schließen

Loginbox

Trage bitte in die nachfolgenden Felder Deinen Benutzernamen und Kennwort ein, um Dich einzuloggen.


  • Username:
  • Passwort:
  •  
  • Bei jedem Besuch automatisch einloggen.


  •  

Information


Hinweis nach EU Cookierichtlinie
Diese Seite verwendet Cookies, um den Login und ungelesen Markierungen zu verwalten. Mit dem surfen auf dieser Seite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mit der Option ganz unten auf der Seite "Cookies von diesem Forum entfernen" kannst Du alle Cookies, die von diesem Forum gesetzt wurden, von Deinem Computer entfernen lassen.  

schließen

All Is Lost



radiot offline
DJ
Avatar
Themenstarter
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: GERMANY  Berlin
Alter: 62
Beiträge: 3254
Dabei seit: 05 / 2008
Private Nachricht
Betreff: All Is Lost  -  Gepostet: 26.01.2014 - 12:42 Uhr  -  
Gestern gesehen, "All Is Lost" mit Robert Redford. Die Kritik überschlägt sich, kommt mit Sätzen wie Sensationell packendes Ein-Personen-Drama mit Robert Redford als Skipper allein auf hoher See, der auf seinem lecken Schiff ums Überleben kämpft. Nun, das stimmt wohl alles, aber der Thriller ist der Film nun doch nicht. Gut gemacht, spannend auch, zumindest teilweise. Redford spielt gut, man sieht ihm sein Alter an und irgendwie passt das auch in den Film, in dem man übrigens nicht erfährt, warum der gute Mann da überhaupt allein auf hoher See ist, schlecht ausgerüstet, wenig Essen & Trinken und schlecht gesicherte Elektronik. Aber selbst mir als notorischem Nichtsegler fallen da doch einige Fehler in dem Film auf, die eigentlich nicht vorkommen sollten, wäre der Regisseur J.C.Chandors besser beraten gewesen. Egal, ansehen kann man ihn sich trotzdem, den Film meine ich.
Nervend nur teilweise das Publikum im Kino (ich habe meine Klappe gehalten!). Entweder gefühlte 20x während des Films doch noch mal das Smartphone aus der Tasche geholt und draufgeglotzt und getippt - wahrscheinlich ist das heute so, man geht nicht ins Kino, um einen Film zu sehen, sondern man ist da (in diesem Fall waren es aber Frauen, sorry, meine Damen!) um während des Filmes doch die modernen Kommunikationsmittel zu nutzen, irgendwelche sowieso sinnlosen Nachrichten, Antworten oder sonstwas zu verbreiten. Ich habe mein Handy vor Beginn des Filmes ausgeschaltet! Oder - und dass ist das Schlimmste gewesen, am Ende des Filmes, als der Held ... nun, ich will nichts verraten, da wird laut gelacht. Zwei Damen hinter uns lachten lauthals am Ende des Filmes. Das Ende des Filmes ist wahrlich die Stelle im Film, an der Lachen völlig unangebracht ist, aber sie lachten lauthals. Nun bin ich im Zweifel und mich plagt die Frage, bin ich der Sonderling & Idiot oder bin ich so vermessen, dies anderen Mitmenschen (die leider existieren) zuzutrauen?
Fazit: Pantoffelkino ist vielfach besser.

radiot grüßt! :'-(
"Twist and Shout" riefen die Beatles, und die Nachbarn riefen zurück: "Mach' die Musik leiser".
(Thomas Steinfeld "Riff - Tonspuren des Lebens", Dumont-Verlag 2000)
nach unten nach oben
badMoon offline
Produzent
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY 
Alter:
Beiträge: 12228
Dabei seit: 06 / 2008
Private Nachricht
Betreff: Re: All Is Lost  -  Gepostet: 26.01.2014 - 15:52 Uhr  -  
Lieber Radiot,

"All Is Lost", "12 Years A Slave" und "Erbarmen" stehen hier auch auf der Liste, und ich denke, ich werde nicht warten, bis das im Pantoffelkino-Format das Licht der Welt erblickt.

Nun zu Deinen Anmerkungen:

Ich gebe zu - ich wäre noch viel rigoroser und unnachgiebiger als Du!

Beginnen würde das bei mir schon vor Beginn der Vorstellung:

Wer zu spät kommt, bleibt draußen!!! Mich nerven diese Typen, die während der Trailer, schlimmer noch, während des Hauptfilmes erscheinen. Reihenweise stehen die Leute auf, um diese Schnarchsäcke an ihren Platz zu lassen. Meist mit Taschenlampenbeleuchtung des Kinopersonals, weil im Dunkeln die Plätze sonst nicht zu finden sind. Einfach rücksichtslos den meisten Kinobesuchern gegenüber, die rechtzeitig ihren Platz einnehmen und UNGESTÖRT einen schönen, teuren Kinoabend genießen wollen.

Essen und Trinken: Bleibt draußen! Zeit und Platz, um dies vor dem Film zu erledigen, ist im Foyer zur Genüge. Ich werde wohl nie verstehen, warum man nicht für zwei Stunden die Nahrungsaufnahme unterbrechen kann, kübelweise Popcorn und literweise Cola ins Kino schleppen muss, um möglichst geräuschvoll leise Filmpassagen zu stören. Ultra-kinotauglich sind natürlich die Tüten, in denen man laut raschelnd am Grunde der Plastikverpackung noch die letzten Krümel von Sonstwas rausfischen muss.

Handy: Geht ebensowenig wie das obige. Das sollte auch für den Blindesten gut sichtbar an der Eingangstüre des Saals angebracht sein. Und wen das nicht stört und wer trotzdem auf sein Display glotzen muss um sich der letzten wahnsinnigen sms zu vergewissern - der fliegt!!! Her mit mutigem Kinopersonal!!!

Abspann: Ja, immer wieder kommt es vor, dass mich interessiert, wer welche Rolle gespielt hat, wer am Film beteiligt war oder von wem die tolle Musik kam. Leider ist es aber so, dass die ersten bereits den Saal verlassen, wenn das Filmende auch nur zu riechen ist. Das wird wohl kaum noch zu ändern sein - unhöflich denen gegenüber, die aber auch diese Informationen interessieren, finde ich es trotzdem.

Ich oute mich hier einmal: Würde ich als Nicht-Lotto-Spieler mal einen Riesenjackpot knacken, würde ich in der Tat ein Kino auf die Beine stellen, was all das obige bietet: Genussvolles, leises Kino für Filmgenießer. Keine Störungen während des Films, volle Rücksicht auf die Handvoll Cineasten, die ins Kino kommen, und tatsächlich nur noch eines wollen: Ungestört einen Film genießen.

Und da ich mir als Lotto-Trillionär natürlich leisten könnte, dass ein Saal nur zu einem Zehntel besetzt ist, störte mich das auch gar nicht: Meine Kinobesucher sind glücklich und kommen gerne wieder. Und ich bin mir sicher: Der Kreis würde immer größer werden.

Und zum Schluss:

Solle ich jetzt in die Reihe der Spaßverderber und Spießer eingereiht werden, so nehme ich in diesem Fall diese Bezeichnungen gerne entgegen und betrachte sie als eine Auszeichnung.
Käse immer unten.
Dieser Post wurde 1 mal bearbeitet. Letzte Editierung: 26.01.2014 - 16:20 Uhr von badMoon.
nach unten nach oben
holger_fischer offline
DJ
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: keine Angabe  Meinerzhagen
Alter: 55
Beiträge: 3664
Dabei seit: 04 / 2007
Private Nachricht
Betreff: Re: All Is Lost  -  Gepostet: 26.01.2014 - 20:59 Uhr  -  
Sehe ich im Wesentlichen auch so. Es muss möglich sein für 2 Stunden mal ruhig zu sein und sich auf etwas zu konzentrieren. Letzteres scheint für viele kaum noch möglich. Essen muss ich auch nicht während der Vorstellung. Aber ein Bierchen muss gehen. Das macht keinen Krach.

Ich hatte es schon mal an anderer Stelle erwähnt, dass es in Lüdenscheid ein tolles Kino gibt. Der Eingangsbereich ist denkmalgeschützt. Mit nierenförmigen Stehtischen und so. Im Kinosaal selbst gibt es eine sogenannte VIP-Lounge (nennt sich nur so, kann jeder hin, wenn Platz ist). Dort kann man an der Seite einen Hocker hervorziehen und auf ihn die Beine hochlegen. Die Sitzreihen sind entsprechend weit auseinander. Außerdem hat man einen Abstelltisch an der anderen Seite (für Bier z.B.) Die Sitze sind plüschig und super-bequem.
nach unten nach oben
Meister Proper offline
DJ
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: keine Angabe 
Alter: 31
Beiträge: 2866
Dabei seit: 02 / 2013
Private Nachricht
Betreff: Re: All Is Lost  -  Gepostet: 26.01.2014 - 21:36 Uhr  -  
Die Angesprochenen Punkte ziehen sich doch schon seit Jahren durch sämtliche Veranstaltungen.
Kino und Musik alleine reicht einfach nicht mehr,man muss sich schon zudröhnen,andere belästigen und vor seinen Freunden profilieren.
Besonders nervig finde ich mittlerweile auch Rockkonzerte.
Beim Ansatz eines Powerchords,wird sofort Pogo getanzt und Bier verschüttet.
Den Betreibern scheint dies ziemlich egal zu sein,den solange der Alkohol fließt und immer noch ein paar Leute in den Konzertsaal oder eben in's Kino passen,klingelt die Kasse.
Ich wünschte, Gott würde noch leben, um das zu sehen.

Homer Simpson
nach unten nach oben
radiot offline
DJ
Avatar
Themenstarter
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: GERMANY  Berlin
Alter: 62
Beiträge: 3254
Dabei seit: 05 / 2008
Private Nachricht
Betreff: Re: All Is Lost  -  Gepostet: 29.01.2014 - 19:09 Uhr  -  
... ich bin also doch nicht allein auf dieser Welt!

Radiot grüßt! 8)
"Twist and Shout" riefen die Beatles, und die Nachbarn riefen zurück: "Mach' die Musik leiser".
(Thomas Steinfeld "Riff - Tonspuren des Lebens", Dumont-Verlag 2000)
nach unten nach oben
saitensurfer
 
Avatar
Betreff: Re: All Is Lost  -  Gepostet: 07.03.2014 - 14:39 Uhr  -  
Da kann ich nur zustimmen... Ich hab die Tage Stromberg im Kino gesehen und man kann sich ja vorstellen, was da für Leute im Kino waren... Gott, war das ätzend. Da hätt ich mir den Film wesentlich lieber zu Hause auf meiner Couch angesehen. Da ist das Essen wesentlich billiger und ich kann auf Klo, wann ich will...
nach unten nach oben
frimp offline
Toningenieur
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY  Hämburch
Alter: 56
Beiträge: 5596
Dabei seit: 02 / 2012
Private Nachricht
Betreff: Re: All Is Lost  -  Gepostet: 07.03.2014 - 17:59 Uhr  -  
Ich bin früher noch in Programmkinos gegangen...die grossen fand ich immer schon schrecklich, teuer, laut, prollig, assig usw.
Für mich sind BluRays und LCD-TVs eine tolle Erfindung - ich denke nicht dass ich jemals wieder ins Kino gehen werde!
"I can never make up my mind if I'm happy being a flute player, or if I wish I were Eric Clapton."
--Ian Anderson
nach unten nach oben
radiot offline
DJ
Avatar
Themenstarter
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: GERMANY  Berlin
Alter: 62
Beiträge: 3254
Dabei seit: 05 / 2008
Private Nachricht
Betreff: Re: All Is Lost  -  Gepostet: 07.03.2014 - 18:41 Uhr  -  
Zitat geschrieben von saitensurfer

Da kann ich nur zustimmen... Ich hab die Tage Stromberg im Kino gesehen und man kann sich ja vorstellen, was da für Leute im Kino waren... Gott, war das ätzend. Da hätt ich mir den Film wesentlich lieber zu Hause auf meiner Couch angesehen. Da ist das Essen wesentlich billiger und ich kann auf Klo, wann ich will...


Ja, was waren da für Leute im Kino? Du zum Beispiel!

Beiseite Spaß:
"Stromberg" haben wir vor zwei Wochen gesehen - im Kino! Bewusst wählten wir eine Zeit, in der erwartungsgemäß nicht allzuviel Leute ins Kino gehen - Dienstags 16:45 Uhr. Wir hatten Glück, wenig Besucher, Popcorn wurde weit entfernt gegessen, sonst alle gesittet. So geht es auch.

radiot grüßt! 8)
"Twist and Shout" riefen die Beatles, und die Nachbarn riefen zurück: "Mach' die Musik leiser".
(Thomas Steinfeld "Riff - Tonspuren des Lebens", Dumont-Verlag 2000)
nach unten nach oben
Triskell offline
Labelboss
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: keine Angabe  Berlin
Alter: 59
Beiträge: 30713
Dabei seit: 04 / 2006
Private Nachricht
Betreff: Re: All Is Lost  -  Gepostet: 07.03.2014 - 19:50 Uhr  -  
Gibt es eigentlich immer noch den braunen Bär (Langnese) und Treets (Schmilzt im Mund und nicht in der Hand) ? Wenn nicht, da war ich letztmalig im Kino :whistle:
Was bleibt, ist die Musik.
nach unten nach oben
Meister Proper offline
DJ
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: keine Angabe 
Alter: 31
Beiträge: 2866
Dabei seit: 02 / 2013
Private Nachricht
Betreff: Re: All Is Lost  -  Gepostet: 07.03.2014 - 20:05 Uhr  -  
Ich hab mir Montags das Finstere Tal angesehen.
Mein Gott,war das angenehm.
Neben mir waren nämlich nur zwei weitere im Saal.

die anderen schauten garantiert alle irgend einen Superheldenfilm oder ein Remake von einem Remake.
Ich wünschte, Gott würde noch leben, um das zu sehen.

Homer Simpson
nach unten nach oben
Rainer The Mage offline
Toningenieur
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: UNITED KINGDOM  Regensburg
Alter: 35
Beiträge: 7831
Dabei seit: 06 / 2010
Private Nachricht
Betreff: Re: All Is Lost  -  Gepostet: 07.03.2014 - 21:14 Uhr  -  
Zum Glück gibts hier viele kleine Kinos, nämlich 3-4 in der Altstadt. Einen Monsterkomplex muss es ja mitsamt Einkaufszentrum geben. War da letztes mal beim Butler im Kino und ich kann mich nicht erinnern, wann ich das letzte mal in einem so vollen Kino war. Sowas gibts bei mir maximal 2x im Jahr, ansonsten stelle ich zuhause immer wieder fest, wieviele Streifen unbemerkt rausgekommen sind und dann schau ich sie eben auch zuhause.
"I've said that playing the blues is like having to be black twice. Stevie Ray Vaughan missed on both counts, but I never noticed." -- B. B. King
nach unten nach oben
Meister Proper offline
DJ
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: keine Angabe 
Alter: 31
Beiträge: 2866
Dabei seit: 02 / 2013
Private Nachricht
Betreff: Re: All Is Lost  -  Gepostet: 07.03.2014 - 21:46 Uhr  -  
@ rainer

das man nicht mehr zwangsläufig ins kino muss,um gutes zu entdecken,stimmt definitiv.
mittlerweile gibt es so gut wie jeden film als stream oder bild/ton-träger,zudem kommen nonstop verdammt geile sachen aus asien,skandinavien sowie dem amerikanischen und britischen-pay-tv.
dennoch finde ich kleine intime-kinos nach wie vor superb,da ich den geruch von popcorn und das kennenlernen entspannter leute einfach mag.
Ich wünschte, Gott würde noch leben, um das zu sehen.

Homer Simpson
nach unten nach oben
badMoon offline
Produzent
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY 
Alter:
Beiträge: 12228
Dabei seit: 06 / 2008
Private Nachricht
Betreff: Re: All Is Lost  -  Gepostet: 07.03.2014 - 22:53 Uhr  -  
Der braune Bär und Treets sind längst Vergangenheit, das wurde mit Einführung des Farbkinos quasi abgelöst. 8)

Morgen geht's ins Duisburger Kino "Filmforum". Das ist ein schönes, fast althergebrachtes Kino, öffentlich gefördert und mit Bistroanschluss außerhalb des eigentlichen Kinogebäudes. Die Preise sind ausgesprochen zivil (ist eben ein mit teilweise öffentichen Mitteln gefördertes Programmkino). Der Film (12 Years a Slave) wird wohl ausverkauft sein, aber außer der von Holger Fischer angedachten Flasche zu trinken gibt's nix, was der Nahrungsaufnahme dient. Das Publikum ist fast durch die Bank ausschließlich Filminteressiert, und so kann man(n) sich auf einen schönen Kinoabend freuen.Und ich mich natürlich auch.

Viele meiner verpassten Filme schaue ich auch zuhause oder gemeinsam mit Freunden "reihum" beim monatlich stattfindenden "Kinoabend". Wer dran ist, präsentiert drei Filme, und darüber, was geschaut wird, wird abgestimmt. Allerdings bin ich schon der Meinung, dass viele Filme einfach auf eine große Leinwand gehören. Aus Zeitmangel geht das einfach nicht immer. Und so liegen bereits wieder viele Streifen im Warenkorb und warten auf den Veröffentlichungstermin.
Käse immer unten.
nach unten nach oben
 


Registrierte in diesem Topic
Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Cookies von diesem Forum entfernen  •  FAQ / Hilfe  •  Teamseite  •  Impressum   |  Aktuelle Ortszeit: 23.11.2017 - 21:23