JOSEFUS - BLUES PSYCHEDELIA AUS TEXAS

Die Vollendung eines Stils

 
Guestuser
 
Avatar
 
Betreff:

JOSEFUS - BLUES PSYCHEDELIA AUS TEXAS

 · 
Gepostet: 20.10.2006 - 21:26 Uhr  ·  #1
Waren die 13th Floor Elevators die ersten, die das Adjektiv
'psychedelisch' für sich beanspruchen konnten, so dürften ihre texanischen Nachbarn von Josefus wohl die letzten in der Kette gewesen sein. Die Musik hatte sich schon sehr von den 1965er-Ursprüngen weiter-
entwickelt. Heute würde man sie vielleicht auch Vorläufer des Stoner-Rock nennen.


JOSEFUS waren eine vierköpfige Bluesrock-Formation aus Houston, die 1970 gleich zwei LPs veröffentlichten, beide hochgeachtet sowohl von Kritikern als auch Fans. Der Erfolg blieb aus, wie so oft und zu Beginn des Sammlerbooms Anfang der 80er Jahre, wurde das Originalvinyl schon zu horrenden Preisen gehandelt. Seither gab es eine Reihe von legalen wie auch illegalen Wiederveröffentlichungen, zuerst auf Vinyl, dann auch auf CD und dann tauchte auch noch weiteres Material auf: Unveröffentlichtes aus den 70er und 80ern, sogar ein Live-Mitschnitt war dabei und seit geraumer Zeit gibt es auch wieder aktuelle Auftritte der wiedervereinigten Band.

Die bestand ursprünglich aus: Pete Bailey (voc, harp); Dave Mitchell (guit); Doug Tull (drums) und Ray Turner (bass).

Bei dieser Besetzung kann man sich schon fast denken, daß der resultierende Blues-Rock sehr rauh und rockig und ziemlich schmutzig ausfiel, dabei aber trotzdem nicht nur aus Lautstärke bestand, sondern auch immer einen Touch der typischen Texas Shuffles beinhaltete.

Ihre Fotos auf den beiden LPs erinnern ein bißchen an die Biker- und Hells Angels-Filme jener Tage; man weiß also sofort, hier wird es keine Schwülstigkeiten zu hören geben, diese Kreaturen spreizen nicht den kleinen Finger beim Teetrinken ab, im Gegenteil, diese Musik ist genau auf den Punkt konzentriert;
Blues und Rock mit sehr hart-psychedelischen Gitarrenriffs (Josefus kannten Bill Gibbons und seine Moving Sidewalks gut, das hat etwas abgefärbt), es gibt immer etwas Verzerrung, Feedback, Echo und dergleichen. Die Motive der Melodien sind durchweg maskulin-kräftig aufgebaut und auch der Gesang hat nichts sissyhaftiges, sondern bietet ein sonores, manchmal sogar verzweifelndes Klagen zu Themen wie: einen Mord, den man mit angesehen hat (I Saw A Killing), den Drogentod eines Kumpels (Jimmy, Jimmy) oder Umweltsünden (Dead Man).

Gelegentlich wird noch eine schmutzig-rauhe Harmonica darunter gespielt und schon sägt sich die Gitarre wieder gnadenlos in den Vordergrund.

Legendär ist das über 17-minütige Titelstück der 2. LP 'Dead Man', das zeigt, wie gut Josefus auch jammen konnten, ansonsten liegen die Stücke eher im Bereich 3-4 min.

Mit dem covern haben sie sich (bis auf eine Ausnahme: Gimme Shelter) glücklicherweise nicht abgegeben, sie hatten genügend eigene Ideen. Ihre Art von Mucke kommt genau richtig, wenn man von Dekadenz und Degeneriertheit die Nase voll hat.

Nach den Originalscheiben Same (Mainstream 1970) und Dead Man (Hookah 1970) gab es noch Dead Man aLive (Hookah 2002), darauf finden sich frühe, unveröffentlichte und Wiedervereinigungs-Stücke (die letzten von 1978-79). Eine atemberaubende 26-minütige Live-Version von Dead Man ist auch dabei, die Klangqualität dieses Stückes ist nicht gerade brilliant, aber besser ist schwerstpsychedelischer Bluesrock wohl nie gespielt worden.

Eine weitere Veröffentlichung Get Off My Case ist meines Wissens mehr oder weniger mit der ...aLive identisch und es existiert wohl auch eine Live-CD der aktuellen Besetzung (Drummer Doug Tull ist zwischenzeitlich leider den Rock'n'Roll-Tod gestorben).

Die ersten drei CDs finden sich in der DEAD-Box, die nun wirklich alles versammelt, was man von dieser superben Band im Schrank haben sollte

Disc 1
1.Crazy Man
2.I Need a Woman
3.Gimme Shelter
4.Country Boy
5.Proposition
6.Situation
7.Dead Man

Disc 2
1.Bald Peach
2.B.S. Creek
3.America
4.I'm Gettin On
5.Sefus Blues
6.Jimmy, Jimmy
7.Feelin' Good
8.Condition
9.I Saw a Killin'
10.Such Is Life

Disc 3
1.Aristotle
2.Time for a Rainbow
3.I Love You
4.Dead Man [Live]
5.Get Off My Case [Live]
6.Louisiana Blues [Live]
7.Light in Heaven [Live]
8.Cosmic Man
9.Glory Guys
10.Wheels
11.Hard Luck
12.On Account of You
13.Let Melove You
14.Big Time Loser

Neben den Moving Sidewalks und den American Blues sind Josefus die wohl legendärsten Vertreter des guten alten Texas-Blues-Rock.
Der an diesem Beitrag angefügte Anhang ist entweder nur im eingeloggten Zustand sichtbar oder die Berechtigung Deiner Benutzergruppe ist nicht ausreichend.
The Return of Brian J.
 
Avatar
 
Betreff:

Re: JOSEFUS - BLUES PSYCHEDELIA AUS TEXAS

 · 
Gepostet: 20.10.2006 - 21:39 Uhr  ·  #2
Mensch Badger,
du bist ja ein richtiger Workoholic !
Aber ehrlich, Josefus kenne ich nicht (werd`s mir aber hinter die Ohren schreiben). Das kommt davon, wenn es von `ner Band keine Single-Auskopplung gibt.
wolf
 
Avatar
 
Betreff:

Re: JOSEFUS - BLUES PSYCHEDELIA AUS TEXAS

 · 
Gepostet: 20.10.2006 - 21:46 Uhr  ·  #3
die Dead Man steht auch bei mir im Regal , schöne Platte
The Return of Brian J.
 
Avatar
 
Betreff:

Re: JOSEFUS - BLUES PSYCHEDELIA AUS TEXAS

 · 
Gepostet: 02.11.2006 - 21:05 Uhr  ·  #4
Super, jetzt kann ich auch was zu "Josefus" sagen, nachdem ich mir "Dead Man" (danke nochmals) eingesogen habe.
Rauher, ungeschliffener, bluesiger Hardrock, vielleicht "the missing link" von Garage zu Texas - Southern - Rock.
Das über 17minütige Titelstück "Dead Man" kommt wirklich gigantisch.
Guestuser
 
Avatar
 
Betreff:

Re: JOSEFUS - BLUES PSYCHEDELIA AUS TEXAS

 · 
Gepostet: 03.11.2006 - 14:53 Uhr  ·  #5
@horst,
das ist schön, daß dir die Dead Man zusagt. wenigstens mal einer hier, der sich für rock musik interessiert.
die texaner hatten übrigens noch kistenweise bands dieser klasse, vielleicht mehr, als der ganze (außeramerikanische) rest der welt zusammen hatte. bei denen muß irgend etwas im trinkwasser gewesen sein, denke ich mal.
The Return of Brian J.
 
Avatar
 
Betreff:

Re: JOSEFUS - BLUES PSYCHEDELIA AUS TEXAS

 · 
Gepostet: 03.11.2006 - 15:04 Uhr  ·  #6
Ich war noch nie in den Staaten (leider).
Ich weiß aber von einigen Bekannten, die sich dort aufhielten, dass die ein unglaubliches Reservoir an tollen Musiker und Bands haben.
In jeder Kleinstadt gibt`s dort ein Dutzend von Bands, die hier jeder ProgRock/BluesRock-Combo den Rang ablaufen würden.
Keine Ahnung, ob`s am Trinkwasser, am Fastfood (wohl eher nicht) oder den Genen liegt. Vielleicht einfach an den Kakteen und dem guten Gras, das unten wächst.
Guestuser
 
Avatar
 
Betreff:

Re: JOSEFUS - BLUES PSYCHEDELIA AUS TEXAS

 · 
Gepostet: 03.11.2006 - 17:24 Uhr  ·  #7
@horst,
hab zwar fast den ganzen süden abgeklappert (9 staaten), aber auf dem weg nach Texas bin ich dann auch schon in Louisiana abgebogen und wieder zurückgefahren.
grund: es war der übelste urlaub meines lebens, die reinste hölle von a - z und ich hatte endgültig die nase voll, so daß ich das als enorm reaktionär bekannte texas nicht auch noch mit meiner anwesendheit beglücken wollte.
aber schon in den südstaaten, wo es vor extrem unfreundlichen leuten nur so wimmelt, habe ich mich immer gefragt, wie konnten in diesen rattenkäffern jemals all diese ungeheuer fantastischen bands gegründet werden?
z.b. bin ich extra nach Spartanburg gefahren, der heimat der Marshall Tucker Band. das kaff hat weniger als NULL reize (und das ist für den süden noch VIEL). im weltberühmten Macon als der geburtsstadt des southern rock steht sogar bis heute immer noch das gebäude von Capricorn Records, wo alles anfing, ABER DAS IST DANN AUCH ABSOLUT ALLES, was dieses schäbige loch zu bieten hat (abgesehen von TAUSEND FLÖHEN JE HOTELZIMMER).
Jacksonville, wo immerhin Lynyrd Skynyrd und Molly Hatchet herkamen (es soll wohl eine art großstadt sein) glaubst du im größten slum südlich
von Chicago zu sein.
glaub mir, da ist ANDERNACH aufregender! oder Mayen.
und immer so weiter.
also, ich habs nicht nachvollziehen können, wie sich die amis so inspirieren lassen. aber scheinbar tun sie's irgendwie doch.
The Return of Brian J.
 
Avatar
 
Betreff:

Re: JOSEFUS - BLUES PSYCHEDELIA AUS TEXAS

 · 
Gepostet: 03.11.2006 - 23:20 Uhr  ·  #8
@Badger
Wooh, das klingt ja wirklich nach Texas Chainsaw Massacre.
Von Lynard Skynard weiß man ja auch, dass es recht reaktionäre Typen sind.
Steht nicht gerade in Einklang mit ihrer Musik.
Guestuser
 
Avatar
 
Betreff:

Re: JOSEFUS - BLUES PSYCHEDELIA AUS TEXAS

 · 
Gepostet: 03.11.2006 - 23:42 Uhr  ·  #9
@horst,
da hast du recht, viel einklang scheint da nicht zu sein. ich hab manchmal den eindruck, daß die amis das bißchen hirn, das sie haben (und es ist
wirklich nur ein kleines bißchen, glaub mir) ausschließlich in das schaffen von rock'n'roll investieren. das machen sie dann allerdings so gut, wie niemand sonst es auf der welt kann. und die texaner wiederum, die noch weniger hirn haben als ihre landesgenossen, die sind dafür beim musikmachen nochmal'n zacken besser. so scheints jedenfalls.
DJ
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Meinerzhagen
Alter: 56
Beiträge: 4159
Dabei seit: 04 / 2007
Betreff:

Re: JOSEFUS - BLUES PSYCHEDELIA AUS TEXAS

 · 
Gepostet: 17.05.2007 - 20:53 Uhr  ·  #10
Hi,

ich bin neu hier, deshalb auch die späte Reaktion. Als großer Fan von psychedelischer Musik habe ich natürlich ein paar Platten. Aber Josefus, muss ich zu meiner Schande gestehen, kenne ich nicht. Grund genug mal reinzuhören.
Guestuser
 
Avatar
 
Betreff:

Re: JOSEFUS - BLUES PSYCHEDELIA AUS TEXAS

 · 
Gepostet: 17.05.2007 - 21:05 Uhr  ·  #11
Zitat geschrieben von holger_fischer
Als großer Fan von psychedelischer Musik habe ich natürlich ein paar Platten. Aber Josefus, muss ich zu meiner Schande gestehen, kenne ich nicht. Grund genug mal reinzuhören.


Das meinte ich mit "das Forum kann teuer werden" :lol: :blaugrins: :blöd:

Habe die Josefus "Dead Man", ist empfehlenswert

Gruß exPsychedelic
hmc
Produzent
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: NRW
Alter: 62
Homepage: tt-bruchhausen.de
Beiträge: 21355
Dabei seit: 04 / 2006
Betreff:

Re: JOSEFUS - BLUES PSYCHEDELIA AUS TEXAS

 · 
Gepostet: 19.05.2007 - 22:32 Uhr  ·  #12
Dead Man habe ich seit einigen "Forentreffen", aber noch nicht hören können.
Mache ich morgen beim Grillen und das so laut dass die gesamte Nachbarschaft die Platte lieben lernen muss.
DJ
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Meinerzhagen
Alter: 56
Beiträge: 4159
Dabei seit: 04 / 2007
Betreff:

Re: JOSEFUS - BLUES PSYCHEDELIA AUS TEXAS

 · 
Gepostet: 21.05.2007 - 23:19 Uhr  ·  #13
Konnte mich nicht mehr bremsen. Habe die erste und Dead Man bestellt.
Ging leider nur bei Caiman-America. Dauert meistens lange.

Wo bestellt ihr denn so?

Guter Tipp ist CD-WOW. Wenn die eine Scheibe haben, ist die meistens unschlagbar günstig. Dauert nur etwa 1 Woche, obwohl die aus Singapur verschicken. Aber die angegebenen Preise sind inkl. Porto und Verpackung. Die neueste Porcupine Tree habe ich dort für 11,99 bekommen (inkl. ....).
Toningenieur
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Hachenburg/Westerwald
Alter: 62
Homepage: sunnyboytimmi.jimd…
Beiträge: 6890
Dabei seit: 12 / 2006
Betreff:

Re: JOSEFUS - BLUES PSYCHEDELIA AUS TEXAS

 · 
Gepostet: 22.05.2007 - 00:43 Uhr  ·  #14
Zitat
Wo bestellt ihr denn so?

Schau mal in diesen -> Thread rein! 😉
DJ
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Meinerzhagen
Alter: 56
Beiträge: 4159
Dabei seit: 04 / 2007
Betreff:

Re: JOSEFUS - BLUES PSYCHEDELIA AUS TEXAS

 · 
Gepostet: 23.05.2007 - 23:09 Uhr  ·  #15
Labelboss
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Dortmund
Alter: 62
Beiträge: 32051
Dabei seit: 11 / 2006
Betreff:

Re: JOSEFUS - BLUES PSYCHEDELIA AUS TEXAS

 · 
Gepostet: 24.06.2009 - 20:56 Uhr  ·  #16
Die "Dead Man" steht auch bei mir im Regal. Saustarkes Album, wobei für mich zwei Tracks besonders imponierend sind: der Titeltrack mit seinen Rhythmen und die Coverversion von "Gimme Shelter".
Guestuser
 
Avatar
 
Betreff:

Re: JOSEFUS - BLUES PSYCHEDELIA AUS TEXAS

 · 
Gepostet: 24.06.2009 - 21:00 Uhr  ·  #17
Finde ich auch stark, besonders das Titelstück. :rocker:
Toningenieur
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Berlin
Alter: 53
Beiträge: 6911
Dabei seit: 01 / 2009
Betreff:

Re: JOSEFUS - BLUES PSYCHEDELIA AUS TEXAS

 · 
Gepostet: 24.06.2009 - 22:01 Uhr  ·  #18
Hinweisen möchte ich an dieser Stelle auf die CD-Ausgabe von Sundazed. Neben der LP-Fassung sind hier noch Alternativversionen (natürlich auch von Dead Man) enthalten.
Labelboss
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Dortmund
Alter: 62
Beiträge: 32051
Dabei seit: 11 / 2006
Betreff:

Re: JOSEFUS - BLUES PSYCHEDELIA AUS TEXAS

 · 
Gepostet: 12.02.2011 - 15:52 Uhr  ·  #19
Die Version von "Gimme Shelter" kann man ebenfalls gebrauchen! :8)
Labelboss
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Dortmund
Alter: 62
Beiträge: 32051
Dabei seit: 11 / 2006
Betreff:

Re: JOSEFUS - BLUES PSYCHEDELIA AUS TEXAS

 · 
Gepostet: 11.03.2013 - 19:06 Uhr  ·  #20
Zwei Jahre im Keller sind genug!

War erst über den "Guestuser" etwas irritiert, konnte dann die Zeilen aber doch direkt zuordnen.

Klasse gemacht, Jürgen!

Die Band brezelt gerade bei mir. Daher nach oben mit der Rezi!
DJ
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Meinerzhagen
Alter: 56
Beiträge: 4159
Dabei seit: 04 / 2007
Betreff:

Re: JOSEFUS - BLUES PSYCHEDELIA AUS TEXAS

 · 
Gepostet: 11.03.2013 - 20:49 Uhr  ·  #21
Labelboss
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Dortmund
Alter: 62
Beiträge: 32051
Dabei seit: 11 / 2006
Betreff:

Re: JOSEFUS - BLUES PSYCHEDELIA AUS TEXAS

 · 
Gepostet: 11.03.2013 - 21:33 Uhr  ·  #22
Zitat geschrieben von holger_fischer

Diese stehen bei mir rum:






Holger, da hast Du doch gute Sachen im Regal! 8) Bei mir lungert zusätzlich noch dieses Teil im Schrank:

DJ
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Meinerzhagen
Alter: 56
Beiträge: 4159
Dabei seit: 04 / 2007
Betreff:

Re: JOSEFUS - BLUES PSYCHEDELIA AUS TEXAS

 · 
Gepostet: 11.03.2013 - 21:38 Uhr  ·  #23
Zitat geschrieben von Tom Cody

Zitat geschrieben von holger_fischer

Diese stehen bei mir rum:






Holger, da hast Du doch gute Sachen im Regal! 8) Bei mir lungert zusätzlich noch dieses Teil im Schrank:




Überschneiden sich die Alben?
Labelboss
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Dortmund
Alter: 62
Beiträge: 32051
Dabei seit: 11 / 2006
Betreff:

Re: JOSEFUS - BLUES PSYCHEDELIA AUS TEXAS

 · 
Gepostet: 13.03.2013 - 20:17 Uhr  ·  #24
Zitat geschrieben von holger_fischer

Zitat geschrieben von Tom Cody

Zitat geschrieben von holger_fischer

Diese stehen bei mir rum:






Holger, da hast Du doch gute Sachen im Regal! 8) Bei mir lungert zusätzlich noch dieses Teil im Schrank:




Überschneiden sich die Alben?


Holger, aus meiner Sicht nicht. Die "Dead Man aLive" wurde erst im Jahr 2002 veröffentlicht und beinhaltet drei frühere Songs (67/68), drei spätere Tracks (78/79), aber hauptsächlich vier Live-Aufnahmen. Wesentlicher Song: Dead Man (26.01).
DJ
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Meinerzhagen
Alter: 56
Beiträge: 4159
Dabei seit: 04 / 2007
Betreff:

Re: JOSEFUS - BLUES PSYCHEDELIA AUS TEXAS

 · 
Gepostet: 13.03.2013 - 20:30 Uhr  ·  #25
Zitat geschrieben von Tom Cody

Zitat geschrieben von holger_fischer

Zitat geschrieben von Tom Cody

Zitat geschrieben von holger_fischer

Diese stehen bei mir rum:






Holger, da hast Du doch gute Sachen im Regal! 8) Bei mir lungert zusätzlich noch dieses Teil im Schrank:




Überschneiden sich die Alben?


Holger, aus meiner Sicht nicht. Die "Dead Man aLive" wurde erst im Jahr 2002 veröffentlicht und beinhaltet drei frühere Songs (67/68), drei spätere Tracks (78/79), aber hauptsächlich vier Live-Aufnahmen. Wesentlicher Song: Dead Man (26.01).



Jürgen, danke für die Info. Auf der Dead Man .... Plus ist u.a. auch Dead Man Live mit 26:02 dabei. Ob das dieselbe Aufnahme ist?
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.