schließen

Loginbox

Trage bitte in die nachfolgenden Felder Deinen Benutzernamen und Kennwort ein, um Dich einzuloggen.


  • Username:
  • Passwort:
  •  
  • Bei jedem Besuch automatisch einloggen.


  •  

Information


Hinweis nach EU Cookierichtlinie
Diese Seite verwendet Cookies, um den Login und ungelesen Markierungen zu verwalten. Mit dem surfen auf dieser Seite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mit der Option ganz unten auf der Seite "Cookies von diesem Forum entfernen" kannst Du alle Cookies, die von diesem Forum gesetzt wurden, von Deinem Computer entfernen lassen.  

schließen

Ulytau - Jumyr-Kylysh (2006) oder Two Warriors (2009)



sunny offline
Toningenieur
Avatar
Themenstarter
Geschlecht: männlich
Herkunft: keine Angabe 
Alter: 55
Beiträge: 9298
Dabei seit: 05 / 2011
Private Nachricht
Betreff: Ulytau - Jumyr-Kylysh (2006) oder Two Warriors (2009)  -  Gepostet: 29.08.2013 - 07:53 Uhr  -  
Ulytau ist eine kasachische Band, die ihre Musik kombiniert mit Instrumenten wie Violine und die traditionellen Dombra (Zupfinstrument mit 2 Saiten, vergleichen kann man das Instrument mit der Saz) sowie E-Gitarren. Ihr Debüt-Album „Jumyr-Kylysh“ erschien 2006, wegen des großen Erfolges erschien 2009 das Album unter dem Namen „Two Warriors“ auch in Deutschland.

Folk-Metal im klassischen Stil wäre richtig.

Der Name Ulytau bedeutet auch „Großer Berg“ und davon gibt es in Kasachstan einige.
Ulytau wurde im Jahr 2001 von dem Produzenten Kydyrali Bolmanov gegründet, mit der Idee, westliche und fernöstliche Musik zu kombinieren. So werden Stücke von Qurmanghazy, Vivaldi, Paganini und Bach mit elektronischen und klassischen Instrumenten neu gemischt.
Die Dombra spielt hier die tragende Rolle, mit tollen Gitarren Riffs.

Durch die vielen Europa-Auftritte genießt die Band einen guten Namen in der Musikscene.
2001 wurden sie mit der „Golden Disc“ für ihren Song „Aday“ ausgezeichnet.
Es ist sicherlich Geschmackssache was Ulytau abliefert, doch ist die Kombination mit Tradition und bekannten Instrumenten genau der Punkt.
Beim ersten Hören war ich tief beeindruckt, doch auch ohne Wodka und Kasatschok kommt alles entspannt rüber.

Die Band:

Maxim Kichigin
Alua Makanova
Erzhan Alimbetov
Roman Adonin
Rafael Arslanov
Serik Sansyzbaev
Oleg Tarnovskiy

Hörproben:

http://www.youtube.com/watch?v=Z1q1k9MXKfE
http://www.youtube.com/watch?v=tCtLqMEhWME
http://www.youtube.com/watch?v=1T1yqTJkmvc

Live:
http://www.youtube.com/watch?v=fsyczXu4dNg
http://www.youtube.com/watch?v=41eFzd0yT58




Das Album:

1 Adai
2 Winter (Four Seasons)
3 Kurishiler
4 Jumyr-Kylysh
5 Toccata und Fuge
6 Ata Tolgauy
7 Turkish March
8 Yapyr-Ai (Volkslied)
9 Teriskakpai
10 Kokil
rockige Grüße Sunny
nach unten nach oben
 


Registrierte in diesem Topic
Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Cookies von diesem Forum entfernen  •  FAQ / Hilfe  •  Teamseite  •  Impressum   |  Aktuelle Ortszeit: 24.11.2017 - 04:55