schließen

Loginbox

Trage bitte in die nachfolgenden Felder Deinen Benutzernamen und Kennwort ein, um Dich einzuloggen.


  • Username:
  • Passwort:
  •  
  • Bei jedem Besuch automatisch einloggen.


  •  

Information


Hinweis nach EU Cookierichtlinie
Diese Seite verwendet Cookies, um den Login und ungelesen Markierungen zu verwalten. Mit dem surfen auf dieser Seite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mit der Option ganz unten auf der Seite "Cookies von diesem Forum entfernen" kannst Du alle Cookies, die von diesem Forum gesetzt wurden, von Deinem Computer entfernen lassen.  

schließen

April 2015 - The Feelies

Wiederentdeckt im April '15

badMoon offline
Produzent
Avatar
Themenstarter
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY 
Alter:
Beiträge: 12216
Dabei seit: 06 / 2008
Private Nachricht
Betreff: April 2015 - The Feelies  -  Gepostet: 01.04.2015 - 06:45 Uhr  -  
The Feelies - Crazy Rhythms und andere

Ende 1980 erhielt ich einen sogenannten "heißen Tipp", unbedingt in die Erstveröffentlichung einer jungen Band namens "The Feelies" hineinzuhören. Damals traute ich noch diesen heißen Tipps, und im Plattenladen meines Vertrauens wurde, nicht angetestet, Vinyl gegen Bares getauscht. In freudiger Erwartung ob der mich erwartenden Töne wurde die Platte sorgsam aus der Hülle genommen, der Dual angeworfen und auf die ersten Klänge dieser Newcomer gewartet.

Jesses, was war das? Ich glaube, es hatte nicht lange gedauert, da kam ich in Versuchung, die Geschwindigkeit des Plattendrehers auf "78upm" zu schalten, sodass das Ereignis schneller vorübergehen mag. Ich bin mir heute auch nicht mehr sicher, ob der Neuling bereits vor oder erst nach Seite zwei für viele Jahre im Plattenschrank verschwand. Schätze müssen schließlich gehütet werden.

Anno 2015, Ende Februar war es, stöberte ich mal wieder durch die Plattensammlung, um zwei, drei Exemplare dekorativ auf der Bilderleiste zu platzieren. Mit unter den Auserwählten: The Feelies, Crazy Rhythms. Leichte Neugier überkam mich zu wissen, was ich mir in jungen Jahren unter den Nagel gerissen haben mag. Und was so lange im Regal vor sich hindümpelte. Der Dual wurde mittlerweile durch einen Sony ersetzt. Und Sony ward vor Wochen vom Stromnetz getrennt, sodass Youtube herhalten musste. Also ran an den Rechner, die Kopfhörer aufgesetzt und auf Feelie-Suche. Youtube lässt da kaum im Stich, und schnell wurde ich fündig. Und lauschte.

Jesses, was war das? Was dümpelte da so lange ungehört im Regal? Irgendwie war ich fasziniert von diesen ersten Klängen, die leicht naiv in die Kopfhörer geschickt wurden. The Feelies. Wer war das denn überhaupt? Und was wäre zu der Platte zu sagen?

The Feelies, eine junge Rockband aus New Jersey, gründeten sich 1976 und hatten, zumindest in der Urbesetzung, Bestand bis 1992. In dieser Zeit nahmen sie vier Platten auf (Crazy Rhythms/1980, nach einer fünfjährigen Trennung erschienen dann The Good Earth/1986, Only LIfe/1988, Time For A Witness/1991). Die Bandmitglieder schienen anfangs gerade dem Konfirmationsanzug entwachsen, so jung-naiv wirken sie auf dem Plattencover. Der Kleidungsstil tat sein übriges dazu: Brav mit Pullunder, im zugeknöpften Poloshirt oder Hemd, wirken sie eher wie Jugendliche, die der künftigen Schwiegermutter einen Antrittsbesuch abstatten wollen. Auf die Idee, dass hier stark gitarrenorientierter New Wave oder Punk serviert wird, wird man beim Blick in diese Gesichter nicht kommen.

[Die Band]

* Glen Mercer Gesang, Gitarre
* Bill Million Gesang, Gitarre
* Keith Clayton Bass (bis 1982)
* Vinny de Nunzio Schlagzeug (bis 1978)

* Anton Fier Schlagzeug (1978 bis 1982)
* David Weckerman Percussion (ab 1983)
* Brenda Sauter Bass, Gesang (ab 1983)
* Stanley Demeski Schlagzeug (ab 1983)


Ein Zufall wollte es wohl, dass das Plattenlabel "Stiff Records" 1980 auf die Band aufmerksam wurde und sie unter Vertrag nahm. Schnell wurde die LP "Crazy Rhythms" und als Single daraus eine Coverversion des Songs "Everybody’s Got Something to Hide" der Beatles veröffentlicht.

[youtube]k5o1-HxaRFM[/youtube]

In ihrer Heimat erlangten die Feelies eine Art Kultstatus. Nicht unberechtigt, stellen sich Vergleiche mit den Talking Heads oder Modern Lovers ein. Laut Wikipedia soll das Debutalbum der Feelies großen Einfluss auf die Musik der R.E.M. gehabt haben, The Feelies selber fühlten sich von The Velvet Underground und Lou Reed beeinflusst.

Crazy Rhythms enthält insgesamt 10 Songs, neben dem Beatles-Cover enthält die LP eine weitere Coverversion: Paint It Black der Rolling Stones. Ganz schön mutig, Jungs. Aber - nicht übel, wie das schön herrlich auf Punk getrimmt wurde.

Eröffnet wird "Crazy Rhythms" mit "The Boy With The Perpetual Nervousness" - ein Song, der so nervös und hibbelig klingt wie es sein Titel verspricht. Der Gesang erinnert in der Tat ein wenig an den David Byrnes', wie er ihn in der Frühphase der Talking Heads zelebrierte. Aus meiner Sicht wurde mit diesem Stück ein guter Opener gewählt.

The Boy With The Perpetual Nervousness

Crazy Rhythms ist ein Wechselbad zwischen kurzen, knackigen Songs und einiger Stücke, die über die fünf-Minuten-Marke hinausgehen. Allen jedoch ist die präsente Gitarre, das Gedresche auf die Drums und der oft schrill-heisere Gesang gemein. Eine Scheibe, die sich bestens in den Werken damaliger Punk- und New Wave Bands einreiht. Und glaubt man den im www zu findenden Informationen, so haben die Feelies nur deswegen keinen großen Bekanntheitsgrad erreicht, weil sie sich konsequent weigerten, Tourneen zu bestreiten. Schade eigentlich. Aber zumindest war ihnen bis zur ersten Trennung ihr Insiderstatus geblieben. Und das hatte ja auch was.

[youtube]bnDw8JvLO3E[/youtube]

Mercer, Million und Weckerman vereinten sich nach der Trennung der Feelies 1980 erneut und begannen 1985 mit Bassistin Brenda Sauter und Drummer Stanley Demeski einen Neuanfang. Co-Produzent des neuen Albums „The Good Earth“ (1986, auf Coyote erschienen) war R.E.M.s Peter Buck; eine eigenproduzierte EP namens „No One Knows“ kam ebenfalls heraus. Der Entschluss, auf Tournee zu gehen (sie spielten u.a. als Vorgruppe von Lou Reed und R.E.M.), eröffnete ihnen einen größeren Bekanntheitsgrad. Gerade in Europa wurden die Tourneen sehr begrüßt. Jedoch kamen The Feelies nie so groß heraus wie andere namhafte Bands aus der Punk- und New Wave - Szene. Interessanterweise waren die Platten der Feelies im Ausland lange Zeit lediglich über einen Germany-Import zu bekommen. Ob dies auch heute noch so ist, weiß ich nicht zu sagen.

Und was das Hervorkramen dieser LP sowie das Youtube-Gestöbere auch noch mit sich brachte, ...die LP "Crazy Rhythms" wurde durch eine CD ergänzt, ebenso fühlen sich nun auch die beiden Alben "The Good Earth" und "Only LIfe" im Regal wohl. The Good Earth, nach einer kurzen Trennungsphase der Band mit einem Abstand von sechs Jahren nach ihrem Debut aufgenommen, wirkt auf mich am reifesten. Das Unschuldige, die Verspieltheit des ersten Albums ist einer gewissen Professionalität gewichen, ohne dass jedoch auf Chartplatzierungen geschielt wird. Ein rundes Album, dennoch mit Ecken und Kanten und deshalb nicht weniger spannend als Crazy Rhythms. Fast nahtlos schließt hier "Only Life" an. Beiden Alben, The Good Earth sowie Only Life, haben gemeinsam, dass darauf einige schöne, melodiöse Gitarrensongs zu finden sind, die dem Erstling verwehrt blieben.

Nun bin ich gespannt, was das nächste Kramen in der Plattensammlung hervorbringen mag. Die Cover auf der Bilderleiste werden ca. alle zwei, drei Monate ausgetauscht. Viel Zeit für Musi jenseits des Plattenschrankes...

Crazy Rhythms - Moscow Nights

[youtube]OL6o9J6y0Z8[/youtube]

The Good Earth - On The Roof

[youtube]aooxBpp8Gr4[/youtube]

The Good Earth - Slipping Into Something

[youtube]PiDNxvw_oQ4[/youtube]

Only Life - Away

[youtube]VBNOgmy5kxY[/youtube]

Only Life - Higher Ground

[youtube]zuxwEmiMQlQ[/youtube]


The Feelies - Website
Käse immer unten.
Dieser Post wurde 2 mal bearbeitet. Letzte Editierung: 01.04.2015 - 07:37 Uhr von badMoon.
nach unten nach oben
Stattmeister offline
Toningenieur
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY  Meinerzhagen
Alter: 53
Beiträge: 6700
Dabei seit: 08 / 2009
Private Nachricht
Betreff: Re: April 2015 - The Feelies  -  Gepostet: 01.04.2015 - 08:44 Uhr  -  
Nette Geschichte, manche Perlen erschliessen sich einem halt erst im reifen Alter. :D Die Songs, die ich hier kurz anspielte, gehen gut ins Ohr. Feine Wiederentdeckung einer Band von der ich vorhher nie gehört habe.
To live without my music would be impossible to do - "Music", John Miles.
nach unten nach oben
Moniek offline
DJ
Avatar
Geschlecht: weiblich
Herkunft: GERMANY  Hannover 30451
Alter: 67
Beiträge: 3276
Dabei seit: 07 / 2008
Private Nachricht
Betreff: Re: April 2015 - The Feelies  -  Gepostet: 01.04.2015 - 12:58 Uhr  -  
Da schließe ich mich mal dem vorhergenden Post an, geht gut ins Ohr, flotte Rhytmen,
nicht uninteressant.
Auf jeden Fall werde ich mich damit noch weiter beschäftigen.
Danke für die Vorstellung.
LG von MOni
Ich habe meine Meinung, verwirren Sie mich nicht mit Tatsachen.
nach unten nach oben
Psychrockfan offline
Musiklexikon
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: keine Angabe 
Alter: 65
Beiträge: 1071
Dabei seit: 07 / 2013
Private Nachricht
Betreff: Re: April 2015 - The Feelies  -  Gepostet: 01.04.2015 - 13:14 Uhr  -  
... Jau , die Platten steh'n hier auch schon lange im Archiv

:)
...im Zweifel immer VINYL
nach unten nach oben
sunny offline
Toningenieur
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: keine Angabe 
Alter: 55
Beiträge: 9298
Dabei seit: 05 / 2011
Private Nachricht
Betreff: Re: April 2015 - The Feelies  -  Gepostet: 03.04.2015 - 21:08 Uhr  -  
Vielen Dank für die Vorstellung.
Ich denke ein Album habe ich von denen, muss mal kramen und es wieder laufen lassen.
rockige Grüße Sunny
nach unten nach oben
badger offline
Musiklexikon
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: IRELAND  sankt augustin
Alter: 63
Beiträge: 2272
Dabei seit: 08 / 2008
Private Nachricht
Betreff: Re: April 2015 - The Feelies  -  Gepostet: 28.04.2015 - 22:12 Uhr  -  
Zitat geschrieben von sunny

Vielen Dank für die Vorstellung.
Ich denke ein Album habe ich von denen, muss mal kramen und es wieder laufen lassen.


nette band, die uns damals als das nonplusultra im powerpop angepriesen wurden.

was ich dann hörte, ließ sich dann aber doch nicht mit Cars, Shoes, Knack oder konsorten
gleichsetzen; stattdessen habe ich auch die o.a. reminiszenzen an die Velvets und auch
wieder an REM gehört.

für eine platte war das ganz angenehm; Crazy Rhytms kommt recht manierlich und ich denke,
die ausgsprochene empfehlung kann man mittragen.

eine zweite Feelies hat sich dann aber wohl kaum jemand ins regal gestellt... oder?
dachse die bellen, beißen auch!
nach unten nach oben
 


Registrierte in diesem Topic
Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Cookies von diesem Forum entfernen  •  FAQ / Hilfe  •  Teamseite  •  Impressum   |  Aktuelle Ortszeit: 18.11.2017 - 11:09