STRUTTER - Motherfuckers From The Bowels Of Hell

 
DJ
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: sankt augustin
Alter: 64
Beiträge: 2506
Dabei seit: 08 / 2008
Betreff:

STRUTTER - Motherfuckers From The Bowels Of Hell

 · 
Gepostet: 17.03.2013 - 17:59 Uhr  ·  #1
STRUTTER - Motherfuckers From The Bowels Of Hell ( 1999)

in die abteilung 'Punk' gehört dieses werk natürlich nicht.
aber es gibt keine adequate rubrik... deshalb:

Musikalische untermalung für jene süßen momente
romantischer anwallung wird von Brisbane's Strutter sicher
nicht geliefert. Stattdessen bieten sie jene lieblichen
melodeien, die man in den späten 80ern mit dem verharmlosenden
begriff 'Detroit-Schweine-Rock' umschrieb; also eine
klangmäßige mischung aus Stooges, MC5 und den späteren
schwedischen romantikern a la Gluecifer oder Backyard
Babies. Ein kleiner zacken AC/DC ist bei einer australischen
band natürlich auch immer irgendwo dabei.

im ergebnis ist das versoffener, drogentriefender bikerrock
mit sicherlich nicht jugendfreien texten; politisch korrekt
ists schon dreimal nicht und
genau deswegen gefällts mir.

logisch, daß dieses potpourri anheimelnder kuschelklänge
bei allen projekten des betreuten wohnens auf dem index
steht.



01 The Best
02 Nancy's Boots
03 I Don't Give A Fuck
04 Breaks My Soul
05 Gimme Some Coke
06 New Hate Song
07 Hot Rocks
08 Open Up And Bleed.

und hier zum weghören:
http://www.youtube.com/watch?v=mDYfi-qFVA4

Strutter:
Stevie" Hell Cool" Cooper: keys / Whitey Maggot: bass / Gutterball Pete: lead guitar
/ Troy The God Of Chunder: guitar / DICK: vocals / Satan: drums.
Toningenieur
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: München
Beiträge: 7039
Dabei seit: 05 / 2006
Betreff:

Re: STRUTTER - Motherfuckers From The Bowels Of Hell

 · 
Gepostet: 26.03.2013 - 17:35 Uhr  ·  #2
:h: cooler Song :h:

hat mich auch gleich an die scandinavischen Schweinerocker erinnert.

Schön wieder mal so richtig einen übergebraten zu kriegen,
wie du ja schon geschrieben hast findet sich guter asskickin
RnR nicht mehr an jeder Strassenecke. Guter Tip !

kennst du Speedball (allerdings aus den USA)?
http://www.youtube.com/watch?v=JQHrpgreCOA

wobei, meine lieblings-Aussis sind ja die:

http://www.youtube.com/watch?v=X4hL8HZnR_8

eines der ganz wenigen Cover, dass es schafft das Original zu toppen :devil:
hat eigentlich nicht direkt was mit Strutter zu tun, aber für einen Connisseur wie dich bestimmt auch OK 8)
DJ
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: sankt augustin
Alter: 64
Beiträge: 2506
Dabei seit: 08 / 2008
Betreff:

Re: STRUTTER - Motherfuckers From The Bowels Of Hell

 · 
Gepostet: 27.03.2013 - 18:59 Uhr  ·  #3
Zitat geschrieben von freaksound

:h: cooler Song :h:

hat mich auch gleich an die scandinavischen Schweinerocker erinnert.

Schön wieder mal so richtig einen übergebraten zu kriegen,
wie du ja schon geschrieben hast findet sich guter asskickin
RnR nicht mehr an jeder Strassenecke. Guter Tip !

kennst du Speedball (allerdings aus den USA)?
http://www.youtube.com/watch?v=JQHrpgreCOA

wobei, meine lieblings-Aussis sind ja die:

http://www.youtube.com/watch?v=X4hL8HZnR_8

eines der ganz wenigen Cover, dass es schafft das Original zu toppen :devil:
hat eigentlich nicht direkt was mit Strutter zu tun, aber für einen Connisseur wie dich bestimmt auch OK 8)


ja, die von dir genannten New Race waren sicherlich eine inspiration für Strutter; logo, daß
dies eine band ist, die der badger gerne hört.
und das gilt auch für die anderen bands dieses genres; besonders die Ossies wie Seminal Rats
und Reptiles At Dawn; bis hin zu den Lime Spiders, New Christs und Screaming Tribesmen.
hab mich da im grunde stark von den Glitterhouse-empfehlungen beeinflussen lassen.

aber Strutter sind ja eine neue gerneration und die vulgarität, die sie zelebrieren, war den
früheren bands ziemlich fremd.
beeinflussen lassen
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.