbox

Trage bitte in die nachfolgenden Felder Deinen Benutzernamen und Kennwort ein, um Dich einzuloggen.


  • Username:
  • Passwort:
  •  
  • Bei jedem Besuch automatisch einloggen.


  •  

Information


Hinweis nach EU Cookierichtlinie
Diese Seite verwendet Cookies, um den Login und ungelesen Markierungen zu verwalten. Mit dem surfen auf dieser Seite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mit der Option ganz unten auf der Seite "Cookies von diesem Forum entfernen" kannst Du alle Cookies, die von diesem Forum gesetzt wurden, von Deinem Computer entfernen lassen.  

schließen

Viima : Ajatuksia Maailman Laidalta (2006)

Feiner Stoff aus Finnland

freaksound offline
Toningenieur
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: keine Angabe  München
Alter:
Beiträge: 6782
Dabei seit: 05 / 2006
Private Nachricht
Betreff: Viima : Ajatuksia Maailman Laidalta (2006)  -  Gepostet: 19.10.2006 - 08:12 Uhr  -  
Viima : Ajatuksia Maailman Laidalta (2006)

1.Leijonan Syksy 6:27
2.Ajatuksia Maailman Laidalta 6:37
3.Ilmalaiva Italia 5:59
4.Meri 7:57
5.Luuttomat 5:56
6.Johdatus 9:31

Label: Viima Records
Bestellnummer : Viima001

Pävi Kylmänen - Gesang
Kimmo Lähteenmäki - Tasten, Schlagzeug
Jarmo Kataja - Bass
Mikko UUsi-Oukari - Guitarre, Flöte

Gäste:
Jankke Kuismin - Bass (2.3.5)
Kimmo Alho - Alt Sax (5)
Anne Leinonen - Flöte (5)

Also ich glaube, bezogen auf die Einwohnerzahl ist Finnland schon seit einigen Jahren das Land das mit Abstand die meiste interessante Musik hervorbringt.
Hier ein Beispiel für hervorragend gemachten Progressiv-Rock.

Es handelt sich um stark in den siebzigern verwurzelte Musik. Die Musik wird von 3 Säulen getragen: eine gute, glockenhelle und klare Frauenstimme (singt in Finnisch), sehr gute aber klanglich nicht dominante Rythmus-Arbeit undschöne Gitarren und Tasten Arrangements.
Was für mich wichtig ist: die Tasten sind zwar über weite Strecken der Gitarre gleichberechtigt, spielen aber rythmisch und melodisch. Es fehlen diese grausamen weltschmerz-schmacht-jammer-jubilier-Klangteppiche vieler neuzeitlicher Progbands. Es wird immer hoch melodisch gespielt, aber ohne in Schönklang zu verfallen. Die Gitarren können noch so abgehen ohne jemals hart oder agressiv zu werden. Zwischendurch bringen Flöte und Sax (Lied 5!) tolles Einlagen.

Leijonan Syksy
midtempo. Beginnt mit leisen Tasten und Flöte. Dazu gesellt sich dann der schöne Gesang, Drums und Bass. Steigert sich langsam. Anfangs ist die Gitarre unverzerrt im Hintergrund. Es kammt dann ein Zwischenpart in dem zuerst die Tasten dominieren und dann eine geschmackvolle Gitarre dazukommt. Erinnert ein wenig an Pictors Verwandlungen - geschmackvoll, nicht agressiv aber doch groovend und treibend. Zwischendurch immer wieder mal die Flöte.

Ajatuksia Maailman Laidalta
der Titelsong startet mehr Gitarrenbetont, wird aber dann wieder ruhig wenn der Gesang dazu kommt. Doppelgiterren im Mittelteil, die dann durch Tasten abgelöst werden die das Lied zu einem Ende Bringen, das sich anhört wie eine Kirchenorgel.

Ilmalaiva Italia
Beginn sehr ruhig. Gesang und hauptsächlich akustische Gitarre. Kurzer aber heftiger Zwischenpart mit e-Gitarre um wieder mit dem weitgehend akustisch begleitete dem Gesang auzuklingen.

Meri
Deutlich flotter. Tasten beginne, schnell kommt eine angenehme e-Gitarre dazu. Gesangspart. Schöner Mittelteil mit flott gespielter Hammond, Gitarre und auch Flöte. Bis zum Ende schön ryhtmisch und groovend. Ausklang mit ruhiger Flöte, akustischer Gitarre und Gesang.

Luuttomat
Auch hier wieder ein eher verhaltener Anfang, akustische Gitarre, Bass, dezentes Schlagzeug und Gesang. Dann der Break, ein dunkles warmes Riff schiebt sich in den Vordergrund und das Sax setzt in bester "Van der Graaf" Manier ein. Mehrere Wechsel zwischen den ruhigen Parts (auch mit Flöte) und den Gitarre/Sax dominierten Parts. Toll!!

Johdatus
sehr flott, ein schön fröhliches Lied. Viel Flöte, auch mal ein e-Piano. Zum Abschluß der Platte darf der Gitarrist noch zeigen was er kann. Die zweite Hälfte des Liedes ist von flotten und geschmackvollem Gitarrespiel dominiert. Das Ganze immer mit Tastenunterstützung. Erinnert an Piktors Verwandlungen (nicht nachgespielt, aber von der Stimmung und dem Klang)

Für mich eine sehr schöne Platte !!
http://www.viima.org/

Nichts auf der Welt ist so gerecht verteilt wie der Verstand;jeder glaubt er hat genug davon.

René Descartes


(alle meine beiträge geben nur meine persönliche meinung wieder !
nach unten nach oben
Triskell offline
Labelboss
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: keine Angabe  Berlin
Alter: 59
Beiträge: 30659
Dabei seit: 04 / 2006
Private Nachricht
Betreff: Re: Viima : Ajatuksia Maailman Laidalta (2006)  -  Gepostet: 19.10.2006 - 09:55 Uhr  -  
Die muss ich mir mal zu Gemüte führen!
Was bleibt, ist die Musik.
nach unten nach oben
Guestuser
 
Avatar
Betreff: Re: Viima : Ajatuksia Maailman Laidalta (2006)  -  Gepostet: 19.10.2006 - 14:10 Uhr  -  
Die fiel mir schon wegen des Covers irgendwo auf. Bei Gelegenheit mal hören.

Jerry
nach unten nach oben
Tom Cody offline
Labelboss
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: URUGUAY  Dortmund
Alter: 61
Beiträge: 28263
Dabei seit: 11 / 2006
Private Nachricht
Betreff: Re: Viima : Ajatuksia Maailman Laidalta (2006)  -  Gepostet: 25.01.2012 - 17:33 Uhr  -  
Ans Licht..... :idea:
Dead End Street - The Place For Good Music !
nach unten nach oben
ForbiddenPlanet
 
Avatar
Betreff: Re: Viima : Ajatuksia Maailman Laidalta (2006)  -  Gepostet: 20.05.2012 - 17:30 Uhr  -  
Schönes Album, wobei für mich das Nachfolgewerk Kahden Kuun Sirpit von 2009 fast noch eine Klasse stärker ist.
nach unten nach oben
 


Registrierte in diesem Topic
Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Cookies von diesem Forum entfernen  •  FAQ / Hilfe  •  Teamseite  •  Impressum   |  Aktuelle Ortszeit: 19.11.2017 - 15:23