schließen

Loginbox

Trage bitte in die nachfolgenden Felder Deinen Benutzernamen und Kennwort ein, um Dich einzuloggen.


  • Username:
  • Passwort:
  •  
  • Bei jedem Besuch automatisch einloggen.


  •  

Information


Hinweis nach EU Cookierichtlinie
Diese Seite verwendet Cookies, um den Login und ungelesen Markierungen zu verwalten. Mit dem surfen auf dieser Seite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mit der Option ganz unten auf der Seite "Cookies von diesem Forum entfernen" kannst Du alle Cookies, die von diesem Forum gesetzt wurden, von Deinem Computer entfernen lassen.  

schließen

Abacaxeiro - Same



firebyrd offline
Produzent
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: keine Angabe 
Alter:
Beiträge: 20811
Dabei seit: 05 / 2006
Private Nachricht
Betreff: Abacaxeiro - Same  -  Gepostet: 29.05.2012 - 09:56 Uhr  -  
Abacaxeiro - Same


Der Untertitel zu der vorliegenden Platte Abacaxeiros lautet "Steinar Aadnekwam presents from Pernambuco-Brasil". Und schon sind wir bei einem Künstler gelandet, den ich bereits mit seinem aktuellen Soloalbum Simple Things vorgestellt hatte.

http://www.musikzirkus.eu/view...ht=steinar

Vor dem Hintergrund diversen Laut gebenden Federviehs liest Guga Santos für gut eine Minute ein Gedicht in portugiesischer Sprache vor, bevor sanft die Akustikgitarre einsetzt, die dann von einem kurzen Perkussions-Intro abgelöst wird, bevor dann die komplette Band einsetzt und dabei vom Saxofon geführt ein Thema vorgeführt wird. Wir sind sofort inmitten von exotischen Klängen. Trotz des Sax-Einsatzes kommt keine Jazzstimmung auf. Es bleibt sehr folkloristisch und so legt Aadnekwam dann auch ein flinkes südamerikanisch geprägtes Solo auf der Akustischen vor. Ach ja, dies ist eigentlich des Gitarristen zweites Studioalbum und zusammen mit brasilianischen Musikern führt er den Ansatz des ersten Albums konsequent fort und hört sich nun absolut kein bisschen mehr skandinavisch an.

Besser als das Saxofon klingt aus meiner Sicht übrigens der Einsatz der Flöte. Dadurch wird die Musik fließender und harmonischer, gleich zu bemerken beim zweiten Titel, "Dancin' Boi". Es folgt ein Sologitarrenstück, allerdings mit mehreren Gitarren, und schon kommt es mir recht 'spanisch' vor. Der kühl geglaubte Norweger ist hier genau das Gegenteil und lässt das Feuer lodern, bis dann der Klang eines schwirrenden Insektes zum nächsten Titel, wieder erfreulicherweise mit Flöte, überleitet. Brasilianische Energie legt zum lodernden Feuer noch einige Scheite drauf.

Jedoch ist die Musik insgesamt betrachtet eher sehr luftig und schwebend, dabei viel Lebensfreude und Positives ausstrahlend, nichts für Trauerklöße eben. Das soll nicht bedeuten, dass nicht auch einmal ruhige Töne angeschlagen werden, die sehr träumerisch und romantisch auf mich eindringen. So korrespondiert die Musik mit dem Namen des Plattenlabels, das man so leicht als Motto ummünzen kann: 'Music Makes You Happy'. Überwiegend ist die Musik instrumental, gelegentlich wird die Stimme als weiteres Instrument eingesetzt.

Gespannt war ich auf die Ausgestaltung des Jazztitels von Thelonious Monk, das oft gecoverte "'Round Midnight". Und es ist einerseits nicht so ausgefallen, wie ich vermutete, nämlich als Transferaktion nach Brasilien, aber andererseits auch nicht unbedingt enttäuschend geworden. Denn vor dem Hintergrund diverser Geräusche aus dem Regenwald ist es eine Zurschaustellung des brillanten und ideenreichen Gitarrenspiels von Steinar Aadnekwam geworden - gut drei Minuten lang, aber der achte Titel läuft weiter, der Regenwald unterhält mich mit seinen Geräuschen und zwar bis das Stück nach 6:12 Minuten beendet ist.
"Abacaxeiro" ist eine ungewöhnliche Produktion, die für mich eine angenehme Bereicherung und neue Erfahrung des Musikkosmos' bedeutet.


Musiker:

Steinar Aadnekwam (guitar)
Alexandre Ferreira (tenor saxophone, flute, pifanu)
Junior Areia (double bass)
Carlos Amarelo (percussion)
Guga Santos (voice [poem])

Titel:

01:O Cheirinho De Mato Queimado
02:Dancin' Boi
03:Coisinha Feliz
04: Muriçocas /All These Flies
05:Riozinho
06:La Na Lagoa
07:Terra De Cururu
08:'Round Midnight (for Alvaro)
(all compositions by Steinar Aadnekwam, except #3 (Michael Loveman), #8 (Thelonious Monk)

Wolfgang
Der an diesem Beitrag angefügte Anhang ist entweder nur im eingeloggten Zustand sichtbar oder die Berechtigung Deiner Benutzergruppe ist nicht ausreichend.
...und ich empfehle, auch hier einmal hinein zu schauen:

http://www.rocktimes.de/
http://www.musikansich.de/review.php
nach unten nach oben
freaksound offline
Toningenieur
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: keine Angabe  München
Alter:
Beiträge: 6782
Dabei seit: 05 / 2006
Private Nachricht
Betreff: Re: Abacaxeiro - Same  -  Gepostet: 29.05.2012 - 10:50 Uhr  -  
Zitat geschrieben von firebyrd
............."Abacaxeiro" ist eine ungewöhnliche Produktion, die für mich eine angenehme Bereicherung und neue Erfahrung des Musikkosmos' bedeutet........................


Wolfgang


gewoht gute Rezi die wieder mal Lust macht, neue Ufer zu erkunden - danke !
:daumen:
Nichts auf der Welt ist so gerecht verteilt wie der Verstand;jeder glaubt er hat genug davon.

René Descartes


(alle meine beiträge geben nur meine persönliche meinung wieder !
nach unten nach oben
 


Registrierte in diesem Topic
Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Cookies von diesem Forum entfernen  •  FAQ / Hilfe  •  Teamseite  •  Impressum   |  Aktuelle Ortszeit: 18.11.2017 - 14:58