schließen

Loginbox

Trage bitte in die nachfolgenden Felder Deinen Benutzernamen und Kennwort ein, um Dich einzuloggen.


  • Username:
  • Passwort:
  •  
  • Bei jedem Besuch automatisch einloggen.


  •  

Information


Hinweis nach EU Cookierichtlinie
Diese Seite verwendet Cookies, um den Login und ungelesen Markierungen zu verwalten. Mit dem surfen auf dieser Seite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mit der Option ganz unten auf der Seite "Cookies von diesem Forum entfernen" kannst Du alle Cookies, die von diesem Forum gesetzt wurden, von Deinem Computer entfernen lassen.  

schließen

Donald Ray Pollock



radiot offline
DJ
Avatar
Themenstarter
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: GERMANY  Berlin
Alter: 62
Beiträge: 3254
Dabei seit: 05 / 2008
Private Nachricht
Betreff: Donald Ray Pollock  -  Gepostet: 06.03.2015 - 20:05 Uhr  -  
Ich fange mal verkehrt rum an, da ich die Bücher auch so gelesen habe, d.h. das zweite zuerst und das erste als zweites. Alles klar?



Nr.2 von Donald Ray Pollock "Das Handwerk des Teufels", Heyne Hard Core (aber nicht Hardcover, sondern Paperback!), 2. Auflage 2013

Ich zitiere mal nur einen Satz vom Klappentext:

"Die Hoffnung stirbt immer zuletzt. Aber sie stirbt."

60er Jahre, US-Amerika von der tristesten Seite, da möchte ich nicht tot übern Zaun hängen. Die Story ist fast wie ein Krimi geschrieben, aber für mich eigentlich nur eine Beschreibung eines sehr, sehr dunklen Etwas, einem Jammertal, in dem Menschen Leben müssen.
Lesen und ein eigenes Urteil bilden. Also, wer sich vor gar nichts fürchtet, sollte das Buch lesen...



Nr. 1 von Donald Ray Pollock "Knockemstiff", Heyne Hard Core, 2015.

Auch hier ein sehr treffendes Zitat vom Klappentext:

"Der Amerikanische Traum stirbt in der Provinz."

Pollock beschreibt Knockemstiff, Ohio, ein Kaff "in der weiten Leere des Mittleren Westens".

Nach dem Lesen war ich ziemlich froh, hier geboren zu sein...

radiot grüßt! 8)
"Twist and Shout" riefen die Beatles, und die Nachbarn riefen zurück: "Mach' die Musik leiser".
(Thomas Steinfeld "Riff - Tonspuren des Lebens", Dumont-Verlag 2000)
nach unten nach oben
Proggy offline
Toningenieur
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: GERMANY 
Alter: 54
Beiträge: 6830
Dabei seit: 06 / 2014
Private Nachricht
Betreff: Re: Donald Ray Pollock  -  Gepostet: 06.03.2015 - 20:32 Uhr  -  
Zitat geschrieben von radiot

Ich fange mal verkehrt rum an, da ich die Bücher auch so gelesen habe, d.h. das zweite zuerst und das erste als zweites. Alles klar?



Nr.2 von Donald Ray Pollock "Das Handwerk des Teufels", Heyne Hard Core (aber nicht Hardcover, sondern Paperback!), 2. Auflage 2013

Ich zitiere mal nur einen Satz vom Klappentext:

"Die Hoffnung stirbt immer zuletzt. Aber sie stirbt."

60er Jahre, US-Amerika von der tristesten Seite, da möchte ich nicht tot übern Zaun hängen. Die Story ist fast wie ein Krimi geschrieben, aber für mich eigentlich nur eine Beschreibung eines sehr, sehr dunklen Etwas, einem Jammertal, in dem Menschen Leben müssen.
Lesen und ein eigenes Urteil bilden. Also, wer sich vor gar nichts fürchtet, sollte das Buch lesen...



Nr. 1 von Donald Ray Pollock "Knockemstiff", Heyne Hard Core, 2015.

Auch hier ein sehr treffendes Zitat vom Klappentext:

"Der Amerikanische Traum stirbt in der Provinz."

Pollock beschreibt Knockemstiff, Ohio, ein Kaff "in der weiten Leere des Mittleren Westens".

Nach dem Lesen war ich ziemlich froh, hier geboren zu sein...

radiot grüßt! 8)


Danke für die Vorstellung!
Liegt morgen bei meinem Weibchen im Warenkorb! Da wett" ich!
LG
nach unten nach oben
 


Registrierte in diesem Topic
Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Cookies von diesem Forum entfernen  •  FAQ / Hilfe  •  Teamseite  •  Impressum   |  Aktuelle Ortszeit: 22.11.2017 - 06:25