schließen

Loginbox

Trage bitte in die nachfolgenden Felder Deinen Benutzernamen und Kennwort ein, um Dich einzuloggen.


  • Username:
  • Passwort:
  •  
  • Bei jedem Besuch automatisch einloggen.


  •  

Information


Hinweis nach EU Cookierichtlinie
Diese Seite verwendet Cookies, um den Login und ungelesen Markierungen zu verwalten. Mit dem surfen auf dieser Seite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mit der Option ganz unten auf der Seite "Cookies von diesem Forum entfernen" kannst Du alle Cookies, die von diesem Forum gesetzt wurden, von Deinem Computer entfernen lassen.  

schließen

Dezember 2014 - Frank Zappa - Sleep Dirt



radiot offline
DJ
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: GERMANY  Berlin
Alter: 62
Beiträge: 3256
Dabei seit: 05 / 2008
Private Nachricht
Betreff: Dezember 2014 - Frank Zappa - Sleep Dirt  -  Gepostet: 01.12.2014 - 06:14 Uhr  -  
Frank Zappa - Sleep Dirt

Wie es gehen kann, dass man ein Album „wiederentdeckt“, welches jahrelang (als CD) im Regal steht und nicht so recht beachtet wird.
Und wie bei der Wiederentdeckung des Albums entdeckt wird, dass Platte und CD zwei doch recht verschiedene Schuhe sind.

Es geht um „wüste Träume“!

„Sleep Dirt“ von Frank Zappa, erschien im Januar 1979 als „das zweite Album aus dem Reigen der unautorisierten, unbezahlten Veröffentlichungen von Warner Brothers.“
Die anderen beiden Alben sind „Studio Tan“ 9/1978 sowie „Orchestral Favorites“ 5/1979.



Sleep Dirt

1. Filthy Habits
2. Flambay
3. Spider Of Destiny
4. Regyptian Strut
5. Time Is Money
6. Sleep Dirt
7. The Ocean Is The Ultimate solution
Rec. circa 1974 – 1976 and originally released 1979

Als selbsternannter „Zappanatiker“, als Besitzer fast aller Originalalben des „Meisters“ und, wenn man Zappa hört, durchaus musikalisch nicht zu erschüttern, erschütterte es mich doch, als ich eines Tages nach einem Flohmarktbesuch nach Hause kam. In der Hand stolz die Platte „Sleep Dirt“, eine Platte des Mannes, den seine Familie nur als „das Ding aus dem Keller“ kannte. Die sehr gut erhaltene Platte auf den Dreher gelegt und brav gehört. Da ich sie in der CD Version, die auch besaß, ewig nicht gehört hatte, wurde die Scheibe für den nächsten Tag und das Autoradio bereit gelegt. Auf dem Weg zur Arbeit dann zappaeske Klänge im Auto. Titel 1 „Filthy Habits“ lief wie gewohnt. Dann jedoch Titel 2 „Flambay“ und ich stutzte und stutzte und stutzte. Und tatsächlich hielt ich an und sah nach, ob ich nicht vielleicht die falsche CD erwischt und eingelegt hatte. Nein, die CD war richtig, nur auf der Vortags gekauften Platte muss die falsche Musik drauf gewesen sein, denn im zweiten Track mühte sich eine Dame sichtlich ab, ihre Lautäußerungen als Gesang zu verkaufen. So war das definitiv nicht auf der Platte gewesen, das Kurzzeitgedächtnis funktionierte noch!

Nach Titel 2 & 3 mit „Gesang“ folgte dann noch - Erholungspause bei Track 4 - Nr. 5 mit „Gesang“. Ich war schon geplättet. Und flach wie ich war, begab ich mich auf Spurensuche.
Tatsächlich sind die LP (erschien im Januar 1979) und die Erstausgabe für Europa auf CD ( auf Zappa Records, CDZAP 43) doch verschieden. Zappa hat als ewiger Bastler an seinen Aufnahmen für die CD Ausgabe drei Instrumentalnummern (Flambay, Spider Of Destiny und Time Is Money) mit „dramatischem Gesang“ versehen. Die Texte für die drei Stücke basieren (Abteilung angelesenes Halbwissen vermeldet) angeblich auf „Fragmenten einer Space-Opera, die Cpt. Beefheart und Zappa als Teenager kreiert hatten.“ So gibt es die Zappaforschung an, überprüfen kann ich dies aber nicht. Aber zu tief dringt man doch nicht in die Materie ein, da schlicht & einfach auch die Quellen fehlen. Und auf die Spitze will ich es mit dem Hobby auch nicht treiben, Musik will auch gehört werden.

Den „Gesang“ steuert Tana Harris bei, über die ich auch nichts berichten kann. Nur, dass ihr Beitrag als „gekünstelter Vortrag“ bezeichnet wird, welcher sich „sehr vom bei Zappa üblichen Gesangsstil“ abhebt. Eigentlich will das etwas heißen, erlebt man doch bei Zappa einiges an Gesang, den man nicht unbedingt in gängige Schubladen stecken kann. Und in der Tat wirkt der Gesang gekünstelt, aufgesetzt und bemüht. Es passt irgendwie nicht, aber das passierte bei mir alles im Hinterstübchen und so lange, wie ich die Platte, also das Original, nicht kannte.

Gesang hinzufügen allein reicht nicht, „das Überarbeiten alter Aufnahmen wird bei Zappa zur Droge.“ Schlagzeugspuren werden gelöscht und neu eingespielt (Flambay, Spider Of Destiny, Regyptian Strut, Time Is Money & Sleep Dirt [nebenbei wohl eine der seltenen wenn nicht sogar einzigen Nummer, in denen Zappa eine Akustikgitarre bedient!] Wortmeldungen zum Wahrheitsgehalt meiner Aussage erbeten!), „Flambay“ und „Spiders Of Destiny“ bekommen bass overdubs und „Flambay“, „Spiders Of Destiny“ sowie „The Ocean Is The Ultimate Solution“ bekommen im UMRK ( „Utility Muffin Research Kitchen“, Zappas Home Recording Studio) noch drum & vocal overdubs. Ungeklärt dabei ist, ob Zappa „hier mit dem Spiel von Chester Thompson oder dem Schlagzeugsound von 1974 unzufrieden war.“ Eher wird vermutet, Zappa hätte „einmal mehr versucht eine historisch verbürgte Aufnahme an seine modernisierten, opulenten Klangvorstellungen anzupassen.“ Der „Ersatzdrummer“ ist übrigens Chad Wackerman.

Gibt es auch Worte zur Musik auf der Platte/CD zu verlieren? Sicher doch.

Die Zappaforschung gibt an, das Album reihe sich „in den Hot-Rats Zyklus der jazznahen (Zappa)Instrumentalalben ein.“ Ich als Hörer kann dies durchaus bestätigen und sogar empfehlen, die drei oben schon erwähnten unautorisierten und unbezahlten Warner Alben „Studio Tan“ (09/1978 erschienen, Aufnahmen von 1969, 1974, 1975), „Sleep Dirt“ (01/1979, Aufnahmen von 1974 und 1976) sowie „Orchestral Favorites“ (05/1979, Aufnahmen 09/1975) hintereinander zu hören. Falls man dies aushalten sollte.
Beiseite Spaß: Die Kritik (nicht immer überschwänglich, gewiss), ist sich hier einig, dass die Stücke der Platte, scheinbar beziehungslos zueinander, auf alle Fälle „hochwertige, perfekt ausgeführte Kompositionen“ sind. Mir gefällt die Musik einfach, und erst hinterher wird man durch entsprechende Kritiken auf die vielleicht dazugehörigen Attribute für die Stücke bzw. die Aufnahmen gestoßen: „enorm transparenter Klang, raffinierte Details im Arrangement, überraschende Einsprengsel.“

Die Platte wird gelobt, die CD bzw. die darauf enthaltenen überarbeiteten Stücke geschmäht: „In der Originalfassung ist die Platte ein Kleinod. Für die CD werden vom Meister einige Tracks durch Gesang und Instrumentaloverdubs aufgewertet“ – das Album verliert dadurch jeden Reiz.“

Harte Worte, aber sie treffen wohl zu. Wobei wir heute in der glücklichen Lage sind, ich zumindest, da ich die Originalplatte auch habe, zwischen den Ausgaben zu vergleichen. Original -- LP, erste CD Ausgabe und die letzte(?) CD Ausgabe in der Reihe der 2012er Universal Veröffentlichungen, gezogen vom 1979er Analog Master.

Egal: Immerhin fünf Aufnahmen der Platte werden in den Caribou Studios, Colorado im Dezember 1974 aufgenommen, mithin die Stücke 2 – 6. Und von wem? Einem alten Bekannten, James William Guercio, dem doch recht erfolgreichen Produzenten von Chicago und BS&T. Schmankerl: Guercio war 1966 kurzzeitig Mitglied der MOI. Jetzt aber doch ein paar Worte zu den Stücken.

Titel und Besetzungsangaben, ich war faul, sind aus dem Netz kopiert.

01. Filthy Habits 7:33
Kommt pompös daher, Zappa an Guitarre & Keyboards steuert schöne, schwelgende Soli oder besser ein schönes, schwelgendes Solo bei. Die Keyboards vermitteln mir einen gewissen Orchesterklang, dabei spielt hier „nur“ ein Trio. Mit Zappa also noch Dave Parlato am Bass und Terry Bozzio am Schlagzeug. Parlato und Bozzio spielen, so finde ich, kongenial. Natürlich wird Zappa die Stücke nachträglich irgendwie komplett zusammengebastelt haben, warum auch nicht. Das Ergebnis gibt ihm Recht.

02. Flambay 4:54
Im Original ohne, auf der ersten CD mit und auf der jetzigen Universalausgabe wieder ohne Gesang. Also wie das Original, obwohl da manche Stimmen behaupten, Zappa hätte es schon immer nur mit Gesang gewollt und, und, und. Und Warner sei schuld. Ein schönes ruhiges Stück, es kommt ziemlich intim daher. Neben Zappa g spielen noch George Duke key mit, Patrick O’Hearn am Bass (wundervoll!), Ruth Underwood perc (auch und immer wieder wundervoll!) sowie Chester Thompson dr in der Originalaufnahme und Chad Wackerman in der bearbeiteten Aufnahme, quasi als Overdubdrummer. Welch ein Wort! Im Übrigen, wenn ich jetzt immer und immer wieder zwischen den Versionen mit & ohne Gesang wechsle, bin ich fast versöhnt mit Tana Harris’ „Gesang“. Die Texte der Stücke allerdings sind, wenn man sie nachliest („Zonx“) komplett sinnfrei. Es ist also fast wie im richtigen Leben.

03. Spider Of Destiny 2:33
Wieder mit und ohne Gesang, je nach Version. Und dem Overdubdrummer Chad Wackerman, je nach Version. Musikerbesetzung wie oben und, wie erwähnt, mit den beiden Drummern, je nach Version. Der/die Drummerboy(s) lässt/lassen die Becken auch ordentlich krachen, es hat etwas orchestrales, was sich aber im nächsten Stück noch steigern wird. Und nicht vergessen: eine schön gezupfte Guitarre!

04. Regyptian Strut 4:13
Eines meiner Lieblingsstücke von Zappa, das nun wirklich etwas orchestrales hat, obwohl hier nur ein Sextett am Werk ist. Mit Zappa perc (perc only!!!) spielen George Duke key, Bruce Fowler all brass (was dann in der Schichtung wie ein ganzer Haufen Bläser klingen mag), James „Bird Legs“ Youman nicht brass sondern bass, Ruth Underwood in bewährter Manier perc und Chester Thompson dr.

05. Time Is Money 2:49
Wieder mit und ohne Gesang, wie man es gerne hätte oder sich zutraut. Das Original natürlich (?) ohne. Zappa, Duke, Youman, Underwood, Thompson/Wackerman. Punkt. Der Text des Stückchens (Space Opera Reste oder Stücke für eines der vielen ungeschriebenen und unaufgeführten Musicals Zappas – hier Hunchentoot/Hantchentut) wie schon erwähnt komplett sinnfrei. Da hilft auch nicht die Erkenntnis, Zeit sei Geld.

„Zeit ist Geld
Aber Raum ist eine lange, lange Zeit!...

…Von meiner Couch im Himmel
Während mein Planet seine Bahn zieht
Sehe ich euer ganzes Elend da unten
Ich habe euch lügen und heulen und sterben sehen
Und glaubt mir –
Euer Planet ist eine Pleite!...
(Übers. Nach Carl Weissner in „Zonx“)

06. Sleep Dirt 3:21
Der Titel des Stückes ist falsch, „Wüste Träume“ werden hier nicht akustisch dargestellt. Es ist ein doch verträumtes Guitarrenduo. Zappa und Youman bedienen akustische Guitarren, es poltert ein bisschen bei der Aufnahme, aber dies wurde wohl bewusst nicht retuschiert/entfernt etc. Wenn ich das Prädikat „schön“ für dieses Stück vergeben sollte, ich würde es vergeben.

07. The Ocean Is The Ultimate Solution 13:17
Dann die ultimative Lösung, das ultimative Stück der Platte. Es klingt auch nach größerer Besetzung, ist aber nur im Trio Zappa g, synthi, O’Hearn bass & Bozzio dr eingespielt. Das Stück zu hören macht Spaß! Zappa brilliert auf der Guitarre und seine beiden Mitspieler flankieren ihn phantastisch. Es rockt ganz einfach – im zappatypischen Sound.

Auf die Geschichte mit den „unbezahlten Alben für Warner“, zu denen „Sleep Dirt“ auch gehört, möchte ich hier nicht mehr eingehen. Da gibt es zu viele Wahrheiten & Halbwahrheiten, Meinungen & Vermutungen, bis hin zu „Läther“, dem Album, dass es damals gar nicht gab. („Läther“ erschien tatsächlich erst 1996 auf CD! (Ryko) Auf Vinyl, so berichtet die Zappaforschungsanstalt, gab es „Läther“ nur als Testpressung (1977) und dem Edison-Bootleg (1979).)

Fazit: schöne Musik auf „Sleep Dirt“, sollte zum Weiterhören animieren, man kann sich ewig damit beschäftigen – oder einfach nur anhören. Und immer wieder interessant, wie schön die Beschäftigung mit Musik sein kann.

radiot grüßt! 8)

Und hier noch mal die Übersicht der beteiligten Musiker (Netzkopie, ich bin faul!)
• Frank Zappa - Leadgitarre, Keyboard auf Filthy Habits, Perkussion auf Regyptian Strut
• Thana Harris – Gesang (1st CD / Erstausgabe)
• Dave Parlato – Bass auf Filthy Habits, Spider of Destiny
• Terry Bozzio – Schlagzeug auf Filthy Habits, The Ocean Is the Ultimate Solution
• Chester Thompson – Schlagzeug auf Flambay (LP), Spider of Destiny (LP), Regyptian Strut (LP, CD), Time Is Money
• Chad Wackerman – Schlagzeug auf Flambay (1st CD), Spider of Destiny (1st CD), Regyptian Strut (1st CD 1995)
• George Duke – Keyboard auf Filthy Habits, Spider of Destiny, Regyptian Strut, Timne Is Money, Synthesizer Bass auf Time is Money
• Patrick O’Hearn – Kontrabass auf Flambay, Spider of Destiny, The Ocean Is the Ultimate Solution
• James „Bird Legs“ Youmans – Elektrobass, Akustische Gitarre auf Sleep Dirt
Ruth Underwood – Perkussion auf Flambay, Spider of Destiny, Regyptian Strut, Time Is Money
Caribou Studios, Nederland, Colorado
Record Plant, Los Angeles (Bass Overdub 1976)
Utility Muffin Research Kitchen (Gesang und Schlagzeug Overdub, 1981-1984
"Twist and Shout" riefen die Beatles, und die Nachbarn riefen zurück: "Mach' die Musik leiser".
(Thomas Steinfeld "Riff - Tonspuren des Lebens", Dumont-Verlag 2000)
nach unten nach oben
Stattmeister offline
Toningenieur
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY  Meinerzhagen
Alter: 53
Beiträge: 6705
Dabei seit: 08 / 2009
Private Nachricht
Betreff: Re: Frank Zappa - Sleep Dirt  -  Gepostet: 01.12.2014 - 08:56 Uhr  -  
Great. Eine absolut ausführliche und lesenswerte Beschreibung, wie von Mr. Radiot nicht anders gewohnt. Obwohl Zappa überhaupt nicht meine Baustelle ist, habe ich den Text aufmerksam gelesen. Erstaunlich was der Herr Z. sich für Gedanken zu jeder einzelnen Veröffentlichung gemacht hat.
To live without my music would be impossible to do - "Music", John Miles.
nach unten nach oben
sunny offline
Toningenieur
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: keine Angabe 
Alter: 55
Beiträge: 9298
Dabei seit: 05 / 2011
Private Nachricht
Betreff: Re: Frank Zappa - Sleep Dirt  -  Gepostet: 01.12.2014 - 13:06 Uhr  -  
danke für die die absolut klasse Vorstellung zu Frank Zappa.

Mir geht es wie Stattmeister, vielleicht noch etwas mehr,
ich habe überhaupt keinen Bezug zu Frank Zappa.

Werde mich aber über die Feiertage mehr mit dem Künstler beschäftigen.
Ich glaube "Zappa In New York" muss noch irgendwo sein.
rockige Grüße Sunny
nach unten nach oben
Jersch offline
Toningenieur
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: keine Angabe  Kiel
Alter:
Beiträge: 5940
Dabei seit: 11 / 2007
Private Nachricht
Betreff: Re: Frank Zappa - Sleep Dirt  -  Gepostet: 01.12.2014 - 17:09 Uhr  -  
Rezensionen wie ich sie soo mag! Da spürt man die Verehrung und das Herzblut, das für einen großen Künstler so ausführlich und informativ geschrieben wird!

Zur "Sleep Dirt". Selbige geniesst bei mir eher ein "Aussenseiterstatus" und ich gebe gern zu, ich habe die Scheibe schon einige Jahre nicht mehr gehört. Sie erscheint mir zu "klassisch" im musikalischen Sinne betrachtet. Ein wenig auch "angestrengt" und "kalt", was die Kompositionen betrifft!

Vielleicht haben sich meine "Hörempfindungen" mittlerweile geändert, denn ich werde mir die Scheibe mal wieder genehmigen!

Vielen Dank radiot, für die vorgestellte Wiederentdeckung :q:
"Kann ich so nicht beurteilen, muss ich nackt sehen!"
Dieser Post wurde 1 mal bearbeitet. Letzte Editierung: 01.12.2014 - 17:10 Uhr von Jersch.
nach unten nach oben
radiot offline
DJ
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: GERMANY  Berlin
Alter: 62
Beiträge: 3256
Dabei seit: 05 / 2008
Private Nachricht
Betreff: Re: Frank Zappa - Sleep Dirt  -  Gepostet: 01.12.2014 - 19:13 Uhr  -  
Zitat geschrieben von Jersch

Rezensionen wie ich sie soo mag! Da spürt man die Verehrung und das Herzblut, das für einen großen Künstler so ausführlich und informativ geschrieben wird!

Zur "Sleep Dirt". Selbige geniesst bei mir eher ein "Aussenseiterstatus" und ich gebe gern zu, ich habe die Scheibe schon einige Jahre nicht mehr gehört. Sie erscheint mir zu "klassisch" im musikalischen Sinne betrachtet. Ein wenig auch "angestrengt" und "kalt", was die Kompositionen betrifft!

Vielleicht haben sich meine "Hörempfindungen" mittlerweile geändert, denn ich werde mir die Scheibe mal wieder genehmigen!

Vielen Dank radiot, für die vorgestellte Wiederentdeckung :q:


Gib der Platte noch eine Chance! Es sollte sich lohnen. Deine Einschätzungen "Sie erscheint mir zu "klassisch" im musikalischen Sinne betrachtet. Ein wenig auch "angestrengt" und "kalt", was die Kompositionen betrifft!" wirst du vielleicht revidieren können. Klassisch, kalt und angestrengt sind die Stücke sicher nicht. Aber da können & dürfen die Meinungen auseinandergehen. Gefallen oder Nichtgefallen ist letztlich doch immer sehr subjektiv. Zappa hat sich immer als Komponist und nicht nur als Gitarrenbändiger oder groupievernaschender Rockstar verstanden. Rockmusikern wird ja gerne die entsprechende Anerkennung verwehrt. Sie werden reduziert auf ihr Herumgehüpfe auf der Bühne und gelegentliche Chartserfolge. Aber wenn dann einer kommt und sagt er sei Komponist, wo er doch "nur" Gitarre spielt, da wird er schief angesehen. Dann noch politische Äußerungen, keine Drogen, kein Alkohol = untauglich für die Regenbogenpresse. Aber immer und immer wieder stereotype Behauptungen - "Zappa - der Bürgerschreck aus Baltimore" und so weiter. Vielleicht bin ich auch nur verdorben, Jazz - auch Free-Jazz! - gehört in frühester Jugend, dann Penderecki ("Utrenja"!), da muss ich ja was an den Ohren haben!

radiot grüßt! 8)
"Twist and Shout" riefen die Beatles, und die Nachbarn riefen zurück: "Mach' die Musik leiser".
(Thomas Steinfeld "Riff - Tonspuren des Lebens", Dumont-Verlag 2000)
nach unten nach oben
Proggy offline
Toningenieur
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: GERMANY 
Alter: 54
Beiträge: 6830
Dabei seit: 06 / 2014
Private Nachricht
Betreff: Re: Frank Zappa - Sleep Dirt  -  Gepostet: 01.12.2014 - 22:47 Uhr  -  
Vielen Dank für diese tolle Rezension!
Als ich mir diese Scheibe vor vielen Monden zulegte und diese Musik mir entgegenströmte,war ich hin und weg. Was ist das denn? Ich kann mich erinnern, daß tagelang nichts anderes lief. Ich wollte mich damals nur mit dem Thema "Läther" auseinandersetzen, war gefangen in Franks Universum!
Eine Flucht war unmöglich! Ich gehe nicht weiter darauf ein, dies ist nur eine Empfehlung!
Radiot, wenn du denkst etwas an den Ohren zu haben, kann ich den Penderecki noch toppen!
Free-Jazz etc.?!
Ich hatte mir Varese` geholt! "Integrale" und " Ionisation". Du weißt warum!
Nochmals danke!
The Present-Day Composer Refuses To Die
nach unten nach oben
Jersch offline
Toningenieur
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: keine Angabe  Kiel
Alter:
Beiträge: 5940
Dabei seit: 11 / 2007
Private Nachricht
Betreff: Re: Frank Zappa - Sleep Dirt  -  Gepostet: 03.12.2014 - 17:27 Uhr  -  
Ich habe mir gestern alle Tracks auf YT angehört, die nachträglich mit dem Gesang von TANA HARRIS "ge-overdubbt" wurden! Das mag ich überhaupt nicht. Ich werde mir die LP zu Sylvester von einem guten Freund und ZAPPA-Fan "ausborgleihen" und dann meine Eindrücke posten!
"Kann ich so nicht beurteilen, muss ich nackt sehen!"
nach unten nach oben
Rainer The Mage offline
Toningenieur
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: UNITED KINGDOM  Regensburg
Alter: 35
Beiträge: 7831
Dabei seit: 06 / 2010
Private Nachricht
Betreff: Re: Frank Zappa - Sleep Dirt  -  Gepostet: 05.12.2014 - 12:07 Uhr  -  
Aussergewöhnliche Vorstellung, Hut ab!!! :fgrin:

Ich kannte erst nur die Version mit Gesang, aber scheinbar sind auf dem Läther-Dreierpack die Songs ohne Gesang enthalten. Im Großen und Ganzen hab ich Frank immer seine Overdubs verziehen, aber manchmal war es schon übertrieben :whistle:

Bei mir ist es jedenfalls auch ein gern gehörtes Nischenalbum :love:
"I've said that playing the blues is like having to be black twice. Stevie Ray Vaughan missed on both counts, but I never noticed." -- B. B. King
nach unten nach oben
caramel offline
DJ
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: keine Angabe 
Alter:
Beiträge: 4200
Dabei seit: 02 / 2010
Private Nachricht
Betreff: Re: Frank Zappa - Sleep Dirt  -  Gepostet: 14.12.2014 - 19:23 Uhr  -  
Wunderbar. Selbst für mich als Nicht-Zappa-Fan (äußerst milde ausgedrückt) so spannend zu lesen, dass ich gleich auf youTube reinhören musste.

Leider haben die Hörproben nicht gezündet, was aber wohl auch an dem unsäglichen "Gesang" liegt.

Aber gefunden habe ich das herrliche Gitarrensolo „Occam's Razor", welches nach Zappas Tod veröffentlicht wurde. Davon würde ich gerne mehr hören.

DANKE für die interessante Geschichte über „das Ding aus dem Keller“ und seine wüsten Träume.
„Ein Riesenrennen, meine Damen und Herren, und der Sieger hat gewonnen!“
nach unten nach oben
goehp@t-online.de
 
Avatar
Betreff: Re: Frank Zappa - Sleep Dirt  -  Gepostet: 15.12.2014 - 16:59 Uhr  -  
Wunderbare Beschreibung, gefällt sehr. Bin neu hier und ist der erste Beitrag den ich gelesen habe, als sehr alter Zappa Fan (in jeder hinsicht) war es geradezu ein muß für mich. Vielen Dank dafür.
F.Z.: ein Ausnahme- Gitarrist und -Musiker. Auf die Frage was "Gute" Musik" ausmache bzw. was das den sei, antwortete er: egal welche, sie muss dich im Herzen treffen, berühren.
Und das tut sie, nach wie vor und immer mehr.
nach unten nach oben
dan offline
God's Monkey
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: keine Angabe 
Alter:
Beiträge: 6148
Dabei seit: 04 / 2006
Private Nachricht
Betreff: Re: Frank Zappa - Sleep Dirt  -  Gepostet: 15.12.2014 - 17:30 Uhr  -  
Hallo "goehp" begrüße dich ganz herzlich. Von Zappa hab ich ein paar Sachen aus seiner Jazzrockzeit hier stehen, meine liebste ist dabei "ONE SIZE FITS ALL".
„Die Rockmusik hat 1974 ihren Höhepunkt erreicht. Das ist wissenschaftlich belegt!“(aus ner BBS-Kritik)
nach unten nach oben
radiot offline
DJ
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: GERMANY  Berlin
Alter: 62
Beiträge: 3256
Dabei seit: 05 / 2008
Private Nachricht
Betreff: Re: Frank Zappa - Sleep Dirt  -  Gepostet: 15.12.2014 - 19:01 Uhr  -  
Zitat geschrieben von goehp@t-online.de

Wunderbare Beschreibung, gefällt sehr. Bin neu hier und ist der erste Beitrag den ich gelesen habe, als sehr alter Zappa Fan (in jeder hinsicht) war es geradezu ein muß für mich. Vielen Dank dafür.
F.Z.: ein Ausnahme- Gitarrist und -Musiker. Auf die Frage was "Gute" Musik" ausmache bzw. was das den sei, antwortete er: egal welche, sie muss dich im Herzen treffen, berühren.
Und das tut sie, nach wie vor und immer mehr.


Na dann - herzlich willkommen. Dass du ausgerechnet über Zappa hier reinstolperst - nun ja, warum nicht. Wie du sicher auch auf deinem Bildschirm anhand der am Bildrand dargestellten Platten/CD Cover sehen kannst, ist der Musikgeschmack hier breit gefächert. Dies wird dadurch sehr schön dargestellt. Es gibt bei den hier versammelten Artisten Vorlieben für gewisse Musikstile, dies ist ganz klar. Es gibt aber auch musikalische Schnittpunkte und Gemeinsamkeiten und nette, echte Menschen im Forum, die sich zuweilen sogar treffen & klönen & Bier trinken (und Bouletten heimlich essen!!!), wie wir erst kürzlich bei unserem fast schon traditionell zu nennenden vorweihnachtlichen Boulettentreffen wieder feststellen konnten.
Also viel Spaß hier - rein in die Manege!

radiot grüßt! 8)
"Twist and Shout" riefen die Beatles, und die Nachbarn riefen zurück: "Mach' die Musik leiser".
(Thomas Steinfeld "Riff - Tonspuren des Lebens", Dumont-Verlag 2000)
nach unten nach oben
sunny offline
Toningenieur
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: keine Angabe 
Alter: 55
Beiträge: 9298
Dabei seit: 05 / 2011
Private Nachricht
Betreff: Re: Frank Zappa - Sleep Dirt  -  Gepostet: 15.12.2014 - 19:22 Uhr  -  
Hallo "goehp" herzlich willkommen hier im Forum! :D
rockige Grüße Sunny
nach unten nach oben
Proggy offline
Toningenieur
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: GERMANY 
Alter: 54
Beiträge: 6830
Dabei seit: 06 / 2014
Private Nachricht
Betreff: Re: Frank Zappa - Sleep Dirt  -  Gepostet: 15.12.2014 - 19:35 Uhr  -  
Hi "goeph",
willkommen in der Manege! Es sind alles nette Typen hier, welche NICHT heimlich Klöpse essen, sondern schlau warten, bis sich die Personenzahl verringert hat! Auf Klopsanzahl! :D

BROWN SHOES DON`T MAKE IT!

LG Proggy
nach unten nach oben
goehp@t-online.de
 
Avatar
Betreff: Re: Frank Zappa - Sleep Dirt  -  Gepostet: 15.12.2014 - 19:43 Uhr  -  
Hallo radiot und Hallo dan, Hallo Alle
Ich habe viele der offiziellen Alben von FZ! Mir hat er die Welt des Jazz geöffnet! Bin seit ich ihn in Mannheim (1986) Live erleben durfte, immer mehr in diese Musik-Welt eingetaucht. Bin leidenschaftlicher "Live-Fan", bin haüfig auf Konzerten, soweit möglich.
Was aber nicht heissen soll dass ich nicht auch ein ganz großer NY Hörer bin und deshalb über drdvnyg auf musikzirkus gelandet bin und eben jetzt auch hier bei euch.
Treffen würde ich mich schon sehr gerne mit euch, aber leider wohne ich in Süddeutschland, aber mal sehen wenn ich mal wieder meinen Sohn in Berlin besuche, wer weiß?
Musik -hören -lesen -quatschen = goil !!!!
Übrigens was ich ebenfalls in den letzten Wochen sehrviel gehört habe : Theme Time Radio Hour = von Bob Dylan! kennt ihr das?
lg :-P javascript:void(0);
-hpg
nach unten nach oben
xanadu offline
Toningenieur
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: keine Angabe  Rain am Lech (Bayern)
Alter: 45
Beiträge: 5583
Dabei seit: 05 / 2006
Homepage Private Nachricht
Betreff: Re: Frank Zappa - Sleep Dirt  -  Gepostet: 15.12.2014 - 22:42 Uhr  -  
Servus und herzlich willkommen hier im Forum.
Aus Süddeutschland komme ich auch, hast bestimmt dann Neil Young in Ulm gesehen ?

Zu Zappa.
Bis auf ein paar Songs komme ich mit ihm nicht so ganz klar.
Habe schon öfter probiert.
....ansonsten Musikzirkusradio
hereinspaziert und reingehört
nach unten nach oben
Maddrax offline
Musiklexikon
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: keine Angabe  bei Heidelberg
Alter:
Beiträge: 2352
Dabei seit: 11 / 2007
Private Nachricht
Betreff: Re: Frank Zappa - Sleep Dirt  -  Gepostet: 16.12.2014 - 07:51 Uhr  -  
Zitat geschrieben von goehp@t-online.de

Hallo radiot und Hallo dan, Hallo Alle
Ich habe viele der offiziellen Alben von FZ! Mir hat er die Welt des Jazz geöffnet! Bin seit ich ihn in Mannheim (1986) Live erleben durfte, immer mehr in diese Musik-Welt eingetaucht. Bin leidenschaftlicher "Live-Fan", bin haüfig auf Konzerten, soweit möglich.
Was aber nicht heissen soll dass ich nicht auch ein ganz großer NY Hörer bin und deshalb über drdvnyg auf musikzirkus gelandet bin und eben jetzt auch hier bei euch.
Treffen würde ich mich schon sehr gerne mit euch, aber leider wohne ich in Süddeutschland, aber mal sehen wenn ich mal wieder meinen Sohn in Berlin besuche, wer weiß?
Musik -hören -lesen -quatschen = goil !!!!
Übrigens was ich ebenfalls in den letzten Wochen sehrviel gehört habe : Theme Time Radio Hour = von Bob Dylan! kennt ihr das?
lg :-P javascript:void(0);
-hpg


Hey goehp@t-online.de !
Herzlich willkommen hier
Eigentlich solltest Du hier einen eigenen thread aufmachen, damit wir Radiot's Zappa thread not so zerschiessen 8)
index.php?f=18

Ich bin übrigens auch aus Süddeutschland, na ja, so mehr aus der "Mitte". Wohne bei Heidelberg

Zappa in Mannheim habe ich 1986 leider nicht gesehen.
1980 habe ich Zappa in Mannheim für das Konzert von led Zeppelin in Mannheim saussen lassen müssen (Geld für beide tickets hatte ich damals als Lehrling nicht). Wie es sich rausstellte, war es die falsche Entscheidung, denn das Led Zeppelin konzert war so was von laaaangweilig !

Ja, und zwei Jahre später war ich beim "legendären" Zappa Auftritt Open Air in Mannheim, als er bei einem heftigen Gewitter das Konzert nach 12 Minuten abgebrochen hat und auch nach dem Gewitter nicht mehr kam.

Auf jeden Fall bin ich Zappa Fan seit ende der 70ger und habe auch ziemlich viel auf CD von ihm, ausserdem Unmengen von nicht offiziell veröffentlichten Live-shows.

Ich gehe auch gerne zu Konzerten, aber nicht zu den "grossen, teueren", sondern bevorzuge mehr kleinerer, intimere locations. Leider gibt es im Umkreis von Heidelberg da nicth wirklich viele...

Neil Young mag ich übrigens auch sehr
Mit Bob Dylan habe ich es nicht so.
:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Well, listen everybody
To what I got to say
There's hope for tomorrow
If we wake up today

::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::
nach unten nach oben
goehp@t-online.de
 
Avatar
Betreff: Re: Frank Zappa - Sleep Dirt  -  Gepostet: 17.12.2014 - 17:22 Uhr  -  
Wohnen tu ich in Bad Rappenau, also auch net soweit weg von Heidelberg.
gehe da hin und wieder zu Veranstaltungen von ENJOY Jazz!

Neil Young habe ich mit Crazy Horse in Stuttgart 2013 zuletzt gesehen. Zuvor 1996 (Arc-Welt Tour in Frankfurt und 1976 (Solo) in HD-Eppelheim + 1987 mit C H .

Zappa in Mannheim war geil(das war übrigens 1988, sorry, habs grad noch auf der Karte übertprüft): Werde nie seine Coverversionen von Stairway 2 Haven, I am the Walrus und Ring of Fire (gibts auf: The Best Band you never heard - Live!!!) vergessen.
Auf das Konzert mit dem Ensemble of Modern Art in Frankfurt (wäre letzte Gelegenheit gewesen ihn live zu sehen) hab ich es dann doch nicht geschaft. Leider.
Jetzt wo ich grad das schreibe läuft Apostrophe (`) - passt!!!

wegen eigenem Thread: ????!!! muss das mal cheggggen wies geht!
nach unten nach oben
Trurl offline
Konstrukteur & Frikadellenbändiger
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY 
Alter:
Beiträge: 12789
Dabei seit: 05 / 2006
Private Nachricht
Betreff: Re: Frank Zappa - Sleep Dirt  -  Gepostet: 17.12.2014 - 17:42 Uhr  -  
Zitat geschrieben von Proggy

Hi "goeph",
willkommen in der Manege! Es sind alles nette Typen hier, welche NICHT heimlich Klöpse essen, sondern schlau warten, bis sich die Personenzahl verringert hat! Auf Klopsanzahl! :D

BROWN SHOES DON`T MAKE IT!

LG Proggy


Müssen Du und radiot in dieser schmerzenden Wunde stochern ? :lol

Twister, walte Deines Amtes

Trurl
Von den Sternen kommen wir, zu den Sternen gehen wir.
Das Leben ist nur eine Reise in die Fremde


Danzelot von Silbendrechsler


Eine andere Seite, bei der ich mitarbeite
nach unten nach oben
nixwas
 
Avatar
Betreff: Sleep Dirt reissue  -  Gepostet: 05.07.2015 - 16:07 Uhr  -  
Hallo da draussen !

Ich bin ganz neu hier, bin gerade über Radiots Zappa-Thema gestolpert. Der hat mich nicht mehr losgelassen, drum bin ich jetzt angemeldet.

Schon als ich mir vor vielen Jahren die CD-Version von Sleep Dirt kaufte (weil meine LP irgendwie abhanden gekommen war), stellte ich Veränderungen fest, insbesonders den aufgesetzt wirkenden Gesang dieser Mrs. Harris. Es gelang mir nicht, Frank Zappas Absichten dazu herauszufinden; gefallen haben mir seine edits nicht, ich trauere immer noch der LP nach. Was Radiot in seiner hervorragenden Rezension uns allerdings vorenthält, oder schlichtweg nicht bemerkt hat, ist: Eines der mit Singstimme ergänzten Stücke enthielt früher einen Posaunen-Track (Bruce Fowler), der nach meinem Geschmack viel besser zum Charakter des Stücks passte. Leider habe ich den Titel vergessen.
Aber: est ist wieder Hoffnung für die Puristen ! Ein Freund aus den USA sagte mir kürzlich, dass das Label Universal Records die LP originalgetreu als CD-Reissue herausgebracht habe, vor einigen Jahren. Kann das vielleicht jemand hier bestätigen, vielleicht Radiot? Andernfalls werde ich mich hurtig auf die Suche begeben.
Und hier noch meine Empfehlung für an Zappa Interessierte, in ähnlichem Stil komponiert: "Studio Tan" und "Orchestral Favourites"

..
nach unten nach oben
radiot offline
DJ
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: GERMANY  Berlin
Alter: 62
Beiträge: 3256
Dabei seit: 05 / 2008
Private Nachricht
Betreff: Re: Dezember 2014 - Frank Zappa - Sleep Dirt  -  Gepostet: 05.07.2015 - 19:59 Uhr  -  
Zitat geschrieben von nixwas

Hallo da draussen !

Ich bin ganz neu hier, bin gerade über Radiots Zappa-Thema gestolpert. Der hat mich nicht mehr losgelassen, drum bin ich jetzt angemeldet.

Schon als ich mir vor vielen Jahren die CD-Version von Sleep Dirt kaufte (weil meine LP irgendwie abhanden gekommen war), stellte ich Veränderungen fest, insbesonders den aufgesetzt wirkenden Gesang dieser Mrs. Harris. Es gelang mir nicht, Frank Zappas Absichten dazu herauszufinden; gefallen haben mir seine edits nicht, ich trauere immer noch der LP nach. Was Radiot in seiner hervorragenden Rezension uns allerdings vorenthält, oder schlichtweg nicht bemerkt hat, ist: Eines der mit Singstimme ergänzten Stücke enthielt früher einen Posaunen-Track (Bruce Fowler), der nach meinem Geschmack viel besser zum Charakter des Stücks passte. Leider habe ich den Titel vergessen.
Aber: est ist wieder Hoffnung für die Puristen ! Ein Freund aus den USA sagte mir kürzlich, dass das Label Universal Records die LP originalgetreu als CD-Reissue herausgebracht habe, vor einigen Jahren. Kann das vielleicht jemand hier bestätigen, vielleicht Radiot? Andernfalls werde ich mich hurtig auf die Suche begeben.
Und hier noch meine Empfehlung für an Zappa Interessierte, in ähnlichem Stil komponiert: "Studio Tan" und "Orchestral Favourites"

..


Hallo nixwas!

Willkommen!

Über Zappa stolpern, nun, das ist schon so manchem passiert. Im Positiven wie im Negativen.

Zu deiner Anmerkung:

Was Radiot in seiner hervorragenden Rezension uns allerdings vorenthält, oder schlichtweg nicht bemerkt hat, ist: Eines der mit Singstimme ergänzten Stücke enthielt früher einen Posaunen-Track (Bruce Fowler), der nach meinem Geschmack viel besser zum Charakter des Stücks passte. Leider habe ich den Titel vergessen.

Nach kurzer Recherche: Da gibt die Literatur nichts dazu her. Und in den Credits zu beiden CD-Ausgaben - auch auf ihnen zu hören - ist in den Gesangstiteln mit Thana Harris kein Bruce Fowler aufgeführt. Fowler wird nur für "Regyptian Strut" mit "all brass" erwähnt. Dies ist dann auch der einzige Titel auf der Platte mit Bruce Fowler bzw. mit Gebläse. Und die "Gesangstitel" mit Thana Harris - "Flambay" (Flambé auf Läther) und "Time Is Money" enthalten in den anderen (identisch mit den Originalen) Versionen (also nur noch auf "Läther" zu finden?) auch kein Gebläse bzw. Posaunenspiel von Bruce Fowler, jedenfalls nicht so weit ich dies momentan überblicke.
Möglicherweise gibt es noch andere Veröffentlichungen, aber die Literatur dazu gibt dies nicht her, wie schon erwähnt.
Was die Originalplattenversionen betrifft, erschienen diese 2012 tatsächlich bei Universal auf CD. Bei der 3 CD's für 15€ Aktion im A. habe ich mich da mit einigen CD's versorgt. Also mit denen, von denen ich meinte, die müssten es nochmals sein. Es waren dann wohl doch an die 20 Stück... :D
"Sleep Dirt" "mastered by Bob Ludwig", "Vaultmeisterment & Analog Transfers by Joe Travers, March 2012, UMRK".

Look here:
http://www.amazon.de/Sleep-Dir...sleep+dirt

Damals für 15 kosten die Dinger im triple um die 50€. In einschlägigen Läden neu auch wieder weit über 10€, gebraucht natürlich günstiger.

radiot grüßt! 8)


P.S.: Es sind natürlich drei "Gesangstitel" mit Thana Harris, "Spiders of Destiny" habe ich glatt unterschlagen. Aber Bruce Fowler ist als Bläser von "all brass" nur in "Regyptian Strut" erwähnt und zu hören.
"Twist and Shout" riefen die Beatles, und die Nachbarn riefen zurück: "Mach' die Musik leiser".
(Thomas Steinfeld "Riff - Tonspuren des Lebens", Dumont-Verlag 2000)
Dieser Post wurde 1 mal bearbeitet. Letzte Editierung: 07.07.2015 - 12:56 Uhr von radiot.
nach unten nach oben
nixe offline
Toningenieur
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: GERMANY  am Rande von NDS
Alter: 55
Beiträge: 7047
Dabei seit: 10 / 2015
Private Nachricht
Betreff: Re: Dezember 2014 - Frank Zappa - Sleep Dirt  -  Gepostet: 11.11.2015 - 10:52 Uhr  -  
Ich habe die instrumental Fassung von Flambay auch nur einmal hören dürfen & war sauer, auf das was ich hier zu hören bekam!!!
Tschüß
nixe



!!!I like Prog!!!

!!!Wenn die Sonne der Kultur niedrig steht, werfen selbst Zwerge lange Schatten!!!
nach unten nach oben
 


Registrierte in diesem Topic
Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Cookies von diesem Forum entfernen  •  FAQ / Hilfe  •  Teamseite  •  Impressum   |  Aktuelle Ortszeit: 24.11.2017 - 21:24