ARGOS - CRUEL SYMMETRY (2012)

Canterbury auf moderne Art

 
Toningenieur
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Meinerzhagen
Alter: 54
Beiträge: 7231
Dabei seit: 08 / 2009
Betreff:

ARGOS - CRUEL SYMMETRY (2012)

 · 
Gepostet: 14.03.2013 - 13:30 Uhr  ·  #1
Argos - Cruel Symmetry (2012)



1. Cruel Symmetry (20:45)
2. Paper Ship Dreams (4:32)
3. Chance Encounters (4:24)
4. Possessions (6:05)
5. The Story of Flying Robert (4:29)
6. Caught within the Light 7:06)
7. Open Book (7:44)

Total 54:39 min

Band:

Thomas Klarmann / bass, flute, synthesizers, mellotron, hammond organ, acoustic guitar, vocals
Rico Florczak / electric & acoustic guitars
Ulf Jacobs / drums, percussion
Robert Gozon / acoustic & electric pianos, hammond organ, strings, acoustic guitar, vocals

Durch einen der letzten eclipsed-Sampler stiess ich auf dieses tolle Werk. Fans von Caravan, Hatfield and the North oder Gentle Giant sollten mal ein Ohr riskieren. Bevor ich hier jetzt losschwafel, hier gibt es eine absolut zutreffende Rezi von Stephan Schelle: http://www.musikzirkus-magazin…mmetry.htm

Das kann ich so unterschreiben.

Musik 14/15
Klang 13/15
DJ
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 4218
Dabei seit: 02 / 2010
Betreff:

Re: ARGOS - CRUEL SYMMETRY (2012)

 · 
Gepostet: 14.03.2013 - 18:03 Uhr  ·  #2
Dank Mr. Stattmeister bin ich schon in den Genuss dieses feinen Scheibchens gekommen...

Absolut klasse, was diese mir bis dahin unbekannte Band da hingezaubert hat.

Canterbury pur, incl. der witzigen Texte.
Z.B. wurde Heinrich Hoffmann's (Struwwelpeter) Geschichte vom fliegenden Robert vertont...
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.