Iron Maiden UK (das wirkliche Original)

 
Toningenieur
Avatar
Geschlecht:
Alter: 56
Beiträge: 9872
Dabei seit: 05 / 2011
Betreff:

Iron Maiden UK (das wirkliche Original)

 · 
Gepostet: 09.01.2014 - 20:26 Uhr  ·  #1
Original, hm…Iron Maiden

Ein ganz bekannter Name, "Iron Maiden" ist keine Erfindung des Original-Bassisten um Steve Harris.

1964 wurde in Essex die Band "Iron Maiden" um Barry Skeels, Steve Drewett, Chris Rose und Alan Hooker gegründet. Die erste "Iron Maiden“ hatte mehrere Wechsel in der Band, bis sie von Barry Skeels (Bass und Gesang), Steve Drewett (Gesang und Mundharmonika), Trev Thoms (Gitarre)
und Steve Chapman (Schlagzeug) ihre bis dahin beste Formation fand.
Das Quartett nahm die erste und einzige Studio-Langspielplatte auf.

Große Beziehungen zwischen der ersten Iron Maiden und die aktuellen Metal-Band gab es nicht.
Das einzige, was bekannt ist, dass im Jahr 1976 Steve Harris einen Anruf von einem Unbekannten bekam, die Band für die Nutzung des gleichen Bandnamen zu verklagen. Die Drohung wurde nie begründet und wurde auch irgendwann fallen gelassen. Tatsache ist, die späteren Iron Maiden um Steve Harris nahmen die Sache doch sehr ernst.
In der Tat gab es eine dritte Band, die den Namen "Iron Maiden" hatte. Genau die dritte Formation (The Bolton Iron Maiden), hatte zwischen 1970 und 1976 nichts veröffentlicht, komisch und gleichzeitig verwunderlich. Erst viel später sollte diese Combo 2 CDs veröffentlichen, beide unter "The Bolton Iron Maiden“.
Aber auch egal, ich will ja die 1969 Band vorstellig machen.

Die 1969 Band war wirklich in der Lage, eine solide und innovative Musik vorzutragen.
Der grundsolide Bass von Barry Skeels und die herzerfrischenden Riffs von Trev Thoms waren wegweisend und sehr ansprechend. Die Gruppe spielte eine Mischung von Blues-Rock, Progressive bis Psychedelic-Rock, vielleicht auch das was wir von damaliger Zeit auch kennen.
Neben dem Album "Maiden Voyage" wurde 1969 eine Reihe von Singles und Compilations veröffentlicht, das Album in seiner Gesamtheit wurde zwischen 1968 und 1970 aufgenommen, aber erst 1998 veröffentlicht.

Wie aus dem nichts erschienen löste sich die Band 1972 wieder auf.
Geblieben ist ein hervorragendes und recht ansprechendes Album. Die britische Gruppe hatte einen sehr starken und unkomplizierten Sound, also auch keine typische Radiomusik hinterlassen.
Das Album Maiden Voyage war zwar schlecht produziert, wie bei vielen Bands in dieser Zeit,
nun trotzdem wurde die Band von The Who und Amen Corner als Vorband einer kurzen Tour engagiert.

Seit dem 26. Juni 2012 gibt es das Werk auch auf CD.

Songs:

1.Falling
2.Ned Kelly
3.Liar
4.Ritual
5.CC Ryder
6.Plague
7.Ballad of Martha Kent
8.God of Darkness

Hörproben:

http://www.youtube.com/watch?v=ujRRU_bZNUE
http://www.youtube.com/watch?v=cffZfwee1t0
http://www.youtube.com/watch?v=4XsORGZq0tI
Toningenieur
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: München
Beiträge: 7039
Dabei seit: 05 / 2006
Betreff:

Re: Iron Maiden UK (das wirkliche Original)

 · 
Gepostet: 10.01.2014 - 21:25 Uhr  ·  #2
was man da so hören kann gefällt mir sehr gut :e: :h:
und ich finde auch deine Rezi sehr treffend und fein geschrieben
gerne mehr von :-P
Labelboss
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Dortmund
Alter: 62
Beiträge: 32066
Dabei seit: 11 / 2006
Betreff:

Re: Iron Maiden UK (das wirkliche Original)

 · 
Gepostet: 11.01.2014 - 20:18 Uhr  ·  #3
Interessante und schöne Vorstellung! Danke, Sunny! ://

Gerade diese "Eintagsfliegen" haben meine absolute Sympathie. Sie sind in mancherlei Hinsicht besser als die Werke vieler etablierter Bands, die ihr Konzept immer wieder durchziehen.

Ich vergleiche diese "Iron Maiden" mal mit den exotischen "Camel" oder "Genesis", die mir auch wesentlich besser gefallen als berühmten Namensvettern.

Die Hörproben sagen mir zu. Insoweit werde ich mich mit dieser CD noch befassen.
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.