schließen

Loginbox

Trage bitte in die nachfolgenden Felder Deinen Benutzernamen und Kennwort ein, um Dich einzuloggen.


  • Username:
  • Passwort:
  •  
  • Bei jedem Besuch automatisch einloggen.


  •  

Information


Hinweis nach EU Cookierichtlinie
Diese Seite verwendet Cookies, um den Login und ungelesen Markierungen zu verwalten. Mit dem surfen auf dieser Seite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mit der Option ganz unten auf der Seite "Cookies von diesem Forum entfernen" kannst Du alle Cookies, die von diesem Forum gesetzt wurden, von Deinem Computer entfernen lassen.  

schließen

Dirk Hübner - TRIADE

neue CD

Trurl offline
Konstrukteur & Frikadellenbändiger
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY 
Alter:
Beiträge: 12787
Dabei seit: 05 / 2006
Private Nachricht
Betreff: Dirk Hübner - TRIADE  -  Gepostet: 19.11.2006 - 18:07 Uhr  -  
Huhu Leute,

hier was neues:

Dirk Hübner - TRIADE


Dirk Hübner: Korg 01/Wpro Workstation

TRIADE I 04:30
TRIADE II 07:28
TRIADE III 17:22
TRIADE IV 25:06
TRIADE V 13:43
TRIADE VI 03:07


Zum dritten Mal veröffentlicht Dirk Hübner eine Cd, die er mit einfachen Mitteln via Homerecording aufgenommen hat. Trotzdem ist die Klangqualität gut.

Um es gleich vorweg zu sagen: mit dieser CD hat er endgültig seinen Stil gefunden. Zu meiner Freude verzichtet er auf die noch beim Vorgänger II vorhandenen Schlagzeugspuren. Geblieben sind aber die die diversen,leicht befremdlich anmutenden Klänge, die den Stücken eine unterschwellig wirkende, dunkle Note geben. Dirk Hübner verwebt in seinen Kompositionen diverse, eher langsame Rhythmusmuster miteinander, lässt sie sich überlagern, ineinander verweben oder ablösen. Melodien im klassischen Sinne gibt es nicht. Trotzdem schafft er damit sowohl dunkle, als auch herbstlich fröhliche Momente, je nachdem, welche Klangfarben er einsetzt. Und da die Titel auch noch länger als früher sind, können sie nunmehr ihre ganze, hypnotische Wirkung entfalten. Stellenweise erinnerte mich die Musik an Johannes Schmoellings "The Zoo of Tranquillity (Original version)". Allerdings kämen hier eher die nachtaktiven Tiere vor. Unterbrochen wird dieses Konzept vom langen TRIADE IV. Hier wirken mächtige Orgelklänge im Hintergrund, nur dominiert von einer schrägen Synthieleadstimme und gitarrenähnlichen Tontupfern.

Um es kurz zu halten - Dirk Hübner zeigt, dass man auch abseits der ausgetretenden Pfade elektronischer Musik (die ich aber auch mag) Neues entwickeln kann. So kann ich ihm nur eine größere Zuhörerschaft wünschen und die Möglichkeit, seine Musik einmal in einem Studio abmischen zu können, um noch mehr Druck und Fülle zu bekommen.

Zu beziehen ist die CD hier:

http://www.lapsus-gil.de/lover/lovesell.htm#Dirk

Grüße
Trurl
Von den Sternen kommen wir, zu den Sternen gehen wir.
Das Leben ist nur eine Reise in die Fremde


Danzelot von Silbendrechsler


Eine andere Seite, bei der ich mitarbeite
nach unten nach oben
 


Registrierte in diesem Topic
Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Cookies von diesem Forum entfernen  •  FAQ / Hilfe  •  Teamseite  •  Impressum   |  Aktuelle Ortszeit: 23.11.2017 - 23:09