schließen

Loginbox

Trage bitte in die nachfolgenden Felder Deinen Benutzernamen und Kennwort ein, um Dich einzuloggen.


  • Username:
  • Passwort:
  •  
  • Bei jedem Besuch automatisch einloggen.


  •  

Information


Hinweis nach EU Cookierichtlinie
Diese Seite verwendet Cookies, um den Login und ungelesen Markierungen zu verwalten. Mit dem surfen auf dieser Seite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mit der Option ganz unten auf der Seite "Cookies von diesem Forum entfernen" kannst Du alle Cookies, die von diesem Forum gesetzt wurden, von Deinem Computer entfernen lassen.  

schließen

Peter Gabriel - New Blood Live in London



badMoon offline
Produzent
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY 
Alter:
Beiträge: 12216
Dabei seit: 06 / 2008
Private Nachricht
Betreff: Peter Gabriel - New Blood Live in London  -  Gepostet: 04.05.2012 - 18:25 Uhr  -  
Peter Gabriel - New Blood Live in London



Limited Edition, enthält 1 Bluray Konzert, 1 DVD Konzert, 1 StudioCD, 1 LiveCD, verpackt in einem aufwendig gestaltetem Songbook in LP-Format.

* Gesang - Peter Gabriel, Melanie Gabriel, Ane Brun, Tom Cawley
* Special Guest - Sevara Nazarkhan (Gesang auf "In Your Eyes")
* Orchester - The New Blood Orchestra, Ben Foster (Dirigent)


"You scratch Me - I scratch You", unter diesem Motto hatte sich Gabriel gewünscht, dass er fremde Songs covert und im Gegenzug seine Songs gecovert werden. Während er dies dann umgesetzt hatte, war die Resonanz der Gegenseite wohl recht gering. Und so hat er das covern seiner Songs kurzerhand selber in die Hand genommen, mit einem grandiosen Ergebnis, wie ich meine.

Das hier besprochene Konzert wurde am 23./24. März 2011 im Londoner Hammersmith Apollo aufgezeichnet. Gemeinsam mit dem 46-köpfigen New Blood Orchestra wurden 22 Songs zum Besten gegeben - ganz ohne Gitarren und Drums. Wer der Meinung ist, das geht doch gar nicht, wird am Ende des Konzertes eines Besseren belehrt worden sein. Denn der Verzicht auf die in der Rockmusik üblichen Instrumente bewahrt die neu arrangierten Stücke davor, zu einem "Rock meets Classic" zu werden und lässt sie mitunter sogar symphonisch erscheinen - wäre nicht Gabriels Gesang.

Die Bühne wird immer wieder abwechselnd in verschiedenfarbenes Licht getaucht - mal grellweiß, dann wechselt es in kaltes rot oder blau - immer passend zum gerade gespielten Song. Daneben gibt es hinter dem Orchester auf einer riesigen Leinwand immer wieder passende visuelle Einspielungen zu sehen. Hier zeigt sich einmal mehr der Perfektionist Gabriel, der bereits 1986 mit seinem Videoclip zu "Sledgehammer" bahnbrechendes geschaffen hat.

Das Konzert besteht neben den Gabriel-eigenen Songs auch aus fremden Musikstücken wie beispielsweise "The Boy In The Bubble" von Paul Simon, "The Book Of Love" von Stephin Merritt oder "The Power Of Your Heart" von Lou Reed. Traumhaft schön "The Book Of Love" - hier wird trotz der melancholischen Melodie auf der Leinwand ein witziger Clip eingespielt. Aber nicht nur die in sich bereits Gabriel-typischen ruhigen, düsteren Songs funktionieren in Orchesterversion. "Mercy Street", "Blood Of Eden" oder "Don't Give Up" sind nur einige Beispiele dieser Kategorie. Speziell die Songs, die man sich ohne die übliche Rockinstrumentierung kaum vorstellen kann, versetzen in Erstaunen. "Biko" beginnt mit verhaltenem, düsteren Bratschenton, in den sich rhythmischer Paukenschlag und dann Gabriels Gesang hineinmischt, bevor sich stetig und in langsam steigernder Lautstärke immer mehr Instrumente bis zum donnernden Finale gesellen. Klaviertöne eröffnen "San Jacinto", einem der für mich besten Songs Gabriels. Immer wieder werden in Großaufnahme einzelne Akteure des Orchesters eingeblendet, wandert die Kamera über Gabriel zu den Begleitsängerinnen Melanie Gabriel und Ane Brun und auf die eingespielten Clips. Wo im "Original" der Synthie spielt, ist hier das kräftige Geigenorchester zu hören. "The Rythm Of The Heat" lässt in dieser Version ganz vergessen, dass dieser Song "einst" für eine Rockkapelle geschrieben wurde. Und wenn das Orchester die ersten Takte Gabriels "Solsbury Hill" anschlägt, ist das Publikum ganz aus dem Häuschen: alles steht auf, klatscht rhythmisch in den Händen, singt ausgelassen mit, Gabriel spielt und schäkert mit dem Publikum. Wenngleich dies vielleicht nicht der anspruchvollste Song des Abends gewesen sein mag, so hat er zumindest für völlig ausgelassene sechs Konzertminuten gesorgt. Ob Beethovens "Freude schöner Götterfunken", eingemischt in "Solsbury Hill" dazu beigetragen hat? Egal, ...Gänsehaut machte sich breit.

So hat nach ca. 130 musikalisch herausragender Minuten ein mittlerweile etwas älterer Peter Gabriel manch Möchtegernkünstlern gezeigt, wo der Hammer hängt und die Messlatte liegt. Diese zu erreichen oder gar zu überspringen dürfte schwierig sein. Wo die einen fast im Monatstakt Schrott produzieren, lassen sich andere mal eben ein paar Jährchen Zeit. Das scheint sehr lange zu sein. Aber: das Eine legt man schnell wieder zur Seite. Und das Andere legt man immer wieder gerne auf. So lässt sich der Abstand zwischen zwei Produktionen gut überbrücken.

Erwähnt werden muss noch, dass Gabriel - wie immer - nicht nur seine Musiker und Musiker des Orchesters vorstellt, sondern auch alle Helfer erwähnt, die dieses Event möglich machten. In dem oben erwähnten Buch sind sogar alle namentlich aufgeführt - sei es die Filmcrew, das Orchester oder Kamerateam und Aufbaupersonal. Eine immer wieder sympathische Geste Gabriels.

Tracklisting:

01 Intruder
02 Wallflower
03 The Boy In The Bubble
04 Après Moi
05 The Drop
06 Washing Of The Water
07 The Book Of Love
08 Darkness
09 The Power Of The Heart
10 Biko
11 San Jacinto
12 Digging In The Dirt
13 Signal To Noise
14 Downside Up
15 Mercy Street
16 The Rhythm Of The Heat
17 Blood Of Eden
18 Red Rain
19 Solsbury Hill
20 In Your Eyes
21 Don't Give Up
22 The Nest That Sailed The Sky
Käse immer unten.
Dieser Post wurde 1 mal bearbeitet. Letzte Editierung: 03.06.2013 - 23:17 Uhr von badMoon.
nach unten nach oben
dan offline
God's Monkey
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: keine Angabe 
Alter:
Beiträge: 6146
Dabei seit: 04 / 2006
Private Nachricht
Betreff: Re: Peter Gabriel - New Blood Live in London  -  Gepostet: 04.05.2012 - 19:59 Uhr  -  
Dann hättest du doch gestern nach Oberhausen gemußt! Oder warst du?

(Ich persönlich finde das Ganze, ich sag mal, nicht sooo toll. Und wenn ich dann noch Melanie - seine Tochter - "singen" höre, AU WEIA!)
„Die Rockmusik hat 1974 ihren Höhepunkt erreicht. Das ist wissenschaftlich belegt!“(aus ner BBS-Kritik)
nach unten nach oben
Trurl offline
Konstrukteur & Frikadellenbändiger
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY 
Alter:
Beiträge: 12778
Dabei seit: 05 / 2006
Private Nachricht
Betreff: Re: Peter Gabriel - New Blood Live in London  -  Gepostet: 04.05.2012 - 21:24 Uhr  -  
feine Rezi bM,,
ich bin auch etwas gespalten, einige Sachen gefallen mir extrem gut, anderes ist mir doch zu "kitschig" und mit den beiden Backingsängerinnen kann ich mich auch nicht so ganz anfreunden.

LG
trurl
Von den Sternen kommen wir, zu den Sternen gehen wir.
Das Leben ist nur eine Reise in die Fremde


Danzelot von Silbendrechsler


Eine andere Seite, bei der ich mitarbeite
nach unten nach oben
35 years after offline
Toningenieur
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: keine Angabe 
Alter:
Beiträge: 6152
Dabei seit: 05 / 2008
Private Nachricht
Betreff: Re: Peter Gabriel - New Blood Live in London  -  Gepostet: 04.05.2012 - 22:05 Uhr  -  
Zitat geschrieben von Trurl
feine Rezi bM,,
ich bin auch etwas gespalten, einige Sachen gefallen mir extrem gut, anderes ist mir doch zu "kitschig" und mit den beiden Backingsängerinnen kann ich mich auch nicht so ganz anfreunden.

LG
trurl


Ich habe Peter Gabriel schon einige Mal live erlebt, aber kitschig war er nie....
nach unten nach oben
Trurl offline
Konstrukteur & Frikadellenbändiger
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY 
Alter:
Beiträge: 12778
Dabei seit: 05 / 2006
Private Nachricht
Betreff: Re: Peter Gabriel - New Blood Live in London  -  Gepostet: 04.05.2012 - 22:38 Uhr  -  
Zitat geschrieben von 35 years after
Zitat geschrieben von Trurl
feine Rezi bM,,
ich bin auch etwas gespalten, einige Sachen gefallen mir extrem gut, anderes ist mir doch zu "kitschig" und mit den beiden Backingsängerinnen kann ich mich auch nicht so ganz anfreunden.

LG
trurl


Ich habe Peter Gabriel schon einige Mal live erlebt, aber kitschig war er nie....


da war er auch immer mit Band unterwegs, die Orchesterversionen empfiunde ich stellenweise kitschig :-)

trurl
Von den Sternen kommen wir, zu den Sternen gehen wir.
Das Leben ist nur eine Reise in die Fremde


Danzelot von Silbendrechsler


Eine andere Seite, bei der ich mitarbeite
nach unten nach oben
badMoon offline
Produzent
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY 
Alter:
Beiträge: 12216
Dabei seit: 06 / 2008
Private Nachricht
Betreff: Re: Peter Gabriel - New Blood Live in London  -  Gepostet: 05.05.2012 - 00:18 Uhr  -  
@dan

No, in Oberhausen war ich nicht gewesen. Ich hatte einen Ticken zu lang gezögert, und irgendwann waren die guten Plätze vergriffen. Leider, muss ich im Nachhinein sagen. Wenn das konservierte Konzert schon so fesselt, müsste es live ein Gänsehauterlebnis gewesen sein.

@Trurl

Als Gabriel die ersten fremden Songs auf diese Art und Weise coverte, tat ich mich in der Tat auch etwas schwer damit. Vielleicht erinnerst Du Dich, ich hatte ähnliches auf die CD-Vorstellung von Dir geschrieben. Dies lag aber daran, dass ich mich zunächst mit der Art der Umsetzung nicht anfreunden konnte. Dies kam erst nach mehrmaligem Hören. Kitschig allerdings habe ich bisher keine einzige seiner neuen Interpretationen gefunden.
Käse immer unten.
nach unten nach oben
dan offline
God's Monkey
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: keine Angabe 
Alter:
Beiträge: 6146
Dabei seit: 04 / 2006
Private Nachricht
Betreff: Re: Peter Gabriel - New Blood Live in London  -  Gepostet: 05.05.2012 - 12:40 Uhr  -  
bM: Das hast du in O'hausen verpasst
<object><param name="movie" value="http://www.youtube.com/v/6UC3d_qzpAw?version=3&feature=player_detailpage"><param name="allowFullScreen" value="true"><param name="allowScriptAccess" value="always"><embed src="http://www.youtube.com/v/6UC3d_qzpAw?version=3&feature=player_detailpage" ENGINE="application/x-shockwave-flash" allowfullscreen="true" allowScriptAccess="always" width="640" height="360"></object>
„Die Rockmusik hat 1974 ihren Höhepunkt erreicht. Das ist wissenschaftlich belegt!“(aus ner BBS-Kritik)
nach unten nach oben
badMoon offline
Produzent
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY 
Alter:
Beiträge: 12216
Dabei seit: 06 / 2008
Private Nachricht
Betreff: Re: Peter Gabriel - New Blood Live in London  -  Gepostet: 05.05.2012 - 13:09 Uhr  -  
@dan

...und ich hätte einen Riesenspaß gehabt. Einige der Songs wurden, Gabriel-typisch, in der Landessprache gemacht. Klasse. Den nächsten Gabriel verpasse ich nicht. Wer weiß, wie lange er noch touren wird.

Thx für den Clip.
Käse immer unten.
nach unten nach oben
Trurl offline
Konstrukteur & Frikadellenbändiger
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY 
Alter:
Beiträge: 12778
Dabei seit: 05 / 2006
Private Nachricht
Betreff: Re: Peter Gabriel - New Blood Live in London  -  Gepostet: 05.05.2012 - 13:34 Uhr  -  
arrgh, dieses Mitklatschen ist soooooooooo nervig

trurl
Von den Sternen kommen wir, zu den Sternen gehen wir.
Das Leben ist nur eine Reise in die Fremde


Danzelot von Silbendrechsler


Eine andere Seite, bei der ich mitarbeite
nach unten nach oben
dan offline
God's Monkey
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: keine Angabe 
Alter:
Beiträge: 6146
Dabei seit: 04 / 2006
Private Nachricht
Betreff: Re: Peter Gabriel - New Blood Live in London  -  Gepostet: 05.05.2012 - 14:25 Uhr  -  
bM: Das war die Setlist -

Heroes
Wallflower
Après moi
Intruder
San Jacinto
Secret World
Signal To Noise
Downside Up
Digging In The Dirt
Mercy Street
Rhythm Of The Heat
Red Rain
Solsbury Hill
Biko

In Your Eyes
Don't Give Up
The Nest That Sailed The Sky

Wenn du noch mehr Eindrücke lesen und Bilder sehen möchtest, hier:

http://www.genesis-fanclub.de/...sen-3.html

TRURL: Du hast ja so recht!
„Die Rockmusik hat 1974 ihren Höhepunkt erreicht. Das ist wissenschaftlich belegt!“(aus ner BBS-Kritik)
nach unten nach oben
pur offline
Musiklexikon
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: TURKEY  İstanbul
Alter: 44
Beiträge: 2142
Dabei seit: 01 / 2007
Homepage Private Nachricht
Betreff: Re: Peter Gabriel - New Blood Live in London  -  Gepostet: 30.11.2012 - 21:27 Uhr  -  
Zwar nicht so lang her aber Trotzdem hoch damit.
''Toleranz sollte eigentlich nur eine vorübergehende Gesinnung sein:
Sie muss zur Anerkennung führen. Dulden heißt beleidigen.“ Goethe
nach unten nach oben
badMoon offline
Produzent
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY 
Alter:
Beiträge: 12216
Dabei seit: 06 / 2008
Private Nachricht
Betreff: Re: Peter Gabriel - New Blood Live in London  -  Gepostet: 03.06.2013 - 23:03 Uhr  -  
Zitat geschrieben von badMoon

@dan

...und ich hätte einen Riesenspaß gehabt. Einige der Songs wurden, Gabriel-typisch, in der Landessprache gemacht. Klasse. Den nächsten Gabriel verpasse ich nicht. Wer weiß, wie lange er noch touren wird.

Thx für den Clip.


Tickets sind geordert. Im Oktober geht's mit Frau C. und Freunden nach Berlin. In Verbindung mit einem schönen verlängerten Wochenende.
Käse immer unten.
nach unten nach oben
Trurl offline
Konstrukteur & Frikadellenbändiger
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY 
Alter:
Beiträge: 12778
Dabei seit: 05 / 2006
Private Nachricht
Betreff: Re: Peter Gabriel - New Blood Live in London  -  Gepostet: 04.06.2013 - 07:56 Uhr  -  
Zitat geschrieben von badMoon

Zitat geschrieben von badMoon

@dan
Den nächsten Gabriel verpasse ich nicht.
Thx für den Clip.


Tickets sind geordert. Im Oktober geht's mit Frau C. und Freunden nach Berlin. In Verbindung mit einem schönen verlängerten Wochenende.


ist er immer noch mit Orchester unterwegs?

trurl
Von den Sternen kommen wir, zu den Sternen gehen wir.
Das Leben ist nur eine Reise in die Fremde


Danzelot von Silbendrechsler


Eine andere Seite, bei der ich mitarbeite
nach unten nach oben
badMoon offline
Produzent
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY 
Alter:
Beiträge: 12216
Dabei seit: 06 / 2008
Private Nachricht
Betreff: Re: Peter Gabriel - New Blood Live in London  -  Gepostet: 04.06.2013 - 08:39 Uhr  -  
Zitat geschrieben von Trurl


ist er immer noch mit Orchester unterwegs?

trurl


No, Sir.

Während der aktuellen "Back To Front" - Tour steht sein Album "So" ganz im Mittelpunkt. Dieses wird in der damaligen Originalbesetzung, also David Rhodes (Gitarre), Tony Levin (Bass), David Sancious (Keyboards) und Manu Katché (Drums) vollständig präsentiert.

Und da dies kein abendfüllendes Album ist, gehe ich von vielen schönen Zugaben aus.

:happy:
Käse immer unten.
nach unten nach oben
Trurl offline
Konstrukteur & Frikadellenbändiger
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY 
Alter:
Beiträge: 12778
Dabei seit: 05 / 2006
Private Nachricht
Betreff: Re: Peter Gabriel - New Blood Live in London  -  Gepostet: 04.06.2013 - 09:07 Uhr  -  
Leider das falsche Album;-) ich wünschte, er würde mal das 2. In den Mittelpunkt stellen

Trurl
Von den Sternen kommen wir, zu den Sternen gehen wir.
Das Leben ist nur eine Reise in die Fremde


Danzelot von Silbendrechsler


Eine andere Seite, bei der ich mitarbeite
nach unten nach oben
 


Registrierte in diesem Topic
Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Cookies von diesem Forum entfernen  •  FAQ / Hilfe  •  Teamseite  •  Impressum   |  Aktuelle Ortszeit: 19.11.2017 - 00:27