schließen

Loginbox

Trage bitte in die nachfolgenden Felder Deinen Benutzernamen und Kennwort ein, um Dich einzuloggen.


  • Username:
  • Passwort:
  •  
  • Bei jedem Besuch automatisch einloggen.


  •  

Information


Hinweis nach EU Cookierichtlinie
Diese Seite verwendet Cookies, um den Login und ungelesen Markierungen zu verwalten. Mit dem surfen auf dieser Seite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mit der Option ganz unten auf der Seite "Cookies von diesem Forum entfernen" kannst Du alle Cookies, die von diesem Forum gesetzt wurden, von Deinem Computer entfernen lassen.  

schließen

Juni 2014 - Black Sabbath - Master of Reality



Trurl offline
Konstrukteur & Frikadellenbändiger
Avatar
Themenstarter
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY 
Alter:
Beiträge: 12787
Dabei seit: 05 / 2006
Private Nachricht
Betreff: Juni 2014 - Black Sabbath - Master of Reality  -  Gepostet: 01.06.2014 - 22:25 Uhr  -  
Für Juni gibt es eine Entdeckung von hmc, den er uns für diese Rubrik zugeschickt hat:



Wiederentdeckt habe ich ein Album, dass mich damals in die Spur gebarcht hat.
Black Sabbath hat einige tolle Werke eingespielt und ich mag sie bis heute; aber speziell die „Master Of Reality“ habe ich für mich wieder neu aufleben lassen.

CD 1
"Sweet Leaf"
"After Forever"
"Embryo"
"Children of the Grave"
"Orchid"
"Lord of This World"
"Solitude"
"Into the Void"

CD 2
"Weevil Woman '71" [Previously Unreleased Song]
"Sweet Leaf" [Demo Version]
"After Forever" [Instrumental Version]
"Children of the Grave" [Alternate Version]
"Children of the Grave" [Instrumental Version]
"Orchid" [Alternate Version]
"Lord of This World" [Alternate Version]
"Solitude" [Alternate Version]
"Spanish Sid" ["Into the Void" Alternate Version]

Ich erinnere noch an meine Ausbildungszeit, also back to 1971.
Ich bezog satte 122 DM Gehalt, mußte aber alles daheim abliefern.
Es gab einen Tag, an dem meine Eltern mir den Kauf einer Lp zugestanden haben und ich das als riesiges Glücksgefühl empfand. Als ich das Werk gestern wieder einmal zufällig in den Händen hielt, kamen so viele Emotionen hoch, die eigentlich für 2014 ausreichen sollten.
Wie auch immer; ich hatte also 22 DM und fuhr mit dem Bus zum Lp Dealer in der Nachbarstadt.
Das Cover sprach mich direkt an und als ich die ersten Takte im Plattenladen hören durfte, stand fest „Children of the grave“ muss her. Der neue Sound der dutlich satter und tiefer klang als zuvor, machte mich sofort an.
Das die Gitarre anders klang, ist einem Arbeitsunfall von T. Iommi geschuldet, bei dem er drei Fingerkuppen verloren hat. Das erklärt nun auch, warum er vielleicht nicht der ideale Solis ist, sondern als Teamplayer.
Das Album benötigte eine gewisse Zeit, da nur drei Lieder fertig waren und die Band erst auf Tour musste, ehe sie es vollenden konnten. Das Album wird von vielen Stoner- und Sludge-Metal-Interpreten als Inspirationsquelle genannt.


Aber ich schweife ab.
Zuhause wurde mein erste Plattenspieler (mono) angworfen und ich legte mein Ohr auf den 1,5 Watt Speaker. Ich kann es wieder fühlen, ich war sooooooooooooo glücklich.
Das sind so Tage, an denen man das Leben wieder spürt. Damit meine ich auch den Tag der Wiederentdeckung.
Wenn ich bedenke wie lange mich dieses Werk schon begleitet und was die Musik an Erinnerungen auch heute noch wiederbelebt, beginne ich fast melancholisch zu werden.
Natürlich hat die Band bessere Alben hingelegt, aber es macht der Mix aus Musik und Erinnerung, was es für mich ausmacht.
Ein ähnliches Feeling stellt sich auch ein, wenn ich an „Salisbury“ und „Very eavy, very umble“ von Uriah Heep denke.
Von den Sternen kommen wir, zu den Sternen gehen wir.
Das Leben ist nur eine Reise in die Fremde


Danzelot von Silbendrechsler


Eine andere Seite, bei der ich mitarbeite
Dieser Post wurde 7 mal bearbeitet. Letzte Editierung: 03.09.2014 - 15:21 Uhr von badMoon.
nach unten nach oben
MusicalBox versteckt
Toningenieur
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY 
Alter:
Beiträge: 7204
Dabei seit: 08 / 2013
Private Nachricht
Betreff: Re: Juni - Black Sabbath - Master of Reality  -  Gepostet: 02.06.2014 - 18:49 Uhr  -  
Wunderschöne Geschichte. Natürlich megaprächtiges Album. Aber noch besser: die Geschichte.
Und warum? Ich bin der Meinung, heutzutage, im Zeitalter von mp3s und mp3-Playern, wo man nur noch runterlädt, kann man überhaupt keine solchen Emotionen und Bezüge zur Musik, geschweige denn gesamten Alben bekommen!
nach unten nach oben
badger offline
Musiklexikon
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: IRELAND  sankt augustin
Alter: 63
Beiträge: 2297
Dabei seit: 08 / 2008
Private Nachricht
Betreff: Re: Juni - Black Sabbath - Master of Reality  -  Gepostet: 02.06.2014 - 19:07 Uhr  -  
das ist eine zu herzen gehende geschichte; kann man prima nachvollziehen.

die zeitlichen umstände sind mir bekannt; es war eine andere welt damals, als auch
ich noch froh über meinen 1,5 watt stereoplattenspieler war.

trotz des miserablen klanges hat man die musik einfach mehr genossen; man war
ja noch lange nicht so satt und die DM 22, die du dir abgespart hast, brachten sicherlich
eine menge gegenwert.

auch wenn BS 'bessere alben' hingelegt haben, wie du selbst schreibst, ist MoR doch
ein schönes einstiegswerk.
dachse die bellen, beißen auch!
nach unten nach oben
MusicalBox versteckt
Toningenieur
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY 
Alter:
Beiträge: 7204
Dabei seit: 08 / 2013
Private Nachricht
Betreff: Re: Juni - Black Sabbath - Master of Reality  -  Gepostet: 02.06.2014 - 19:12 Uhr  -  
ich weiss nicht was ihr an MoR auszusetzen habt, für mich ein Top Album. die letzten beiden Ozzy-Werke der Frühära sind da schon was andres :)
nach unten nach oben
Tom Cody offline
Labelboss
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: URUGUAY  Dortmund
Alter: 61
Beiträge: 28313
Dabei seit: 11 / 2006
Private Nachricht
Betreff: Re: Juni - Black Sabbath - Master of Reality  -  Gepostet: 02.06.2014 - 19:56 Uhr  -  
Zitat geschrieben von MusicalBox

ich weiss nicht was ihr an MoR auszusetzen habt, für mich ein Top Album.


Deine Zeilen kann ich jetzt gar nicht nachvollziehen. Bisher haben doch alle Artisten, die sich dazu geäußert haben, daß Album als stark bezeichnet.

Eine kleine Anekdote kann ich zu dem Werk auch noch beitragen:

Anfang der 70er Jahre gab es in Dortmund noch Plattengeschäfte, in denen man in Kabinen (3-4 Personen) Langspielplatten anhören konnte.

Wenn meine Kumpels und ich in die Dortmunder Innenstadt (später dann City) pilgerten, haben wir immer in dem Musikhaus Schlüter Station gemacht. In die Kabine haben wir fast immer die "Master Of Reality" mitgenommen und die erste Seite (Sweet Leaf, After Forever, Children Of The Grave) komplett durchgehört. Danach dann wieder bei der Verkäuferin abgegeben mit den Worten, daß es doch nichts für uns ist. :lol: Kann mich noch sehr gut an diese Szenen erinnern, obwohl es schon so lange her ist.

@HMC, vielen Dank für Deine Einblicke! Klasse Story.

@Trurl, danke fürs Einstellen!
Dead End Street - The Place For Good Music !
nach unten nach oben
Rainer The Mage offline
Toningenieur
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: UNITED KINGDOM  Regensburg
Alter: 35
Beiträge: 7831
Dabei seit: 06 / 2010
Private Nachricht
Betreff: Re: Juni - Black Sabbath - Master of Reality  -  Gepostet: 02.06.2014 - 20:51 Uhr  -  
Zitat geschrieben von MusicalBox

ich weiss nicht was ihr an MoR auszusetzen habt, für mich ein Top Album. die letzten beiden Ozzy-Werke der Frühära sind da schon was andres :)


Ich denke es geht dann doch um Nuancen, denn die ersten 4-5 Sabbath-Alben dürften hier bei den meisten als sehr stark eingestuft werden, ich sehs jedenfalls so. Da Sabotage auch noch zu meinen Erstkontakten zählt würde ich keines der ersten 6 missen wollen, danach ... naja.

Sehr schöne Storys Leute, sowas bleibt einem für immer 8)
"I've said that playing the blues is like having to be black twice. Stevie Ray Vaughan missed on both counts, but I never noticed." -- B. B. King
nach unten nach oben
MusicalBox versteckt
Toningenieur
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY 
Alter:
Beiträge: 7204
Dabei seit: 08 / 2013
Private Nachricht
Betreff: Re: Juni - Black Sabbath - Master of Reality  -  Gepostet: 03.06.2014 - 18:48 Uhr  -  
@Tom Cody: dann hab ich euch falsch verstanden ^^

@Rainer: ja, bis zur Sabotage, das ist schon eine tolle Phase :)
nach unten nach oben
sunny offline
Toningenieur
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: keine Angabe 
Alter: 55
Beiträge: 9298
Dabei seit: 05 / 2011
Private Nachricht
Betreff: Re: Juni - Black Sabbath - Master of Reality  -  Gepostet: 03.06.2014 - 21:56 Uhr  -  
danke für die Vorstellung hmc, schöne Erinnerungen an die alten Black Sabbath. :D
rockige Grüße Sunny
nach unten nach oben
nixe online
Toningenieur
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: GERMANY  am Rande von NDS
Alter: 55
Beiträge: 7046
Dabei seit: 10 / 2015
Private Nachricht
Betreff: Re: Juni 2014 - Black Sabbath - Master of Reality  -  Gepostet: 11.11.2015 - 10:10 Uhr  -  
@hmc Ich habe mir immer versucht vorzustellen, wie es gewesen wäre, wenn man damals (ich durfte das erst ab den '80-ern entdecken) die Alben, die ja gerade erst erschienen sind, zum ersten Male hörte!!! Ich wußte ja, was ich kaufe. Jedenfalls stelle ich es mir so vor, wie Du es beschrieben hast!!!
Tschüß
nixe



!!!I like Prog!!!

!!!Wenn die Sonne der Kultur niedrig steht, werfen selbst Zwerge lange Schatten!!!
Dieser Post wurde 1 mal bearbeitet. Letzte Editierung: 11.11.2015 - 10:10 Uhr von nixe.
nach unten nach oben
 


Registrierte in diesem Topic
Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Cookies von diesem Forum entfernen  •  FAQ / Hilfe  •  Teamseite  •  Impressum   |  Aktuelle Ortszeit: 23.11.2017 - 21:34