schließen

Loginbox

Trage bitte in die nachfolgenden Felder Deinen Benutzernamen und Kennwort ein, um Dich einzuloggen.


  • Username:
  • Passwort:
  •  
  • Bei jedem Besuch automatisch einloggen.


  •  

Information


Hinweis nach EU Cookierichtlinie
Diese Seite verwendet Cookies, um den Login und ungelesen Markierungen zu verwalten. Mit dem surfen auf dieser Seite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mit der Option ganz unten auf der Seite "Cookies von diesem Forum entfernen" kannst Du alle Cookies, die von diesem Forum gesetzt wurden, von Deinem Computer entfernen lassen.  

schließen

Marvin Ayres - Harmogram Suite

eine bildhafte Reise....

firebyrd offline
Produzent
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: keine Angabe 
Alter:
Beiträge: 20839
Dabei seit: 05 / 2006
Private Nachricht
Betreff: Marvin Ayres - Harmogram Suite  -  Gepostet: 14.11.2012 - 07:57 Uhr  -  
Marvin Ayres - Harmogram Suite


Bei Marvin Ayres handelt es sich um einen britischen Komponisten aus dem Bereich Moderner Klassik/Ambient. Darüber hinaus spielt er Cello und Violine. So hat er mittlerweile einige Platten und Werke mit minimalistischer Musik veröffentlicht sowie Soundtracks. Genau für Letzteres scheint seine Musik prädestiniert zu sein. Verglichen wurde er auch schon mit Brian Eno. Hier legt er sein sechstes Album vor, ein Paket mit CD und DVD.

"Harmogram" ist eine Wortschöpfung aus Harmony und Hologram. Der Hörer wird auf eine Reise durch sechs Kapitel mitgenommen. Musik, die angeblich einhundertundvierzig Mal 'over-dubbed' worden sein soll - alle Instrumente von Marvin Ayres selbst gespielt, außer einem Chor, der beim fünften Titel auftritt.

Ich werde jetzt ganz ruhig und entspannt, ich lasse meine Gedanken fallen, ich höre nur noch auf die Musik, ich habe das Gefühl, gewisse Beschwörungsformeln könnten mich angesichts dessen, was ich im Eröffnungstitel "Underture" höre, in eine Art Trance- oder gar Hypnosezustand versetzen. Aber anders, als es im Allgemeinen bei Musik von Künstlern wie Klaus Schulze und Co. ist, bringen mich hier keine Synthesizer in diesen Zustand, sondern Streichinstrumente, in vielen Schichten perfekt zusammengeleimt.
Nach dem drohnenhaften Einstieg erfolgt die erste richtige Veränderung mit dem zweiten Titel. Das Cello bringt eindeutige Elemente aus der klassischen Musik ein und gestaltet Melodien über dem stets präsenten, gleichmäßig fließenden Hintergrund - es ist ganz einfach faszinierend! Im dritten Teil wird zum Schluss noch etwas orientalisch Klingendes eingebracht, bevor der vierte Satz mit dumpf gezupftem Cello ganz andere Klänge in der Einleitung bringt und das Instrument mit solistischen, melancholischen Strichen allein auf weiter Flur einen Solopart bringt, bis die anderen Instrumente wieder mit schräg und versetzt klingenden Elementen dem Hörer viel abverlangen, denn mittlerweile ist die anfänglich trügerische Ruhe umgeschlagen, obwohl letztlich die ruhigen Momente gesamt gesehen die Oberhand haben.

Diese Musik ist sehr stark in der klassischen Musik verwurzelt, aber eben in der modernen Variante. Sehr symphonisch und voll klingt der fünfte Teil, hier nun durch den Einsatz eines Chores abgerundet. Doch nicht wie ein üblicher Chor, der Texte singt, sondern eher so, wie man es von Ligeti kennt, schwellen die Stimmen in Einheit mit den Streichern zu einem vollen Sound an und erzeugen eine hintergründige kristallene Frische. Das ist wiederum faszinierend und hält mich mit der Schönheit und Klarheit gefangen, als würde sich eine winterliche Landschaft auftun, so klingt das sehr skandinavisch. Überhaupt werden fortlaufend Bilder erzeugt, für alle fantasievollen Menschen ist diese Musik eine Quelle bildhafter Inspiration.

Wo wir gerade dabei sind, diese Veröffentlichung beinhaltet auch eine DVD. Diese Menüpunkte kann man wählen: Harmogram Suite, Movements, Audio Select, Additional Content. Hier hört man, mit Hintergrundbildern des Gerätes vom Cover, die Musik der CD, hat die Möglichkeit, unter verschiedenen Abspieloptionen zu wählen, unter anderem mit Dolby Surround, und bekommt als Zugabe noch drei weitere Titel, die mit Schwarz-Weiß-Bildern untermalt sind, sowie mit dem letzten Track die Liveperformance dazu dargestellt wird, so dass man den Künstler auch einmal sehen kann, der hier übrigens Klavier spielt. Eine fantastische Abrundung einer fesselnden Musik.


Besetzung:

Marvin Ayres (cellos, violins, violas, choir voice - #5)
Sam Garner (choir voice - #5)
Dezzi Lloyd (choir voice - #5)
Sonja Kristina (choir voice - #5)

Die Titel:

CD:

01:Movement One - Underture
02:Movement Two
03:Movement Three
04:Movement Four
05:Movement Five
06:Lament
(composed by Marvin Ayres)


DVD:

01:Movement One - Underture
02:Movement Two
03:Movement Three
04:Movement Four
05:Movement Five
06:Lament
07:Androgynous Wave
08:Can You Hear Me Now
09:Soured Alchemy Live


http://www.marvinayres.com/

Wolfgang
Der an diesem Beitrag angefügte Anhang ist entweder nur im eingeloggten Zustand sichtbar oder die Berechtigung Deiner Benutzergruppe ist nicht ausreichend.
...und ich empfehle, auch hier einmal hinein zu schauen:

http://www.rocktimes.de/
http://www.musikansich.de/review.php
nach unten nach oben
Trurl online
Konstrukteur & Frikadellenbändiger
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY 
Alter:
Beiträge: 12783
Dabei seit: 05 / 2006
Private Nachricht
Betreff: Re: Marvin Ayres - Harmogram Suite  -  Gepostet: 09.06.2013 - 21:13 Uhr  -  
die fehlt zwar noch in der Sammlung (ist aber geordert), aber mir liegen nun "Neptune", "Cellosphere" und "Eccentric Deliquescence" vor und ich bin wirklich begeistert, besonders unter dem Kopfhörer ist es "Hörkino" pur.

Wer sich auf seiner Webseite für die Mailinglist anmeldet, bekommt eine kostenlose 5-Stück EP via Bandcamp gratis. Dort sind die obengenannten Alben auch für nur 3 britische Pfund zu erwerben.

trurl
Von den Sternen kommen wir, zu den Sternen gehen wir.
Das Leben ist nur eine Reise in die Fremde


Danzelot von Silbendrechsler


Eine andere Seite, bei der ich mitarbeite
nach unten nach oben
Floyd Pink offline
DJ
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: keine Angabe  Freudenstadt
Alter:
Beiträge: 4307
Dabei seit: 03 / 2007
Private Nachricht
Betreff: Re: Marvin Ayres - Harmogram Suite  -  Gepostet: 10.06.2013 - 11:33 Uhr  -  
Ich kenne nur die "Eccentric Delquescence" und fand die ziemlich klasse. Müsste ich mich wohl mal drum kümmern. Wenn man nur mehr Zeit zum Musik hören hätte...
";If you play a Nickelback song backwards you'll hear messages from the devil. Even worse, if you play it forwards you'll hear Nickelback."; - Dave Grohl

Hooked On Music
nach unten nach oben
Trurl online
Konstrukteur & Frikadellenbändiger
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY 
Alter:
Beiträge: 12783
Dabei seit: 05 / 2006
Private Nachricht
Betreff: Re: Marvin Ayres - Harmogram Suite  -  Gepostet: 20.06.2013 - 22:23 Uhr  -  
so, die CD ist heute hier eingetrudelt und gleich in den Player gewandert, wobei ich die DVD mit dem DTS-5.1-Klang gehört habe. Bis auf sehr kleine Knackser ab und an (ich muss mal mit der DS5.-Spur vergleichen) eine sehr schöne Surroundaufnahme, da die hinteren Lautsprecher nur sehr dezent eingesetzt wurden.

Musikalisch kann ich Firebyrd nur zustimmen, die Musik, obwohl "nur" Cello, Violinen und Chor wirkt ungemein als Kopfkino. Mich hat sie sehr an frühe Klaus-Schulze oder auch, um in neueren Jahren zu bleiben, MAIN/Robert Hampson erinnert. (obwohl der hauptsächlich Gitarre bzw. solo Elektronik einsetzt)

trurl
Von den Sternen kommen wir, zu den Sternen gehen wir.
Das Leben ist nur eine Reise in die Fremde


Danzelot von Silbendrechsler


Eine andere Seite, bei der ich mitarbeite
nach unten nach oben
 


Registrierte in diesem Topic
Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Cookies von diesem Forum entfernen  •  FAQ / Hilfe  •  Teamseite  •  Impressum   |  Aktuelle Ortszeit: 21.11.2017 - 18:05