schließen

Loginbox

Trage bitte in die nachfolgenden Felder Deinen Benutzernamen und Kennwort ein, um Dich einzuloggen.


  • Username:
  • Passwort:
  •  
  • Bei jedem Besuch automatisch einloggen.


  •  

Information


Hinweis nach EU Cookierichtlinie
Diese Seite verwendet Cookies, um den Login und ungelesen Markierungen zu verwalten. Mit dem surfen auf dieser Seite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mit der Option ganz unten auf der Seite "Cookies von diesem Forum entfernen" kannst Du alle Cookies, die von diesem Forum gesetzt wurden, von Deinem Computer entfernen lassen.  

schließen

V. A. - Music Is Love/Tribute To The Music Of CSN&Y

eine gelungene Ehrung

firebyrd offline
Produzent
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: keine Angabe 
Alter:
Beiträge: 20811
Dabei seit: 05 / 2006
Private Nachricht
Betreff: V. A. - Music Is Love/Tribute To The Music Of CSN&Y  -  Gepostet: 22.11.2012 - 08:45 Uhr  -  
V. A. - Music Is Love
A Singer/Songwriter's Tribute To The Music Of CSN&Y

Dies ist eine Widmung an vier noch lebende Musiker, an jenes Quartett, das einst unter Crosby, Stills, Nash & Young firmierte. Dabei sind auf dieser Doppel-CD nicht allein Titel versammelt, die die Musiker unter dem obigen Gruppennamen veröffentlichten, sondern auch solche, die außerhalb der Band entstanden.

Es gibt Tributalben, bei denen sich die Interpreten oft sehr sklavisch an die Originale halten und solche, die die Originale bis zur Unkenntlichkeit verunstalten. Für mich ist wichtig, dass zwischen der Musik der Geehrten und dem eigenen Stil des jeweiligen Interpreten ein Brückenschlag stattfindet. So halte ich solche Unternehmungen dann für gelungen, wenn der Geist der Originale in gewisser Weise erhalten bleibt und eine Ergänzung mit eigenem Anspruch dazu führt, dass etwas Neues entsteht und somit eine Art 'Zweierbeziehung' zu Stande kommt.

Weitgehend halte ich das hier für einwandfrei, auf dieser gemeinsamen Produktion von Peter Holmstedt, Ermanno Labianca und Francesco Lucarelli. In einem sechsunddreißig Seiten starken Booklet erfährt man Näheres zu den Beweggründen und anderen Hintergründen zur Songauswahl der jeweiligen Künstler. Das Innenleben ist schick gestaltet. Wenn man das Album aufklappt, erscheinen zwei Seiten, in denen die beiden CDs stecken, und es sieht aus, als würden es papierne Plattenhüllen sein, an denen schon etwas der Zahn der Zeit genagt hat, inklusive des 'Gilbs', der zuschlug. Schön nostalgisch wirkt das! Und eine Benefizplatte ist es auch wieder, erneut zu Gunsten des 'Equestrian Therapy Co-op in Brandeis, California'.

Die Interpretationen der einzelnen, meistens recht bekannten Songs sind sehr unterschiedlich ausgefallen und einige sind dabei, die mir nicht so sehr zusagen, andere wiederum halte ich für brillant. Kurz gehalten startet es mit dem Klassiker "For What It's Worth", seinerzeit von Buffalo Springfield eingespielt und hier in ein neues schlagzeugloses Gewand gekleidet. Auffällig rau ist die Stimme von Ron LaSalle.
Das im Original und in anderen Interpretationen jener Zeit leicht weggetreten und schwebend wirkende "Triad" erfährt nun eine Renaissance mit verzerrtem Gesang von Steve Wynn, eine recht seltsame Interpretation, aber gelungen. Einer der Höhepunkte ist für mich Judy Collins' Version von "Helplessly Hoping" - ganz zart und folkig, mit engelsgleicher Stimme in vollendeter Harmonie dargeboten.

Zu weiteren ungewöhnlichen Ausführungen kommt es durch Liam O Maonlai oder Bocephus King, dessen "Down By The River" einen ganz neuen Anstrich bekommen hat, der dem Song sehr gut bekommt. Mit eingängigem Bass und Perkussion wird die verhallte Gitarre verspielt darüber gelegt und fast schon entrückter Gesang erzählt die Geschichte vom Mord am Fluss. "Guinnevere" wird in einer absolut professionellen Version mit schon fast popinspirierter Ausrichtung serviert - ebenfalls einer meiner Favoriten. "Teach Your Children" ist einer meiner Lieblingssongs, hoffentlich wird er nicht kaputt gemacht - so meine Befürchtung. Doch zu Unrecht, denn was Sadie Jemmett daraus gemacht hat, ist schön gefühlvoll. Mit zartem Backgroundgesang fließt die Stimmung angenehm.

Ein Stück ist es, das durchaus von Crosby, Stills, Nash & Young selbst stammen könnte, so perfekt ist es nachempfunden. Ich spreche von Venice, die sich fast schon als legitime Nachfolger oder 'Erben' outen ("After The Gold Rush")! Familiäre Bindungen haben vor diesem Sampler auch nicht Halt gemacht, so ist es Jennifer Stills, die des Vaters Song langsam aufbaut, ganz zart zunächst und sich stetig steigernd im Ausdruck, erst mit Streichern und später mit leicht rockigem Einschlag. Die Interpretation von "Fallen Eagle" ist live und geht richtig gut gelaunt ab und hinterlässt Spannung für die zweite CD.

Grundsätzlich gilt hier das Gleiche wie für den ersten Silberling: Viele Unterschiede in der Interpretation, von richtig satt rockend (Willie Nile), einem wirklich tollen Vortrag von Cindy Lee Berryhill und einem meiner weiteren Lieblingstitel, "It Doesn't Matter", einem ungewohnt ruhigen, aber im Ausdruck sehr intensiven "Cortez The Killer" über einen fast ein wenig nach Phil Spector -Sound anklingendem "Just A Song Before I Go", dazu mit leichtem Countryeinschlag (sehr ungewöhnlich!) und einem ruhigen, folkigen "Long May You Run" bis hin zu Country von Louis Ledford, in locker-flockigem Ambiente und dem Song, der der Kompilation den Namen gab, den uns verabschiedenden Titel "Music Is Love", der die ganze Bandbreite der Bandmitglieder von CSN&Y noch einmal zusammenfassend einzufangen scheint. Ein sehr guter Abschluss, sehr gut gewählt, die Herren Produzenten!

Überhaupt halte ich das ganze Projekt für eine gelungene Werkschau und eine Ehrung, auf die die Geehrten stolz sein sollten, auch wenn hier nicht die ganz 'großen' Namen unter den Ausführenden waren.


CD 1:

01:For What It's Worth [Stephen Stills] - Ron LaSalle
02:Triad [David Crosby] - Steve Wynn
03:Helplessly Hoping [Stephen Stills] - Judy Collins
04:Lady Of The Island [Graham Nash] - Liam O Maonlai
05:Bluebird [Stephen Stills] - Sugarcane Jane
06:Birds [Neil Young] - Elliott Murphy
07:Guinnevere [David Crosby] - Bonoff, Covan, Szczesniak & Waldman
08:You Don't Have To Cry [Stephen Stills] - Sonny Mone
09:Down By The River [Neil Young] - Bocephus King
10:Love The One You're With [Stephen Stills] - Jennifer Stills
11:After The Gold Rush [Neil Young] - Venice
12:Teach Your Children [Graham Nash] - Sadie Jemmett
13:Fallen Eagle [Stephen Stills] - The Coal Porters


CD 2:

01:Rockin' In The Free World [Neil Young] - Willie Nile
02:It Doesn't Matter [Chris Hillman, Stephen Stills] - Cindy Lee Berryhill
03:Out On The Weekend [Neil Young] - Clarence Bucaro
04:Hey You (Looking At The Moon) [Graham Nash] - Neal Casal
05:Cortez The Killer [Neil Young] - Carrie Rodriguez
06:Bittersweet [David Crosby] - Marcus Eaton
07:Just A Song Before I Go [G. Nash] - Eileen Rose & The Legendary Rich Gilbert
08:Long May You Run [Neil Young] - Nick Barker
09:Southern Cross [Stephen Stills, Richard Curtis, Michael Curtis] - Michael McDermott & Heather Horton
10:Thrasher [Neil Young] - Andy Hill & Renee Safier
11:Wasted On The Way [Graham Nash] - Louis Ledford
12:Tracks In The Dust [David Crosby] - Mary Lee's Corvette
13:I'll Be There For You [Douglas Ingoldsby, G.Nash and Joseph A. Vitale] - Jenai Huff
14:Music Is Love [David Crosby, Graham Nash, Neil Young] - Ian McNabb


http://www.musicislovetribute.com/


Und hier kann man auch mit etwas Glück ein Exemplar gewinnen:

http://www.rocktimes.de/index.html

Wolfgang
Der an diesem Beitrag angefügte Anhang ist entweder nur im eingeloggten Zustand sichtbar oder die Berechtigung Deiner Benutzergruppe ist nicht ausreichend.
...und ich empfehle, auch hier einmal hinein zu schauen:

http://www.rocktimes.de/
http://www.musikansich.de/review.php
nach unten nach oben
ForbiddenPlanet
 
Avatar
Betreff: Re: V. A. - Music Is Love/Tribute To The Music Of CSN&Y  -  Gepostet: 23.11.2012 - 13:38 Uhr  -  
Das kommt auf meine "Mal reinhören"-Liste. Zumindest bei For What It's Worth weiss ich aber, dass niemand die Version von den Staple Singers toppen kann. Für mich halt.
nach unten nach oben
 


Registrierte in diesem Topic
Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Cookies von diesem Forum entfernen  •  FAQ / Hilfe  •  Teamseite  •  Impressum   |  Aktuelle Ortszeit: 18.11.2017 - 15:03