schließen

Loginbox

Trage bitte in die nachfolgenden Felder Deinen Benutzernamen und Kennwort ein, um Dich einzuloggen.


  • Username:
  • Passwort:
  •  
  • Bei jedem Besuch automatisch einloggen.


  •  

Information


Hinweis nach EU Cookierichtlinie
Diese Seite verwendet Cookies, um den Login und ungelesen Markierungen zu verwalten. Mit dem surfen auf dieser Seite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mit der Option ganz unten auf der Seite "Cookies von diesem Forum entfernen" kannst Du alle Cookies, die von diesem Forum gesetzt wurden, von Deinem Computer entfernen lassen.  

schließen

Tourstart in Yorkshire



badger offline
Musiklexikon
Avatar
Themenstarter
Geschlecht: männlich
Herkunft: IRELAND  sankt augustin
Alter: 63
Beiträge: 2288
Dabei seit: 08 / 2008
Private Nachricht
Betreff: Tourstart in Yorkshire  -  Gepostet: 06.07.2014 - 11:58 Uhr  -  


o, die TOUR hat wieder begonnen (Leeds - Harrogate) und ich habe festgestellt, daß sie mir
in den letzten jahren freiwilliger abstinenz doch gefehlt hat.
aber bei einem beginn im wunderschönen Yorkshire kann man einfach nicht hart bleiben.

es soll gestern 3 millionen zuschauer an der strecke gegeben haben; keine ortschaft,
die nicht aus allen nähten platzte; da kommen selbst die französischen kultorte nicht
heran.
dabei geht es wieder einmal nicht nur um das eigentliche rennen, sondern um das
drum und dran, daß mich stark bewegt; die vorgestellten landschaften und sehenswürdigkeiten;
die menschen am straßenrand, die interviews und die tollen kommentare (ich gucks im
englischen TV mit unserem guten alten Sean Kelly als co-kommentator); die natürlich nicht immer
ganz bierernst sind.

leider ging es auf mit einem tragischen unfall los; Mark Cavendish stürzte gleich bei der
zieleinfahrt in seinem quasi-heimatort und damit ist schon ein favorit auf den gesamtsieg
aus dem rennen.

herzerwärmend war dagegen, daß der mir höchstsympatische Jens Voigt in seinem 42
lebensjahr gleich mit einem bergtrikot begann;
erfreulich war, daß wir mit Kittel wieder einen etappensieger haben und daß mit Greipel,
Martin und Degenkolb weitere teutonische anwärter auf das grüne trikot bereitstehen.

die beiden nächsten etappen durch England stehen schon fest in meinem programm;
der virus hat mich wieder gepackt.
dachse die bellen, beißen auch!
nach unten nach oben
sunny offline
Toningenieur
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: keine Angabe 
Alter: 55
Beiträge: 9298
Dabei seit: 05 / 2011
Private Nachricht
Betreff: Re: Tourstart in Yorkshire  -  Gepostet: 06.07.2014 - 14:53 Uhr  -  
da bist Du leider nicht allein, die Tour ist mehr als interessant.
Vor zig Jahren haben wir mal einige Eckpunkte mit dem Wohnmobil abgefahren, SAGENHAFT!
Also neben Doping kann auch was Schönes davon absehen.
Würde mich freuen wenn einmal ein Franzose oben stehen würde,
aber das scheint auch dieses Jahr unmöglich zu sein.

Jens Voigt gilt auch in Fahrerkreisen als Disziplinfahrer und ist äußerst beliebt.
Ein Kampfsau halt.
rockige Grüße Sunny
nach unten nach oben
badger offline
Musiklexikon
Avatar
Themenstarter
Geschlecht: männlich
Herkunft: IRELAND  sankt augustin
Alter: 63
Beiträge: 2288
Dabei seit: 08 / 2008
Private Nachricht
Betreff: Re: Tourstart in Yorkshire  -  Gepostet: 06.07.2014 - 15:05 Uhr  -  
Zitat geschrieben von sunny

da bist Du leider nicht allein, die Tour ist mehr als interessant.
Vor zig Jahren haben wir mal einige Eckpunkte mit dem Wohnmobil abgefahren, SAGENHAFT!
Also neben Doping kann auch was Schönes davon absehen.
Würde mich freuen wenn einmal ein Franzose oben stehen würde,
aber das scheint auch dieses Jahr unmöglich zu sein.

Jens Voigt gilt auch in Fahrerkreisen als Disziplinfahrer und ist äußerst beliebt.
Ein Kampfsau halt.


ja; das wäre auch immer mein traum gewesen, aber ich habe leider keinen camper und
meine freunde begleiten mich zwar gerne zum rugby oder fußball nach england, aber
zum radfahren haben sie keinen bezug. hab gestern einen kumpel, einen richtigen
yorkshireman am telefon verrückt gemacht, aber er war nicht richtig zu begeistern.
dabei sind seine landsleute ganz anders drauf.
denn auch die heutige etappe ist wieder ein fest für augen und ohren (wegen der
tollen kommentatoren).

bin mal gespannt auf den schlußsprint!
dachse die bellen, beißen auch!
Dieser Post wurde 1 mal bearbeitet. Letzte Editierung: 06.07.2014 - 15:06 Uhr von badger.
nach unten nach oben
Trurl offline
Konstrukteur & Frikadellenbändiger
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY 
Alter:
Beiträge: 12779
Dabei seit: 05 / 2006
Private Nachricht
Betreff: Re: Tourstart in Yorkshire  -  Gepostet: 06.07.2014 - 15:35 Uhr  -  
sind die fahrenden Apotheken wieder unterwegs? Ich habe das früher eigentlich ganz gern mal gesehen, aber die DOPING-Fälle der letzten Jahre haben mir den Radsport endgültig und für immer versaut. Ich glaube nicht, dass die heute sauber sind, die haben nur bessere Methoden. Schade eigentlich

trurl
Von den Sternen kommen wir, zu den Sternen gehen wir.
Das Leben ist nur eine Reise in die Fremde


Danzelot von Silbendrechsler


Eine andere Seite, bei der ich mitarbeite
nach unten nach oben
sunny offline
Toningenieur
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: keine Angabe 
Alter: 55
Beiträge: 9298
Dabei seit: 05 / 2011
Private Nachricht
Betreff: Re: Tourstart in Yorkshire  -  Gepostet: 06.07.2014 - 15:48 Uhr  -  
Zitat geschrieben von badger

Zitat geschrieben von sunny

da bist Du leider nicht allein, die Tour ist mehr als interessant.
Vor zig Jahren haben wir mal einige Eckpunkte mit dem Wohnmobil abgefahren, SAGENHAFT!
Also neben Doping kann auch was Schönes davon absehen.
Würde mich freuen wenn einmal ein Franzose oben stehen würde,
aber das scheint auch dieses Jahr unmöglich zu sein.

Jens Voigt gilt auch in Fahrerkreisen als Disziplinfahrer und ist äußerst beliebt.
Ein Kampfsau halt.


ja; das wäre auch immer mein traum gewesen, aber ich habe leider keinen camper und
meine freunde begleiten mich zwar gerne zum rugby oder fußball nach england, aber
zum radfahren haben sie keinen bezug. hab gestern einen kumpel, einen richtigen
yorkshireman am telefon verrückt gemacht, aber er war nicht richtig zu begeistern.
dabei sind seine landsleute ganz anders drauf.
denn auch die heutige etappe ist wieder ein fest für augen und ohren (wegen der
tollen kommentatoren).

bin mal gespannt auf den schlußsprint!


die Gegend in Frankreich ist so faszinierend, egal wo man sich gerade befindet.
Habe als fast nicht Camper einen Wohnwagen in Südfrankreich stehen,
von da werden die Touren gemacht.
https://www.google.de/maps/pla...fb1babaeef

Neben gutem Essen, ist der Wein ganz hervorragend, der nicht zu Apothekenpreisen zu haben ist!
Das nächst gelegene Elsass (Alsace) bekommt ab und an einen Tourpunkt,
was übrigens auch zu empfehlen wäre.
Mir geht es da in erster Linie nicht um Radfahren sondern um Gegend, Leute und gutes Essen.
rockige Grüße Sunny
nach unten nach oben
Leslie offline
Produzent
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: keine Angabe  in der Mitte zwischen Kölnarena und Festhalle Ffm
Alter:
Beiträge: 22480
Dabei seit: 07 / 2008
Private Nachricht
Betreff: Re: Tourstart in Yorkshire  -  Gepostet: 06.07.2014 - 17:21 Uhr  -  
Zitat geschrieben von Trurl

Ich habe das früher eigentlich ganz gern mal gesehen


in den 80ern oder 90ern hätte ich doch keine Tour ausgelassen - allein die spannenden Alpentouren waren hochdramatisch - aber ich habe auch damals schon den Leistungen nicht über den Weg getraut - unglaublich wie die Jungs die Berge hoch gedonnert sind...

bin auch öfters in den Taunus gefahren zum Rund um den Hennigerturm - habe sogar den unsäglichen Dirk Thiele von Eurosport ertragen - aber manchmal konnte ich über dessen "Humor" auch mal den Mund verziehen... <_<

aber nach den vielen Skandalen nehme ich Radrennen nicht mehr zur Kenntis
Dieser Post wurde 1 mal bearbeitet. Letzte Editierung: 06.07.2014 - 17:29 Uhr von Leslie.
nach unten nach oben
sunny offline
Toningenieur
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: keine Angabe 
Alter: 55
Beiträge: 9298
Dabei seit: 05 / 2011
Private Nachricht
Betreff: Re: Tourstart in Yorkshire  -  Gepostet: 06.07.2014 - 18:30 Uhr  -  
Zitat geschrieben von Leslie

Zitat geschrieben von Trurl

Ich habe das früher eigentlich ganz gern mal gesehen


in den 80ern oder 90ern hätte ich doch keine Tour ausgelassen - allein die spannenden Alpentouren waren hochdramatisch - aber ich habe auch damals schon den Leistungen nicht über den Weg getraut - unglaublich wie die Jungs die Berge hoch gedonnert sind...

bin auch öfters in den Taunus gefahren zum Rund um den Hennigerturm - habe sogar den unsäglichen Dirk Thiele von Eurosport ertragen - aber manchmal konnte ich über dessen "Humor" auch mal den Mund verziehen... <_<

aber nach den vielen Skandalen nehme ich Radrennen nicht mehr zur Kenntis


kann man durchaus nachvollziehen, wenn man die Skandale sieht.

Ich denke aber trotzdem das die Tour Reize hat, habe dieses Jahr das Loiretal in abgespeckter Form im Programm, bevor es dann weiter in den Süden geht.
http://de.wikipedia.org/wiki/Schl%C3%B6sser_der_Loire

Als Tour Etappe im Radsport vollkommen uninteressant.
rockige Grüße Sunny
nach unten nach oben
badger offline
Musiklexikon
Avatar
Themenstarter
Geschlecht: männlich
Herkunft: IRELAND  sankt augustin
Alter: 63
Beiträge: 2288
Dabei seit: 08 / 2008
Private Nachricht
Betreff: Re: Tourstart in Yorkshire  -  Gepostet: 06.07.2014 - 19:33 Uhr  -  
ich finds schon interessant, daß sich so viele übers radfahren aufregen, die sich andererseits
als fußballfans outen.

denn da ist die lumperei doch ungleich größer; es gibt kaum eine liga und kaum ein jahr, indem
nicht irgendwer irgendwo manipuliert, betrügt, besticht...
fußballer kommen schon mit dem vorsatz des betruges auf den platz; denn schwalben und
geschauspielerte verletzungen sind nichts anderes als betrug; ja, trainer schicken spieler schon
mit anweisungen auf den platz, irgendwelche groben unsportlichkeiten zu begehen; das
geht hin bis zum 'schalt deinen gegenspieler aus, egal wie'.

dann denken wir mal an die wm- und em-vergaben der letzten 20 jahre; von Polen/Ukraine
bis zu Katar; betrug überall; gar nicht davon zu sprechen, was ein Blatter sich sonst noch alles
herausgenommen hat.

im übrigen kann man kein überraschendes ergebnis mehr ernst nehmen, seitdem man weiß,
daß südostasiatische und osteuropäische wettbetrugskartelle spiele, schiris und ganze
partien einkaufen. ich glaube schon lange nicht mehr an die korrektheit der meisten
resultate.

die liste der lumpereien im fußball ist endlos.

und da regt man sich auf, wenn ALLE, ja wirklich ALLE radrennfahrer sich irgendwelche
mittelchen reinpfeifen.. da haben doch quasi alle die gleiche ausgangsbasis.

sportbetrug, egal welcher art, ist für mich ein ganz übles ding und natürlich bin ich über
die radrennfahrer nicht glücklich. aber bei der tour gibt es so viele andere facetten und
gründe an board zu sein (wie Sunny sehr schön geschildert hat), daß ich mir den spaß
nicht nehmen lasse.
(und weil ich saublöd bin, trage ich auch immer noch geld in die fußballstadien; aber ich
bin wenigstens ehrlich mit mir selbst).

und morgen geht es vom wunderschönen Cambridge in die
(einstmals) aufregendste stadt der welt.
dachse die bellen, beißen auch!
nach unten nach oben
sunny offline
Toningenieur
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: keine Angabe 
Alter: 55
Beiträge: 9298
Dabei seit: 05 / 2011
Private Nachricht
Betreff: Re: Tourstart in Yorkshire  -  Gepostet: 07.07.2014 - 07:36 Uhr  -  
ich möchte keinen beeinflussen, aber der Reiz bleibt.
Vielleicht muss man ein Patriot sein um die ganzen Ereignisse festzuhalten.

Vom schönen Cambridge geht es heute nach London.
Dann beginnt im eigentlicheren Sinne die Schleife.

Vielleicht noch mal auf das Elsass kommend.
2 wunderschöne kleine Weinstädte
http://www.ribeauville-riquewihr.com/de/

Kaysersberg bietet schöne Wandertouren, aber dort wird die Grand-Cru-Lage wunderbar erklärt.

http://www.elsass-geniessen.de/orte/Kaysersberg
http://de.wikipedia.org/wiki/Grand_Cru

Munster (Münster) findet man eine Käserei.
Viele Burgen z. B. die Haut-Kœnigsbourg mit herrlichem Blick ins Tal.

http://de.wikipedia.org/wiki/Haut-K%C5%93nigsbourg

Der Ballon d'Alsace wurde als erster Pass überhaupt in der Tourgeschichte befahren.

Auch das passierte:
Leichte Orientierungsschwierigkeiten

Abdelkader Zaaf machte bei der Tour 1950 einen wirklich guten Job. Der Algerier schaffte es, bei einem Ausreißversuch unter sengender Sonne zehn Minuten Vorsprung herauszufahren. Plötzlich machte die unbarmherzige Hitze aber auch ihm zu schaffen. Von Schwindelgefühlen übermannt ließ er sich von eine Flasche reichen, die er sich über den Kopf goss. Das vermeintliche Wasser entpuppte sich als Weißwein.

Zaaf, der zu allem Überfluss unter Drogeneinfluss stand, stürzte vom Rad. Benommen beschloss er, sich eine Pause zu gönnen und legte er sich zu einem kleinen Nickerchen unter einen Baum. Als Zuschauer den nach Alkohol stinkenden Rennradler später aus seinem Koma weckten, war das Feld schon lange vorbei. Zaaf stieg auf sein Rad und brauste weiter – fuhr aber leider in die falsche Richtung. Er wurde zur berühmtesten “Roten Laterne“ der Tour de France.

Glück im Unglück: Die sprichwörtliche “Eskapade“ machte Abdelkader Zaaf so populär, dass er für die Rennen nach der Tour lukrative Verträge abschließen konnte.
rockige Grüße Sunny
nach unten nach oben
badger offline
Musiklexikon
Avatar
Themenstarter
Geschlecht: männlich
Herkunft: IRELAND  sankt augustin
Alter: 63
Beiträge: 2288
Dabei seit: 08 / 2008
Private Nachricht
Betreff: Re: Tourstart in Yorkshire  -  Gepostet: 07.07.2014 - 20:26 Uhr  -  
Zitat geschrieben von sunny

ich möchte keinen beeinflussen, aber der Reiz bleibt.
Vielleicht muss man ein Patriot sein um die ganzen Ereignisse festzuhalten.

Vom schönen Cambridge geht es heute nach London.
Dann beginnt im eigentlicheren Sinne die Schleife.

Vielleicht noch mal auf das Elsass kommend.
2 wunderschöne kleine Weinstädte
http://www.ribeauville-riquewihr.com/de/

Kaysersberg bietet schöne Wandertouren, aber dort wird die Grand-Cru-Lage wunderbar erklärt.

http://www.elsass-geniessen.de/orte/Kaysersberg
http://de.wikipedia.org/wiki/Grand_Cru

Munster (Münster) findet man eine Käserei.
Viele Burgen z. B. die Haut-Kœnigsbourg mit herrlichem Blick ins Tal.

http://de.wikipedia.org/wiki/Haut-K%C5%93nigsbourg

Der Ballon d'Alsace wurde als erster Pass überhaupt in der Tourgeschichte befahren.

Auch das passierte:
Leichte Orientierungsschwierigkeiten

Abdelkader Zaaf machte bei der Tour 1950 einen wirklich guten Job. Der Algerier schaffte es, bei einem Ausreißversuch unter sengender Sonne zehn Minuten Vorsprung herauszufahren. Plötzlich machte die unbarmherzige Hitze aber auch ihm zu schaffen. Von Schwindelgefühlen übermannt ließ er sich von eine Flasche reichen, die er sich über den Kopf goss. Das vermeintliche Wasser entpuppte sich als Weißwein.

Zaaf, der zu allem Überfluss unter Drogeneinfluss stand, stürzte vom Rad. Benommen beschloss er, sich eine Pause zu gönnen und legte er sich zu einem kleinen Nickerchen unter einen Baum. Als Zuschauer den nach Alkohol stinkenden Rennradler später aus seinem Koma weckten, war das Feld schon lange vorbei. Zaaf stieg auf sein Rad und brauste weiter – fuhr aber leider in die falsche Richtung. Er wurde zur berühmtesten “Roten Laterne“ der Tour de France.

Glück im Unglück: Die sprichwörtliche “Eskapade“ machte Abdelkader Zaaf so populär, dass er für die Rennen nach der Tour lukrative Verträge abschließen konnte.


das war eine nette anekdote; für mich neu. aber schön!

schön ist auch, daß schon der zweite deutschen sprintsieg eingeradelt wurde.
wieder von Kittel. ob er wohl chancen auf das 'Kleine Grüne' hat?
dachse die bellen, beißen auch!
nach unten nach oben
sunny offline
Toningenieur
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: keine Angabe 
Alter: 55
Beiträge: 9298
Dabei seit: 05 / 2011
Private Nachricht
Betreff: Re: Tourstart in Yorkshire  -  Gepostet: 08.07.2014 - 07:32 Uhr  -  
Zitat geschrieben von badger


schön ist auch, daß schon der zweite deutschen sprintsieg eingeradelt wurde.
wieder von Kittel. ob er wohl chancen auf das 'Kleine Grüne' hat?


ich denke Sagan hat bessere Chancen, aber da kommen ja noch die Berge,
die mögliche Gegebenheit auch auszusteigen. :D
rockige Grüße Sunny
nach unten nach oben
sunny offline
Toningenieur
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: keine Angabe 
Alter: 55
Beiträge: 9298
Dabei seit: 05 / 2011
Private Nachricht
Betreff: Re: Tourstart in Yorkshire  -  Gepostet: 08.07.2014 - 17:54 Uhr  -  
bringen wir mal etwas Musik rein:
kraftwerk- tour de france

http://www.youtube.com/watch?v=sQz-CZvkY8k
rockige Grüße Sunny
nach unten nach oben
badger offline
Musiklexikon
Avatar
Themenstarter
Geschlecht: männlich
Herkunft: IRELAND  sankt augustin
Alter: 63
Beiträge: 2288
Dabei seit: 08 / 2008
Private Nachricht
Betreff: Re: Tourstart in Yorkshire  -  Gepostet: 08.07.2014 - 18:04 Uhr  -  
schon der dritte etappensieg für marcel kittel; das läuft ja prima.
welch ein zerstörer, welch ein kämpfer.
der mann imponiert mir!
dachse die bellen, beißen auch!
nach unten nach oben
sunny offline
Toningenieur
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: keine Angabe 
Alter: 55
Beiträge: 9298
Dabei seit: 05 / 2011
Private Nachricht
Betreff: Re: Tourstart in Yorkshire  -  Gepostet: 13.07.2014 - 08:41 Uhr  -  
endlich erster französischer Etappensieg. :D
rockige Grüße Sunny
nach unten nach oben
badger offline
Musiklexikon
Avatar
Themenstarter
Geschlecht: männlich
Herkunft: IRELAND  sankt augustin
Alter: 63
Beiträge: 2288
Dabei seit: 08 / 2008
Private Nachricht
Betreff: Re: Tourstart in Yorkshire  -  Gepostet: 13.07.2014 - 12:15 Uhr  -  
Zitat geschrieben von sunny

endlich erster französischer Etappensieg. :D


dafür dürfte es für die deutschen und englischen fahrer bei dieser tour schon vorbei
sein; die engländer sind mit Cavendish und Froome draußen und die deutschen
dürften nicht mal chancen auf das 'kleine grüne' haben.
aber vielleicht sehehn wir ja noch den ein oder anderen sieg im sprint.

was für mich viel, viel wichtiger ist: die persönliche ruhe und die fähigkeit zum
entspannen, die sich nach 9 tour-tagen schon wieder eingestellt hat.
dachse die bellen, beißen auch!
nach unten nach oben
badger offline
Musiklexikon
Avatar
Themenstarter
Geschlecht: männlich
Herkunft: IRELAND  sankt augustin
Alter: 63
Beiträge: 2288
Dabei seit: 08 / 2008
Private Nachricht
Betreff: Re: Tourstart in Yorkshire  -  Gepostet: 13.07.2014 - 20:23 Uhr  -  
wow, jetzt gab es doch noch einen weiteren deutschen ettapensieg durch Toni Martin.
sehr schöne leistung.

und ein gallier im gelben trikot ist auch ganz akzeptabel.
dachse die bellen, beißen auch!
nach unten nach oben
sunny offline
Toningenieur
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: keine Angabe 
Alter: 55
Beiträge: 9298
Dabei seit: 05 / 2011
Private Nachricht
Betreff: Re: Tourstart in Yorkshire  -  Gepostet: 14.07.2014 - 07:11 Uhr  -  
Zitat geschrieben von badger

wow, jetzt gab es doch noch einen weiteren deutschen ettapensieg durch Toni Martin.
sehr schöne leistung.

und ein gallier im gelben trikot ist auch ganz akzeptabel.


da schließe ich mich gerne an.
rockige Grüße Sunny
nach unten nach oben
sunny offline
Toningenieur
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: keine Angabe 
Alter: 55
Beiträge: 9298
Dabei seit: 05 / 2011
Private Nachricht
Betreff: Re: Tourstart in Yorkshire  -  Gepostet: 14.07.2014 - 22:14 Uhr  -  
der große Favorit Alberto Contador ist raus.

Nibali fährt wieder in gelb, es könnte schon die Entscheidung um gelb gewesen sein.
2:23 Minuten Rückstand sind schon viel.
rockige Grüße Sunny
nach unten nach oben
badger offline
Musiklexikon
Avatar
Themenstarter
Geschlecht: männlich
Herkunft: IRELAND  sankt augustin
Alter: 63
Beiträge: 2288
Dabei seit: 08 / 2008
Private Nachricht
Betreff: Re: Tourstart in Yorkshire  -  Gepostet: 18.07.2014 - 18:40 Uhr  -  
es sieht mir so aus, als ob die tour schon entschieden wäre. trotz diverser etappensiege
dürfte wohl keins der drei trikots an deutschland oder an irgend einen nordwesteuropäer
fallen. schade.
vielleicht im nächsten jahr...
dachse die bellen, beißen auch!
nach unten nach oben
sunny offline
Toningenieur
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: keine Angabe 
Alter: 55
Beiträge: 9298
Dabei seit: 05 / 2011
Private Nachricht
Betreff: Re: Tourstart in Yorkshire  -  Gepostet: 19.07.2014 - 09:47 Uhr  -  
es kann zwar noch viel passieren, aber ich denke auch Nibali ist durch.
Heute steht es interessante Etappe an, die Alpen haben mit ihren Bergen einen besonderen Reiz.

Alpe d'Huez, der Berg der Holländer (hier gewannen sehr viele Holländer)
ist diesmal nicht im Tourkalender.
Alljährlich fahren viele Amateure oder Profis der Berg mit den steilen Kehren rauf.

http://www.alpedhuez.com/

Schade das alles so weit weg ist. :sick:
rockige Grüße Sunny
nach unten nach oben
sunny offline
Toningenieur
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: keine Angabe 
Alter: 55
Beiträge: 9298
Dabei seit: 05 / 2011
Private Nachricht
Betreff: Re: Tourstart in Yorkshire  -  Gepostet: 21.07.2014 - 07:23 Uhr  -  
Heute ist Ruhetag, der Tour-Tross ist in der alten Römerstadt Nimes.
Schöne Sehenswürdigkeiten, wie das Amphitheater von Nimes, bzw. Weltkulturdenkmal
"Pont du Gard" laden für eine Besichtigung ein.
http://de.wikipedia.org/wiki/N%C3%AEmes

Nibali ist meiner Meinung durch, es sei denn ihm passiert noch etwas,
was natürlich niemand hofft.

Tourgeschichte:
Juckpulver im Trikot, Schlafmittel im Hühnchen

1904 war die Tour de France von Skandalen gekennzeichnet, weil rivalisierende Fahrer, Betreuer, Fabrikbesitzer und Zuschauer ganz unterschiedlicher Meinung waren, wer gewinnen sollte. Folgendes soll geschehen sein: Jean Fischer füllte man ein Abführmittel in sein Getränk; Henri Cornet gab man eine mit einem Schlafmittel präparierte Hühnerkeule zu essen, so dass er beim Fahren einschlief und stürzte; Dortignac und Jousselin litten unter fürchterlichen Sitzbeschwerden, weil man ihnen Juckpulver beziehungsweise Schmirgel ins Trikot gestreut hatte; Payan stürzte nach einem Rahmenbruch - man hatte ihn angesägt und wurde schließlich disqualifiziert, da er einen mutmaßlichen Täter niedergeschlagen haben soll; Zuschauer streuten Nägel und verprügelten sogar Fahrer.

Maurice und Cesar Garin, Lucien Pothier und Hyppolite Aucouturier führten in Paris die Gesamtwertung der Tour 1904 an. Kein Wunder, denn sie hatten eifrig die Landkarte studiert und zeitsparende Abkürzungen ausgetüftelt. Das Schurkenquartett hatte einen Teil der Strecke mit der Eisenbahn zurückgelegt. Ihr Pech: Die bequemen Franzosen wurden auf dem Bahnhof von einem Jungen gesichtet, der sie verpetzte. Ansonsten hätte es wohl niemand gemerkt. Alle vier wurden disqualifiziert. Nachträglicher Sieger wurde übrigens der mit der präparierten Hühnerkeule vergiftete Henri Cornet. Er war damals 19 Jahre alt und ist bis heute der jüngste Tour-Gewinner.
rockige Grüße Sunny
nach unten nach oben
Rainer The Mage offline
Toningenieur
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: UNITED KINGDOM  Regensburg
Alter: 35
Beiträge: 7831
Dabei seit: 06 / 2010
Private Nachricht
Betreff: Re: Tourstart in Yorkshire  -  Gepostet: 21.07.2014 - 22:34 Uhr  -  
Haha, das ist ja eine abgefahrene Geschichtsstunde :D

Ich erinnere mich daran mal was gesehen zu haben, war wo arte, wo man ein paar andere Betrugsversuche erwähnt hat. Am besten gefiel mir der mit der Eisenbahn. Einfach eine Strecke mit der Bahn durch die Landschaft und dann locker durchs Ziel :u:
"I've said that playing the blues is like having to be black twice. Stevie Ray Vaughan missed on both counts, but I never noticed." -- B. B. King
nach unten nach oben
sunny offline
Toningenieur
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: keine Angabe 
Alter: 55
Beiträge: 9298
Dabei seit: 05 / 2011
Private Nachricht
Betreff: Re: Tourstart in Yorkshire  -  Gepostet: 23.07.2014 - 07:22 Uhr  -  
Zitat geschrieben von Rainer The Mage

Haha, das ist ja eine abgefahrene Geschichtsstunde :D

Ich erinnere mich daran mal was gesehen zu haben, war wo arte, wo man ein paar andere Betrugsversuche erwähnt hat. Am besten gefiel mir der mit der Eisenbahn. Einfach eine Strecke mit der Bahn durch die Landschaft und dann locker durchs Ziel :u:


ja auch früher wurde kräftig geschummelt. :D

Trotzdem ist die Tour in meinen Augen sehr interessant, auch ohne Radsport kann man sich seine eigene machen.
rockige Grüße Sunny
nach unten nach oben
sunny offline
Toningenieur
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: keine Angabe 
Alter: 55
Beiträge: 9298
Dabei seit: 05 / 2011
Private Nachricht
Betreff: Re: Tourstart in Yorkshire  -  Gepostet: 27.07.2014 - 09:03 Uhr  -  
die Tour endet heute in Paris!
Das Einzelzeitfahren hat den Sieger nicht gefährdet.
Nibali der Italiener gewinnt die Tour 2014.

Tony Martin (Deutschland) hat gestern souverän das Einzelzeitfahren gewonnen.

Nibali der Sieger geht mit 7:52, bzw. 8:24 Minuten Vorsprung auf die beiden Franzosen Jean-Christophe Peraud und Thibaut Pinot auf den Schlussabschnitt nach Paris.
Traditionsgemäß gibt es auf der letzten Tour-Etappe keine Angriffe auf das Gelbe Trikot mehr.

Die letzte Etappe führt heute mit 137,5 Kilometer von Évry auf die Champs-Élysées nach Paris.

Ja, ich weiß dann legen die Dopingkünstler eine Pause ein.
So ähnlich werden viele Kommentare in der Richtung ausfallen.

Ich finde es schade, denn es gibt auch neben dem Radsport viele schöne Ecken,
die mit dieser Tour vorgestellt werden. :k:

https://www.youtube.com/watch?v=Qau6btpQTBM
rockige Grüße Sunny
nach unten nach oben
sunny offline
Toningenieur
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: keine Angabe 
Alter: 55
Beiträge: 9298
Dabei seit: 05 / 2011
Private Nachricht
Betreff: Re: Tourstart in Yorkshire  -  Gepostet: 28.07.2014 - 07:45 Uhr  -  
so die Tour ist beendet.
Nibali hat wie erwartet gewonnen, die Schlussetappe holte sich Kittel.
Für die Deutschen waren vereinzelte Etappen von Erfolg gekrönt.

Jetzt werden die Dopingkontrolleure aktiv werden und die Tour 2014 nochmals aufrollen. :D

Bergtrikot (weiß mit roten Punkten)
1. Rafal Majka (Polen)

bestes Team
1. Ag2r (Frankreich)

Sprint (grünes Trikot)
1. Peter Sagan (Slowakei)

bester Jungprofie (weißes Trikot)
1. Thibaut Pinot (Frankreich)

Sieger 2014 (gelbes Trikot)
1. Vincenzo Nibali (Italien)
rockige Grüße Sunny
nach unten nach oben
 


Registrierte in diesem Topic
Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Cookies von diesem Forum entfernen  •  FAQ / Hilfe  •  Teamseite  •  Impressum   |  Aktuelle Ortszeit: 20.11.2017 - 01:14