Hochauflösende Tonträger?

 
Meister Proper
 
Avatar
 
Betreff:

Hochauflösende Tonträger?

 · 
Gepostet: 03.05.2015 - 13:56 Uhr  ·  #1
Besitzt jemand von euch welche? Falls ja,welche? Haben manche vielleicht sogar eine richtige Sammlung? Wie beurteilt ihr den Markt? Hört ihr Unterschiede? Favorisiert ihr SACD,Blu-ray Audio, HD-DVD oder ein anderes Formart?

Ich kam bisher noch nicht in den Genuss. Wäre aber beim ein oder anderen Album schon in Versuchung,falls das Geld stimmen sollte. Außerdem müsste ich die Möglichkeit bekommen den Unterschied zu hören,falls es ihn gibt. Was hochauflösende Tonträger angeht,gehen die Meinungen doch ziemlich weit auseinander. Ich habe immerhin die ein oder andere Blu-ray Audio auf meinem Wunschzettel,weswegen mich eure Erfahrungen und Meinungen interessieren würden.
Konstrukteur & Frikadellenbändiger
Avatar
Geschlecht:
Alter: 59
Beiträge: 13775
Dabei seit: 05 / 2006
Betreff:

Re: Hochauflösende Tonträger?

 · 
Gepostet: 03.05.2015 - 14:13 Uhr  ·  #2
ich weiss nicht, ob meine Anlage ausreicht, die Unterschiede wirklich darzustellen und ob meine Ohren dass auch noch hören. Manchmal denke ich, SACDs etc klingen besser als die entsprechende CD( Vom Vinyl ganz abgesehen ;-)), manchmal höre ich keine wirklichen Unterschiede.

Was mich aber an diesen Teilen wirklich reizt, sind die oft vorhandenen 5.1.-Mixe oder die Beigabe der alten Quadrophonieaufnahmen in den alten 4.0 Abmischungen. Deswegen kaufe ich mir die Dinger so gern. Tubular Bells z.B. höre ich am liebsten in der alten SQ-Abmischung, die es auf der SACD gibt und obwohl die neue 5.1. Aufnahme evtl. besser klingt, diese ist für mich die authentische. Ebenso Pink Floyds Dark Side oder WYWH. Auch da geht nichts für mich über Quadro oder 5.1. Ich kenne die Teile noch als Quadrophonie-Lps :-) Dagegen ist Stereo einfach nur langweilig

trurl
Toningenieur
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Hämburch
Alter: 57
Beiträge: 6355
Dabei seit: 02 / 2012
Betreff:

Re: Hochauflösende Tonträger?

 · 
Gepostet: 03.05.2015 - 18:34 Uhr  ·  #3
Ich behaupte schon, komprimierte Audiodateien von unkomprimierten "Standards", die mit 44.1 kHz gesampelt wurden, akustisch unterscheiden zu können, zumindestens wenn wir von höheren Kompressionsraten reden.
Ich habe aber schon SACDs auf wirklich tollen Anlagen zu ihrem CD-Pendant gehört und keinen Unterschied feststellen können. Wie Trurl schon sagt, wenn man räumliche Effekte haben möchte, bieten sich solche Digitalisierungen an.
Das ist aber nur eine Frage der Sampling-Rate, nicht der Kanäle. Ich behaupte, dass man es zumindestens in unserem Alter nicht mehr wirklich hören kann.
Es würde schon helfen, die 44.1 kHz mit vernünftigen Mastern zu bestücken - und nicht diesen AAD-Müll aus den Ende 80ern/Anfang 90ern.
Und vor dem Loudness-War schützt uns leider auch keine höhere Samplingrate, sondern nur ein musikverständiger Toningenieur am Mischpult!
DJ
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Berlin
Alter: 63
Beiträge: 3997
Dabei seit: 05 / 2008
Betreff:

Re: Hochauflösende Tonträger?

 · 
Gepostet: 03.05.2015 - 19:12 Uhr  ·  #4
Zitat geschrieben von frimp

Ich behaupte schon, komprimierte Audiodateien von unkomprimierten "Standards", die mit 44.1 kHz gesampelt wurden, akustisch unterscheiden zu können, zumindestens wenn wir von höheren Kompressionsraten reden.
Ich habe aber schon SACDs auf wirklich tollen Anlagen zu ihrem CD-Pendant gehört und keinen Unterschied feststellen können. Wie Trurl schon sagt, wenn man räumliche Effekte haben möchte, bieten sich solche Digitalisierungen an.
Das ist aber nur eine Frage der Sampling-Rate, nicht der Kanäle. Ich behaupte, dass man es zumindestens in unserem Alter nicht mehr wirklich hören kann.
Es würde schon helfen, die 44.1 kHz mit vernünftigen Mastern zu bestücken - und nicht diesen AAD-Müll aus den Ende 80ern/Anfang 90ern.
Und vor dem Loudness-War schützt uns leider auch keine höhere Samplingrate, sondern nur ein musikverständiger Toningenieur am Mischpult!


Was "AAD-Müll" betrifft, gibt es aber auch hervorragende Aufnahmen; gut, die die ich unlängst wieder hörte, stammt aus 1975!
Sonst kann ich dir aber durchaus zustimmen.



Leider ist es nicht das Originalcover, LP und CD haben unterschiedliche Cover, warum auch immer. Aber darum geht es nicht. Aufgenommen wurde Tomasz Stankos ECM-Platte "Balladyna" (Stanko tp, Tomasz Szukalski ts & ss, Dave Holland bass & Edvard Vesala drums) 1975 im Tonstudio Bauer, Ludwigsburg. Engineer Martin Wieland & Producer natürlich Manfred Eicher. Ein Traum einer Aufnahme, viel besseres gibt es kaum. Abgesehen davon, dass die Musik natürlich "Jazz" ist! Das Tonstudio Bauer gibt es heute noch und sie fahren ihre Aufnahmen immer noch zum Teil auf den alten analogen Mischpultmöhren von damals und nehmen mit den bekannten Mikrofonen bekannter Marken auf. Unbezahlbar und unersetzlich die Dinger. In irgendeiner Stereostereoplayaudio Zeitschrift war unlängst dieses Studio auch mal wieder Thema.

Und die Platte, also die Vinylausgabe (die ich Idiot in einem Anfall von Großherzigkeit mal verschenkte) habe ich jetzt wieder in gutem (hoffentlich) Zustand gefunden & gekauft. Muss sie nur noch abholen.

radiot grüßt! 8)
Toningenieur
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Meinerzhagen
Alter: 54
Beiträge: 7229
Dabei seit: 08 / 2009
Betreff:

Re: Hochauflösende Tonträger?

 · 
Gepostet: 04.05.2015 - 18:37 Uhr  ·  #5
Also ich habe vor einigen Jahren, als die SACD gepusht wurde, einen SACD-Player und natürlich auch zahlreiche Tonträger erworben. Ich habe jetzt nicht alle SACD mit der CD-Version verglichen, aber bei den Genesis-SACDs ist für mich ein deutlicher Unterschied auszumachen. Da war ich schon erstaunt was alles an Informationen vorhanden sein kann. Auch die Moody Blues-SACDs finde ich klanglich superb.

Ansonsten sind hier vorhanden: SHM-CDs, XRCDs, K2-HD-CDs sowie verschiedene MFSL-Aufnahmen (die eine deutliche Klangverbessserung bringen).

Sehr interessant finde ich allerdings Downloads in Studio-Master-Qualität (gibt es leider selten für unseren Musikgeschmack) bzw. HiRes-Aufnahmen als 96kHz oder 192 kHz. Da geht klanglich echt noch einiges zur "popeligen" CD!!
Toningenieur
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Kiel
Beiträge: 6774
Dabei seit: 11 / 2007
Betreff:

Re: Hochauflösende Tonträger?

 · 
Gepostet: 05.05.2015 - 15:41 Uhr  ·  #6
CD-Freak
Avatar
Geschlecht:
Alter: 51
Beiträge: 144
Dabei seit: 06 / 2013
Betreff:

Re: Hochauflösende Tonträger?

 · 
Gepostet: 06.05.2015 - 11:43 Uhr  ·  #7
Bei mir kommt aus Platzgründen seit Jahren sämtliche Musik auf den Server. Da die hochauflösenden Daten von SACDs aufgrund von Kopierschutzmaßnahmen nicht gerippt werden können (es sei denn, mit dubiosen Methoden), kommen die für mich nicht mehr in Frage. Das Gleiche gilt wohl für Blu-Ray-Audio.
Höher auflösende Audioformate halte ich aber grundsätzlich schon für sinnvoll, und ich habe zuletzt des Öfteren Alben als Hires-Downloads gekauft. Zumindest mit meiner Hardware (speziell D/A-Wandler und Ohren) scheint mir allerdings der Einfluss auf die Klangqualität durch die höhere Auflösung geringer zu sein (genauer: nicht eindeutig wahrnehmbar) als durch die Aufnahmequalität an sich. Wenn (falls) ich mir irgendwann mal echte High End-Komponenten leisten kann, hoffe ich auf einen höheren Nutzen. (Pech gehabt, wenn es doch nur an den Ohren gelegen haben sollte.)
Ein wenig Vorsicht bei Hires-Downloads ist übrigens vielleicht noch insofern angebracht, als unter "Hires" mitunter auch einfach hochgerechnete CD-Daten verkauft werden, wie dies vor einigen Monaten in der stereoplay berichtet wurde. Vermutlich ist solches bei SACDs usw. weniger zu erwarten.
Toningenieur
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Meinerzhagen
Alter: 54
Beiträge: 7229
Dabei seit: 08 / 2009
Betreff:

Re: Hochauflösende Tonträger?

 · 
Gepostet: 06.05.2015 - 18:06 Uhr  ·  #8
Zitat geschrieben von Jersch


Davon las ich neulich schon einmal in einer Hifi-Gazette. Unverschämter Preis. Aber der wird bestimmt den einen oder anderen Freak finden der ihn kauft.
Meister Proper
 
Avatar
 
Betreff:

Re: Hochauflösende Tonträger?

 · 
Gepostet: 06.05.2015 - 22:02 Uhr  ·  #9
Warum musste man überhaupt auf die Cd setzen :D Ich will so einen :love:
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.