schließen

Loginbox

Trage bitte in die nachfolgenden Felder Deinen Benutzernamen und Kennwort ein, um Dich einzuloggen.


  • Username:
  • Passwort:
  •  
  • Bei jedem Besuch automatisch einloggen.


  •  

Information


Hinweis nach EU Cookierichtlinie
Diese Seite verwendet Cookies, um den Login und ungelesen Markierungen zu verwalten. Mit dem surfen auf dieser Seite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mit der Option ganz unten auf der Seite "Cookies von diesem Forum entfernen" kannst Du alle Cookies, die von diesem Forum gesetzt wurden, von Deinem Computer entfernen lassen.  

schließen

Tribe of Gypsies – Dweller On The Threshold

2006er Album erstmals eine ToG in Europa erschienen.

hmc offline
Produzent
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY  NRW
Alter: 61
Beiträge: 21293
Dabei seit: 04 / 2006
Homepage Private Nachricht
Betreff: Tribe of Gypsies – Dweller On The Threshold  -  Gepostet: 23.10.2006 - 12:18 Uhr  -  
Tribe of Gypsies – Dweller On The Threshold.

Label:
Victor - 2006

Band:
Roy Z – Giutar, Vocals (auch auf Iron Maiden Alben vertreten)
Elvis Balladares - Percussions
Chas West – Vocals (war Frontmann der Jason Bonham Band)
Christian Byrne - Bass
Ray Rodriguez - Keyboards
Dave Moreno - Drums
Juan Perez – Bass (nicht bei allen Stücken vertreten)

Tracks:
Big Sky Presence
Ride On
Desolate Chile
Stop Bombing Each Other !
Halos
Zoot Suit Mardi Cras
Go Your Way
After the Summer
Flying Tigers, Crying Dragons
Ain’t Talkin’ ‘Bout Love
Never will Be Mine
La Hora
Hands to Eternity

Die Japanausgabe hat zusätzlich ein Bonusstück.
En El Mar (Japan bonus track)

Mixed by Andy Horn – Germany

Endlich hat Tribe of Gypsies eine neue CD herausgebracht,
Eigentlich hätte niemand mehr damit gerechnet, zumal der kommerzielle Erfolg weitestgehend ausblieb, was auch an dem Umstand gelegen haben mag, dass alle Tonträger in Japan erschienen sind und das auch noch zu horrenden Preisen.
Der erste Eindruck täuscht wie bei fast allen Alben, es wird leider häufig der Fehler begangen diese Band mit Santana zu vergleichen.
Das wird der Band nicht gerecht, da sie doch deutlich vertracktere und auch härtere Kompositionen haben, außerdem kann das Gitarrenspiel nicht verglichen werden.
TOGs Roy Z und Juan Perez spielen phasenweise härter ohne dass die Melodie aus den Augen verloren wird.

Sie interpretieren den Latin Rock auf ihre ganz spezielle Weise.

Harte Riffs wechseln mit traumhaft gesungenen Balladen, immer unterstützt durch diverse Percussions, die mal treibend, groovend oder als dezente Untermalung bei den leisen Passagen eingesetzt werden.
Der neu eingestiegene Sänger „Chas West” ersetzt erstmals „Greg Analla“ und macht das sehr gut, er verfügt über sehr viel Dynamik oder falls notwendig über das Gefühl eine Ballade
gut rüberzubringen.
Das Zusammenspiel von Elektro- und Akustikgitarre ist eine der Stärken dieses 2006er Albums.
Percussion und der gnadenlos gute Hammondsound sind eine reine Freude.
Die Gitarrensolis sind ebenfalls ein Genuss, Ray Z zieht wieder alle Register seines Könnens, alles was er macht hat Hand und Fuß.

Mit „Ride On” geht es gleich rockig los, die Drums, Percussions und die B12 geben richtig Gas, bevor dann Roy Z das erste mal zeigt, wo die CD musikalisch hingeht.

Desolate Chile” ist ein typisches ToG Stück, mittelharte Gitarrenriffs und ein exzellentes Solo und das alles auf knapp 3 Minuten begrenzt, schade eigentlich.

Stop Bombing Each Other !” ist wie der Titel schon sagt, eine Art musikalischer Protest gegen jede Art von Krieg.
Bongos, funky Rythm und Gesang stehen hier im Vordergrund, der Sänger erfährt erstmals Unterstützung durch eine Frauenstimme.
Es passt alles, die Nummer hat mit 5 Minuten Spielzeit eine ideale Länge.

Halos“ steht ganz im Zeichen von „Chas West”, sein sehr einfühlsamer Gesang wird durch Akustikgitarre begleitet, gelegentlich wir eine Slide Gitarre eingebaut, was dem Stück sehr gut tut.
Die Solis sind kurz, aber klasse.

Eine Mundharmonika und die Hammond eröffnen „Zoot Suit Mardi Cras“, ein typisches Latin Stück im Midtempo gehalten.
Ist keine umwerfende Nummer, ist aber immer noch ordentlich, hinzu kommt, dass die Nummer nur 2:41 Minuten dauert, die fallen also nicht weiter ins Gewicht.

Go Your Way“ kommt wieder zur Sache, die da heißt, Latin Rock der härteren Gangart, die Komposition ist wunderbar vertrackt und brauch einige Zeit, bevor der Hörer Zugang findet.
Durchweg ein klasse Stück.

After the Summer“ beginnt wieder mit Akustikgitarren und einem tollen Gesangspart.
Es erinnert an „T. Bolins Teaser Zeit“.
Das Solo wird mit einer sehr angenehm klingenden Akustikgitarre gespielt.

Flying Tigers, Crying Dragons“ rockt dann wieder, es ist so wie man es von ToG gewohnt ist, Drive pur mit einer gnadenlos guten Gitarre.

Ain’t Talkin’ ‘Bout Love“ könnte auch von Van Halen stammen, die Riffs klingen verdammt nach „E. van Halen“.
Nach kurzer Zeit aber geht es in den Latin Rock zurück, es ist eines dieser ToG Stücke, die der Band einfach liegen, Gitarrenbetonter Latin.

Never will Be Mine“ ist mein Midtempo gehaltenes Stück, bei dem Gesang und Gitarre den gleichen Anteil geniessen.
Auch hier kann Roy Z zeigen was er drauf hat, eine klasse Nummer.

La Hora“ hat knapp 7 Minuten Lauflänge, verzerrter Gesang und Percussions stehen hier im Vordergrund, natürlich kommen Hammond und Gitarrenspiel nicht zu kurz.
Es ist eine schräge Nummer mit einem klasse Mittelteil, Roy Z Gitarre wird durch eine wunderbar zwischen den Kanälen schwebenden Orgel begleitet.
Bei diesem Stück hat ab der Mitte Roy Z klar die musikalische Oberhand, es rock, es frickelt und jammert grandios.
Diese Nummer ist sicherlich ein Highlight der CD.

Hands to Eternity“ beginnt wieder mit mittelharten Riffs, es wechselt dann zur Akustikgitarre, die von der Hammond sehr gut untermalt wird.
Die Snare klingt leider etwas dünn, hier hätte mehr Schub sicherlich aus einem guten ein sehr gutes Stück werden können.
Das Solo ist wie gewohnt sehr gut, die Rhytmusmaschine auch, lediglich die Abmischung des Drumsets gefallen weniger.

Unter dem Strich nicht der erwartet, bzw. erhoffte große Wurf, aber es ist ein gutes Latin Rock Album in bester ToG Tradition.
Es reicht nicht ganz an die Vorgänger heran, dazu klingt es phasenweise zu modern und hat den Charme vergangener Tage verloren, Schade.

HMC
-------------------------------------------------------------------------------------

Solo und Projekte mit anderen Künstlern.

Roy Z: eigentlich Roy Ramirez

Alben / Produzent
1994 Downset - Downset
1995 Klover - Beginning To End (EP)
1995 Klover - Feel Lucky Punk
1996 Life After Death - Life After Death
1996 Tree - Downsizing the American Dream
1996 Tribe of Gypsies - Tribe Of Gypsies
1996 Various Artists - Bomb - Vol. 1: Nobody Rides For Free
1997 Bruce Dickinson - Accident Of Birth
1997 Downset - Do We Speak A Dead Language ?
1997 Last Temptation - Last Temptation Sonic
1997 Roadsaw - Nationwide
1997 Tribe of Gypsies - Nothing Lasts Forever
1998 Bruce Dickinson - The Chemical Wedding
1998 Tribe of Gypsies - Revolucion 13
1999 Bruce Dickinson - Scream for me Brazil
2000 Downset - Check Your People
2000 Halford - Resurrection
2000 Helloween - The Dark Ride
2000 Rob Rock - Rage Of Creation
2000 Tribe of Gypsies - Standing on the Shoulders of Giants
2001 Halford - Live Insurrection
2002 Halford - Crucible
2002 Bruce Dickinson - The Best Of
2003 Rob Rock - Eyes Of Eternity
2005 Judas Priest - Angel Of Retribution
2005 Bruce Dickinson - A Tyranny of Souls (May 23, 2005)
2005 Rob Rock - Holy Hell
Alben / Gitarrist
1990 Driver - Driver
1994 Bruce Dickinson - Balls To Picasso
1996 Tribe Of Gypsies - Tribe Of Gypsies
1997 Tribe Of Gypsies - Nothing Lasts Forever (EP)
1997 Bruce Dickinson - Accident Of Birth
1998 Tribe Of Gypsies - Revolucion 13
1998 Bruce Dickinson - The Chemical Wedding
1999 Bruce Dickinson - Scream For Me Brazil (Live)
2000 Tribe Of Gypsies - Standing on the Shoulders of Giants
2002 Bruce Dickinson - The Best Of
2005 Bruce Dickinson - Tyranny of Souls (May 23, 2005)
2005 Rob Rock - Holy Hell
Videos/DVDs
Bruce Dickinson Skunkworks Live Video (1997)
Anthology (3 DVDs, Juni 2006)

---------------------------------------------------------
Dave Moreno and Juan Perez:

Tyranny Of Souls
Release date: 2005 - Ref: Sanctuary Records
Diversen “Bruce Dickinson” Alben.
Der an diesem Beitrag angefügte Anhang ist entweder nur im eingeloggten Zustand sichtbar oder die Berechtigung Deiner Benutzergruppe ist nicht ausreichend.
Meine Punktvergabe bedeutet: 10 - 11 ordentlich; 12 - 13 gutes Album; 14 - 15 sehr gut bis überrragend.
Müssen in Gefängnissen auch Fluchtwege aushängen?
His Majesty Coels
nach unten nach oben
hmc offline
Produzent
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY  NRW
Alter: 61
Beiträge: 21293
Dabei seit: 04 / 2006
Homepage Private Nachricht
Betreff: Re: Tribe of Gypsies – Dweller On The Threshold  -  Gepostet: 28.10.2006 - 13:46 Uhr  -  
Kennt die jemand?
Es sind inzwischen viele Neue unter uns und ich möchte noch einmal auf diese sehr starke Band aufmerksam machen.
Meine Punktvergabe bedeutet: 10 - 11 ordentlich; 12 - 13 gutes Album; 14 - 15 sehr gut bis überrragend.
Müssen in Gefängnissen auch Fluchtwege aushängen?
His Majesty Coels
nach unten nach oben
hmc offline
Produzent
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY  NRW
Alter: 61
Beiträge: 21293
Dabei seit: 04 / 2006
Homepage Private Nachricht
Betreff: Re: Tribe of Gypsies – Dweller On The Threshold  -  Gepostet: 26.08.2009 - 10:34 Uhr  -  
Hochholer.
Finde die Band grandios.
Meine Punktvergabe bedeutet: 10 - 11 ordentlich; 12 - 13 gutes Album; 14 - 15 sehr gut bis überrragend.
Müssen in Gefängnissen auch Fluchtwege aushängen?
His Majesty Coels
nach unten nach oben
hmc offline
Produzent
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY  NRW
Alter: 61
Beiträge: 21293
Dabei seit: 04 / 2006
Homepage Private Nachricht
Betreff: Re: Tribe of Gypsies – Dweller On The Threshold  -  Gepostet: 21.07.2010 - 10:48 Uhr  -  
zweiter Hochholer.

Ich empfehle dringend ihre Vorgänger Alben.
Meine Punktvergabe bedeutet: 10 - 11 ordentlich; 12 - 13 gutes Album; 14 - 15 sehr gut bis überrragend.
Müssen in Gefängnissen auch Fluchtwege aushängen?
His Majesty Coels
nach unten nach oben
freaksound offline
Toningenieur
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: keine Angabe  München
Alter:
Beiträge: 6782
Dabei seit: 05 / 2006
Private Nachricht
Betreff: Re: Tribe of Gypsies – Dweller On The Threshold  -  Gepostet: 21.07.2010 - 13:00 Uhr  -  
hier stehen:

Tribe of Gypsies
Nothing Last´s Forever
Revolucion 13
Tribe of Gypsies III

die "Dweller" wird über kurz oder lang auch noch dazukommen
Nichts auf der Welt ist so gerecht verteilt wie der Verstand;jeder glaubt er hat genug davon.

René Descartes


(alle meine beiträge geben nur meine persönliche meinung wieder !
nach unten nach oben
hmc offline
Produzent
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY  NRW
Alter: 61
Beiträge: 21293
Dabei seit: 04 / 2006
Homepage Private Nachricht
Betreff: Re: Tribe of Gypsies – Dweller On The Threshold  -  Gepostet: 21.07.2010 - 13:01 Uhr  -  
Zitat
Revolucion 13
bietet einige überragende Balladen.
Meine Punktvergabe bedeutet: 10 - 11 ordentlich; 12 - 13 gutes Album; 14 - 15 sehr gut bis überrragend.
Müssen in Gefängnissen auch Fluchtwege aushängen?
His Majesty Coels
nach unten nach oben
hmc offline
Produzent
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY  NRW
Alter: 61
Beiträge: 21293
Dabei seit: 04 / 2006
Homepage Private Nachricht
Betreff: Re: Tribe of Gypsies – Dweller On The Threshold  -  Gepostet: 06.05.2011 - 12:43 Uhr  -  
Heute habe ich das Werk mal wieder hören können.
Inzwischen mag ich auch die Stimme des neuen Sängers.
Meine Punktvergabe bedeutet: 10 - 11 ordentlich; 12 - 13 gutes Album; 14 - 15 sehr gut bis überrragend.
Müssen in Gefängnissen auch Fluchtwege aushängen?
His Majesty Coels
nach unten nach oben
Triskell offline
Labelboss
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: keine Angabe  Berlin
Alter: 59
Beiträge: 30681
Dabei seit: 04 / 2006
Private Nachricht
Betreff: Re: Tribe of Gypsies – Dweller On The Threshold  -  Gepostet: 06.05.2011 - 13:27 Uhr  -  
Tribe of Gypsies
Nothing Last´s Forever
Revolucion 13

...die anderen habe ich wieder entsorgt!
Was bleibt, ist die Musik.
nach unten nach oben
ForbiddenPlanet
 
Avatar
Betreff: Re: Tribe of Gypsies – Dweller On The Threshold  -  Gepostet: 06.05.2011 - 13:36 Uhr  -  
Bin mit der Combo nie richtig warm geworden, obwohl sie einen Stilmix spielen, den ich eigentlich sehr mag. Mir persönlich etwas zu dröge.
nach unten nach oben
hmc offline
Produzent
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY  NRW
Alter: 61
Beiträge: 21293
Dabei seit: 04 / 2006
Homepage Private Nachricht
Betreff: Re: Tribe of Gypsies – Dweller On The Threshold  -  Gepostet: 23.04.2013 - 12:57 Uhr  -  
Hoch damit.
Meine Punktvergabe bedeutet: 10 - 11 ordentlich; 12 - 13 gutes Album; 14 - 15 sehr gut bis überrragend.
Müssen in Gefängnissen auch Fluchtwege aushängen?
His Majesty Coels
nach unten nach oben
 


Registrierte in diesem Topic
Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Cookies von diesem Forum entfernen  •  FAQ / Hilfe  •  Teamseite  •  Impressum   |  Aktuelle Ortszeit: 20.11.2017 - 22:05