schließen

Loginbox

Trage bitte in die nachfolgenden Felder Deinen Benutzernamen und Kennwort ein, um Dich einzuloggen.


  • Username:
  • Passwort:
  •  
  • Bei jedem Besuch automatisch einloggen.


  •  

Information


Hinweis nach EU Cookierichtlinie
Diese Seite verwendet Cookies, um den Login und ungelesen Markierungen zu verwalten. Mit dem surfen auf dieser Seite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mit der Option ganz unten auf der Seite "Cookies von diesem Forum entfernen" kannst Du alle Cookies, die von diesem Forum gesetzt wurden, von Deinem Computer entfernen lassen.  

schließen

Young Flowers - Live 1969



badger offline
Musiklexikon
Avatar
Themenstarter
Geschlecht: männlich
Herkunft: IRELAND  sankt augustin
Alter: 63
Beiträge: 2288
Dabei seit: 08 / 2008
Private Nachricht
Betreff: Young Flowers - Live 1969  -  Gepostet: 24.03.2013 - 21:55 Uhr  -  
die Young Flowers aus Kopenhagen nahmen 1968-69 zwei lps auf, die stark von Cream
und ein bißchen von den Beatles inspiriert waren: ein paar blues-akkorde, eine prise
melodien, die den Beatles gefallen hätten, sehr gute gitarrenarbeit mit anteiligen
verfremdungen/rückkopplungen; ein kleiner ansatz skandinavischen jazz-rocks lag auch
schon in der luft...
hier kann man ausnahmsweise tatsächlich mal von psychedelia (europäischer machart)
sprechen, man kanns aber auch progressive nennen, denn das waren die Young Flowers im
vergleich zur zeitgenössischen beat-musik ganz sicher.

ihre 3. lp. aufgenommen in der Stadionhalle, Arhuus im september 1969 (der sound kommt wohl
vom dänischen radio; ist also für die damlige zeit auf hohem niveau), wurde posthum erst vor
ein paar jahren veröffentlicht. und das lohnt sich allemal:

das fast 16-minütige Kragernde Vender ist, man muß es kaum erwähnen, der zu erwartende
instrumentale höhepunkt; ein ziemlich fetter blues-rock-jam, bei dem alle register gezogen
werden. Wake Up This Morning und 3 Birds sind immerhin über 8 minuten lang und auch da
wird entsprechend gejammt und improvisiert.

eine ganz runde sache also.



das ist drauf:

01 Wake Up This Morning
02 I Want To Know
03 Hey Princess
04 Tonight (Bob Dylan)
05 Won't You Sit Down (Trad.)
06 Kragerne Vender
07 3 Birds

Ken Gudmann: Drums
Per Frost: Guitar
Peter Ingemann: Bass, Vocal
Niels Skousen: Guitar

achja, die blumen auf dem cover sind meine lieblingsblumen....
dachse die bellen, beißen auch!
nach unten nach oben
Rabatz offline
Toningenieur
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: keine Angabe  Berlin
Alter: 52
Beiträge: 6576
Dabei seit: 01 / 2009
Private Nachricht
Betreff: Re: Young Flowers - Live 1969  -  Gepostet: 25.03.2013 - 13:33 Uhr  -  
Jo, die steht hier auch, direkt neben der DR Sessions. Per Frost gehört eben in jeden solide sortierten Gitarrenhaushalt. Wer den Longtrack mal hören möchte:

http://www.youtube.com/watch?f...94RfWWCSGQ
";Die Amerikaner hassen Musik. Aber sie lieben Unterhaltung." Frank Zappa

"Nebraska. Das Land, wo Männer noch Männer und Schafe nervös sind." John E. Douglas
nach unten nach oben
Tom Cody offline
Labelboss
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: URUGUAY  Dortmund
Alter: 61
Beiträge: 28280
Dabei seit: 11 / 2006
Private Nachricht
Betreff: Re: Young Flowers - Live 1969  -  Gepostet: 25.03.2013 - 16:14 Uhr  -  
Jürgen, danke für diese feine Vorstellung des Albums!

Ohne Zweifel ist auch für mich "Kragerne Vender" der Höhepunkt der Scheibe. Peer Frost`s Gitarre scheint hier förmlich zu explodieren. Ein klasse Gitarrist, der sein Handwerk versteht. Später ist er dann auch noch in der "Rainbow Band" tätig gewesen.

Die bereits von Rabatz genannte "DR Sessions" halte ich ebenfalls für erwähnenswert.



Sowohl die Studiowerke, als auch die Live- Aufnahmen, haben ihren Platz hier im Regal gefunden.
Dead End Street - The Place For Good Music !
nach unten nach oben
badger offline
Musiklexikon
Avatar
Themenstarter
Geschlecht: männlich
Herkunft: IRELAND  sankt augustin
Alter: 63
Beiträge: 2288
Dabei seit: 08 / 2008
Private Nachricht
Betreff: Re: Young Flowers - Live 1969  -  Gepostet: 25.03.2013 - 17:18 Uhr  -  
Zitat geschrieben von Tom Cody

Jürgen, danke für diese feine Vorstellung des Albums!

Ohne Zweifel ist auch für mich "Kragerne Vender" der Höhepunkt der Scheibe. Peer Frost`s Gitarre scheint hier förmlich zu explodieren. Ein klasse Gitarrist, der sein Handwerk versteht. Später ist er dann auch noch in der "Rainbow Band" tätig gewesen.

Die bereits von Rabatz genannte "DR Sessions" halte ich ebenfalls für erwähnenswert.



Sowohl die Studiowerke, als auch die Live- Aufnahmen, haben ihren Platz hier im Regal gefunden.


wundert mich nicht, daß wir wieder mal d'accord gehen (im wahrsten sinne des wortes).
das trifft auch auf die 'akkord-fähigkeit' von Peer Frost zu.

noch eine kleine kuriosität: die platte der Rainbow Band wurde auch unter dem namen
Midnight Sun veröffentlicht; bis auf das cover ist alles identisch. das hatte ich damals nicht
gewußt und deshalb beide platten angeschafft. die Midnight Sun habe ich schließlich
behalten, weil mir cover und name besser gefielen.
(und auch, weil die Midnight Sun die erste war, von der die Dänen-fans sprachen).

bis auf die Danish Radio Sessions bin ich mit den Young Flowers komplett.
dachse die bellen, beißen auch!
Dieser Post wurde 1 mal bearbeitet. Letzte Editierung: 25.03.2013 - 17:19 Uhr von badger.
nach unten nach oben
Rabatz offline
Toningenieur
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: keine Angabe  Berlin
Alter: 52
Beiträge: 6576
Dabei seit: 01 / 2009
Private Nachricht
Betreff: Re: Young Flowers - Live 1969  -  Gepostet: 25.03.2013 - 17:36 Uhr  -  
Zitat geschrieben von badger

Zitat geschrieben von Tom Cody

Jürgen, danke für diese feine Vorstellung des Albums!

Ohne Zweifel ist auch für mich "Kragerne Vender" der Höhepunkt der Scheibe. Peer Frost`s Gitarre scheint hier förmlich zu explodieren. Ein klasse Gitarrist, der sein Handwerk versteht. Später ist er dann auch noch in der "Rainbow Band" tätig gewesen.

Die bereits von Rabatz genannte "DR Sessions" halte ich ebenfalls für erwähnenswert.



Sowohl die Studiowerke, als auch die Live- Aufnahmen, haben ihren Platz hier im Regal gefunden.


wundert mich nicht, daß wir wieder mal d'accord gehen (im wahrsten sinne des wortes).
das trifft auch auf die 'akkord-fähigkeit' von Peer Frost zu.

noch eine kleine kuriosität: die platte der Rainbow Band wurde auch unter dem namen
Midnight Sun veröffentlicht; bis auf das cover ist alles identisch. das hatte ich damals nicht
gewußt und deshalb beide platten angeschafft. die Midnight Sun habe ich schließlich
behalten, weil mir cover und name besser gefielen.
(und auch, weil die Midnight Sun die erste war, von der die Dänen-fans sprachen).

bis auf die Danish Radio Sessions bin ich mit den Young Flowers komplett.


Nicht ganz, lieber Dachs. Die Midnight Sun Einspielung differiert ein wenig. Insbesondere ist ein anderer Sänger am Werk. Beide Fassungen sind auf der Longhair Ausgabe enthalten. Guckst Du hier:

http://www.longhairmusic.de/2003.htm
";Die Amerikaner hassen Musik. Aber sie lieben Unterhaltung." Frank Zappa

"Nebraska. Das Land, wo Männer noch Männer und Schafe nervös sind." John E. Douglas
nach unten nach oben
badger offline
Musiklexikon
Avatar
Themenstarter
Geschlecht: männlich
Herkunft: IRELAND  sankt augustin
Alter: 63
Beiträge: 2288
Dabei seit: 08 / 2008
Private Nachricht
Betreff: Re: Young Flowers - Live 1969  -  Gepostet: 25.03.2013 - 21:22 Uhr  -  
Zitat geschrieben von Rabatz

Nicht ganz, lieber Dachs. Die Midnight Sun Einspielung differiert ein wenig. Insbesondere ist ein anderer Sänger am Werk. Beide Fassungen sind auf der Longhair Ausgabe enthalten. Guckst Du hier:
http://www.longhairmusic.de/2003.htm


mit dem sänger wirst du wohl recht haben. die stücke haben jedenfalls die gleichen akkordwechsel
und melodien und um mir zweimal das gleiche zeugs anzuhören lebe ich nicht mehr lange genug.
nachdem die Midnight Sun zuerst im haus war, ist sie auch geblieben. reicht mir.

wie schon o.a. interessieren mich die von euch eingestellten Danish Radio Sessions der
Young Flowers mehr, vorausgesetzt, da sind noch unveröffentlichte, bandeigene stücke drauf.
dachse die bellen, beißen auch!
nach unten nach oben
Rabatz offline
Toningenieur
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: keine Angabe  Berlin
Alter: 52
Beiträge: 6576
Dabei seit: 01 / 2009
Private Nachricht
Betreff: Re: Young Flowers - Live 1969  -  Gepostet: 26.03.2013 - 06:00 Uhr  -  
Zitat geschrieben von badger

Zitat geschrieben von Rabatz

Nicht ganz, lieber Dachs. Die Midnight Sun Einspielung differiert ein wenig. Insbesondere ist ein anderer Sänger am Werk. Beide Fassungen sind auf der Longhair Ausgabe enthalten. Guckst Du hier:
http://www.longhairmusic.de/2003.htm


mit dem sänger wirst du wohl recht haben. die stücke haben jedenfalls die gleichen akkordwechsel
und melodien und um mir zweimal das gleiche zeugs anzuhören lebe ich nicht mehr lange genug.
nachdem die Midnight Sun zuerst im haus war, ist sie auch geblieben. reicht mir.

wie schon o.a. interessieren mich die von euch eingestellten Danish Radio Sessions der
Young Flowers mehr, vorausgesetzt, da sind noch unveröffentlichte, bandeigene stücke drauf.


Die DR Sessions enthält 7 Stücke, welche bis auf das 1. von der Band stammen. Dies ist zwar das längste Stück der Scheibe (The pusher - https://www.youtube.com/watch?...QkdxcDp-wY), schmälert aber nicht den Rest:

Come along
I want you to know
What went wrong
Looking for fun
Turn me on
Pioneer/Leave me cryin'
";Die Amerikaner hassen Musik. Aber sie lieben Unterhaltung." Frank Zappa

"Nebraska. Das Land, wo Männer noch Männer und Schafe nervös sind." John E. Douglas
nach unten nach oben
badger offline
Musiklexikon
Avatar
Themenstarter
Geschlecht: männlich
Herkunft: IRELAND  sankt augustin
Alter: 63
Beiträge: 2288
Dabei seit: 08 / 2008
Private Nachricht
Betreff: Re: Young Flowers - Live 1969  -  Gepostet: 27.03.2013 - 19:07 Uhr  -  
Zitat geschrieben von Rabatz

Zitat geschrieben von badger

Zitat geschrieben von Rabatz

Nicht ganz, lieber Dachs. Die Midnight Sun Einspielung differiert ein wenig. Insbesondere ist ein anderer Sänger am Werk. Beide Fassungen sind auf der Longhair Ausgabe enthalten. Guckst Du hier:
http://www.longhairmusic.de/2003.htm


mit dem sänger wirst du wohl recht haben. die stücke haben jedenfalls die gleichen akkordwechsel
und melodien und um mir zweimal das gleiche zeugs anzuhören lebe ich nicht mehr lange genug.
nachdem die Midnight Sun zuerst im haus war, ist sie auch geblieben. reicht mir.

wie schon o.a. interessieren mich die von euch eingestellten Danish Radio Sessions der
Young Flowers mehr, vorausgesetzt, da sind noch unveröffentlichte, bandeigene stücke drauf.


Die DR Sessions enthält 7 Stücke, welche bis auf das 1. von der Band stammen. Dies ist zwar das längste Stück der Scheibe, schmälert aber nicht den Rest:

Come along
I want you to know
What went wrong
Looking for fun
Turn me on
Pioneer/Leave me cryin'


eine willkommene auflistung der stücke, danke. jetzt muß also die DR Sessions auch noch ins
haus, denn ich kann es euch banausen doch nicht gestatten, daß ihr mir irgendwie voraus seit.
dachse die bellen, beißen auch!
nach unten nach oben
badger offline
Musiklexikon
Avatar
Themenstarter
Geschlecht: männlich
Herkunft: IRELAND  sankt augustin
Alter: 63
Beiträge: 2288
Dabei seit: 08 / 2008
Private Nachricht
Betreff: Re: Young Flowers - Live 1969  -  Gepostet: 30.03.2013 - 15:38 Uhr  -  
auf grund kurzer lieferwege sind die DR SESSIONS schon hier und drehen sich im player.
in der tat: ein unverschämt gutes cd-lein ist das; schon bei The Pusher möchte man meinen,
daß dies eine version von Cream ist; Frost klingt hier wirklich wie ein ersatz-Clapton, aber
mehr noch, wie Ingemann den Jack Bruce rausholt, das imponiert mir sehr.

die langen jams gefallen allesamt; und das sie bei 'I Want You To Know' quasi eine
Black Sabbath-akkordfolge rausdrönen lassen, kommt auch gut.

für mich, als Ole Fick-fan war aber auch 'Looking For Fun' ein absoluter hammer;
ich hab sofort alle Burnin' Red Ivanhoe-scheiben überprüft, konnte dieses juwel aber nicht
finden; es ist also kein cover, sondern etwas zuvor unveröffentlichtes.

auch die Peter Thorup-nummer hatte ich noch nicht (was mich zu den tip veranlaßt:
hör dir unbedingt Peter Thorup - Wake Up Your Mind [Philips] an, wenn du erstklassigen
bluesrock im britischen stil hören willst)
dachse die bellen, beißen auch!
Dieser Post wurde 1 mal bearbeitet. Letzte Editierung: 30.03.2013 - 15:39 Uhr von badger.
nach unten nach oben
Rabatz offline
Toningenieur
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: keine Angabe  Berlin
Alter: 52
Beiträge: 6576
Dabei seit: 01 / 2009
Private Nachricht
Betreff: Re: Young Flowers - Live 1969  -  Gepostet: 01.04.2013 - 10:23 Uhr  -  
Zitat geschrieben von badger

auf grund kurzer lieferwege sind die DR SESSIONS schon hier und drehen sich im player.
in der tat: ein unverschämt gutes cd-lein ist das; schon bei The Pusher möchte man meinen,
daß dies eine version von Cream ist; Frost klingt hier wirklich wie ein ersatz-Clapton, aber
mehr noch, wie Ingemann den Jack Bruce rausholt, das imponiert mir sehr.

die langen jams gefallen allesamt; und das sie bei 'I Want You To Know' quasi eine
Black Sabbath-akkordfolge rausdrönen lassen, kommt auch gut.

für mich, als Ole Fick-fan war aber auch 'Looking For Fun' ein absoluter hammer;
ich hab sofort alle Burnin' Red Ivanhoe-scheiben überprüft, konnte dieses juwel aber nicht
finden; es ist also kein cover, sondern etwas zuvor unveröffentlichtes.

auch die Peter Thorup-nummer hatte ich noch nicht (was mich zu den tip veranlaßt:
hör dir unbedingt Peter Thorup - Wake Up Your Mind [Philips] an, wenn du erstklassigen
bluesrock im britischen stil hören willst)


Steht hier (natürlich) als Longhair Ausgabe mit rund 41 Bonusminuten 8) . Dort sind dann auch u.a. Frost und Ingemann beteiligt. Insbesondere die Version von If six was nine ist sackstark :h:

Hier mal ein Link zum Reinhören:

http://www.jpc.de/jpcng/poproc...um/1625447
";Die Amerikaner hassen Musik. Aber sie lieben Unterhaltung." Frank Zappa

"Nebraska. Das Land, wo Männer noch Männer und Schafe nervös sind." John E. Douglas
nach unten nach oben
Tom Cody offline
Labelboss
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: URUGUAY  Dortmund
Alter: 61
Beiträge: 28280
Dabei seit: 11 / 2006
Private Nachricht
Betreff: Re: Young Flowers - Live 1969  -  Gepostet: 27.06.2013 - 18:31 Uhr  -  
Ergänzend sei dieses schöne Album noch erwähnt:



Mit Songs aus dem Film "Quiet Days In Clichy".
Dead End Street - The Place For Good Music !
nach unten nach oben
 


Registrierte in diesem Topic
Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Cookies von diesem Forum entfernen  •  FAQ / Hilfe  •  Teamseite  •  Impressum   |  Aktuelle Ortszeit: 21.11.2017 - 14:32