schließen

Loginbox

Trage bitte in die nachfolgenden Felder Deinen Benutzernamen und Kennwort ein, um Dich einzuloggen.


  • Username:
  • Passwort:
  •  
  • Bei jedem Besuch automatisch einloggen.


  •  

Information


Hinweis nach EU Cookierichtlinie
Diese Seite verwendet Cookies, um den Login und ungelesen Markierungen zu verwalten. Mit dem surfen auf dieser Seite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mit der Option ganz unten auf der Seite "Cookies von diesem Forum entfernen" kannst Du alle Cookies, die von diesem Forum gesetzt wurden, von Deinem Computer entfernen lassen.  

schließen

Itri & Bach

Zwei Barock-Komponisten aus zwei verschiedenen Kulturen

nobbygard offline
Toningenieur
Avatar
Themenstarter
Geschlecht: männlich
Herkunft: keine Angabe  Schleswig-Holstein
Alter: 68
Beiträge: 7020
Dabei seit: 10 / 2007
Homepage Private Nachricht
Betreff: Itri & Bach  -  Gepostet: 21.06.2013 - 20:11 Uhr  -  
Buhurizade Mustafa Itri und Johann Sebastian Bach waren "Zeitgenossen"! Ich glaube aber nicht unbedingt, dass sie sich gekannt haben. Orient und Okzident liegen ja doch ein bissel weiter auseinander und zu damaliger Zeit war die Entfernung ein großes Hindernis.

In Göreme, in dem feinen kleinen Musikladen von meinem Freund Idris haben wir diese CD "Itri & Bach" gefunden und wenn Willi nicht schon nach zwei Stücken gesagt hätte, dass sie die unbedingt haben möchte, hätte ich sie sowieso gekauft. Das muss man gehört haben - es sei denn man interessiert sich weder für klassische Musik noch für orientalisch fusionierte Instrumentierungen.

Ich möchte auch gar nicht versuchen, die Musik zu beschreiben. Bachs Kompositionen auf der CD sind die große Hits aus seinem Schaffen: Air on G string BWV 1068, Triosonate in G (3. Satz) BWV 1039, Matthäuspassion 1. Satz BWV 244 und und und, die Namen der Stücke von Itri sagen sicher niemandem etwas, mir jedenfalls bislang nicht, aber sie passen stimmungsmäßig durchaus zum deutschen Barock - es gab ja wohl in hohen Kreisen ein Faible für osmanische Kunst.

Gespielt wird das ganze von 3 Herren:

Çağ Erçağ - Violoncello
Ertan Tekin - Duduk
Murat Aydemir - Tanbur

Die Duduk (armenisch Դուդուկ), auch das Duduk, ist ein Holzblasinstrument mit einem extrem großen Doppelrohrblatt, das bis zu zehn Zentimeter lang und bis zu drei Zentimeter breit ist. Sie gilt als armenisches Nationalinstrument[1] und ist auch als „armenische Flöte“ bekannt.

Die Tanbur (persisch ‏تنبور‎ Tanbūr; auch Tambur) ist ein Langhalslautentyp mit zwei bis fünf Saiten, der im Orient weit verbreitet ist. Wenn ich das Bild richtig deute wird hier eine 5 saitige Tanbur gezupft - es gibt auch eine gestrichene Variante.

Das Cello muss ich wohl nicht erklären.

Hier sind jetzt zwei Beispiele:

[youtube]7CkS4DVwgYA[/youtube]


[youtube]IlUv-8R-5EY[/youtube]


[youtube]qsusgWhWf7U[/youtube]

Wenn es Euch gefällt, könnt Ihr ja weiter suchen! Uns gefällt diese CD (der Ruhe) jedenfalls sehr gut!

Nobby und Willi
:happy:
Der an diesem Beitrag angefügte Anhang ist entweder nur im eingeloggten Zustand sichtbar oder die Berechtigung Deiner Benutzergruppe ist nicht ausreichend.
Hier bin ich Mensch, hier will ich sein.

Hier jetzt auch - vor allem Vinyl: Nobby's Vinylladen
nach unten nach oben
 


Registrierte in diesem Topic
Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Cookies von diesem Forum entfernen  •  FAQ / Hilfe  •  Teamseite  •  Impressum   |  Aktuelle Ortszeit: 19.11.2017 - 07:48