schließen

Loginbox

Trage bitte in die nachfolgenden Felder Deinen Benutzernamen und Kennwort ein, um Dich einzuloggen.


  • Username:
  • Passwort:
  •  
  • Bei jedem Besuch automatisch einloggen.


  •  

Information


Hinweis nach EU Cookierichtlinie
Diese Seite verwendet Cookies, um den Login und ungelesen Markierungen zu verwalten. Mit dem surfen auf dieser Seite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mit der Option ganz unten auf der Seite "Cookies von diesem Forum entfernen" kannst Du alle Cookies, die von diesem Forum gesetzt wurden, von Deinem Computer entfernen lassen.  

schließen

ALTER NATIVES - GROUP THERAPY

(Free-)Jazz und Hardcore in toller Synthese

freaksound offline
Toningenieur
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: keine Angabe  München
Alter:
Beiträge: 6783
Dabei seit: 05 / 2006
Private Nachricht
Betreff: ALTER NATIVES - GROUP THERAPY  -  Gepostet: 25.10.2006 - 08:42 Uhr  -  
ALTER NATIVES - GROUP THERAPY (1987)

1.Bozo Bimbo Baby - 4:16
2.Mayo Bridge To Cuba - 5:46
3.Neurotic Envoy - 4:37
4.Caffiend - 3:47
5.Life Thru The Window - 2:48
6.Poindexter - 1:30
7.Ripe - 7:33
8.Ringworm - 4:40
9.Wig Wam - 7:27

Label : SST
Bestellnummer: SST CD 185

Chris Bopst : Bass, Glass, Kazoo, Schreams, Laughs, Sounds
Jim Thomson : Drums, Congas, Tablas, Water Jugs, Laughs, Sounds
Eric Ungar: Sax, Flute, Guitar
Greg Ottinger : Guitar


Das SST-Label hat uns ja in den Achzigern so manche Perle Geschenkt. Das hier ist eine ganz besonders schillernde.
Wie viele SST-Platten zeichnet sie sich durch unkommerzielle, eigenständige und kräftige Musik aus.
Diese Scheibe der Alter Natives ist allerdings schon ein besonderer Stilmix.
Instrumentalmusik, getragen von Bass und Schlagzeug. Darüber liegen mal abwechselnd und mal gleichzeitig Gebläse und Gitarre.
Eric Ungar Ungar spielt laut Beiheft Sax und Flöte. Häufig klingt das Sax eher wie eine Klarinette, dürfte also ein Sopransax sein. Die Flöte ist eine Querflöte. Die Gitarre(n) pendeln zwischen fast clean, keyboardartig verfremdet und heftig schneidend.
Bass und Schlagzeug bewegen sich im normalen Rock und Jazz Kontext.
Man spielt virtuos, oft sehr schnell, aber auch ruhige Momente sind vertreten.
Am ehesten würde ich das Ganze als eine Mischung aus (Free-)Jazz, und Hardcore mit etwas Klezmer bezeichnen.
Ungar bläst Motive die mich an Klezmer erinnern aber schnell in Freejazz artige Läufe abkippen. Die Gitarren begleiten dazu wechselnd von clean gezupft bis zu wütend fräsend. Schlagzeug und Bass passen ihr Spiel diesen Stimmungs und Lautstärkewechseln sehr gut an. Da wird dann mal hardcormäßig straight losgepowert um kurz darauf in einen nervös federnden jazzigen Stil umzukippen. Die Grundide ist meiner Meinung nach der Jazz. Meist frei fließende Melodien und nur wenig klassisch riffende Teile.
Es ist sehr intensive, fordernde Musik die virtuos zwischen der Eleganz und dem federnden Rhytmus des Jazz und dem Biss und der schieren Energie des hardcore pendelt und eine Synthese aus beidem schafft.


1.Bozo Bimbo Baby
Zur Eröffnung erst mal einen Kracher. Es beginnt mit einem lauten Hiaaa-Schrei und dann bricht die Hölle los. Sax und Gitarre jagen sich gegenseitig durch irre freakout-jazz-hardcor-Sphären (kennt jemand Gregg Ginn?)


2.Mayo Bridge To Cuba
Beginnt ähnlich abgedreht, ist aber schon ein bischen milder, da jetzt eine Querflöte geblasen wird. Wird nach und nach ruhiger um plötzlich zu einem Mittelteil zu gelangen, das wie eine längst vergessene Krautrockperle mit Querflöte, cleaner Gitarre, Bass und Schlagzeug zu klingt. Zum Ausklang wechseln dann wieder heftig fräsende Gitarren und Querflöte.

3.Neurotic Envoy
Beginnt sehr jazzig, nur Sax, Bass und Schlagzeug. Könnte jetzt eine reine Jazzband sein mit Klezmer und Freejazz Einflüssen.

4.Caffiend
Vom Stil her ähnlich dem vorherigem, aber jetzt wieder mit Gitarre, zuerst schön clean um dann ab der Mitte wieder den Verzerrer anzuwerfen und eine heftigere Note reinzubringen.

5.Life Thru The Window
Hoppala, anderer Film oder was? Beginnt mit dem Geräusch eines startenden und wegfahrenden Autos. Dann setzt das Saxophon ein und spielt eine leise, klagende Melodie. Wieder das Geräusch von Autos, Das Sax verschwindet. Ein Auto hält an, jemand steigt aus. Gesprächsfetzen, Ende

6.Poindexter
Ähnlich Nr 5, nur hier wird virtuos eine Akustikgitarre bearbeitet. Man sieht förmlich den in sich versunkenen Strassenmusikant an der Hausmauer stehen.

7.Ripe
Zurück zum Freejazz-Punk. Die ersten 4 Minuten schnelle und heftige Läufe von Gitarre und Sax. Dann schaltet man einen Gang zurück und das Punk-Element verschwindet und von der (Free-) Jazz übernimmt.

8.Ringworm
Beginnt schnell und heftig, wird aber dann etwas gemäßigter. Viel Querflöte die immer wieder mal von wütenden Gitarren angeschoben wird. Häufige Wechsel von mild-schnell zu heftig-schnell.

9.Wig Wam
Hier legt eine cleane Gitarre die Basis, auf der allen voran das Sax sowie Bass und Schlagzeug rasende Läufe legen.
Schön gespielt, tolle Melodien, auch hier ruhige Zwischenparts. Zum Ausklang geht die Musik in Gesprächsfetzen über die von Vogelgezwitscher abgelöste werden - Ende.

Das ist wie Diamantensuche in Dschungel, nichts für Weicheier, aber es harren wahre Schätze der Entdeckung!!

Nichts auf der Welt ist so gerecht verteilt wie der Verstand;jeder glaubt er hat genug davon.

René Descartes


(alle meine beiträge geben nur meine persönliche meinung wieder !
nach unten nach oben
hmc offline
Produzent
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY  NRW
Alter: 61
Beiträge: 21293
Dabei seit: 04 / 2006
Homepage Private Nachricht
Betreff: Re: ALTER NATIVES - GROUP THERAPY  -  Gepostet: 16.04.2010 - 11:38 Uhr  -  
Zitat
Das ist wie Diamantensuche in Dschungel, nichts für Weicheier, aber es harren wahre Schätze der Entdeckung!!


Daumen hoch.

Allerdings scheint das hier nicht meine Baustelle zu sein.
Meine Punktvergabe bedeutet: 10 - 11 ordentlich; 12 - 13 gutes Album; 14 - 15 sehr gut bis überrragend.
Müssen in Gefängnissen auch Fluchtwege aushängen?
His Majesty Coels
nach unten nach oben
freaksound offline
Toningenieur
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: keine Angabe  München
Alter:
Beiträge: 6783
Dabei seit: 05 / 2006
Private Nachricht
Betreff: Re: ALTER NATIVES - GROUP THERAPY  -  Gepostet: 17.04.2010 - 05:38 Uhr  -  
Zitat geschrieben von hmc

Allerdings scheint das hier nicht meine Baustelle zu sein.


:shock: wirklich ?????










:8) :8) :8) :8) :8) :8)
Nichts auf der Welt ist so gerecht verteilt wie der Verstand;jeder glaubt er hat genug davon.

René Descartes


(alle meine beiträge geben nur meine persönliche meinung wieder !
nach unten nach oben
 


Registrierte in diesem Topic
Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Cookies von diesem Forum entfernen  •  FAQ / Hilfe  •  Teamseite  •  Impressum   |  Aktuelle Ortszeit: 24.11.2017 - 17:29